Schädlinge wie Ratten und Mäuse, was kann man tun?

Diskutiere Schädlinge wie Ratten und Mäuse, was kann man tun? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, in einem anderen Beitrag wurden Fragen nach den Ratten gestellt, wie man damit umgeht und wie gefährlich die sind. Da es aber eigentlich...

  1. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hallo,
    in einem anderen Beitrag wurden Fragen nach den Ratten gestellt, wie man damit umgeht und wie gefährlich die sind.
    Da es aber eigentlich von Thema wegführt eröffne ich hier mit den Fragen einen neuen Tread:
    Hier einiges von anderen Beitrag:

    Von Rena:
    von Cora:
    So und nun könnt ihr losantworten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    18
    Ratten u Mäuse

    Ratten und Mäuse solten beim Bau der A
    Aussenvoliere gleich bekämft werden.
    Hierbei verwende ich 30cm hohe u 100 cmlange
    Betonplatten ,die ich als Einfassung des gesamten
    Aussenvolieres in Magerbeton setze. Der Boden
    im Aussenbereich wird mit Drahtzaun ausgelegt,und mit Erde zugedeckt.Im Schutzhaus wird die Bodenplatte 15cm hoch
    betoniert.
    Die Eingangstüre besteht aus verzinktem Blech
    zum schutz des durchnagens.
    Bei dieser Bauweise habe ich (seit 5Jahren) keineProbleme
    mit Ratten u Mäusen
    Alle Materiallen sind im Baumarkt erhältlich
     
  4. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Was muss man denn da beachten?
    ich meine so schadstoffmäßig?
    Und wie sicher ist so was?
    Mein Vater hatte dann auch mal eine Freivoliere, und nach Jahren waren die Ratten dann auch durch.
    ER hatte auch Beton, und noch so einiges, was genau müsste ich noch nachfragen.
     
  5. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    18
    Ratten u Mäuse

    Von einer Schädlichen Belastung des Betons glaube ich
    brauchst du keine bedenken haben
     
  6. #5 Regina1983, 15. Januar 2003
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Ratten und Mäuse sind doch keine Schädlinge!!! Die sind total süß und lieb. Stellt ja keine Fallen auf bitte! Die armen kleinen.

    LG

    Regina
     
  7. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    sorry, wenn ich die so betitel habe, aber wenn Ratten in einen Vogelbestand eindringen ist das halt leider nichtmehr total süß und lieb.
    Beispiel:
    1)Nymphensittiche brüten, Ratten dringen in die Voliere ein,
    Mutternymph verteidigt, wird totgebissen, und die Kindernyphen auch........ das sind dann für mich Tiere die schaden also Schädlinge.
    2) Ratten dringen ins Futterlager ein urinieren ins Futter,......
    Feuchtigkeit verurschacht dann Schimmelbildung, Vögel erkranken, auch sind sie Schädlinge.
    3) Ratten sind oft Voller Krankheiten, manche sind für die Vögel übertragbar, ein Bestand erkrankt, auch Ratten wieder Schädlinge
    4) um auch mal die Mäuse zu nennen, diese klettern dann nachts die Gitter hoch, Voliereninsassen erschrecken, paniken, fliegen massiv gegen Gitter,...... Folge Genickbruch, und auch da sind sie Schädlinge
    5)......................................


    Bei aller Tierliebe, aber da muss man was dagegen tun, obwohl ich auch nicht alles toll finde was so gemacht wird, z.B. der Leim wo sie dann festkleben und elendiglich sterben, sorry das ist für mich auch Tierquälerei, dann lieber schnell und schmerzlos wenn es denn sein muss.
     
  8. #7 Coco´s Boss, 15. Januar 2003
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Na ja, Ratten hatte ich noch nicht in der AV.
    Aber ein kleines Mäuschen ist letztens durch das 2.5 x 2.5 cm Gitter durchgekommen.
    Genau so wie sich junge Meisen und Zaunkönig öfters innen aufhalten.
    Habe dann ein kleines Futterschälchen auf dem Boden hingestellt.
    Ich denke das ein Mäuschen auch leben will...

