Schlechte bis keine Befruchtung

Diskutiere Schlechte bis keine Befruchtung im Prachtfinken allgemein Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo, ich hoffe dieses Thema wurde hier noch nicht in der Art durchgesprochen. Ich habe aufjedenfall nichts gefunden. Ich habe 4 Pärchen...

  1. #1 Tobias1991, 27.09.2019
    Tobias1991

    Tobias1991 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich hoffe dieses Thema wurde hier noch nicht in der Art durchgesprochen. Ich habe aufjedenfall nichts gefunden.
    Ich habe 4 Pärchen Diamantamadinen und ein Pärchen Gouldsamadinen.
    Diese werden seit fast drei Monaten mit Keimfutter und Eifutter für die Brut vorbereitet.
    Diamantamadinen Pärchen 1: Erste Gelege 5 Eier, 3 geschlüpft, 2 ausgeflogen.
    -> 2 Eier unbefruchtet.
    2 Gelege, 4 Eier, 1 geschlüpft, ist jetzt zwei Tage alt.
    Zur Voliere: große Innenvoliere mit einem Pärchen Binsenamadinen.

    Pärchen 2: 1. Gelege: 3 Eier, alle unbefruchtet. 2 Gelege, 3 Eier, 1 geschlüpft und durch ärgerliche außeneinwirkung verstorben.
    Große Außenvoliere mit einem Pärchen Schönsittiche

    Pärchen 3: 2x 3 Eier. Alle unbefruchtet.
    Große Außenvoliere.

    Pärchen 4: 1x 3 Eier unbefruchtet.
    Alleine in einer großen Zuchtbox.

    Pärchen Gouldsamadinen: erste Gelege 3 Eier, 2x unbefruchtet, ein Kücken geschlüpft welches sie nach 10 Tagen nicht mehr gefüttert haben.
    2 Gelege: 3 Eier. Diese werden momentan bebrütet. Wurden noch nicht Durchgeleuchtet.

    Nistmaterial bei allen Kokosfasern.

    Habt ihr ne Idee warum die Eier so schlecht befruchtet sind? Fett sind die Hähne nicht.

    Bin für jede Hilfe dankbar.
     
  2. #2 Gast 20000, 28.09.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    302
    Sicher ist das Thema hier schon oft behandelt worden.
    Alter und Herkunft der Vögel wäre schon mal von Bedeutung.
    Grundsätzlich ist bei fitten DA immer eine Gelegegröße von 5 Eiern zu erwarten.
    Bei Gouldamadinen sind es fast immer 6-7 Eier. 5 sind ebenso häufig wie 8 Eier, also eher selten.
    3 oder 4 hatte ich noch nie bei mehreren hundert Paaren in de Zeit seit 1972.
    Ergo macht mir hier schon die Gelegegröße Sorgen! Noch mehr als die Befruchtung.
    Das hat dir aber wohl keine Bedenken ausgelöst?
    Kommen wir zur Brutvorbereitung..etwa 4 Wochen Keimfutter täglich, dito Eifutter oder auch Frostinsekten, Gurke, Miere, zerkrümelte Eierschalen.
    Danach kommen die Paare in die Volieren, oder Zuchtboxen.
    NK..Typ? Nestbau Geschlossene Nester gebaut?
    Anschauungsfoto:
    Vielleicht auch von deiner Seite mal fotografische Unterstützung?
    Auch der Umstand, ob abgestorbene Embryonen im Ei zusehen waren, selbst ab den 4. oder 5.Tag wären von Bedeutung..dann sehr leichte Trübung des Eiinneren.
    Gruß
     

    Anhänge:

  3. #3 Tobias1991, 28.09.2019
    Tobias1991

    Tobias1991 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Nein die Gelegegröße hatte ich noch nicht in verdacht. Habe mich nur bisschen über die kleinen Gelege geärgert.
    Alter der DA ist von einem Jahr bis 4 Jahre alles dabei.
    Die Goulds sind 1 Jahr.
    Die Nester sehen alle so wie das von dir aus.

    NK Typ sind Wellensittich NK.
    Gurke bekommen sie ca einmal die Woche. Eierschale nicht aber es steht dauerhaft ein Kalk Gritt Gemisch zur verfügung.
    Ich würde sagen die Eier sind gar nicht befruchtet. Also nicht erst nach 5 Tagen ab gestorben. Kann ich aber gerne mal ein Bild von machen.
    Was für Bilder möchtest du sonst gerne haben?
     
  4. #4 Gast 20000, 28.09.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    302
    Sind sie nur unbefruchtet, so bleiben sie klar, wird das Ei leicht trüb, so kommt das von einem Erreger, der das Ei zersetzt. Coli und Mycoplasmen kommen in Betracht.
    Sicher läßt die Gelegegröße mit 4 Jahren nach.
    Gehe davon aus, das du Alter an Hand der Ringe bestimmst und nicht nach mündlichen Angaben des Verkäufers.
    Wie ist es denn mit den Schönsittichen gelaufen?
    Ich frage deshalb, weil das Paar (DA) im Innenbereich eine normale Gelegegröße aufwies.
    Ergo ist das Alter der AV-Vögel ja auch mal einen Blick wert.
    AV-Fotos wären nicht schlecht.
    Gruß
    DA-Brut in der AV 6m³: ein Ei war beschädigt, wurde entfernt.
     

    Anhänge:

  5. #5 Tobias1991, 28.09.2019
    Tobias1991

    Tobias1991 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Die Schönsittiche wollten dieses jahr nichts machen. Da habe ich aber erst mit Keimfutter und Eifutter gefüttert als die beiden in der Mauser waren.
    4 der DA sind eigene JV vom letzten Jahr.
    3 Hähne habe ich mir zu gekauft, mit Ring von 18.
    Die Leber habe ich mir bei ein paar DA letztens Angeguckt. Ganz leicht vergrößert.
    Fett am Bauch kann ich keines sehen.
    Bilder von den Eiern folgen. Da muss meine Freundin mit helfen.
    Hier Paar bilder der AV. Leider nicht wirklich gut gelungen.
     

    Anhänge:

  6. #6 Tobias1991, 28.09.2019
    Tobias1991

    Tobias1991 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Achso das erste Gelege vom ersten Pärchen war in der AV. Die IV wo die jetzt gebrütet haben hat noch eine angeschlossene AV.
    Also denke ich nicht das es an der AV liegt.
     
  7. #7 1941heinrich, 28.09.2019
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1.272
    Ort:
    Wagenfeld
    Was gibst Du denn an Vitaminen und Spurenelementen. Das angebotene Futter scheint nicht zu reichen. Ich hatte vor meinen Kanarien Spitzschwänze und Gouldsamadinen aber ohne die genannten Zusätze ging da nichts.
     
    terra1964 gefällt das.
  8. #8 Gast 20000, 29.09.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    302
    Für mich ist sowieso sehr wichtig, das saisonal gefüttert wird.
    Erst zum Brutbeginn gibt es eine Futtererweiterung...in der Ruhe - und Mauserzeit reine Körnerfütterung. Keine Vitamine außerhalb der Brut, ich möchte ja nicht triebige Vögel in der Ruhephase und wenn dann der Brutbeginn erfolgen soll, sind sie wieder aus dem "Tritt". Die Hennen legen dann zwar, weil sie im Prinzip sofort auf die Futtererweiterungen reagieren, aber die Hähne brauchen in der Regel länger.
    Keimfutter richtig zubereitet ist ja an sich schon eine Vitaminbombe, die jedes synthetische Vitamin um Längen schlägt. Vitamine benötige ich nur nach Behandlungen mit Antibiotika oder Sulfonamiden. Und dann auch nur B-Komplex. Keimfutter habe ich, wenn der Keim gerade mal einen halben Millimeter durchbricht. Dann wird die Schüssel mit dem Keimgut mit Alufolie abgedeckt und bei 5 von bis 7° im Kühlschrank aufbewahrt, sonst habe ich einen Tag später Grün- und kein Keimfutter. Die niedrige Temperatur verhindert ein weiteres Wachstum des Keims und ich kann so 2 weitere Tage füttern, und nach jeder Entnahme von Keimfutter für die Vögel, wandert die Schüssel mit dem Keimgut wieder in den Kühlschrank.
    Ich nehme Silberhirse...keimt nach 36-48 Std. je nach Außentemperatur und wird mit 25% Glanz gemischt. Der keimt zwar erst nach 72 Std, bei 48 Std setzt aber auch hier der Beginn der Keimung ein. Glanz hält das Gemisch schön locker, es klumpt nicht. Das bekommen alle zu Brutbeginn, vom Cardueliden, PF, über Ammern bis zum Grassittich, auch Kanarien, seit 8 Jahren nicht mehr im Bestand.
    Die Prozedur der Herstellung nimmt bei mir etwa 5 Minuten insgesamt ein,
    die Verfütterung wesentlich länger. Wird bei mir alle 2 Tage neu angesetzt, so das ich dann etwa 1,5 Kilo im Rotationsprinzip herstelle.
    Das mal grundsätzlich.
    Nun mußt du mal deinen eigenen Ablauf zu Brutbeginn überdenken.
    Denn wenn die DA bei Einsetzen in die A-Voliere im Frühjahr Keimfutter bekommen, sollten auch die Neophemen dies aufnehmen und innerhalb von 2-3 Wochen im Kasten sitzen und brüten.
    Du weißt ja, die Vögel machen keine Fehler.
    Gruß
    Könntest ja mal auch nen Foto von einem Vogel mit vergrößerte Leber einsetzen!?
     
  9. #9 Tobias1991, 29.09.2019
    Tobias1991

    Tobias1991 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ich nutze das Futter von Blattner. Dieses Nutze ich auch für mein Keimfutter. Das Keimfutter mache ich jeden Tag neu. Bewahre also nichts im Kühlschrank auf oder ähnliches.
     
  10. #10 Gast 20000, 29.09.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    302
    Jeden Tag neu?
    Fütterst du Quellfutter?
    Samenmischungen zum Keimen zu kaufen ist Geldverschwendung.
    Und ob ich 5 verschiedene Hirsesorten im Gemisch habe, macht schließlich keinen Unterschied, da sie die gleiche Zusammensetzung haben...aber unterschiedliche Keimzeiten.
    Gruß
     
  11. #11 Tobias1991, 30.09.2019
    Tobias1991

    Tobias1991 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Nein. Ich habe drei mal Keimfutter. Mache es neu und kann es nach drei Tagen verfüttern.
    Setze natürlich immer nur so viel an wie ich an einem Tag verfüttern kann.
     
  12. #12 Gast 20000, 30.09.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    302
    Also nicht jeden Tag!?
    Wenn es nach 2Tagen (gegenwärtige Temperaturen) keimt, ich es also erst am 3. Tag verfüttern kann, käme es ja wohl bei einem täglichen neuen Ansetzen von Keimgut zu einem Futterstau, weil dann ja schon 3 Schüsseln mit vorbereitetem Keimgut in der Warteschleife ständen.
    Gruß
     
  13. #13 Tobias1991, 30.09.2019
    Tobias1991

    Tobias1991 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Wie genau meinst du das mit dem Futterstau?
    Genau, ich habe drei Schüsseln mit Keimfutter.
     
  14. #14 Gast 20000, 30.09.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    302
    Eben, eine zum wässern, ich nehme dafür einen 5 Liter Eimer, eine für für das schon gewässerte Keimgut und eine für das gebrauchsfertige Keimfutter.
    Bei mir ist es eben eine Schüssel mit fertigem Keimgut.
    Bei ca. 1-1,5 Kilo habe ich sonst zuviel Gedöns rumstehen.
    Gruß
     
  15. #15 Tobias1991, 30.09.2019
    Tobias1991

    Tobias1991 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht war ich etwas voreilig mit meiner Frage. Ich wollte gerade Bilder von den Eiern machen. Bei DA Pärchen 1 ist heute noch ein zweites Kücken geschlüpft. 4-5 Tage später? Schon etwas seltsam.
    Das eine ei habe ich noch drin liegen lassen, das war komplett dunkel, vielleicht schlüpft das auch noch. Und das 4. Ei war leicht dunkel. Würde schätzen das ist so nach 7-10 Tagen abgestorben.

    Dann wollte ich mir die Eier von den Goulds angucken. Und siehe da, das Pärchen hat 5 Eier anstatt 3. Die Henne wollte aber patu nicht vom Nest, also habe ich sie gelassen.
    Alle anderen Eier die nicht “befruchtet“ waren hatte ich weg geschmissen. Kann ich also keine Fotos mehr von machen.
    Mal abwarten was bei den Goulds jetzt schlüpft und ggf. Mache ich dann von den Eiern Bilder.
     
  16. #16 1941heinrich, 30.09.2019
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1.272
    Ort:
    Wagenfeld
    Wünsch Dir viel Erfolg Tobias
     
Thema:

Schlechte bis keine Befruchtung

Die Seite wird geladen...

Schlechte bis keine Befruchtung - Ähnliche Themen

  1. zwei schlechte Flugbilder

    zwei schlechte Flugbilder: Halo, könnt Ihr hier etwas erkennen? Gesehen heute in den Ammerwiesen südlich des Ammersees. Größe geschätzt Richtung Star. Feuchtwiesen,...
  2. Goldis füttern schlecht

    Goldis füttern schlecht: Hallo. Ich habe ein Problem. Meine Goldamadinen brüten sehr gut. Die kleinen schlüpfen und werden gefüttert. Dann , wenn sie noch nicht voll...
  3. 2 mal Wiesenvogel - schlechtes Bild

    2 mal Wiesenvogel - schlechtes Bild: Hallo, heute über weitläufigem Wiesenland im südlichen Oberbayern drei dieser Vögel gesehen. Flogen stumm, etwa amselgroß, sehr dunkel. Was...
  4. Hallo weiß jemand wenn der Nandu Hahn brütet, wie lange wirkt seine Befruchtung noch.

    Hallo weiß jemand wenn der Nandu Hahn brütet, wie lange wirkt seine Befruchtung noch.: Hallo Weiß vielleicht jemand von euch, wie lange die Nandu Henne noch befruchtete Eier legt, wenn der Hahn das brüten anfängt. Muss der Hahn jeden...
  5. Schlechtes Foto, aber ich bin neugierig... Bussard?

    Schlechtes Foto, aber ich bin neugierig... Bussard?: [ATTACH]
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden