schlaganfall - und danach?

Diskutiere schlaganfall - und danach? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo vogelfreunde, ich suche erfahrungsberichte von usern, deren vogel einen schlaganfall hatte. wie weit hat sich der vogel erholt? wie wird...

  1. #1 claudia k., 10. April 2011
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo vogelfreunde,

    ich suche erfahrungsberichte von usern, deren vogel einen schlaganfall hatte.
    wie weit hat sich der vogel erholt? wie wird er behandelt, auch dauerhaft?
    welche einschränkungen sind zurückgeblieben? wie geht ihr damit um? wie gestaltet ihr sein umfeld mit der jeweiligen behinderung?

    eure erfahrungen sind gefragt.

    gruß,
    claudia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 13. April 2011
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Claudia!

    Schau mal HIER. Du kannst Gabi von Birds-Online auch mal anmailen, aber Du brauchst Geduld, sie bekommt extrem viele Mails und ist beruflich sehr eingespannt.
     
  4. #3 claudia k., 14. April 2011
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo christian,

    ja, auf dieser seite bin ich schon das ein oder andere mal beim recherchieren gelandet. sehr informativ!
    aber ich bin noch nicht auf die idee gekommen gabi mal direkt anzumailen. das werde ich mal tun. danke!

    gruß,
    claudia
     
  5. #4 doro.74, 14. April 2011
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2011
    doro.74

    doro.74 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hattingen, Germany
    Hallo Claudia,

    hast Du einen Vogel mit einem Schlaganfall?

    Seit 3 Tagen habe ich wieder 2 der alten Zebrafinken mit einer Halbseitensymptomatik. Jeweils der li. Flügel hängt, Fliegen nicht möglich - nur flattern. Habe sie jetzt wieder behindertengerecht untergebracht.

    Vor einiger Zeit hatte ich einen Zebrafink bei dem auch der li. Flügel hing. Zudem hing bei ihm noch der Kopf schräg, er drehte sich immer im Kreis. Der vogelkundige TA tippte ursächlich auf irgendein zerebrales Geschehen (ach ne, das war mir eh schon klar), konnte einen Schlaganfall nicht ausschließen.
    Er sagte, da könne man nichts machen.

    Ich habe dem Pieper dann zunächst halbstündlich - später in größeren Abständen - Belladonna D6 verabreicht. Nach knapp 2 Wochen war der "für tot gesagte" Pieper topfit, konnte wieder fliegen und kam in die große Voliere zurück.

    Die anderen beiden bekommen jetzt aktuell auch Belladonna und Arnica, hoffe, es hilft. Wobei ich hier glaube, dass es eine Altersschwäche ist.
     
  6. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    vermutlich hängt das mit diesem Thema zusammen ......
     
  7. doro.74

    doro.74 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hattingen, Germany
    Ah, ok.

    Möchte dazu noch etwas ausführen: bei meinem 1. ZF fing es auch mit der Kopfschiefhaltung an. Dann kam das Drehen und die Flugunfähigkeit dazu.
    Ich tippe auf einen Entzündungsprozess im Gehirn - Ursache natürlich unklar - da das Belladonna absolut angeschlagen hat.

    Bei meinen jetzigen beiden vermute ich eher, dass das Hängen des Flügels andere Ursachen hat - mal sehen.

    Auch wenn ich nicht sagen will, dass man jede Erkrankung mit homöopathischen Mittel behandeln kann, so kann ich doch sagen: Belladonna war hier in diesem Fall ganz klar DAS Mittel der Wahl. Versuche es doch mal, Claudia (das Schöne ist ja, dass es nicht schaden kann).
     
  8. #7 claudia k., 14. April 2011
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    ja, karin hat richtig verlinkt.

    ernies kopfhaltung hat sich verbessert, und seit ein paar tagen glaube ich, dass auch seine sehkraft besser geworden ist, weil er auch wieder mal meinen lautlosen bewegungen hinterherguckt (also nicht nach gehör orientiert).

    nur ist er oft noch so wackelig unterwegs. er könnte und würde fliegen, wenn ich ihn lassen würde.

    durch den link von christian habe ich jetzt gelesen, dass das monate dauern kann, bis ein vogel sich erholt.

