Rupfen

Diskutiere Rupfen im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo, einige von Euch haben sicher auch das Problem, dass der Vogel rupft, obwohl er organisch gesund ist, keinen Parasitenbefall und sogar...

  1. Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!
    Hallo,

    einige von Euch haben sicher auch das Problem, dass der Vogel rupft, obwohl er organisch gesund ist, keinen Parasitenbefall und sogar einen Partner hat.

    Ich habe recht gute Erfahrungen mit folgendem Mittel auch bei langjährigen Rupfern gemacht:

    In der Apotheke Beerentraubenblättertee in Kräuterform (kein Pulver) kaufen.
    Zwei Esslöffel der Kräuter mit einem Liter kochenden Wasser aufgießen und 15 Minuten ziehen lassen, dann abseihen.

    Den noch heißen Tee in eine Blumespritze ohne chemische oder sonstige gefährliche Rückstände einfüllen und den Rupfer 3 mal täglich (morgens, mittags,abends,möglichst immer zur gleichen Zeit, nie als unmittelbare Reaktion auf das Rupfen) mit diesem Sud einsprühen. Der Sud sollte dabei immer warm sein, damit es für den Vogel nicht (zu) unangenehm wird. In der Mirkowelle erwärmen geht gut. Den einmal aufgebrühten Sud max. zwei Tage nutzen, dann neu ansetzen.

    Diese "Behandlung" drei Wochen am Stück durchführen, dann eine Woche Pause machen und schauen, ob der Vogel weiter rupft. Tut er es, die "Behandlung" wieder 3 Wochen fortsetzen und dann eine Woche Pause einlegen. Diese Zyklen bis zu 5 x hintereinander wiederholen, dann eine Pause von mindestens einem Monat einlegen.

    Der Beerentraubenblättertee dient beim Menschen zur Behandlung von Blasenkrankheiten und ist ausserordentlich bitter. Die Bitterstoffe bleiben am Rest-Gefieder und auf der Haut des Rupfers haften, es "schmeckt" dem Vogel daher nicht mehr, an seinenm (Rest-)Gefieder herumzurupfen.

    Deswegen auch immer die Pausen, der Vogel muss ja ab und zu eben doch "Gefiederpflege" betreiben. Wird der Partnervogel auch gerupft, muss man diesen "mitbehandeln".

    Die Inhaltsstoffe dieses Tees sind für den Vogel ungefährlich.

    Während der Behandlung bitte dem Vogel "Rupfspielzeug" anbieten, als da wären: Seile aus Sisal oder naturbelassener Baumwolle, alte, saubere Baumwollhandtücher und/oder Tücher aus anderen, naturbelassenen Stoffen.
    Korkeiche ist auch ein guter Rupfersatz, da sie beim Zerstören schön zerfleddert. Hat der Vogel Angst vor einem großen Stück Korkeiche, kann man diese gut zerkleinern und mit einem weichen, naturbelassenen Lederstück befestigen. Naturbelassenes Leder ist auch gut.

    Diese Methode ist recht langwierig und für nicht immer zum Erfolg. Ich habe aber bei einem langjährigen Rupfer innerhalb von einem Jahr so das Rupfen jetzt dauerhaft "abgeschafft".

    Mein Hennemörder Benny, der wohl wegen früherer Einzelhaltung ja auch rupft, wird von mir zur Zeit auch so behandelt. Mit gutem Erfolg.

    Rupft der Vogel, bitte nicht mit ihm schimpfen und/oder durch Spiele versuchen, ihn davon abzuhalten! Zur Voliere gehen, laut "nein" sagen und den Vogel nicht mehr beachten. Am besten für einige Zeit den Raum verlassen. Denn: Jede Reaktion, die dem Vogel als Antwort auf das Rupfen "Ansprache" bietet, kann das Rupfen verstärken, da der Geier schnell merkt: Rupfe ich, kommt mein Besitzer und kümmert sich - egal, ob "positiv" oder "negativ".


    Gruß
    Brigitta
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bella

    bella Guest

    Hallo Brigitta!

    Erst einmal danke, daß Du so prompt reagiert hast! :trost:

    Warum muß der Tee eigentlich 3 Mal täglich aufgesprüht werden, verfliegen diese Bitterstoffe so rasch oder reicht auch einmal tägliches Duschen?

    Verfärbt der Tee das Gefieder, oder das, was davon noch übrig ist?
     
  4. Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!
    Hallo Bella,

    die Bitterstoffe des Tees "verflüchtigen" sich wohl recht schnell - bzw. bleiben nicht ewig lange haften. Mit einmal pro Tag sprühen habe ich keine Erfolge erzielt, mit zwei mal (für Berufstätige natürlich einfacher) ging es so einigermaßen. Dreimaliges Sprühen hat bei mir eben am besten gewirkt - obwohl, ich habe die Vögel bei der Behandlung nie komplett durchnässt, wie ich es beim normalen Duschen schon mache. Ich habe so gesprüht, dass das Obergefieder - oder was davon noch übrig war - gut angenässt war. Bei starken Rupfern waren dann natürlich auch die Daunen nass.