    Die Meisen haben Meisenknödel innen in den Ästen hängen,die von den Grauen aber ignoriert werden,undnur von den Meisen angeknabbert sind.

    Jetzt habe ich aber schon 3 Wochen kein Mäuschen mehr gesehen.War wohl zu kalt.
    LG.
    :0-
     
  9. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo,

    also als "Schädling" würde ich auch kein Tier bezeichnen! Das Ratten und Mäuse für Volierenvögel "schädlich" wirken können ist klar.
    Aber, warum werden sie denn angelockt von den Außenvolieren?
    Aus purer Lust am Vögel töten bestimmt nicht. Sie suchen etwas zu Fressen, wie das jedes Tier primär tut!
    Schuld an den "Überfällen" von Ratten und Mäusen ist in den meißten Fällen eine ungenügende Sicherung der Voliere und der Futtervorräte! Und ds liegt in der Verantwortung der Vogelhalter!

    Die Auswirkungen dieser "Mißstände", also das Einfallen von Ratten und Mäusen, durch Aufstellen von Fallen beseitigen zu wollen ist meiner Meinung nach verkehrt!
    Der verantwortungsvolle Vogelhalter sollt bei der Planung der Außenanlage dafür sorgen, das es zu solchen "Überfällen" garnicht kommen kann!

    Auch Ratten und Mäuse sind Tier, die schützenswert sind, genauso wie unsere Vögel! Ein Vogelhalter müßte eigentlich so tierlieb sein, das sich diese Liebe auch auf andere Tiere ausdehnt!
     
  10. #9 Regina1983, 15. Januar 2003
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo RainerS!

    Endlich mal jemand der das so sieht wie ich. Bin ganz deiner Meinung. Ich würde nie ein Tier töten, nur weil ich selber nicht in der Lage bin meine Tiere richtig zu schützen.

    Genauso mit den Kampfhunden, die werden eingeschläfert weil sie jemanden angegriffen haben. Finde ich total falsch. Da sollte man lieber die Besitzer einschläfern, wenn die ihren Hund falsch erzogen haben.

    LG

    Regina
     
  11. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Sorry, warum haben wir denn diesen Beitrag aufgemacht?
    natürlich um als große Rattenfänger auf die so süüüüüüüüüüßen Tiere loszugehen:(
    Bitte mal wieder sachlich werden,
    ich bin auch nicht dafür einfach zu töten und denke man sollte da schon so gut wie möglich vorher abklären und handeln, aber manchmal geht es nicht anders.
    Leider, aber ist so.
    Und sorry der Vergleich mit den Kampfhunden, finde ich hier nicht am Platz, tut mir leid.
    Kommt ja gerade so raus als ob wir hier nur die Tiere umbringen wollen.
    Bitte bitte so nicht.!!!!

    (Wenn ich jetzt so scharf reagiere, hängt das vermutlich noch mit dem anderen Tread zusammen, ich kann einfach nicht vertragen wenn man so mehr oder weniger aufeinander losgeht, sorry wenn ich jemand nun angegriffen oder beleidigt habe, vielleicht ist das Wort Schädlinge falsch, dann lasst es umbenennen. Wenn es euch dann besser geht.)
     
  12. #11 RainerS, 15. Januar 2003
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2003
    RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    ..ich hab nur geschrieben, was ich persönlich drüber denke, das muß ja wohl noch erlaubt sein!

    Beleidigen wollte ich niemanden, provuzieren schon erst recht ni cht und streiten wollte ich schon gleich gar nicht!
    Aufeinander losgegangen ist auch niemand, oder hab ich da was überlesen!
    Mensch, seid doch nicht immer so empfindlich, das ist ja furchtbar! :( :(

    Mein Beitrag war absolut sachlich geschrieben und auch so gemeint und ich glaube, so kommt er auch rüber!:( :(
     
  13. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    sorry, ich habe ja geschrieben, warum ich so empfindlich bin, also wenn ich zu empfindlich war, sorry, schade wenn es so läuft.
     