    @doro, in welcher form, und wie dosiert gibst du belladonna?

    gruß,
    claudia
     
  9. #8 doro.74, 14. April 2011
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2011
    doro.74

    doro.74 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hattingen, Germany
    Hallo Claudia,

    ich hatte den 1. ZF separat sitzen. Habe ihm am ersten Tag für ca. 6 Std. Belladonna D6 jede halbe Std. mittels Spritze eingegeben (waren so ca. 12 Gaben). Habe 4 Globuli in einer 5 ml Spritze aufgelöst und dann immer so 2-3 Tr. verabreicht.
    Dann habe ich die Zeitabstände vergrössert.
    An Tag 2 und den folgenden Tagen gab es dann das Belladonna D6 - wieder 4 Globuli aufgelöst im PLASTIK-trinknapf (kein Metall bitte, auch nach Auflösen der Globuli nicht mit Metalllöffel umrühren sondern mit einem Plastiklöffel). Klar, tgl. erneuern.

    Nach 2 Tagen ging es ihm super, nach 4 Tagen gab es einen Rückfall und war wieder ganz schlimm. Hab aber weitergemacht und ab Tag 6 ging es nur noch Berg auf. Hab ihn insgesamt 3 Wochen behandelt, nach 2 Wochen war er aber echt schon fit.

    Viel Erfolg

    Nachtrag:
    an Tag 4 musste ich wieder per Spritze oral verabreichen, weil es da ja ganz schlecht war. Aber ansonsten hat er ja selbständig aus dem Napf getrunken.
     
  10. #9 claudia k., 14. April 2011
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2011
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi doro,

    ich glaube jetzt schon zu wissen, was mein vk-ta zu globulies sagen würde. er würde lächeln und sagen "schadet nix und hilft nix".

    ich bin selbst schon erfolgreich homöopathisch behandelt worden, von daher würde ich nichts unversucht lassen, da es ja nicht schadet.

    ernie bekommt zur zeit folgende medis:

    trinkwasser: traumeel (wegen arthrose), vitamin-b-komplex, und effortil-tropfen werden zur zeit ausgeschlichen, dauert noch ca. 9 tage. (plastiknapf ist klar).

    direkt in den schnabel: 2 x tgl. 0,1 ml ace-hemmer.

    würdest du in dieses trinkwassergemisch jetzt auch noch belladonna geben? da sind ja bald mehr medis als wasser drin. :~

    und arnica, wie ist es damit?

    mal rein theoretisch:
    wenn ich mir einen zebrafink angucke, müsste ich die dosis für einen aga ca. verdoppeln oder?

    gruß,
    claudia
     
  11. #10 charly18blue, 14. April 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Ohne den TA zu fragen würde ich keine zusätzlichen Mittel, auch keine homöopathischen geben. Ich würde Ernie erstmal so weiterbehandeln wie der TA es gesagt hat und abwarten. Du darfst auch Ernies Alter nicht vergessen. Gib ihm einfach etwas mehr Zeit.
     
  12. doro.74

    doro.74 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hattingen, Germany
    … war gerade bei meinen Ziegen am Stall, jetzt aber wieder da.

    Also, homöopathische Mittel sind KEINE Medikamente. Da sie auf einer anderen „Ebene“ wirken, gibt es da keine Dosierungsunterschiede für große oder kleine Tiere. Mein Hund z.B. kriegt auch 3-4 Globuli – genauso wie meine Vögel :-))

    Zu dem, was Du Deinem Pieper momentan gibst:

    - Traumeel ist ja auch homöopathisch. Ob Tablette oder Globuli… was macht das für einen Unterschied: keinen. Traumeel ist ein Komplexmittel, wird vorrangig bei Schmerzen, Prellungen, verstauchungen etc. gegeben
    - Effortil ist aus der Humanmedizin, stimuliert den Kreislauf. Da kann man auch sagen: wirkt nur, wenn man dran glaubt… wird halt primär bei niedrigem Blutdruck eingesetzt.
    - ACE-Hemmer werden bei zu hohem Blutdruck eingesetzt (erkennst Du den Widerspruch?)

