Sperlis sind leiser als Wellis - ein Gerücht?

Diskutiere Sperlis sind leiser als Wellis - ein Gerücht? im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, vor Anschaffung meiner Sperlinge habe ich hier im Froum und auch sonst überall gelesen dass Sperlingspapageien wirklich sehr leise...

  1. Chrissi

    Chrissi Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2005
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vor Anschaffung meiner Sperlinge habe ich hier im Froum und auch sonst überall gelesen dass Sperlingspapageien wirklich sehr leise seien.

    Langsam glaube ich da ehrlich gesgat nichtmehr dran?
    Meine Beiden schreien nämlich sehr laut und sehr sehr viel, und das eigentlich grundlos?!?

    Oder kommt das im Moment durch den naheden Frühling?
    Ich denke nämlich mal dass ihr Verhalten grotteils imponieren ist, es sind ja zwei Brüder, und sie berammeln sich auch gegenseitig (puscheln dann minutenlang aufeinander rum ^^).
    Sie schreien halt sehr laut, machen ihre "Schultern" nach oben und schütteln ihr Köpfchen?
    Aber es ist wirklich so, dass sie sehr sehr viel schreien, und das auch auf einer Lautstärke, die locker die unserer Nymphen erreicht, und die schreien sehr viel weniger, eigentlich garnicht? Hatten früher auch Wellis und die waren nie so laut?

    Sind meine da also die totale Ausnahme oder war das mit den leisen Vögeln eine glatte Lüge?!?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.842
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo chrissi,
    vielleicht liegt es daran, dass es kein pärchen ist?
    ich halte ja 3 paare - die sind mitunter auch mal laut, dass ich denke, mir fallen die ohren ab. aber das sind eher ausnahmen.
    ganz dumme frage und bitte nicht böse sein: warum hast du 2 männchen genommen?
     
  4. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    isrin hat die richtige frage schon gestellt: warum zwei brüder?
    ich male den teufel nicht an die wand, aber glaube es, du wirst im regelfall probleme bekommen. zwei männchen vertragen sich selten wenn sie die geschlechtsreife erlangt haben.
    selbst wenn es noch halbwegs harmonisch nach außen gut aussieht, jedes männchen braucht bei dir zwingend eine henne. nur dann ist sichergestellt, dass es halbwegs friedlich abgeht!
    die lautstärke wird von jedem unterschiedlich empfunden, selten sind sperlinge wirklich laut. oft liegt es dann an der unzufriedenheit der vögel, z.b. dem rufen nach einem partner (2 männchen können sich vertragen, aber ein paar werden sie nie!!!)
    wenn es blaugenick sind, kann die auseinandersetzung irgendwann einmal sogar für einen vogel tödlich ausgehen. du brauchst partner für deine vögel!

    ich weiß, es hört sich nicht nett an, aber leider muss man auch die wahrheit sagen. wenn ein züchter (oder wer auch immer) dir zwei hähne gegeben hat, ist es weder dir noch den vögeln gegenüber fair, denn auf dauer wird keiner glücklich!
     
  5. #4 ginacaecilia, 7. Februar 2006
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    das ist mal wieder mein wunderbares thema, obwohl es nicht so ist:
    ich habe, lach nicht chrissi, ein schwules paar. dass allerdings harmonisiert. einen mann hatte ich, einer sollte schon mal dazukommen, weil er halt alt genug war, dann die beiden mädels dazu, nun, wie gesagt, manchmal kommt es anders als man denkt, deswegen " uwe" ? habe ich die ausnahme bei gleichgeschlechtlichen ? dachte es ja auch anders.................ich habe jetzt 2 schwestern, die sich aber gut verstehen. also klappt bisher alles, sicher ne ausnahme.
    was die lautstärke betrifft, ist es sicher alles ehrlich, ich persönlich hatte immer wellensittiche, und meine sperlis haben einfach ihre dollen 5 min. dann ist ruhe. sind laut, dann wars das. wellis sind meines erachtens schlimmer, lauter über lange zeit
     
  6. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Habe auch eine interessante Geschichte dazu zu erzählen. Mehr darüber aber erst Morgen da mein Sohn nach mir ruft.

    Gruss
     
  7. #6 ginacaecilia, 7. Februar 2006
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    typisch hans, sagt was - geht
    wir müssen warten, grins
    dabei sind wir soooo neugierig.
    nein, aber kinder gehen vor, war nur ein scherz.
     
  8. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    petra,

    ich gebe dir recht, natürlich kommt es auch zu gleichgeschlechtlichen paaren im tierreich, es ist aber wirklich die ausnahme (wo die liebe halt hinfällt). es ist aber eher unwahrscheinlich, dass sich zwei brüder als "schwules paar" finden werden und wenn, dann nur in ermangelung eines partners, denn sie haben keine wahl im gegensatz zu deinen vögeln!

    ich habe leider auch die gegenseite kennengelernt!

    aber zur erheiterung eine passende geschichte: ein prachtfinkenpaar (schon gemeinsam junge aufgezogen) ist zur zeit getrennt, weil ich einen anderen hahn dazugesellt habe und beide männchen benehmen sich nun als neues paar! beide balzen sich an und schlafen gemeinsam im nest!
    die henne hat nichts mehr zu sagen. das merkwürdige ist dabei, dass es zwei verschiedene arten sind. ich bin mal neugierig, wenn der neue hahn auch eine henne bekommt, wie er sich dann verhält. so wird das spiel aber anscheinend noch ein weilchen so weitergehen. temporär betrachtet habe ich somit zur zeit auch ein männerpaar!
     
