"Traurige" Stockente?!

Diskutiere "Traurige" Stockente?! im Wassergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo, ich halte seit einigen Monaten Pommernenten und ein Stockentenpärchen zusammen. Doch jetzt habe ich ein Problem, denn die Stockente...

  1. chjuse

    chjuse Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich halte seit einigen Monaten Pommernenten und ein Stockentenpärchen zusammen. Doch jetzt habe ich ein Problem, denn die Stockente verhält sich komisch. Sie geht mit einer sehr gekrümmten Haltung und eingezogenem Kopf, wenn man zu ihr hingeht lauft sie nicht, wie die anderen Enten, weg, sondern bleibt liegen und faucht mich an. Ich dachte, sie hätte sich vielleicht verletzt, habe aber keine Verletzungen erkennen können. Außerdem distanziert sie sich völlig von den anderen, sie schwimmt immer alleine und macht einen sehr traurigen Eindruck auf mich...:traurig: Ich mache mir echt Sorgen, ich habe sie schon als Küken bei mir aufgenommen und es tut mir so leid sie so zu sehen.
    Wisst ihr was das sein könnte? Vielleicht ist sie "beleidigt", weil ich ihren Bruder gegen einen anderen Erpel eingetauscht habe (wegen Inzucht) ?

    Für Antworten wäre ich sehr dankbar!
    Liebe Grüße
     
  2. #2 Hoppelpoppel006, 16.02.2010
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo,
    bei den Enten ist jetzt Balzzeit!;) Hast Du evtl. mal beobachtet, ob außer dem Stockentenerpel auch die anderen Erpel auf die Ente zugehen? Das sie dadurch im Streß ist? Normales Balzverhalten der Ente gegenüber dem Erpel ist, wenn sie auf ihn zu geht und ihm immer wieder zu nickt und laut schnattert.:D Wird sie aber von den Erpel zu oft getreten, ist sie genervt und zieht dann auch den Kopf ein, damit sie nicht so schnell im Nacken/Kopfbereich gepackt wird. Wie ist ihr Verhalten sonst, frißt sie normal und trinkt und badet auch?

    Gruß aus dem kalten vereisten Norden
    Hoppel und die wilden Racker :0-
     
  3. chjuse

    chjuse Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Der Erpel hat schon versucht, sein Weibchen zu besteigen, sie wollte aber nicht wirklich. Da hat der Kleine sein Glück bei den 3-fach so großen Pommernenten versucht...
    Das Stockentenweibchen sitzt quasi ständig im Wasser, sie trinkt und frisst, trotzdem ist sie sehr zierlich. Die anderen Enten ignorieren sie total.
    Ist das denn normal, dass sie von den anderen alleine gelassen wird? Sie ist ja auch die Schwächste und Kleinste...
     
  4. #4 Penelope67, 16.02.2010
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    1
    Hi

    wie lange hast Du ihren Bruder weggegeben? wie alt sind die beiden? Wenn sie isst, schwimmt und nicht schwach ist, dann weiter beobachten. Glaubst Du nicht dass sie trauert? das ist bei den Tieren genau so ausgeprägt...wenn man Augen dafür hat...sie sitzt und wartet dass er zurück kommt...das ist was ich vermute...wie war es denn früher unter der Gruppe als der andere Erpel noch da war? Hat sich ihr Verhalten wirklich erst seit dem der Erpel weg ist verändert?

    Sie kommt dir vielleicht so zierlich vor weil die anderen so groß sind. Auch wenn wir (Menschen) denken die anderen ignorieren sie, trotzdem halten sie sich ständig im auge und wissen genau wo wer gerade ist und was er macht.

    Man kann auch nur fremde Eier unterlegen um Innzucht zu vermeiden.

    lg

    Penelope
     
  5. #5 Cyberrat1987, 16.02.2010
    Cyberrat1987

    Cyberrat1987 Real birds don't fly...

