Schlaganfall?? HILFE!!!!

Diskutiere Schlaganfall?? HILFE!!!! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; da gibt es einige.. das erste :man hat vertrauen zu dem TA. und verläßt sich auf die Aussagen das zweite: man weiß gar nicht zu wem man sollst...

  1. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    da gibt es einige..
    das erste :man hat vertrauen zu dem TA. und verläßt sich auf die Aussagen
    das zweite: man weiß gar nicht zu wem man sollst sollte
    das dritte:die Anfahrt
    das vierte:man weiß gar nicht das es noch Gründe geben könnte nach haken zu müssen.
    das fünfte: wie willst du wissen das er eine Auskunft verschweigt
    das sechste: wie willst du wissen ,ob er nicht selbst einiges aus dem beipack vergessen hat zu erwähnen.. oder gar gar nicht weiß.

    aber ok ich lasse es.. in deinen Augen muß der Mensch perfekt funktionieren,alles wissen,alles können....
    hoffe das du bei dir nicht zu viel verlangst..
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sigg

    sigg Guest

    Vertrauen ist gut, nachfragen ist besser!
    Es gibt Telefonbücher, Branchenverzeichnisse.
    Heute hat praktisch jeder ein Auto.
    Das man Anfragen über Dosierung und Wirksamkeit gegen XX Erkrankungen stellt, ist ja nun auch nicht gerade das Buch der "sieben Siegel"!
    Wenn ich nach der Dosierung frage und er gibt mir keine Auskunft, so weiß ich, daß er mir etwas verschweigt!
    Dann nehmen wir den Beipack aus einer anderen Medikamentenpackung, oder glaubst du er hat nur immer ein Fläschchen Baytril in der Praxis?

    Also weiß ich nicht wo deine Probleme liegen, aber man kann sich selbst welche konstruieren!
     
  4. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    also das Problem ist nicht die Dosierung.. wer geht ohne die richtige Dosierung genannt zu bekommen.
    Aber was ist mit dem Gebrauch,der Anwendung des Medikaments? Wie geht man mit dem Rest um...
    es gibt welche die man mit Handschuhen anrühren soll... die für den Mensch ,die Umwelt schädlich sein können.. sowas alles sollte auch bei einem Gespräch genannt werden.Sowas sollte immer als Beipack mitgegeben werde,wenigstens ausführlich besprochen.
    Das ist das was ich mit dem Beipackzettel ansprechen wollte.
    da du mich nicht verstehst,was ich meine.. nur immer auf Dosierung zurück kommst... denke dann hast du dir darüber auch noch keinen Kopf gemacht?

    Die Probleme habe ich nur erläutert ,weil du immer so tust als sei alles das einfachste auf der Welt.. ist es aber nicht.Es gibt soo viele Gründe ,warum es für den einen einfachist und für den anderen nicht,warum es für den einen selbstverständlich ist und der andere nicht dran denkt.
    Für dich ist alles einfach,selbstverständlich? na,weiß ich nicht,aber es liest sich so.
     
  5. sigg

    sigg Guest

    Umweltverträglichkeit? Dann geben wir den abgelaufenen Rest in der Apotheke ab. Ja, für mich ist alles recht einfach und logisch.
    Andere Anwedungsbereiche: Steht auf dem Beipack, auch Dosierung.
    Aber im Notfall kann man auch im Internet fragen und wird in relativ kurzer Zeit fündig.
    Wofür haben wir dieses wunderbare Medium?
     
  6. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hängt der erfolg der behandlung davon ab, dass ich die dosierung kenne ?
    (die fachkenntnis des ta´s vorausgesetzt)

    ich denke nicht.

    davon ausgegangen dass der ta das richtige medikament und die richtige dosierung wählt halte ich es für viel wichter darüber aufgeklärt zu werden

    wie oft ich anwenden soll,
    wie angewendet werden soll,
    was ich evtl. noch ergänzend geben kann / soll,
    nebenwirkungen oder
    auch mögliche wirkung auf mich als halter.


    nebenbei liest sich das hier teilweise so, als haben ta´s alle keine ahnung von dem was sie tun - halte ich für gefährlich !
     
