Und nach 4 Jahren ist Schluß?

Diskutiere Und nach 4 Jahren ist Schluß? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, als wir auf der Suche nach unseren beiden kleinen waren, haben wir in diversen Zoohandlungen mit diversen Verkäufern gesprochen. Eine...

  1. Maggi

    Maggi Guest

    Hallo,

    als wir auf der Suche nach unseren beiden kleinen waren, haben wir in diversen Zoohandlungen mit diversen Verkäufern gesprochen. Eine sagte, dass sie in den letzten Jahren beobachtet hat, dass die Wellis nicht mehr so alt werden wie früher. "4 Jahre gebe ich ihnen - mehr werden es leider nicht mehr". Und sie sagte sie müsse beim Verkauf schon immer gucken ob der Vogel alle Zehen an der richtigen Stelle hat usw. Ist doch heftig, oder? Sie behauptete Inzucht ist Schuld daran weil kein frisches Blut reinkommt und es sei auch ganz egal ob man den Vogel in Hannover oder München kauft - das Problem sei überall das gleiche.
    Muss ich jetzt Angst haben, das bei meinen beiden nach 4 Jahren vorbei ist? Werden Wellis heute nicht mehr 10, 15 Jahre alt? :?
    Was sagt ihr zu diesen Theorien? Ammenmärchen oder traurige Wahrheit? Ist vielleicht sogar ein Züchter hier, der dazu Stellung beziehen kann?

    Bin gespannt.

    Grüße,
    Maggi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Chiana

    Chiana + 7 kleine Engel

    Dabei seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    01445 Radebeul (Sachsen)
    traurige wahrheit, aber nicht ganz so schlimm wie sie behauptet...
    es ist schon wahr das das durchschnittsalter zurückgegangen ist, aber 4jahre das ist übertrieben...
    ja die inzucht machts, aber wo soll denn auch frisches blut herkommen...
    aber keine sorge motieren tun sie deshalb trotzdem nicht, sie sind aber zb empfindlicher gegen krankheiten als früher...usw
     
  4. #3 ute_die_gute, 15. August 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Es ist richtig das die Lebenserwartung der Wellis runter gegangen ist. Aber man kann nicht platt sagen das nach 4 Jahren generell Schluss ist. Ich habe zwei neunjährige Wellis, eine andere Henne ist auch schon mal 13 geworden. Andererseits habe ich auch schon Wellis mit 2 oder 3 Jahren verloren.

    Es kann passieren, es kann aber auch nicht passieren.
     
  5. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    ich weigere mich so zu denken. Nach dem unfall von lulu habe ich gedacht * wozu das ganze* aber mann darf einfach so nicht denken. ;)
     
  6. ChicaBaby

    ChicaBaby Guest

    Ich gebe scotty völlig recht....!!!

    Ich bin mir einfach sicher, das die kurze lebensdauer der wellis auch sehr oft mit der haltung zusammen hängt. Ich erlebe es verdammt oft, das leute zu mir in den laden kommen und mich mit fragen löchern, warum es denn ihren alleine gehaltenen wellis so schlecht geht oder warum sie denn so komisch aussehen, ob sie denn das süße klebzeug was sie kriegen nicht vertagen...

    ich könnte mir so oft an die stirn fassen, wenn mich manche leute so einen scheiß fragen. ich bin einfach der meinung, das wellis die richtig gehalten werden (artgenossen, richtige ernährung etc.) einfach länger leben, als einzelwellis.... klar gibt es aber auch da ausnahmen
     
  7. Monika L.

    Monika L. und ihre Rasselbande

    Dabei seit:
    13. Juni 2004
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kölnerin in Oberfranken
    Hallo Leute,

    ich bin entsetzt. Ich bin davon ausgegangen, dass Wellis immer noch 10-15 Jahre alt werden können. Mein allererster, leider Einzelwelli, ist 15 geworden.

    Jetzt habe ich 6, ich kanns nicht glauben, dass sie nur so eine geringe Lebenserwartung haben...

    das ist schlimm, wenn das stimmt !
     
  8. Fanculla

    Fanculla Guest

    Inzucht und Überzüchtung, leider leider!!! Mein 1. Welli ist auch bereits mit 4 Jahren gestorben! Aber ich denke es gibt auch noch Gutes, oder? Mit meinen zwei habe ich das Glückslos gezogen, sind beide bereits 9 Jahre alt! Ich bin so froh, dass ich sie zwei schon so lange haben darf! :D :0-
     
  9. Stiegi

    Stiegi Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Februar 2004
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22941 Bargteheide
    Glauben kann ich es auch nicht, aber das Durchschnittsalter ist bestimmt gesunken.
    Maja wurde nur 8 Monate alt, aber unser Micky, der alleine lebte (aus schon früher mal berichteten Gründen) wurde dagegen 14 Jahre alt und sah aus wie ein junger Hüpfer.
    Nun haben wir 4 Wellis , alle noch sehr jung und hoffentlich werden sie ein schönes Alter bei uns erreichen :p
     
  10. July1206

    July1206 Guest

    Die Erfahrung, dass Wellis jung sterben, habe ich leider auch schon öfters machen müssen. Und dabei macht es scheinbar keinen Unterschied, ob man sein Tier vom Dehner oder ähnlichen Zoohandlungen hat oder direkt vom Züchter. Mein Lieblingswelli ist vor drei Jahren an inneren Tumoren gestorben. Er ist nur knapp 2 Jahre alt geworden und war vom Dehner, sein damaliges Weibchen (auch vom Dehner) lebt immer noch bei mir. Das zweite Paar hatte ich dann direkt von einem Züchter und beide sind nicht älter als 1 bzw. 1 1/2 Jahre geworden. Auch bei ihnen lautete die Diagnose innere Tumore bzw. Schlaganfall auf Grund von Überzüchtung. Ich bzw. meine Eltern hatten aber auch schon Tiere, die 10 Jahre und älter geworden sind.

    Ich hoffe einfach bei jedem neuen Tier, dass ihm nicht so ein Schicksal bevorsteht und es ein langes langes Welli-Leben hat.
     
  11. tommi4893

    tommi4893 Guest

    Na ja,mein dicker Jakob ist immerhin schon fast 7 und ich hoffe dass er noch ein paar schöne Jahre vor sich hat.
     
  12. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Hm,

    das kann man sicher nicht verallgemeinern! Ich habe hier Wellensittiche im Alter zwischen 1 Jahr und 10 Jahren. Mir sind zwei Wellis an einem Nierentumor gestorben. Die waren3 und 6 Jahre alt gwesen. Das häufiger als früher Tumore auftreten ist bekannt. Das sich generell die Lebenserwartung so drastisch verringert hat, halte ich aber für ein Gerücht.
     
  13. Hermiene

    Hermiene Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2002
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von Kassel
    ...auch ich habe....

    ...bei meiner Rasselbande welche die älter als 10 Jahre sind :+smiley:
    Doch auch mir ist es schon passiert, das welche mit 2-3 Jahren eingegangen sind an Krebs oder anderen Krankheiten.
    Liebe Grüße Hermiene
     
  14. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Was ich so

    in letzter Zeit gelesen habe. Da ist das durchschnitts Alter von den Normalen Wellis mit 6 Jahren an zu siedeln. Interessant ist es das wiederum der Standardwellensittich älter wird. Statt 4 Jahre liegt hier der Durchschnitt auch bei 5-6 Jahren.
    Generell alles auf Innzucht zu schieben ist falsch. Da ja gerade bei den ST-WS überwiegend mit Linienzucht gearbeitet wird.
    Nur bei den normal sieht es so aus, das hier öfters bei Zuchtanfängen von Anfängern die Inzucht von Geschwistern aus unwissenheit betrieben wird. Das ist eine nicht so gute Konstellation. Diese Nachzuchten können Genmacken haben. Können anfälliger auf Krankheiten sein.
    Doch wie bei Großpapageien führen oft Ernährungsfehler zu Krankheiten. Kropfentzündungen. Mängel beim Wasser, etc.
    Zu hoher Streß bei der Haltung Zuhause, Kinder und Jugendliche, sind auf Dauer auch nicht gut. Zuviel Streß kann die Lebenserwartung auch herab setzen. Genauso wie wenn ein falsches Vitamit zu oft gegeben wird.
    All dies senkt auch die Lebenserwartung eines Wellensittichs.

    Bis auf die paar Zoohänder, die von Züchtern der Umgebung Vögel bekommen, wissen sie ja nicht woher ihre Vögel stammen. Die Großhändler halten sich da geschlossen, da viele von ihnen im Ausland kaufen. Der art große Zuchten die Großhänder beliefern, giebt es so gut wir gar nicht mehr in Deutschalnd.

    Gruß
    Hans-Jürgen :0-
     
  15. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    5
    Über die Lebenserwartung hatte ich es gerade neulich mit meiner TA, die das bestätigt hat und so von 6 Jahren im Schnitt gesprochen hat. Mein erster Welli ist 16 Jahre alt geworden, ihr Partner ist mit zwei Jahren plötzlich von der Stange gekippt - man steckt einfach nicht drin...
    Insgesamt finde ich die Wellis aber sehr viel anfälliger für alles Mögliche als andere Vögel - meine Nymphen waren super robust und waren nie beim TA udn meine Singsittiche sind auch noch nie krank gewesen, obwohl sie aus extrem schlechter Haltung stammen, mit den Wellis bin ich fast jede Woche beim TA wegen irgendwas. Jetzt sind meine Wellis so zwischen 2 und 8 Jahren alt - meistens war es so, wenn sie mal ein bestimmtes Alter hatten, sind sie auch richtig alt geworden, einige andere sind dafür ganz jung schon gestorben, an Tumoren, Kropfentzündungen, Herzschlag etc.

    Liebe Grüße,
    Petra
     
  16. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Gestern

    da war so ein Prof. Verhaltensforscher im Fernsehen, Spezi für Wellis ( anscheinend sein Hobby), Katzen und Hunde. Sein ältester Welli wurde über 30 Jahre alt. ( ?32) Beachtlich. ( WDR-Tiere suchen ein neues Zuhause).

    So ich habe dann mal gerade nach geschaut, mein derzeit ältester normaler Welli ist ein albino Hahn´, den habe ich 1998 gekauft und seit dem ist er in der Zucht. Dieses Jahr zum letzen mal. Seine ursprüngliche albino Henne starb im letzen Jahr, kaufte ich aber als Altvogel.
    Mein ältester Standardwelli (mehrere) sind von 1997 + 1998. Sie bekommen bei mir ihr Gnadenbrot sowie einige aus 2000.

    Gruß
    Hans-Jürgen :0-
     
  17. Thomas

    Thomas Guest

    das kann ich nur ganz dick unterschreiben !!!
     
  18. #17 Supernova82, 16. August 2004
    Supernova82

    Supernova82 Guest

    Also wenn das wirklich stimmen sollte, das es auf Grund von Überzüchtung zu solchen schlimmen Krankheiten kommt (kann ich mir gut vorstellen), dann wäre es doch theoretisch besser, keine Wellis mehr zu züchten? Oder eben Wildfänge in die Zucht zu nehmen (daran denken wir jetzt aber mal lieber nicht!)

    Das heißt wenn man vielen vielen Wellis ersparen will, das sie an inneren Tumoren aufgrund von Überzüchtung sterben, dann sollte man die Züchtung komplett einstellen und sie praktisch als Haustiere aussterben lassen...

    Das ist wirklich traurig. Aber moralisch gesehen wäre es richtig.

    Das wäre genauso als würde jemand uns Menschen (eine Gruppe von vielleicht 500 Stück) immer weiter züchten... irgendwann wären wir auch total im Ar***, wäre das moralisch vertretbar???


    Der Satz von meinem Stiefvater "Ich liebe Tiere, deshalb hab ich keine" ergibt in letzter Zeit immer mehr Sinn.

    Egal wie man es macht, eigentlich ist es immer falsch, egal ob man sie fängt, züchtet, oder sogar klont! Wieso nehmen wir Menschen uns eigentlich das recht raus, über andere Lebewesen auf der Erde zu bestimmen?


    Nur mal so nachgedacht. Auch wenn es mich selbst schockiert.
     
  19. Chiana

    Chiana + 7 kleine Engel

    Dabei seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    01445 Radebeul (Sachsen)
    irgentwie steck in diesem satz was wahres...
    aber ich kaufe ja keine tiere mehr...ich nehme die hilfebedürftigen auf...außer ich suche einen ganz bestimmte... :s

    wenn man aber keine mehr züchten würde, würde die nachfrage leider trotzdem bleiben und dann müssten die armen letzten freilebenden dran glauben, denn einige leute gibt es immer die das nicht verstehen :(

    und würdest du ohne wellis leben wollen? also ich würde da glaube ich nach australien ziehen um wellis wenigsten ab und zu mal zu gesicht zu bekommen...
     
  20. welli66

    welli66 Guest

    Naja. Ich kann da mit der Überschrift nicht so ganz konform gehen.
    Ich habe ja Standardwellensittiche und wenn nach 4 Jahren "Schluß" wäre, dann wäre meine Voliere jetzt voller Leichen ;)

    Auch das Argument mit der Inzucht kann ich nicht nachvollziehen.
    Ich kenne sehr viele Züchter und die Art wie diese züchten. Es ist wirklich selten, dass die sehr oft in der Verwandschaft verpaaren. Wenn man nämlich genau in die Abstammung reinschaut sieht man dann meistens, dass die überhaupt nicht verwandt sind.
    Leider wird das in den Zoogeschäften oft als Argument für schlecht gehaltene Tiere genannt. Tierärzte die ratlos sind sagen leider auch oft, dass das von der Inzucht kommt.
    @Angelthy
    Wildfänge aus der Natur zu entnehmen ist eine der schlimmsten Tierquälereien die es überhaupt gibt. Davon abgesehen, dass die meisten den langen Transport nach Deutschland gar nicht überleben ist es auch verboten Wildfänge aus Australien einzuführen. Deshalb sind übrigens a l l e unsere Wellis irgendwie über X-Generationen verwandt!

    Das wichtigste für ein langes Wellileben ist meiner Meinung nach Sauberkeit und täglich frisches Wasser so wie eine optimale Ernährung!!!
    Ein einem wissenschaftlichen Versuch werden irgendwelche Mäuse unter keimfreien Bedingungen gehalten. Die sind jetzt schon doppelt so alt als üblich.

    Grüße
    welli66
    www.wellensittich.de
     
  21. little_bird

    little_bird Guest

    Ich wusste garnicht das die nicht mehr so alt werden!!!!

    Mein 2. welli ist auch nur 4 jahre alt geworden... :heul:
     
Thema:

Und nach 4 Jahren ist Schluß?

Die Seite wird geladen...

Und nach 4 Jahren ist Schluß? - Ähnliche Themen

  1. Nach 2 Jahren wieder eine Amsel im Balkon gesichtet :o

    Nach 2 Jahren wieder eine Amsel im Balkon gesichtet :o: Ich habe heute morgen eine Weibliche Amsel mit einem Stock im Mund gesehen und war erstmal froh ,wieder wilden Besuch zu haben.Doch später stellte...
  2. Keine Liebe nach zehn Jahren

    Keine Liebe nach zehn Jahren: Hallo liebe Vogelfreunde, konnte ich noch vor wenigen Tagen von positiven Ereignissen bei meinen zwei Mohreköpfen berichten, sieht es heute ganz...
  3. Liebe nach zehn jahren

    Liebe nach zehn jahren: hallo, das ist nichts fur ungeduldige:D Meine freundin Liese hat ihre congohenne, Sybelle, vor 15 jahren im alter von 6 monaten gekauft......
  4. Vergesellschaftung nach über 30 Jahren und Tests

    Vergesellschaftung nach über 30 Jahren und Tests: Hallo zusammen, zunächst mal herzlichen Dank für die Aufnahme in diesem Forum. Ich bin ganz neu hier & hoffe ihr könnt mir ein paar Tips geben....
  5. Plötzliches Rupfen nach 15 Jahren

    Plötzliches Rupfen nach 15 Jahren: Hallo zusammen, nach langer, langer Zeit muss ich mich mal wieder melden und habe auch ein ganz großes Problem. Seit 15 Jahren haben wir nun...