    Dabei seit:
    22.10.2008
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Zum einen ist Inzucht über wenige Generationen kein Thema, zum anderen kann man es so machen, wie Penelope es beschrieben hat, wenn du denn Nachwuchs haben willst.
    Wenn die Ente aus dem Wasser steigt, bewegt sie sich dabei normal oder schwankt sie, spreizt sie dabei eventeuell die Flügel leicht ab? Ist das Brust/Bauchgefieder durchnässt oder perlt das Wasser wie gewohnt ab? Wenn der Erpel sie nämlich zu sehr treibt, bleibt eine Ente praktisch nur auf dem Wasser, auch wenn sie eigentlich an Land müsste um ihr Gefieder wieder einzufetten.
     
  6. chjuse

    chjuse Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe den Erpel vor ca. 3 Monaten weggegeben, jetzt sind sie etwa 8 Monate alt. Sie frisst normal und ist gerne im Wasser. Anfangs duckte das neue Männchen sie häufig, doch seit einigen Wochen ist Funkstille, und er zeigt auch keine Interesse mehr.
    Die Geschwister waren ein Herz und eine Seele. Ein Bekannter erzählte von Fehlbildungen (frühes Sterben) der Küken von Geschwisterpaaren, deshalb haben wir die Erpel getauscht.

    Liebe Grüße und Danke für die Antworten !:)
     
  7. chjuse

    chjuse Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Wie oben bereits beschrieben, erzählt ein Bekannter von anderen Erfahrungen...
    Sie geht in geduckter Haltung und hält sich von den anderen fern. Im Vergleich mit den anderen Enten ist sie öfters im Wasser, sie sitzt aber auch häufig am Land.
    Ich werde sie beobachten.

    Liebe Grüße
     
  8. #8 Penelope67, 17.02.2010
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    1
    Hmmm...

    könntest Du im Notfall ihren Bruder wieder holen? es ist sicher dass sie momentan leidet. Am anfang hat sie vielleicht gedacht er kommt wieder bald, und nun fühlt sie sich ganz einsam...wie ist sie mit den anderen Enten? gehen sie in den Stall? kann sie fliegen? der erpel? wäscht und putzt sie sich zusammen mit den anderen? also ich meine gemeinsam eine Handlung ausüben, so gegen 13-14 Uhr, in der Zeit in der die Spatzen ihr Mittagskonzert abhalten haben die enten eine Wasch und Tauchphase und danch putzen sie sich alle zusammen. Das stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl, in dieser Zeit werden auch diverse Feindlichkeiten beiseite gelegt.

    dieses Benehmen deutet auf ein Unwohlsein in der Gruppe. Geduckt gehen und dann gleich ins Wasser, da ist man in Sicherheit...das macht ein Mädel wenn es keinen der Erpel mag die dabei sind, und angst hat er wird sie vergewaltigen (wir hatten einen Erpel in der Gruppe...meine Mädels sind dann gar nicht mehr ins Wasser, so dass sie nicht mehr wasserdicht waren nach einiger Zeit...). Dieses Benehmen zeigen auch die rangniedrigsten Mitglieder weil sie in einer ständigen Unterdrückung leben.

    Kommt sie zum Essen?

    Es kann natürlich sein, dass sich die Lage entspannt wenn jetzt die Paarungszeit kommt (1-2-3 Wochen würd ich sagen). Und dann wird der Erpel wieder interessant.

    willst du züchten, oder einfach so, der Natur ihren Lauf lassen? Also ich hätte auch angst wegen Innzucht, es ist nicht schön so ein verkrüpeltes neugeborenes Kücken erlösen zu müssen...da hast Du total recht! Aber vielleicht kannst du ja ihren Bruder holen, und dann mit deinem Bekannten Eier austauschen?