  9. #8 ginacaecilia, 7. Februar 2006
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    ja, uwe es ist immer wieder seltsam.
    meine waren gar nicht soo lange zusammen, bevor die mädels kamen.
    theo war ja schon da, dann kam paulchen, der war halt soweit, und auf die mädels mußte ich ca. 2-3 monate noch warten. also in dieser zeit denke ich, *schnief* hätten sie doch noch warten können. wenn nicht, also wirklich schwul, was ein treffer.
    deine story ist aber auch überaus witzig. vielleicht lieben sich die beiden wirklich, halt mich mal auf dem laufenden, denn in der tierwelt ist es manchmal nicht anders, wie bei uns, das muss man akzeptieren.
     
  10. Finni

    Finni Vogelvermittlung-Herne

    Dabei seit:
    28. Januar 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Um nochmal zurück zum Thema zu kommen... ;)
    Ich habe hier zwei Sperlis und drei Wellis sitzen.
    Ich würde nicht behaupten, dass Sperlis leiser sind.
    Die Sperlis waren zuerst da, früher waren sie auch sehr laut, mittlerweile sind sie deutlich ruhiger. Nun wo die Wellis dazugekommen sind, empfand ich die erstmal als furchtbar laut, die zanken leider aber auch sehr oft. Die Sperlis sind dagegen leise, was die häufigkeit angeht. Wenn sie allerdings loslegen, übertönnen sie die Wellis mit leichtigkeit. Also als fazit, von der Häufigkeit des schreiens sind sie leise, von der Lautstärke her sind sie irre laut. :D
     
  11. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    ich finde unsere sperlingspapageien, verglichen mit den anderen vögeln, extrem laut. allerdings "schreit" nur der hahn, und das laut und minutenlang. vorzugsweise dann, wenn er nicht kriegt was er will. aber oftmals auch einfach aus übermut.
    besonders morgens kann das schon arg nervig sein.
     
  12. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Vorfreude ist die schönste Freude. Also hier meine Geschichte. Habe vor zwei Jahren zwei Paare US-Gelb gekauft. ( Wobei beide Männchen gelb waren und beide Weibchen grün ) Beide Paare hatten angeblich beim Vorbesitzer junge gezogen. Nichts außergewöhnliches also. Im Herbst 2004 bat mich ein befreundeter Züchter eine Voliere mit Sperlingen aus seiner Ausstellung zu zeigen. Die Voliere wurde 2 x 3 Meter gross und es wurden 7 Paare dort ausgestellt. Schon kurz nach dem einsetzen bemerkte ich das beide US-Gelben zusammen saßen. Sie bildeten fort an während der ganzen Ausstellung ein "Paar" waren unzertrennlich und hatten das absolute Sagen im Schwarm. Zuhause habe ich sie natürlich wieder getrennt und zusammen mit Ihren Weibchen gehalten ohne Probleme. Im Jahre 2005 stellte ich wieder einen Schwarm aus und wieder freuten sich beide Männchen über Ihr wiedersehen und machten alles gemeinsam. Ich kann nicht erklären warum dies so war. Vielleicht weil es Brüder waren und sie sich wieder erkannt haben? Wäre für mich die einzige Erklärung weil beide Männchen auch hervorragend mit Ihren Weibchen harmonierten.

    Gruss
     
  13. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Um wieder aufs Thema zu kommen, glaube ich, dass sich die beiden unwohl fühlen. Als ich meinen Joey neu hatte und in erstmal einzeln, aber mit Vogelgesellschaft untergebracht hatte, schrie er wie am Spieß, dass die Trommelfelle vibrierten und ich das Zimmer verließ. Nachdem ich ein Mädchen beschafft hatte: HACH, ein Mädchen! *kuschel* war fortan Ruhe.
    Ok, zwischendurch versucht er auch mal durch lautes Rufen, seine Holde herbeizuzitieren, wenn er mal alleine sitzt. Das dauert aber nie lange und ist kein Vergleich zu dem Einzugsgekreische. Und sie sind definitiv leiser als Wellis.

    Wie bereits geraten wurde: gegengeschlechtliche Paarhaltung wird vermutlich die Lösung sein, zufriedene, brabbelnde und knurrende Piepser zu haben.
     