  14. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    "Sorry" angenommen :) und verziehen :)
     
  15. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    :D
     
  16. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo@all

    also,ich muß auch sagen,ratten und mäuse haben im vogellbestand nichts zu suchen...wenn ja, liegt es an den haltern,einrichtungen,auffangstationen.

    ich finde auch...bei richtiger futterlagerung,gründlicher alltäglichen reinigung der AV-IV,rattenplagen in etwa verhindert werden kann.
    daß gilt auch für wohnungen.da hat man auch schon einiges erlebt an ungeziefer.

    mir sagt man nach,das ich ein kleiner putzteufel wäre....gefällt mir zwar nicht,aber ich versuche jedesmal zu erklären,das dies von nöten sei,wenn man tiere beherbergt....der hygiene wegen,mich einbezogen.

    meine meinung!

    mäuseleim ist mir nicht bekannt gewesen...wäre für mich aber auch eine tierquälerei...igitt !"
     
  17. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    18
    Ratten u Mäuse

    Allso jetzt wierts Lustig Ratten u Mäuse sind keineSCHÄDLINGE??
    Wenn R u M in massen auftreten ,sind sie es wohl .
    sie schaden dem Futter sie schaden den Vögeln und sie schaden den Halter
    ODER WAS SIND SIE SONST UNGEZIEFER ???
     
  18. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo WP,

    nach Deiner Definition sind dann aber auch Menschen "Schädlinge", wenn sie in Massen auftreten......interessanter Aspekt!

    Und, wenn man sich das genauer betrachtet, dann stimmt es sogar!
    Menschen, die in Massen auftreten, schädigen die Umwelt, bringen Tiere um usw, usw.........

    Neeeee, bei Lebewesen von "Schädlingen" zu sprechen ist voll daneben!
    Es kommt eben immer auf den Betrachtungswinkel an!
    Vom Betrachtungswinkel der Tiere aus sind bestimmt die Menschen die Schädlinge, denke darüber bitte mal nach!

    Und nochwas ;), bitte nicht so schreien, sonst fallen einem ja die Ohren ab :)! (Großgeschriebenes im Web bedeutet, das man jemanden anschreit!)
     
  19. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    18
    Ratten u Mäuse

    Das mit den Menschen stimmt!!
    Aber ohne Egoismus gibt es kein Leben.
    Das es R u M in Massen gibt ist der Mensch schuld.
    Wo Ratten in Massen sind gibt es keine Mäuse,
    es gibt keine Kleinvögel sie FRESSEN einfach alles
    Also muß der Mensch das regeln
    Sonst regelt es die Ratte nicht die Natur
    Meine Bauweise des Av hat sich bewärt
    das Futter ist in geschlossen Kübeln
    Wenn ich R oder M merke werden sie bekämpft
    und Getötet !!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo WP,

    Das verstehe ich jetzt nicht so genau, wie du das meinst.

    Ich denke schon, das ohne Egoismus auch Leben möglich ist!
    Vielleicht sogar besser als mit.

    Meines Wissens nach sind Ratten zwar Allesfresser, doch hauptsächlich Aasfresser, wenn sie überhaupt an Fleisch gehen.
    Kann höchstens sein, das sie mal ein altes oder krankes Tier erwischen. Aber gesunde Vögel in freier Natur, eher weniger.

    Es sei denn, es sind schlecht gesicherte Volierenvögel, die nicht flüchten können.

    Hmmm, der Mensch hat schon oft versucht, etwas wieder "einzuregeln", was er vorher verbockt hat. Rausgekommen ist dabei meistens nichts!

    Die beste Regelung ist doch, den Ratten kein leicht zu erbeutendes Futter mehr zur Verfügung zu stellen!
    Ratten gibt es nur da gehäuft, wo sie auch genügend zu fressen finden. Meistens ernären sie sich von Biomüll, der schlecht gesichert ist, oder von Vorräten im Keller, oder eben auch aus den Futterdepots von Volieren!
    Ohne diese exzellenten, vom Menschen geschaffenen Futterquellen, würden sich Ratten auch nicht so stark vermehren!