    Bisher habe ich Graue. Aras und Kakadus so behandelt. Bei den Grauen und den Gelbbrustaras waren keine Verfärbungen zu sehen, auch nicht nach längerer Behandlung.

    Den Benny mit seinem weißen Gefieder behandle ich jetzt seit drei Wochen (wir sind gerade in der ersten "Pause") - bisher keine Verfärbungen.

    Ganz nackte Stellen habe ich auch schon mit einer Mischung aus reinem Aloe Vera Saft ohne jede Zusätze und abgekochtem Wasser bestrichen. Mischungsverhältnis 50:50.

    Das kam auch gut, scheint einen eventuell vorhandenen Juckreiz zu lindern.

    Gruß
    Brigitta
     
  5. Picasso

    Picasso Guest

    Hallo,ich möchte das bei meinem Rupfer auch probieren.Bekomme ich den Tee in jeder Apotheke und wo bekomme ich Aloe Vera Saft?Kann ich die beiden
    Sachen auch kombinieren,da mein Kakadu schon ziehmlich nackt ist!
    Gruß Nicole
     
  6. Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!
    Hallo Nicole,

    sowohl Beerentraubenblättertee als auch reinen Aloe Vera Saft bekommst Du in jeder guten Apotheke. Schlimmstenfalls müssen sie dort den Beerentraubenblättertee bestellen, das dauert aber in der Regel nicht länger als einen Tag.

    Ja, mann kann die Behandlung auch gut kombinieren:

    Drei mal pro Tag sprühen, den Vogel "trocknen" lassen und dann einmal pro Tag die nackte Haut mit der Aloe Vera Saft-Mischung einstreichen.

    Viel Erfolg! Wie gesagt, die Behandlung ist leider langwierig und nicht immer von Erfolg gekrönt. Aber ich habe es bisher in zwei Fällen gut damit geschafft. Am dritten Fall arbeite ich gerade - sieht aus, als gäbe es auch hier Erfolg.

    Gruß
    Brigitta
     
  7. Picasso

    Picasso Guest

    Danke Brigitta! :beifall:
    Ich habe den Tee gerade in der Apotheke bestellt und bekomme ihn heute Abend geliefert.Ich muß einfach alles versuchen um Picasso zu helfen,das er wieder Federn bekommt.Ich werde Euch von meinen Ergebnissen berichten.Hier ein vorher Bild! :traurig:
    Gruß Nicole
     

    Anhänge:

  8. Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!
    Liebe Nicole,

    ich wünsche Dir von ganzem Herzen Erfolg bei der Behandlung von Picasso. Er schaut so nett aus und hat es verdient, dass er wieder aussieht, wie ein Superstar! Ich würde mich freuen, wenn Du berichtest ob und wenn ja, in wie weit die Behandlung etwas bringt.

    Alles Liebe!
    Brigitta
     
  9. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo,brigitta

    tee gekauft... :freude:


    ma schaun was koko macht....der gauner knuspelt auch wieder :s


    bekam koko in diesen zustand (zweite bild unten)....später sah er so aus ;)(oben)
     

    Anhänge:

  10. Picasso

    Picasso Guest

    Hallo Brigitta, :0-
    ich weiß nicht irgendwie ist Picasso seltsam ich sprühe ihn genau wie du beschrieben hast mit dem Tee ein,aber es scheint ihm immer noch ganz gut zu schmecken!Ich habe aber das Gefühl das er sich nicht rupft sondern nur sein Gefieder wieder reinigen möchte! :?
    Gruß Nicole
     
  11. Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!
    Hallo Nicole,

    schnelle Erfolge mit dieser Methode sind selten - vor allem, wenn der Vogel schon länger rupft.

    Es kann durchaus sein, dass er das "Bittere" wieder "abputzen" möchte, deswegen ja die lange Dauer der Behandlung. Er muss erst einmal begreifen, dass es "nicht abzuputzen geht". Ich wünsche Dir Geduld! Die braucht man (leider) dabei!

    Gruß
    Brigitta
     
  12. Picasso

    Picasso Guest

    Hallo Brigitta,
    danke!Geduld werde ich natürlich mit ihm haben,ich dachte nur er würde sofort nicht mehr dran gehen weil es zu bitter ist.Er läßt aber die Federchen die schon nach gewachsen sind schön dran,ich hoffe sehr das es so bleiben wird.Bin sehr gespannt wie es weiter geht!
    Gruß Nicole
     
  13. bella

    bella Guest

    Ich versuche das auch, aber bei uns verfärbt sich das Gefieder, wird schmuddelig, hmmmm. :traurig:
    Ich habe mir zusätzlich in der bird-box ein Antirupfspray bestellt, quasi zum Wechseln, sonst sieht mein Kakadu bald aus, wie ein Putzlappen.
     