    Also, sofern Dein vk TA die Medikamentenzusammenstellung gemacht hat, dann frag ihn doch mal, wie er sein Studium abgeschlossen hat ;-)
    Da passt echt was nicht. Du gibst auf der einen Seite ein Mittel gegen zu niedrigen Blutdruck und dann steigt der Blutdruck entsprechend an, und dann senkst Du den Blutdruck wieder mit ACE-Hemmern... grübel, grübel, grübel
     
  13. doro.74

    doro.74 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hattingen, Germany
    Noch was (hatte ich vergessen):

    Arnica ist quasi ein Muskeltonikum (stärkt also auch das Altersherz) und wird bei Hämatomen und Blutungen eingesetzt - ist aber in Traumeel mit drin (gibst Du also quasi schon)
     
  14. #13 claudia k., 14. April 2011
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi doro,

    dieser widerspruch ist mir bewusst. zuerst bekam ernie nur effortil. das hat anfangs geholfen, aber dauerhaft nicht so, wie es sollte. deswegen bekommt er jetzt den ace-hemmer. das effortil wird nur noch ausgeschlichen, weil man das nicht aprupt absetzen darf. das ist nur übergangsweise.

    mein vk-ta ist der beste in nrw, ich vertrau ihm voll und ganz. :jaaa:


    hi charly,

    da hast du recht. aber umgekehrt, will ich jetzt nichts falsch machen, gerade weil er nicht mehr jung ist.


    gruß,
    claudia
     
  15. #14 charly18blue, 14. April 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Genau aus dem Grund würde ich es eben mit dem TA absprechen.

    Den ACE Hemmer setzt er mit Sicherheit ein, um das Risiko eines weiteren Schlaganfalls zu mindern. Und ich denke, Dein TA wird sich bei der Zusammensetzung der Medikation was gedacht haben, Ernie ist doch auf dem Weg der Besserung.

    Diese Aussage finde ich ganz schön überheblich...
     
  16. doro.74

    doro.74 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hattingen, Germany
    Hi,

    das darfst Du ruhig überheblich finden. Aber sofern ich keine näheren Angaben habe und solch eine Zusammenstellung sehe, KANN ich nicht anders als zu vermuten, dass da was schief läuft.

    Aber egal ob überheblich, falsch oder richtig: Hauptsache ist, dass dem Vogel geholfen wird. Und ein bisschen Skepsis und Hinterfragen kann nie schaden - auch (oder gerade) bei Ärzten nicht.
     
  17. #16 charly18blue, 14. April 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hinterfragen darfst Du das gerne, aber bevor Du nicht mit dem Arzt selber gesprochern hast, unterlaß doch bitte einfach solche Äußerungen
     
  18. doro.74

    doro.74 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hattingen, Germany
    ... hinter meiner Äußerung steht ganz klar ein ;-)

    Also mal nicht so tun, als hätte ich hier einen Arzt verleumdet o.Ä.. Es gilt hier nunmal die freie Meinungsäußerung - wie ich zu meiner Äußerung kam habe ich bereits erörtert, ganz ernst gemeint war der o.g. Satz auch nicht - siehe ;-) - und damit ist doch jetzt mal gut.

    Claudia, Dir und Deinem Pieper viel Glück - um zum Wesentlichen zurück zu kehren.
     
  19. #18 claudia k., 14. April 2011
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    also wie gesagt, diese übergangslösung gibt es nur, weil das effortil nicht von heute auf morgen plötzlich abgesetzt werden darf, sondern ausgeschlichen werden muss.
    da wäre ernie mit dem ausschleichenden effortil alleine - glaube ich - schlechter dran, als jetzt schon mit dem ace-hemmer dazu.

    ich bin davon überzeugt, dass dr. pieper weiß was er tut.

    @charly, du hast recht, ich will auch nicht an ernie rumexperimentieren.
    ich habe diesen thread eröffnet um keine erfahrung von anderen in dieser situation zu verpassen.

    belladonna und arnica behalte ich auf jeden fall im hinterkopf für später. danke doro.

    wie gesagt, ich kann bei ihm keine halbseitige schwäche erkennen. kopfhaltung ist definitv viel besser geworden, sehkraft glaube ich auch. er ist manchmal einfach noch so tapsig, wackelig auf den füßen unterwegs, ganz besonders, wenn er müde ist.

    gruß,
    claudia
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 claudia k., 14. April 2011
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    gerade habe ich das angetrocknete obst aus dem käfig rausgeholt. ernie hat quasi in meiner handbewegung die halbe mandarine aus meiner hand gepflückt und auf die erde gepfeffert (er konnte es noch nie leiden, wenn ich obst aufsammle :~ )

    also er muss wirklich besser gucken können! :jaaa:

    :freude:
     
  22. #20 charly18blue, 15. April 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Das hört sich ja richtig gut an, vor allem hätte ich gerne gesehen wie der kleine Spatz die Manadarine auf die Erde gepfeffert hat. 8) :beifall:
     
Thema: schlaganfall - und danach?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogel schlaganfall danach probleme mit laden