    Freßfeinde z.B. gibt es genug (siehe Katzen), oder auch tödliche Gfahren (im Straßenverkehr).
    Solange man ihnen freiwillig oder unfreiwillig Nahrung im Überfluss bietet, werden si sich immer vermehren, egal wie oft man versucht, sie durch irgendwelche Mittel zu dezimieren!


    Das ist doch schon mal ein guter Ansatz!

    Vögel kann man in der AV durch doppeltes engmaschiges Gitter schützen. Die Lagen der Gitter mit einem Abstand von ca. 10 cm zueinander! Ein gutes Fundament tut auch seinen Teil!

    Das ist schade und stimmt traurig!
    DAmit erreichst du auch nichts! Ratten leben in Rudeln von 100 Tieren und mehr! Sie sind sehr intelligent und verständigen sich untereinander, wo es was zu fressen gibt! Um da etwas zu erreichen, müßtest du schon alle töten...ein Gemetzel!

    Besser ist es immer die Ursache für eine steigende Population zu beseitigen, also, wie schon mehrfach erwähnt (auch von dir), Futtermöglichkeiten sichern!
    Tiere töten ist grausam, da heiligt auch der Zweck, seine Vögel dadurch schützen zu wollen (noch dazu, wo es nix hilft) nicht die Mittel!
    Tut mir leid, das ist halt meine Meinung!
     
  22. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Sorry wenn ich mich hier einmische, ich finde es gut wenn man Sachverhalte klärt.
    ABer.............
    Bitte, es geht hier eben darum, was man tun kann um eben kein Problem daraus werden zu lassen, wie kann man genug Vorsorge treffen, bes. da wo viele Papageien gehalten werden.
    ICh denke auch an Papageienhaltung im Haus, das Haus ist da, und was kann ich tun um keine Probleme mit den Tieren Ratten und Mäuse zu bekommen.
    Fallen oder so was war hier eigentlich gar nicht gefragt.
    Wie ist das z.B. mit den Futtereimern, wie müssen die beschaffen sein, dass sie einigermaßen Maus und Rattensicher sind.
    Und Volieren, wie kann man da noch was machen?
    Ob Ratten so oder so betitel werden ist in dem Falle nicht so wichtig, wichtig ist, dass es mit ihnen kein Probelm gibt, wie auch mit den Ratten nicht.
    Danke.
    So wer hat dazu noch was weiterhelfendes Beizutragen?
     
Thema: Schädlinge wie Ratten und Mäuse, was kann man tun?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fressen Ratten oder Mäuse Vogel

Die Seite wird geladen...

Schädlinge wie Ratten und Mäuse, was kann man tun? - Ähnliche Themen

  1. Was tun gegen Beratungsresistente Personen?

    Was tun gegen Beratungsresistente Personen?: Hallo meine lieben Graupifreunden Ich habe Bekannte in Brandenburg, welche sich ein handaufgezogenes 5 Monate altes Grauesmäuschen geholt...
  2. Kanarienproblem nach Mauser

    Kanarienproblem nach Mauser: Ich habe bei einem Züchter einen jungen Kanari gekauft. Der Züchter meinte, er hat so schöne Wirbel im Gefieder. Nach einiger Zeit später habe ich...
  3. Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?

    Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?: Ich habe meine Sperlingspapageie schon seit ungefähr einem Jahr und sie haben wenig Vertrauen zu mir. Ich gehe manchmal zu denen hin und rede mit...
  4. Nach der Mauser rosa Schnabel

    Nach der Mauser rosa Schnabel: Hallo, nachdem wir in diesem Jahr wirklich viel Pech hatten mit unseren Federfröschen bereiten uns die letzten 3 Küken noch Kopfzerbrechen. AV...
  5. Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?

    Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?: Hallo in die Runde der Amazonen - Besitzer und Experten, In diesem Jahr ist mir besonders bei meiner weiblichen Blaustirnamazone aufgefallen,...