  14. Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!
    Hallo Petra,

    beim Benny stelle ich jetzt auch fest, dass die weichen Flusen-Daunen etwas "angeschmuddelt" aussehen, aber die größeren und großen Federn mit Kiel bleiben "weiß"! Hat der Deine nur noch Daunen? Oder verfärben sich alle Federn?

    Gruß
    Brigitta
     
  15. bella

    bella Guest

    Am Rücken sind Federn, als auch Daunen, wobei sich die Daunen "verschmuddeln".
    Zwischendurch wird mein Hähnchen dann mal normal geduscht, d.h. mit heißem, klaren Wasser. Heute habe ich das Spray aus der bird-box aufgesprüht und morgen werde ich wieder den Tee nehmen. Vielleicht erspare ich ihm so ein Dasein als Rabe? ;)
    Dreimal duschen ist auch nicht gerade wenig, läßt sich nur durchführen, wenn man immerzu daheim ist. Das Spray reicht einmal am Tag und soll für Mensch und Tier unschädlich sein. Leider sind die genauen Inhaltsstoffe nicht deklariert, das einzige, was gekennzeichnet ist, sind die Bitterstoffe.
    Außerdem mußte ich heute wieder entdecken, daß ihm meine Goffinihenne um`s Auge herum ein paar Federchen gezupft hat, er kommt da ja schlecht selber hin- grumpf! 0l 0l 0l
     
  16. Picasso

    Picasso Guest

    Ja, Picasso wird auch leicht schmuddelig aber dafür kommen neue Federn!Also ich duche ihn jetzt zweimal am Tag, das scheint zu reichen.Vielleicht kann ich euch ja in ein paar Monaten ein Kakadu mit Federn vorstellen!
    Gruß Nicole
     
  17. Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!
    Hallöle Ihr,

    es stimmt, bei drei mal duschen täglich muss man quasi immer zuhause sein. Das ist oft schwierig - vor allem für Berufstätige.

    Ich habe es auch schon mal mit 2 x täglich versucht, es ging auch (so la la), vielleicht das mal versuchen? Morgens Tee und abends Spray? Oder umgekehrt!

    Bei 3 x täglich hatte ich die besten Erfolge, praktischer wäre es aber auf jeden Fall, wenn 2 x täglich reicht.

    Gruß
    Brigitta
     
  18. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Brigitta kurze Zwischenfrage (glaube schon dass ich ein wenig die Krankheit mit A... habe).

    Welcher Kakadu war Rupfer bei dir ?

    Kiki
    Betty
    Barny (kann ja nicht sein, der ist ja erst kurz bei dir)
     
  19. Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!
    Hallo Ursula,

    der Nachfolger von Kiki, der Benny hat sich bei den Vorbesitzern gerupft. Er ist der erste Kakadu, den ich so behandle! Hier rupft er jetzt nicht mehr. Ich hatte ihn drei Wochen lang besprüht und habe die Behandlung jetzt einstellen können. Vorher habe ich meine Graue Poldi und meinen Gelbrustarahahn besprüht, bei beiden hat es geholfen!

    Gruß
    Brigitta
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    hast du vielleicht VORHER - NACHHER Foto´s ?
     
  22. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Dauer?

    Brigitta, wie lange ist Benny bei Dir bzw. rupft schon nicht mehr?
     
Thema: Rupfen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogel rupfspielzeug

    ,
  2. rupfen bei kakadus

Die Seite wird geladen...

Rupfen - Ähnliche Themen

  1. Nackte Geier

    Nackte Geier: Hallo, Da mir langsam die Ideen/ Ansätze ausgehen frage ich mal hier nach. Hat jemand einen Halsbandsittich, der sich stark gerupft hat, und das...
  2. Hilfe Ara rupft sich!

    Hilfe Ara rupft sich!: Hallo liebe Leute! Ich brauche Eure Hilfe! Ich habe seit mehreren Jahren Gelbbrustaras (ein Männchen-Weibchen Geschwisterpaar Naturbrut 2014, ein...
  3. Hilfe ich habe 2 kleine Rupfer :-(

    Hilfe ich habe 2 kleine Rupfer :-(: Hallo, ich habe seit 3 Jahren wieder Agaporniden. (früher schonmal Pfirsichköpfchen) Zuerst ein Russköpfchenpaar, leider von einem Züchter für den...
  4. Kanarienvogelmädchen rupft dem Männchen die Schwanzfedern

    Kanarienvogelmädchen rupft dem Männchen die Schwanzfedern: Hallo. Ich habe ein kanarien männchen und ein Weibchen in einer vogelvoliere. Ich habe sie erst seit ein paar Tagen. Das Männchen hat seit heute...
  5. Rupfen trotz Partner und Spielzeuge.

    Rupfen trotz Partner und Spielzeuge.: Hey. Hab 2 Mohrenkopfpapagein, das männliche rupft sich, obwohl ich 100te Euros für Spielzeuge ausgegeben habe und eine riesen Voliere gekauft...