Steinsittiche und Papagei

Diskutiere Steinsittiche und Papagei im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; du must dich dann beim veterinäramt melden. allerdings sollten deine vögel nicht schon brüten, denn dann schimpft der dr. vet.met. :+klugsche :D...

  1. steffi85

    steffi85 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    du must dich dann beim veterinäramt melden. allerdings sollten deine vögel nicht schon brüten, denn dann schimpft der dr. vet.met. :+klugsche :D
    dort wird dir dann allese erklärt.
    du must eine sachkundeprüfung machen und deine räumlichkeiten/quarantäneraum werden überprüft bzw. die volierengröße wird auch überprüft. http://www.papageienschutz.de/texte/ges-ver/papschutz/mindest1995.htm

    du must die zuchtgenehmigung vorher machen und darfst theoretisch auch erst dann kästen einhängen., was aber bei pyrrhuras schwierig ist da sie schlafkästen brauchen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. steffi85

    steffi85 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    huhu

    schau dich mal noch im forum ,,recht und gesetz´´ etwas um. da findest du schon einige threads zum thema zuchtgenehmigung.
     
  4. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Die meißten Vögel sind Sandia Steinsittiche. (Pyrrhura rupicola sandiae),Deine sind wohl auch welche. Die Nominatform ist nur noch ganz selten zu finden. Hier mal ein Bild, aufgenommen bei einem Züchter in Holland.

    Gruß
     

    Anhänge:

  5. ConnyM

    ConnyM Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2001
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    in der Nähe von Düsseldorf
    Hallo,
    die Zuchtgenehmigung muß man nicht zwingend vorher machen, das reicht auch wenn man die macht wenn der Nachwuchs schon da ist, unser Schlumpf war zwei Wochen alt als wir beim Ata angerufen haben, eigentlich wollten wir nur eine Sondergenehmigung, der Ata fragte uns ob wir garantieren können das es auch wirklich das einzige mal ist, da sagten wir nein, bei rund 25 Sitichen schwer zu garantieren, darauf hin sagte er das wir doch gleich eine Zuchtgenehmigung machen sollen, gesagt getan, am anderen Tag stand er vor der Tür und schaute sich alles an, fragte diverse Sachen und das war alles, er fragte nicht wieso wir es erst so spät uns gemeldet haben, er freute sich noch das wir es überhaupt gemeldet haben.

    Und Nistkästen kann man rein hängen wie man will, nur darf man ohne Zuchtgenehmigung keinen Nachwuchs zulassen, wäre ja auch unsinnig wenn das verboten wäre, es gibt nun mal einige Arten die ein Schlafhöhle nutzen.


    gruß Conny


    [​IMG]
     
  6. #25 tazzy, 4. Februar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 4. Februar 2007
    tazzy

    tazzy Cocobändiger

    Dabei seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    99817 Eisenach
    Ich möchte gleich mal ein anderes Thema Anfangen.

    Ich würde gerne mal ein paar Bilder sehen oder Tips bekommen wie Ihr eure Steini Volieren eingerichtet habt?
     
  7. tazzy

    tazzy Cocobändiger

    Dabei seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    99817 Eisenach
    Hallo,
    @solcan

    ich finde das die Steinis auf dem Bild genauso aussehen wie meine oder?

    @alle

    bleibt mal ruhig mit der Zuchtgenehmigung. Ich denke mal das die Eier ohnehin nichts werden.

    Sicher ist das ich die Eier weder rausnehmen würde, weil das finde ich sehr fies und die Geier merken sich ja auch wer an die Eier gegangen ist.

    Und den Nachwuchs töten nur weil ich nicht diesen Zettel in der Hand halte würde ich auch nie machen!

    Aber ich würde die Vorschriften einhalten und das melden, damit Ihr beruhigt seid!

    Ausserdem lege ich es ja nicht drauf an, denn ich gebe kein Aufzuchtfutter oder fördere in sonst einer Art den Nachwuchs!


    Ach ja noch was. Ich weiss nicht ob Ihr es schon auf den Fotos gesehen habt, aber meine zwei haben kein Fussring mehr. Der eine hatte sich gleich zu Anfang so stark daran rumgefressen das ich die Ringe bei beiden entfernt habe. Ich habe nun beide in einem Umschlag bei den Urkunden(Geschlechtsbestimmung).

    Ich schreibe euch das jetzt nur damit Ihr seht das ich ein Mensch bin, dem das Wohl der Geier vor geht und nicht irgendein Papier oder eine Bestimmung(Gesetz). Das heisst nicht das ich ein Gesetzesloser bin nur kommt erst das Lebewesen und dann das Gesetz.Ich dachte echt nicht das das ansprechen der Eier bei euch gleich einen Bürokratentrang auslöst...


    Mal eine andere Frage zum Zuchtpass. Wozu überhaupt diiser Pass?
    Ist nicht abwertend gemeint oder so aber was soll der bezwecken?