  7. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    (off topic)
    nebenbei:
    falsch.
    es handelte sich nicht um eine verwarnung sondern lediglich um eine warnung.
    ein wichtiger unterschied.
     
  8. Afrikaner

    Afrikaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    O.k. du hast Recht, eine Warnung - aber darüber musst doch wohl sogar du lachen oder???

    Ich glaub nicht, dass du diese Warnung aufrecht erhalten kannst, obwohl du genießt ja dem Anschein nach Artenschutz. Die Begründung für den Joke bist du mir noch schuldig!! Fang an mit Wortklauberei und ich mach mit. Das doch wohl aber nicht öffentlich, wir hatten schon eine Modi-User Problem, das für starke Unruhe im Forum sorgte!
     
  9. sigg

    sigg Guest

    Post 46
    Was du so alles aus einem Post herausinterpretierst, verwundert niemand mehr.
    Das Thema war und ist, nachfragen, Informationen einholen und nicht dumm sterben!
    Bleib mir mal mit deinen Mutmaßungen aus den Füßen!
     
  10. Afrikaner

    Afrikaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Tja, wenn hier schon ein bestimmter Beitrag gelöscht wird, sollte dann aber auch darauf geachtet werden, dass die nachfolgenden Beiträge stimmen. Der entsprechende Modi sollte doch vielleicht mal die Bezugsquelle des obigen Beitrages korrigieren.
     
  11. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    hab gerade den thread hier entdeckt.silent, das hatten 2 vögel von mir und die sind dran gestorben! ich glaube nicht dass es LSM war! ich habe selber hier einen thread veröffentlicht, und der vogel hatte die gleichen symptome wie deiner. bei mir war es angeblich ein blutgerinsel.
     
  12. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    ist es der der wegen angeblichen Luftsackmilben behandelt wurde? Ist der Kanarie nu doch gestorben ..oder ist es der der tot von der Stange gefallen ist....
     
  13. #52 SilentDonkey, 12. April 2008
    SilentDonkey

    SilentDonkey Guest

    also bei mir ist kein vogel tot von der stange gefallen ... der wurde aber wegen angeblichen LSM behandelt und dann nach nem tag jedoch eingeschläfert weil er weder was getrunken noch gefuttert hat.. und auch auf einmal eine dicke Beule auf der linken kopfeite bekommen hat.
    ich hab anschließend meine anderen 3 vögel auf LSM untersuchen lassen und die hatten NICHTS. also mein ich das die eigentliche todesursache kein LSM gewesen sein kann.
     
  14. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    ich meinte gerade Face1 .. hätte wohl zitieren sollen ;)
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #54 SilentDonkey, 12. April 2008
    SilentDonkey

    SilentDonkey Guest

    joa ... wär vlt besser gewesen
    :D
     
  17. Seriema

    Seriema Die VOGELverrückte

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Schlaganfall

    Hallo!

    Ich habe drei Kanarienvögel, die aufgrund ihres Alters erblindet sind.
    "Picca" hatte allerdings auch schon einen Schlaganfall (sie hat sehr starke Gleichgewichtsstörungen und kann nicht mehr fliegen).

    Allerdings kommen sie mit diesen Behinderungen gut zurecht.

    Wir haben den Käfig behindertengerecht umgebaut, d. h. Stangen sind nur bis 10 cm Höhe und auch die Schaukeln haben wir an Seilen dicht über den Boden gehängt.
    So wissen sie immer, wo sie sind (wenn sie mal unsicher sind, picken sie mit dem Schnabel um zu testen, wo sie sind) und da Futter und Wasser immer an derselben Stelle sind, kommen sie damit mittlerweile super zurecht.

    Trotzdem setzen wir sie halt mehrmals täglich auf das Wassernäpfchen um sicherzugehen, dass sie trinken.

    Da es bei mir total zahme Handaufzuchten sind, haben sie auch kein Problem damit, mal direkt gefüttert zu werden oder Wassertropfen vom Finger zu trinken.

    Viele Grüße,
    Seriema
     
Thema:

Schlaganfall?? HILFE!!!!

Die Seite wird geladen...

Schlaganfall?? HILFE!!!! - Ähnliche Themen

  1. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...