  14. shemaine

    shemaine Guest

    hi,
    macht mir echt angst meine beiden männer könnten sich so raufen, das sie verletzt oder schlimmeres wären. mir ist nicht klar wann die geschlechtsreife beginnt, beide sind aus 2005. der jüngere,kleinere wird jetzt schon oft regelrecht von der stange "gemäht", beim zanken verliert er immer. ist das schon der beginn:? mein käfig ist für 2 paare zu klein und welchen soll ich dann abgeben, wo ich doch beide behalten will. jetzt sitzen sie wieder eng und füttern sich. wann ist der moment wo ich wirklich einschreiten müßte:? wenn sie nicht mehr beieinander sitzen oder?????
    ist mir sehr wichtig

    danke shemaine
     
  15. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo Shemaine,
    das wird dann wohl so sein!
    2 oder 4 ist doch egal; viel mehr Dreck machen die auch nicht mehr. Anfangs hatte ich auch nur 2 Vögel im Wozi, dann waren es 4, nun sind es 6.
    Aber alles paarweise.
     
  16. loja

    loja Guest

    Der Moment ist definitiv dann gekommen wenn einer einen blutigen Fuß/Nase hat.Ansonsten streiten auch die "echten"Paare oft und gerne.Einer ist meistens unterlegen, Vögel legen eben auch eine Rangordnung fest.
    Zu Chrissi:
    Das Verhalten Schultern hoch und Kopfwackeln halte ich auch für ein Imponiergehabe.Meistens machen das die Jungs.Das ist kein ernster Streit.Die Girls sind rabiater:
    Kein Imponiergehabe, dafür gleich kräftig in die Nase gekiffen und nicht mehr loslassen,bzw.mal kräftig nach dem Fuß gehackt oder noch besser:gleich auf den Rivalen draufspringen!!
     
  17. loja

    loja Guest

    Außerdem:
    Leiser als Wellis???Nee nich wirklich.
    ES hört sich einfach anders an.Wellis schnattern die ganze Zeit melodisch und mäßig laut.Sperlingspapageien halten oft den Schabel----aber---gerade abends und morgens und beim streiten und bei Unzufriedenheit können sie RICHTIG loslegen.Ihre Stimme ist sehr schrill(jedenfalls für meine Ohren), die älteren Semester sind jedoch meist ruhiger.Also-erst checken ob unzufriedenheit vorliegen könnte, wenn alles in Ordnung ist und sie immer noch meckern mußt du dich damit abfinden....
     
  18. shemaine

    shemaine Guest

    hm, wie ich schon bedauerte hat mein aufgeschwatzter käfig nur die maße
    h 60-b 35- l 70 ist das wirklich für 4 sperlis groß genug auch wenn sie sobald ich zuhause bin draußen sind???:? shemaine
     
  19. loja

    loja Guest

    Ich würde sagen er ist zu klein für vier.Wenn es 2 Paare sind(hab ichs überlesen?)wirst du möglicherweise mit 2-3 Jahren, auch früher, Probleme bekommen.Ich persönlich finde Sperlis sind die Terrier unter den kleinen Papageien, vielleicht noch übertroffen von Grünzügelpapageien (echt Vogelmafia) und beanspruchen seeeehr viel Platz als ihr Territorium.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Also mein Paar kabbelt sich höchstens; ein bißchen Schnabel schwingen, aber Beißereien habe ich nicht beobachtet und die angegebenen Maße sind für Deine beiden "Streithähne" definitiv zu klein. Mindestgröße für ein Paar Vögel dieser Größe: 1x0,5x0,5; wie Uwe mal schrieb. Darf gerne länger sein und ein bißchen höher, und trotzdem viel frei fliegen.
     
  22. Chrissi

    Chrissi Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2005
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Wann erreichen sie denn die Geschlechtsreife?

    Ich habe sie jetzt seit nem guten Jahr, damals waren sie 3 oder 4 Monate alt.

    Ich würde das schreien aber nicht als Streit einstufen? Finde das etwas übertrieben. Sie sitzen ja in ihren Ruhepausen auch eng aneinandergekuschelt nebeneinander und kraulen sich?!? Und wo der eine ist kann auch der andere nicht weit sein.

    Mir wurde damals vom Züchter gesgat ich solle lieber die Brüder nehmen, um eben Brutverhalten und sowas zu vermeiden, er hätte auch ein oder zwei echte Paare in dem Alter da gehabt, hat mir aber zu Brüdern geraten?!?

    Sidn eure dann Mucksmäuschenstill wenn sie in ihren klettersachen rumturnen oder sonst wo rumklettern?!?
     
Thema:

Sperlis sind leiser als Wellis - ein Gerücht?

Die Seite wird geladen...

Sperlis sind leiser als Wellis - ein Gerücht? - Ähnliche Themen

  1. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  3. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  4. Polygame Bisexuelle Wellis?

    Polygame Bisexuelle Wellis?: Hallo ich habe mal eine Frage: Seit kurzem hat sich Piru (Weibchen) Mit dem Pärchen Mina und Momo angefreundet. Sie Füttern sich alle...
  5. Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis

    Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis: Hallo :) wir möchten gerne helfen. Vorrangig richtet sich dieses Angebot an alte/ältere und beeinträchtige Sperlingspapageien und Wellensittiche...