    Wie auch immer, einer meiner Erpel hat seine Frau verloren, dann hat er 3 Monate getrauert und ich hab ihn zu jemand gebracht der ein einsames Mädel hatte...und er starb paar Wochen später...obwohl er sich die ersten tage mit ihr gepaart hat, danach hat er sich immer mehr zurückgezogen und eines morgens lag er tot an seinem Schlafplatz...sein Herz hat aufgehört zu schlagen...nun hab ich mir vorgenommen soweit möglich keine Tiere wieder wegzugeben weil sie bei mir zur Familie gehören.

    lg

    Penelope
     
  9. chjuse

    chjuse Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Den Erpel kann ich wahrscheinlich nicht zurückholen, den Stress will ich den Tieren auch nicht nochmal antun... Als der "neue" Erpel kam, war alles sehr harmonisch, die Gruppe hat ihn freundlich aufgenommen und die Ente schmiegte sich auch an ihn, doch seit einigen Wochen ignorieren sie sich total. Ich denke auch, dass die Stockente die Rangniedrigste ist.
    Die Ente ist tagsüber immer alleine, versucht die anderen zu meiden, doch wenn es dunkel wird und die Enten in den Stall gehen, integriert sie sich und alle kuscheln sich in eine Ecke.
    Ich konnte noch nicht beobachten, dass sich die Enten gegenseitig waschen... Klar, nach dem Baden putzen sie sich alle zusammen und gehen zusammen zum Essen (außer mein Sorgenkind).

    Sie frisst normal.

    Ich hoffe, dass das nur ein Benehmen ist, das auf die Balz zurückzuführen ist und nicht auf Unzufriedenheit oder Trauer...

    Nein, ich will nicht züchten. Ich will die Enten einfach so leben lasen, wie sie wollen, gegen Nachwuchs hätte ich natürlich nichts.

    Wie gesagt, meine Bekannten sind erfahrene Entenbesitzer und sahen den Tausch als einzige Lösung gegen Inzucht.
    Das tut mir leid, dass dein Erpel gestorben ist...

    Ich denke, dass einiges dafür spricht, dass sie genervt von dem Erpel ist und nicht ausgestoßen ist (die Enten tun ihr ja nichts), weil sie mich ja auch anfaucht und sich vor mich hinlegt und abens schlafen sie alle zusammen...

    Ich hoffe, dass es in ein paar Wochen anders aussieht und wenn nicht, dann muss ich mit meinen Bekannten nochmal reden.


    Ich danke dir für deinen Rat!!!:)
     
  10. #10 Penelope67, 19.02.2010
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    1
    ja, wenn es so ist wie Du erzählst, besonders das mit dem Fauchen war mir auch aufgefallen und ich hatte es auch so interpretiert wie Du, dann wird das wieder denke ich auch...sie will einfach nur ihre Ruhe momentan. Und dass der Erpel nicht neben ihr ist, sieht in unseren Menschenaugen vielleicht als Entfernung aus, aber bei den Enten bin ich mir nicht so sicher...die tun nur so...in wirklichkeit beobachten die sich ständig...und da sie zusammen in den Stall gehen und nebeneinander schlafen, da ist ja alles ok. eine "unterdrückte Ente" würde nicht mit den anderen in den Stall wollen, sie hätte angst. Also kommt es von ihr dieses absondern. Können fremde Vögel bei Dir landen? Vielleicht kommen ja auch andere Wildenten etwas später. Bei meiner freien Gruppe ist momentan ein Wilderpel der mit der Linchen flirtet...er verbringt den Tag dort im Gegensatz zu seinen Kumpels die sofort weg fliegen wenn ich mich nähere...

    Ich meinte nicht sich gegenseitig waschen, natürlich wäscht sich jede allein, aber zur gleichen Zeit...:zwinker:

    Enten zeigen diesen "Rückzug" auch wenn sie kurz vor der Mauser/während der Mauser sind, dann möchten sie ihre Ruhe.

    Liebe Grüße und alles Gute an euch. Sag noch Mal was aus ihr geworden ist, spätestens wenn sie Eier legen will, wird sie auch den Erpel bedrängen...

