Rosakakadu Hahn agressiv zur Henne

Diskutiere Rosakakadu Hahn agressiv zur Henne im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo Ina, wenns nicht zuviel Mühe macht, könntest Du zu diesem Bericht von Dir verlinken? Ich denke, das interessiert bestimmt viele.

  1. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ina, wenns nicht zuviel Mühe macht, könntest Du zu diesem Bericht von Dir verlinken? Ich denke, das interessiert bestimmt viele.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
  4. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du mir sagst wieso du diese Meinung nicht teilst,dann gerne^^

    Und in dem verlinkten Thread sind Bilder (wenn ich das richtig interpretiere) aber ich kann die leider nicht sehen bzw die öffnen sich bei mir nicht.....
     
  5. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Also die Bilder öffnen sich hier ganz normal, so wie ich das sehe, sind sie extern woanders hochgeladen. Ich befürchte fast, dass irgendein Blocker bei Dir werkelt. Aber Ferndiagnosen sind immer schwierig, leider.
     
  6. #25 Ina, 5. Februar 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Februar 2011
    Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Celil,

    diese Seite ist für dich bestimmt noch ganz interessant:

    warum gerade Kakadus

    Ich kann leider keinen Link verdecken, Chrissi, könntest du das für mich tun? Danke :-)
     
  7. #26 Alfred Klein, 5. Februar 2011
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Celil,

    Ich habe zwar Goffins, das Problem ist aber sehr ähnlich.
    Meine spielen auch, der Hahn tritt die Henne usw. Aber ohne Aufsicht kann ich die beiden nicht zusammen lassen. Der Hahn tickt öfters aus und jagt die Henne bis zur Erschöpfung, hat sie auch schon verletzt. Also fast wie bei Dir. Einziger Ausweg den ich gesehen habe: Ich halte die beiden getrennt. Nur während des Freifluges sind sie zusammen und dann klappt das in der Regel auch fast problemlos. Nur fast deswegen daß ich nicht mal zehn Minuten rausgehen kann ohne Sorge zu haben daß der Hahn wieder spinnt. Das ist schon öfters passiert und seitdem sperre ich einen weg wenn ich auch nur duschen gehe. Alle Versuche den Hahn irgendwie vom Jagen abzubringen haben nichts genützt. Da kann ich machen was ich will.
    Wird Dir letzten Endes wohl auch nichts anderes übrig bleiben befürchte ich.
     
  8. alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Alfred,

    hast Du Dich schon mal gefragt, warum Deine Kakadus nur beim Freigang verträglich miteinander sind? Wie kommt es eigentlich, dass sie in der Natur so überaus gesellig, verspielt und sanft zueinander sind? Was muss in Menschenobhut sein, dass sie auch hier sein können?

    Liebe Celil. Ich glaube, Rosakakadus sind sehr friedfertig. Aber bei der Enge würde ich auch einen Rappel kriegen. Dann ist da so ein Nistkasten und das Keimfutter macht so richtig wild. Das Tierchen ist ganz aufgeregt und will nun seinen ganzen Übermut los werden. Eigentlich will er seine Holde ja gar nicht angreifen, aber er kann gar nicht anders. Es gibt nichts, woran er sich sonst austoben kann. Dann haben sie so wahnsinnig viel Zeit, mit der sie nichts anzufangen wissen. Aus Näpfen zu futtern macht schnell satt und man hat immer noch zu viel Power. An Holz rum zu nagen ist ebenfalls auf Dauer zu eintönig. Außer seiner Holden gibt es sonst niemanden, an dem er sich "reiben" kann. Insgesamt ist das doch ziemlich öde. Also muss der Frust mal raus. Und weil Testosteron aggressiv macht, geht der Hahn auf die Henne und macht sie nieder.

    Ich träume schon seit langem von eigenen Rosakakadus. Ich würde sie nur als Gruppe in einer Großvoliere halten. Diese wäre reichlich strukturiert und auch mit viel Grün. Wenn da ein Pärchen turtelt und weg will, hätte ich für ein solches ein kleines Separee, wo sie ganz für sich sein können. Dann kommen die Kleinen und die ganze Familie käme wieder zum Schwarm zurück. Das wäre schön. Weil Kakadus ziemlich groß und auch reichlich laut sind, habe ich eben andere, kleinere Vögel, die aber fast genauso schön und interessant im Verhalten sind. Ihnen kann ich das alles bieten, was sie gerne als Lebensraum haben.

    Grüße, Alex
     
  9. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Alex hat es zuckersüß beschrieben .

    Da ist was drann was die Ina schreibt .

    Wieviel Futter für welche Lokomotion oder für welches : " Vorgegaukel einer optimalen Brut "

    Kakadus sind Luftakrobaten vor dem Herrn . Vieleicht etwas aggresiver wie andere . Was die Haltung aber anbelangt , werden Fehler bestraft . Meist mit dem Tod des weiblichen Vogels ( Henne / Hahn giebt es bei P apageien nicht ---auch wenn man dies hier immer wieder ließt ) .
    Die Rosas sind eigentlich vom Aggresionspotential eher " Schnarchnasen " . Da giebt es ganz andere Spezies , die diesbezüglich wesentlich rabiater zur Sache gehen .


    Dein männlicher Vogel braucht andere Abwechslungen wie seine Flamme .
    Wenn Du dies realisieren kannst , wird er von ihr ablassen .

    Meinst Du ein Sichtschutz ist eine Lösung ? Sag aber jetzt nicht ja .
    Wie oft ist hier zu lesen wie klug und anpassungsfähig die Pieper sind . Und das soll jetzt der männliche Vogel nicht rausbekommen wo der weibliche sitzt ? Obwohl dieser Augen im Kopf hat und in Kategorien denken kann ?

    Das glaubst Du jetzt nicht wirklich 8)

    MFG Jens
     
  10. Celil

    Celil Mitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mein nächster Schritt ist, die Ernährung von den Rosas umzustellen.... Taubendiätfutter und Großsittichfutter ohne Sonnenblumenkerne. Kein Keimfutter und Körnerfutter von Versele Laga (für Kakadus). Obst und Gemüse werde ich weiterhin füttern, aber neige schon selber von den Obstsorten, die sehr viel Energie beinhalten ab. Meine Henne sitz zu erst in einem seperatem Käfig, wo sie den Hahn sehen kann.
    Oft hatte ich den Hahn auch dabei beobachtet, das er sie immer von den Futterstellen weg drängte und selber alles fraß.
    Mit der Vergrößerung der Voliere ist noch in Planung.
    Heute habe ich mich mit zwei Rosakakadu Züchtern tele.. und die meinten, den Hahn die Flügel zu kürzen, damit die Henne doch eine Chance hat wegzufliegen. Die Züchter gaben mir ein paar Beispiele, wo ihre Kakadus in einer großen Außenvoliere ihre Weibchen getötet haben. Sie meinten aber auch das ist wiklich eine Ausnahme ist und das würden sie auch sonst bei was anderem nicht als Tipp vorschlagen.
    Werde dem Hahn zusätzlich verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten bieten um seine Energie abbauen zu können.
    Kann mir vorstellen das ein Sichtschutz nicht die Lösung für das "Problem" ist. Ist vielleicht eine Maßnahme die man versuchen kann...

    Viele Grüße Celil
     
  11. Celil

    Celil Mitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht hänge ich dem kleinen noch ein Boxsack um sich etwas abzureagieren ;)) (scherz)
    Nein ich hoffe natürlich das ich die beiden weiterhin behalten kann und ein besseres Leben bieten kann.

    Viele grüße Celil :-)
     
  12. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi Celil :

    das was du geschrieben hast , darauf wird dir sicherlich Chrissie oder Susanne antworten können . Die beiden haben sicherlich Rezepte im " Rucksack " um Deinem Pieper ( männlich ) eine streßfreiere Zeit bieten zu können .

    MFG Jens
     
  13. alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Celil,

    im Prinzip sind Deine Ansätze nicht schlecht - für den Anfang. Wenn Deine Züchter Dir erzählen, dass in einer großen AV die Kakadumännchen ihre Weibchen niedermachten (absolute Ausnahmen), dann haben sie Dir wahrscheinlich auch verschwiegen, wie die Kakadus darin untergebracht, vergesellschaftet und ernährt wurden, nicht war? Handelte es sich denn auch um Rosas? Das würde ich nämlich in diesem Zusammenhang bezweifeln.

    Dem Männchen die Flügel zu kürzen würde ich auf keinen Fall machen. Das kann ein Schuss nach hinten geben und der Kakadu fängt an zu rupfen vor lauter Frust und überschäumender Energie. Rosakakadus sind Vielflieger. Sie brauchen Bewegung um in eine Harmonie mit sich zu gelangen. Um Deine Rosas etwas von ihrer Übermutspalme herunterzuholen, kannst Du ihnen problemlos für eine Weile (ein-zwei Wochen) ausschließlich Kolbenhirse geben. Etwas Grünzeug dazu, fertig. Kein Nistkasten und auch kein Keimfutter bis sie eine großzügigere Unterkunft haben. Dann zusätzliche Kost nur ganz sparsam geben und ganz allmählich steigern, damit sich die Veränderungen äußerlich auch seelisch einspielen können. Fettreiche Saaten darfst Du ihnen auch geben, aber dann als Leckerli nebenbei oder als Zusatznahrung, die sie sich richtig erarbeiten müssen. Ein Paar Sonnenblumenkernchen einmal die Woche schaden auch nicht. Eiweißkost nicht vergessen, ab und zu brauchen sie auch diese. Meinen Sittichen habe ich zusätzlich Weichfutter für Drosseln angeboten. Ich denke, dass auch Kakadus davon gebrauch machen, wie ehedem meine Nymphen.

    Zur Ablenkung haben manche Halter auch schon Erfahrungen mit Begleitvogelarten gesammelt. Das halte ich für eine gute Idee, die allerdings auch mit Risiko verbunden ist und auch nur in großen Gehegen empfehlenswert erscheint. Rosellas z.B. können Kakadus schnell genug ausweichen und sind recht robust. Das ist aber ein Tipp, der mit Vorsicht zu genießen ist und noch mehr Erfahrungswerte und vor allem Wachsamkeit benötigt. Aggressionen werden dann aber nicht mehr am eigenen Partner ausgelebt und bei viel Bewegung verpuffen die Aggressionen auch bald.

    Grüße, Al
     
  14. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    @Alfriedo....da steht doch das es Rosakakdu-Züchter waren mit denen der User gesprochen hat.....und da der Rosakakadu gerade in Mode ist kennt man zwangsläufig viele Rosakakaduzüchter und allesamt haben Probleme mit den Aggressionen/Gattenmörder,auch bei dieser Spezies!!

    Und dein Tip mit dem "Begleitvogel" wird wohl öfter gemacht,aber nicht weil es dann alles schöner ist,sondern lediglich das der Hahn seine Aggressionen an denen auslassen kann,denn bei so so einem Nymphensitticht oder andererm Sittich ist der finanzielle Verlust nicht so gross als wenn die Kakaduhenne verendet!!
     
  15. Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Hallo,
    ich halte meine Rosas auch mit Nymphensittichen in einer Voliere, habe aber noch nie beobachtet, dass der Rosahahn in irgend einer Form agressiv gegen die Nymphen war. :+klugsche
    Er ist aber eh ein sehr lieber Hahn, der auch noch nie Stress mit meinen anderen Kakadus oder seiner Henne hatte...:freude:
    Trotzdem ist er sehr übermütig und spielt für sein Leben gerne, da kann ersich dann richtig abreagieren!!!
     
  16. alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Hi Dullkopp,

    genau das sollte ausgedrückt werden: Ablenkung und Abreagieren mit viel Bewegung. Da war nichts von "schöner" sondern von Risiko zu lesen.

    Aber kannst Du mir mal berichten, weshalb ausgerechnet die doch verhältnismäßig friedfertigen Rosas zu Gattenmördern werden? Selbst Tauben werden zu Gattenmördern. Es liegt einzig und allein daran, dass unsere Vorstellungen von Papageienhaltung mit den Vorstellungen von einem "vernünftigen" Leben seitens der Vögel inkompatibel sind! Daran lässt sich nicht rütteln!

    Grüße, Al
     
  17. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi Alex ;

    ich hätte da eine mögliche Antwort zu .

    Umadressiertes Verhalten unter zu engen Lebensbedingungen , sowie Reizarmut .

    MFG Jens
     
  18. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    in meinen Augen ist das sogar die absolut richtige Antwort und wurde mir auch von Experten so bestätigt.
     
  19. alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Reizarmut ja, aber nicht allein. Bewegungsarmut und überoptimale Ernährung kommen da noch hinzu. Hinzu kommt anstacheln des Bruttriebs mit allen natürlichen Begleiterscheinungen wie gesteigertes Aktivitätsbedürfnis ohne Ventile, gesteigerte Aggression ohne Adressat, hormonelle Änderungen des Stoffhaushalts, gesteigerte Aufmerksamkeit ohne Befriedigung ...

    Ist so ein wenig wie der Graf von MonteChristo, so eine Minivoliere mit ein Paar Holzstangen und Futternäpfen. Werden in Alcatras die finsteren Burschen mit einer Frau zusammen in eine Zelle gesetzt, was passiert wohl mit der? Da wird der Kakadu zum Zampano.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Daran kann man aber was ändern , was eigentlich nicht schwer sein sollte .

    MFG Jens
     
  22. #40 Alfred Klein, 6. Februar 2011
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Celil,

    Das empfohlene beschneiden der Flügel führt mit großer Wahrscheinlichkeit nicht zum Erfolg. So hat ein hier im Forum bekannter Kakadu -Bömmel- trotz flugunfähigkeit es fertig gebracht zwei Hennen zu töten. Nicht im Käfig sondern beim Freiflug.
    Laß also das Beschneiden der Flügel, es führt höchstens zu mehr Frust bei dem Hahn und demzufolge zu noch mehr Aggression.
     
Thema: Rosakakadu Hahn agressiv zur Henne
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rosakakadu aggressiv

    ,
  2. schwarmhaltung inkakakadu

    ,
  3. hahn ruppig zu henne vogelforen

    ,
  4. Rosakakadu hahn
Die Seite wird geladen...

Rosakakadu Hahn agressiv zur Henne - Ähnliche Themen

  1. Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?

    Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?: Hallo zusammen, nach dem Einholen von bestimmt 1000 vers. Meinungen steht unser Entschluss fest, wir bekommen in den nächsten 2,3 Wochen ein...
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  5. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...