    PS. Ich wollte euch nur mal meine Meinung zu dem Pass schreiben da ich an anderer Stelle im Internet gelesen habe: Bei Nachwuchs ohne eine Zuchtgenehmigung ist dafür zu Sorgen das ein Überleben, oder sogar ein Verkauf der Tiere nicht gewährleistet ist.

    So und nun denkt mal kurz darüber nach. Ich soll Tiere quälen oder töten weil ich diesen Fetzen Papier nicht habe??? Da schwillt nicht nur den Steinis der Kopf sondern auch mir!Es ist Gesetz, das sehe ich ein aber, nicht unter solchen Umständen!

    So das war meine Meinung dazu, aber wie gesagt ich habe nicht so viel Ahnung von solchen Sachen. Ich fand exotische Vögel schon immer toll und hatte eigentlcih mein ganzes Leben "Ziervögel". Als ich nun bei unserem Züchter durch die großen Gänge lief und plötlich ein Steini auf die Stange flog genau neben mir wo ich lief und dabei seine Füße wie ein Mensch einen vor den anderen setzte, dabei den Kopf aufblähte und immer solche hoch und runter Bewegungen machte musste ich so lachen und da stand fest das ich solche möchte!
     
  8. tazzy

    tazzy Cocobändiger

    Dabei seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    99817 Eisenach
    @connym

    hallo, echt putzig der kleine Geier!Die sehen immer aus als würden sie furchtbar frieren ohne ihre Daunenjacke...:zwinker:

    was hat er am Fuss?
     
  9. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Aaaalso ... zunächst mal solltest Du auf gar keinen Fall den Schlafkasten entfernen, da sie diesen halt gewohnt sind und brauchen!

    Werden dann Eier gelegt und es schlüpfen auch Küken, ist es sinnvoll, wenn man bereits eine Zuchtgenehmigung hat ... und Beziehungen zu anderen Züchtern können auch nicht schaden, sei es zum Erfahrungsaustausch als auch um den Nachwuchs in gute Hände abgeben zu können.

    Die passenden Beziehungen baust Du hier ja bereits auf ;)

    Aber erzähl doch mal mehr zur Vorgeschichte der Vögel ... Du sagtest, die hätten schon mehrfach Eier gelegt, sie aber zerstört?

    Ach übrigens ... daß die Geier während der Brutzeit aggressiver sind und ihr Revier verteidigen, ist durchaus normal.
     
  10. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Mißverständnis-Alarm :+klugsche

    Also, der Reihe nach:

    1. Ist es illegal, Papageienvögel ohne Zuchtgenehmigung zu züchten.
    2. Ist es illegal, wenn Nachzuchten nicht beringt werden (größere Arten können alternativ gechipt werden).
    3. War die Rede davon, eine Brut zu verhindern, nicht sie zu töten ... um Gottes willen. Man tauscht also gewöhnlich die Eier gegen Kunststoffeier aus, damit die Vögel glauben, die Eier seien nicht befruchtet. Nimmt man ihnen die Eier einfach weg, werden meist neue gelegt, was die Henne natürlich sehr schwächt.

    Ein Verstoß gegen die entsprechenden Gesetze, aus denen die Punkte 1+2 hervorgehen, ist mit enorm hohen Geldstrafen verbunden. Daher reagieren hier viele Leute wie "Bürokraten" ;)

    Was die Frage nach dem Sinn des Ganzen angeht:

    Schon mal was von Psittakose bzw. der Papageienkrankheit gehört?

    Genau darum ging es ursprünglich, nämlich der Ausbreitung dieser auch für Menschen gefährlichen Krankheit vorzubeugen. Heutzutage ist das zwar nicht mehr ganz so dramatisch wie zu der Zeit als die Gesetze entstanden, weil heutzutage mit Antibiotika die Krankheit geheilt werden kann, aber sinnvoll ist das durchaus immer noch. Denn die Zuchtgenehmigung soll ja zudem auch sicherstellen, daß der Züchter weiß, was er tut und genug über die Art weiß.

    Weitere Infos zu dem Thema findest Du HIER und im Rechtsforum.
     
  11. #30 ConnyM, 4. Februar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 4. Februar 2007
    ConnyM

    ConnyM Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2001
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    in der Nähe von Düsseldorf
    Der hatte so ca eine Woche nach dem Schlupf ein Spreizbein bekommen, vermutlich weil er allein aufgewachsen ist und keinen hatte wo er sich abstützen konnte, kann aber auch einen anderen uns unbekannten Grund haben, evtl Mangelerscheinung. Das Beinchen hatten wir dann ca zwei Wochen fixiert damit es sich wieder bei zieht, bzw es Muskeln aufbauen konnte und es sich drauf halten konnte. Ab dem 17. Tag bekam es den Verband ums Bein.
    Es ist auch nicht ganz wieder in Ordnung gekommen, er kann nicht richtig greifen mit den Krallen, die sind etwas verdreht, kommt aber sehr gut damit klar.

    Hier mal ein Bild wo man das Spreizbein noch sieht und eins wie das rechte Bein danach aussieht.

    [​IMG]
    [​IMG]

    Nachmal kurz zur Zuchtgenehmigung:
    Als bei uns der der Amtstierarzt war sagte er das es Überlegungen gibt die Zuchtgenehmigung in Deutschland ganz abzuschaffen
    Es ist ja nun mal so das in den angrenzenden Ländern kaum eine ZG benötigt wird....diese dient ja nur der reinen Psittakose Vorbeugung und g.g.f. Eindämmung...mehr nicht.
    Wenn aber die Grenzen wie jetzt fast offen sind und in den angrenzenden Ländern diese Kontrolle nicht besteht....wozu die ganze Verordnung?...Einer im Alleingang macht nun mal keinen Sinn...das sind die Überlegungen

    Gruß
    Conny
     
  12. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Nein, nicht nur ... aber das hab ich schon geschrieben und wurde auch schon oft im Rechtsforum diskutiert ... die gesamte Rechtslage ist hier überholungsbedürftig ... dennoch plädiere ich nicht für die Abschaffung, sondern die Einführung für alle Tierarten, Stichwort: Sachkunde.
     
  13. tazzy

    tazzy Cocobändiger

    Dabei seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    99817 Eisenach
    Hallo,
    zur Vorgeschichte gibt es nicht viel zu erzählen.Ich habe das Weibchen 1 Jahr früher gekauft, da war es glaube ich noch sehr sehr jung und ausserdem eine Handaufzucht weil die Mutter sie nicht haben wollte. Das Männchen war schon 1 Jahr alt als ich ihn bekam und der ist normal aufgewachsen.

    Naja dann hatte ich die beiden ein paar Jahre und plötzlich fingen die zwei an zu kuscheln und Eier zu legen. :)

    Nach ca. 2 Wochen machen sie dann aber die Eier kaputt.Ausserdem tut das Männchen sehr böse mit dem Weibchen umgehen in der Brutzeit und hackt sobald sie zusammen am Futternapf sitzen. Auch im Häuschen fliegen dann oft die fetzen, so das ich das Mänchen dann in einen anderen Käfig sperren musste. Aber trotzdem wurden die Eier immer zerstört. Aber ich möchte auch nicht unbedingt Nachwuchs weil die zwei Schreihälse reichen. ;)
     
  14. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Klingt nach einer handaufzuchtbedingten Verhaltensstörung der Henne.

    Nun, so wie es aussieht, wird die Henne wohl weiterhin die Eier zerstören.
     
  15. tazzy

    tazzy Cocobändiger

    Dabei seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    99817 Eisenach
    Hallo,

    Henne und Hahn hören sich irgendwie komisch an .Ich muss dabei immer an Hühner denken...:zwinker:
     
  16. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ja, war bei mir früher auch so ... aber die Bezeichnungen gelten halt nicht nur für Hühner, sondern alle Vögel, kennt man nur halt im Volksmund kaum.
     
  17. tazzy

    tazzy Cocobändiger

    Dabei seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    99817 Eisenach
    Hi,

    ich habe mal eine Frage zum Käfig.
    Sind die Steinis eher Kletter oder Laufvögel?

    Ich frage deshalb weil, ich möchte wissen ob ich viele Stangen rein machen muss oder eher platz zum fliegen da sein soll.
     
  18. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Pyrrhuras fliegen gerne und viel, klettern also nicht so gerne. Deshalb sollten eher weniger sitzgelegenheiten in der Voliere sein.

    Gruß
     
  19. tazzy

    tazzy Cocobändiger

    Dabei seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    99817 Eisenach
    Hi,
    ich habe mich nun viel im Forum belesen und möchte nun mal was fragen.
    Ich habe ein klein wenig das Gefühl als hätte ich zwei Kampfgeier. Es wird oft geschrieben das Steinis doch ein bischen Raubvogelgene haben...
    Oder eher aggresiv.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Wieso? Es ist normal, daß Pyrrhuras keine anderen Arten neben sich dulden und insbesondere in der Brutzeit auch ihr Revier verteidigen, aber ansonsten sind sie ja sehr soziale Vögel die vor allem miteinander sehr liebevoll umgehen.
     
  22. tazzy

    tazzy Cocobändiger

    Dabei seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    99817 Eisenach
    Aber wie kann es dann sein das das Männchen mich immer attakiert und das Weibchen aobald es zu mir will ebenfalls angegriffen wird.
    Wie kann ich dem Mann das austreiben? Das Weibchen ist sehr zutraulich und das Männchen extrem scheu.
     
Thema: Steinsittiche und Papagei
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Steinsittiche

    ,
  2. steinsittich

Die Seite wird geladen...

Steinsittiche und Papagei - Ähnliche Themen

  1. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...
  2. Dampf Luftbefeuchter für Papageien

    Dampf Luftbefeuchter für Papageien: Nun fängt die kalte Zeit wieder an. Die Luftfeuchtigkeit nimmt rapide ab. Da bin ich auf diese Produkt gestoßen: Dampf Luftbefeuchter für...
  3. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  4. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  5. Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park

    Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park: Hallo, hier ein Tip für die Freunde der Gefiederten, allerdings läuft es schon sehr früh. Viele kennen bestimmt schon die Sendungen aus dem Loro...