    Penelope
     
  11. chjuse

    chjuse Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,
    leider muss ich euch mitteilen, dass meine Ente heute morgen verstorben ist. Wahrscheinlich war die Sehnsucht zu ihrem Bruder zu groß...

    Ich danke euch allen für eure Ratschläge und Antworten!
     
  12. #12 charly18blue, 21.02.2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.722
    Zustimmungen:
    336
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    das tut mir leid mit Deiner Stockente. :trost:

    Nachdem ich mir Deine Beschreibung ihres Verhaltens durchgelesen habe, denke ich mal eher, dass sie krank war und nicht die Sehnsucht zu ihrem Bruder sie hat sterben lassen.

    Liebe Grüße Susanne
     
  13. RollyS

    RollyS Guest

    Das klingt zwar immer so romantisch, aber die Todesursache "Vereinsamung" gibt es leider nicht.
    Für mich hört es sich nach einer typischen Geflügelkrankheit an und ich würde mal den Kot der anderen Tiere untersuchen lassen. Wenn es was ansteckendes ist dann hört der Spass auf!
     
  14. #14 Hoppelpoppel006, 22.02.2010
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo,
    es tut mir echt leid, daß Deine Ente nun doch verstorben ist.:trost: Es ist nicht leicht die Zeichen zu deuten, wenn eine Ente krank ist. Sie versuchen es lange zu verbergen. Wenn sie sich dann aber langsam von den anderen absondert und zurück zieht, kann es ein Anzeichen für eine Erkankung sein. Hoffentlich ist es nicht etwas ansteckendes, so daß der Rest von Deinem Bestand auch infiziert ist. Wie schon ein Vorschreiber geäußert hat, lasse doch den Kot der anderen Tiere untersuchen, um weitere Todesfälle auszuschließen.

    Grüße aus dem kalten Norden
    Hoppel und die wilden Racker :0-
     
  15. #15 Penelope67, 22.02.2010
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    1
    Hi

    schade! Das ist traurig, jetzt mach ich mir Vorwürfe Dir nicht Mal geraten zu haben sicherheitshalber Kotprobe untersuchen zu lassen...

    also, wenn sie gestorben ist, dann denke ich doch dass sie krank war! Lass wirklich Mal den Kot der anderen untersuchen...bzw. sie selber obduzieren lassen.

    Wie geht es ihrem Bruder? Das wäre interessant zu hören.

    Trotzdem, Tod aus Trauer, das gibt es. Trauer verursacht eine Reduzierung der Immunkräfte des Körpers und man stirbt an ganz banalen Bakterien oder Viren...Es kann sein dass die ganze Gruppe diese hat, die Ente aber durch ihren besonderen Zustand diese nicht bekämpfen konnte. Leben ist immer ein Gleichgewicht zwischen Erregern und Immunzellen...Von der Ferne ist es schwer zu beurteilen. Man kann nur Vermutungen anhand seiner eigenen Erfahrungen machen.

    lg

    Penelope
     
  16. chjuse

    chjuse Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0

    Nein, Vorwürfe brauchst du dir nicht zu machen...
    Ich kenne das Verhalten (distanzieren von den anderen, "geschwächt aussehen") von meinen Hühnern, da gab es auch schon Todesfälle, aber ich glaube, das war eher altersbedingt.

    Wie´s dem Bruder geht, weiß ich nicht, da meine Bekannten zurzeit nicht zuhause sind, aber ich werde ihn mal besuchen.
    Ich bin am überlegen, ob ich mir eine neue Stockente für meinen Erpel holen soll...

    Wo kann man denn den Kot der anderen untersuchen lassen? Das macht doch kein Kleintierarzt, oder? Bei uns kenn ich keinen TA, der sich auf Geflügel spezialisiert hat...

    Liebe Grüße aus Oberbayern
     
  17. #17 charly18blue, 23.02.2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.722
    Zustimmungen:
    336
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    ich habe hier zwei Seiten für Dich Exo-Labor und Laboklin. Setz Dich mit einem der beiden in Verbindung und erfrage wie Du die Kotprobe dorthin schicken sollst und was alles untersucht werden soll. Bei Exo-Labor ist das alles leichter zu ersehen, da ist gleich ein Laborauftrag zum Ausdrucken dabei.

    Liebe Grüße Susanne
     
  18. chjuse

    chjuse Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Müsste ich dann alle Tiere untersuchen lassen?
    Das wäre mir dann ehrlich gesagt zu teuer, v.a. weil die Tiere auf mich einen fiten, gesunden Eindruck machen und ich keinen Grund sehe alle testen zu lassen. Wenn die Krankheit ansteckend wäre, hätten die anderen die Symptome schon, oder?
     
  19. #19 charly18blue, 23.02.2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.722
    Zustimmungen:
    336
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    laß eine Sammelkotprobe untersuchen. Ruf einfach vorher dort mal an und frage genau wie Du vorgehen sollst und wieviel das kostet.

    Liebe Grüße Susanne
     
  20. #20 Penelope67, 25.02.2010
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    1
    @charlyblue

    DANKE für die Links!!!

    sosnt: man muss über 2-3 Tage Kot sammeln, (ein bischen von jedem Tier) (=es wird nach Eiern von Parasiten untersucht und diese werden nicht bei jedem Kotten ausgeschieden) und dann gesammelt einreichen.

    Das macht auch der Tierarzt, er wird es auch ins Labor einschicken, bzw. manche können gleich selber nach Parasiten im Mikroskop schauen, er muss nicht auf Vögel spezialisiert sein. Aber es ist natürlich besser selber mit dem Labor zu sprechen und auch zu sagen nach was gesucht werden muss, also nicht nur Würmer.

    Bei meinem Tierarzt: ca. 15.-€ pro Untersuchung...
     
Thema: "Traurige" Stockente?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. laufente läuft gebückt

    ,
  2. traurige ente

    ,
  3. ente faucht

    ,
  4. stockente nicken,
  5. ente schnattert nicht mehr nach tod vom erpel,
  6. ente zieht schwimmflosse zusammen beim laufen,
  7. ente in geduckter haltung,
  8. vereinsamung von stockenten,
  9. laufente spreizt flügel ab beim laufen,
  10. wilderpel verletzung,
  11. pekingerpel tritt stockente
Die Seite wird geladen...

"Traurige" Stockente?! - Ähnliche Themen

  1. Stockente brütet seit 19 Tagen und beginnt wieder zu legen!

    Stockente brütet seit 19 Tagen und beginnt wieder zu legen!: Hallo, Ich habe ein beringtes Stockentenpaar von einem Züchter bekommen. Nun habe ich mich gefreut als die Ente begann Eier zu legen. Nach 13...
  2. Ist das eine Stockente?

    Ist das eine Stockente?: Hallo, ebenfalls Nettetal diese Woche. Hab leider nur diese Perspektive, scheint aber ein Stockentenhybrid zu sein, oder gibt es da auch...
  3. Ringeltauben & Stockenten auf dem Balkon

    Ringeltauben & Stockenten auf dem Balkon: Guten Morgen, überraschenderweise hat sich mein Ringeltaubenpaar des letzten Jahres wieder pünktlich zum Osterfest auf meinem Balkon im 13. Stock...
  4. Stockentenküken wärmen

    Stockentenküken wärmen: Hi liebe community, ich habe ein Stockentenküken alleine in meinem Garten gefunden... Ich habe es schon Nachmittags gefunden, da ich aber weiß daß...
  5. Verlassenes Stockentennest

    Verlassenes Stockentennest: Guten Abend, vor einer Woche ist mir an unserem Gartenteich ein Nest mit 5 Eiern aufgefallen. Es gab keine Federn/Daunen, die es abdeckten, nach...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden