Verdacht auf PBFD oder Polyoma beim Welli

Diskutiere Verdacht auf PBFD oder Polyoma beim Welli im Für Vögel mit Krankheiten wie PBFD und Polyoma Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Hallo, ich habe zu meiner bestehenden Henne Kiki einen Hahn vom Züchter hinzugekauft. Er ist ganz jung, lässt sich kraulen und ist ganz wild auf...

  1. smolipe

    smolipe Guest

    Hallo, ich habe zu meiner bestehenden Henne Kiki einen Hahn vom Züchter hinzugekauft. Er ist ganz jung, lässt sich kraulen und ist ganz wild auf die Henne.

    Nur hat Polly - so heisst der neue Welli, keine Schwanzflügel und kann überhaupt noch nicht fliegen. Wie lange soll ich noch warten (er ist ja noch ganz jung) oder soll ich mit ihm zum TA gehen? Er ist quitschvergnügt und macht keinen kranken Eindruck. Im Gegenteil.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Liora

    Liora Guest

    Hallo Herzlich Willkommen bei den VF

    Du meinst sicher Schwanzfedern, oder?

    Wie alt ist denn Dein Hahn?
     
  4. smolipe

    smolipe Guest

    Hallo, danke für die Antwort. Ja natürlich die Schwanzfeder :D

    Der Welli ist ganz ganz jung. Direkt vom Züchter.

    Es wächst wohl so eine Feder hinten raus, die ist aber gebogen und nicht grade.

    Stelle heute noch ein Foto rein.
     
  5. smolipe

    smolipe Guest

    hier ein Foto. Der blaue ist Polly und die rechte ist Kiki (2,5 Jahre, Henne)

    Beachtet die schiefe Schwanzfeder 8o


    [​IMG]
     
  6. #5 purzelflatterer, 3. Juli 2006
    purzelflatterer

    purzelflatterer Körnersklavin

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    ich würde sagen, da ist ein TA besuch angesagt. Der Kleine hat nicht nur keine Schwanzfedern, er hat auch keine Schwungfedern an den Flügeln. Das kann meines Wissens nach entweder die Französische Mauser sein (Federn wachsen nicht mehr nach) oder auch PBFD, was dann auch für deine anderen Vögel gefährlich werden kann, da ansteckend.

    Stimmen die Erfahrenen hier mir zu?
     
  7. #6 Alexandros, 3. Juli 2006
    Alexandros

    Alexandros Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,

    würd ich mal genau so sehen, sofort von den anderen trennen, aber wahrscheinlich ist es schon zu spät, da beide Krankheiten hochansteckend sind.

    Ich würd auch mal den Züchter auf PBFD und französische Mauser ansprechen. Genau auf diesem Wege breitet sich die Kranheit aus.


    Alexandros
     
  8. smolipe

    smolipe Guest

    heisst das das meine Kiki jetzt auch elendiglich zugrunde gehen wird? Eine Katastrophe für meine Tochter, Kiki ist so zahm 8(
     
  9. smolipe

    smolipe Guest

    ist das auch für Menschen ansteckend?
     
  10. smolipe

    smolipe Guest

    hätte das der Züchter nicht wissen müssen das das Tier krank ist?
     
  11. #10 Alexandros, 3. Juli 2006
    Alexandros

    Alexandros Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,

    1. Kiki muss nicht Zugrunde gehen, auch wenn sie sich schon angesteckt hat, was ja garnicht sicher ist, gibt es Vögel die mit der Krankheit leben können. Züchten würde ich aber nicht mit den beiden, da die Nachzucht zu 99% niemals fliegen kann.

    2. Für den Menschen ist es keinesfalls ansteckend, es sei den der Mensch hätte Federn.

    3. Der Züchter muss das auf jeden Fall wissen, und hat hier unverantwortlich gehandelt, wenn er dich nicht darauf hingewiesen hat das die Vögel nicht gesund sind.

    4 Im Übrigen kannst du den Virus durch deine Kleidung übertragen, soll heissen schon durch einen Besuch bei dem Züchter bringst du deine Tiere in Gefahr.

    Schau mal in den Foren unter PBFD, da findest du VIEL Information zum Thema

    Alexandros
     
  12. #11 Saskia137, 3. Juli 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Also
    1. Handlung die Beiden voneinander trennen
    und
    2. Handlung ab zum TA mit dem Kleinen.

    Wenn ich es recht weiß, kannst Du dann bei Kiki den Kot sammeln, so dass dann vom TA mit Hilfe der Kotprobe ein entsprechender Test gemacht werden kann. Dieser Test sollte bei Kiki dann auch entsprechend wiederholt werden. Hierzu kannst Du ja dann den TA auch ansprechen.

    Bitte achte auch drauf, dass Du zu nem vogelkundigen TierArzt gehst.
    Bzgl. Adressen von nem vkTA schau mal hier (die Liste unter Adressen hat nämlich nur TÄ in D drinnen).
     
  13. Helium

    Helium Guest

    hallo ich hab auch ma ne frage woran seht ihr des es gibt ja auch renner sehen die nicht genauso aus ?
     
  14. #13 Saskia137, 3. Juli 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Renner sind Wellis mit französischer Mauser, also auch kranke Wellis, sie leiden am sog. Polyoma-Virus.
    Mehr Infos dazu findest Du hier.

    Also sind im Normalfall für einen derartigen Federverlust bzw. ein überhaupt nicht wachsen der Federn, immer Krankheiten (meist Viren) die Ursache.
     
  15. #14 purzelflatterer, 3. Juli 2006
    purzelflatterer

    purzelflatterer Körnersklavin

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hi Saskia, tut mir wirklich leid, dass du von diesem "Züchter" so reingelegt worden bist.

    Sollte der Befund auf PBFD positiv ausfallen, solltest du unbedingt den Amtstierarzt in Eurer Gegend informieren. Nicht als Rache, sondern weil sonst weitere Vögel gefährdet werden, mit solchermaßen erkrankten Tieren darf nicht gezüchtet werden.

    :nene:
     
  16. Aiwendil

    Aiwendil Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. März 2005
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Nein, im Kot können die Viren nicht nachgewiesen werden, dazu muss man Federn ziehen, die gerade im Wachstum sind, denn da muss noch Blut im Kiel sein. Wenn man gerade eine verkrüppelte Feder findet kann man sie auch ziehen und einschicken.

    Deine Vögel können aber trotzdem so alt werden wie alle anderen auch. Ich habe einige fast ganz nackte Wellensitiche hier, eine von denen ist schon 6 Jahre alt, bei den anderen kenne ich das Alter nicht, aber jung sind die auch nicht mehr.

    Du solltest nur sofort zum TA gehen, wenn sie krank aussehen (plustern, mehr schlafen als sonst, lustlos rumsitzen), denn das Immunsystem wird bei einer Viruserkrankung oft geschwächt. Zur Stärkung des Immunsystems solltest du jeden Tag Obst und Gemüse anbieten und auf gutes Futter achten (das würde ich aus Internetshops holen).

    Einigen Züchtern ist es egal, dass ihre Vögel krank sind. Die freuen sich dann sogar noch, wenn sie mit denen trotzdem Geld machen können, denn eigentlich können die solche Vögel nicht mehr verkaufen.

    Im Krankheitsforum gibt es jetzt einen extra Abschnitt über PBFD, was da an Behandlungsmöglichkeiten gibt kannst du auch bei Polyoma anwenden, denn gegen beide Krankheiten gibt es kein Heilmittel.

    Ob eine Trennung jetzt noch etwas bringt kann man nicht sagen, denn zumindest PBFD ist hochansteckend, bei Polyoma ist man sich noch nicht sicher, ob das für Altvögel ansteckend ist, die zeigen aber zumindest keine Symptome. Aber auch wenn es wirklich PBFD ist muss der andere Vogel keine Symptome zeigen.
     
  17. Shaya

    Shaya Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Mit Kotproben funktioniert das nicht. Um auf Polyoma oder PBFD zu testen, braucht man Viren-DNA-Material. Dazu zieht der TA deinem Welli eine Feder oder er nimmt eine Blutprobe und schickt das ganze dann an ein Labor.


    Aber ob sich das trennen der Vögel jetzt noch lohnt, bezweifle ich. Die beiden waren ja schon eine Weile zusammen. Ganz ehrlich, ich würde den beiden diesen Stress nicht mehr machen. Vor allem, da man, falls Kiki PBFD hat, die Henne in drei Monaten auch auf PBFD testen müsste, um sicherzugehen, dass sie es nicht hat. Soll sie so lange alleine bleiben? Und wenn der Test negativ ist, kann sie das Virus trotzdem haben, weil der Test so unsicher ist. Soll man dann nochmal drei Monate warten, bis zum nächsten Test? Oder soll man lieber für die Henne einen gesunden Welli dazu setzen? Dann könnte der sich aber anstecken, falls sie doch PBFD-positiv ist.
    Und was passiert dann mit Kiki? Zurück zum Züchter? Dann kann sich aber jeder denken, was mit dem Welli passiert...

    Der Züchter hat unverantwortlich gehandelt, dass er dir ein offensichtlich nicht gesundes Kücken gegeben hat.
    Viele Züchter haben von der Krankheit PBFD noch nie gehört (von Polyoma schon eher) und vielen ist es einfach egal.
    Smolipe, ich würde an deiner Stelle mit dem Züchter nochmal reden. Es wird zwar wahrscheinlich wenig bringen, weil er einsehen müste, dass er mit einer solchen Krankheit im Bestand eigentlich nicht mehr weiterzüchten darf. Aber vielleicht merkst du an seiner Reaktion, ob es wirklich Unwissenheit war oder nicht...
    Kiki würde ich aber auf gar keinen Fall zurückbringen. Wenn du ihn nicht behalten möchtest, dann findet sich bestimmt jemand, der ihn aufnimmt..

    Das wird leider wenig bringen. Da weder PBFD noch Polyoma auf Menschen übertragbar ist, wird der Amtstierarzt da wenig machen können. Vor kurzem gab es im Saarland einen ähnlichen Fall. Der Amtstierarzt konnte gar nichts machen, da die Tiere nicht offensichtlich gequält worden sind, sondern eigentlich sehr gut untergebracht waren. Bei dem Züchter hat aber reden geholfen, er hat von selbst aufgehört zu züchten. Er hatte von PBFD noch nie was gehört...
    Der Züchter muss es schon selbst einsehen, dass er mit den Vögeln nicht mehr züchten darf..
     
  18. #17 Saskia137, 3. Juli 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    War nicht ich, sondern Smolipe, die reingelegt wurde.
    Da weiß ich nicht wie es in Österreich aussieht, denn dort braucht man ja nicht mal ne ZG. Also könnte es sein, dass es dort auch wg. PBFD oder Polyoma entsprechend laxer gehandhabt wird, wie hier.
     
  19. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Ich glaube, die wissen sehr gut, was mit ihren Küken los ist und nutzen die Unerfahrenheit der Käufer aus, denen dann noch erzählt wird, der Vogel wäre noch zu klein, um fliegen zu können.
    Jeder gesunde Wellensittich kann fliegen, wenn er den Nistkasten verläßt.

    Ich würde den Kleinen auf PBFD/Polyoma testen lassen und bei positivem Befund keine weiteren Wellensittiche dazu nehmen. Die Beiden jetzt noch zu trennen wird dem Älteren wohl nichts bringen, zumal der Gefiederstaub sowieso in der Wohnung, an der Kleidung und überall hängt und der Ältere auf jeden Fall damit in Berührung kommt. Beim Älteren muss die Krankheit ja nicht ausbrechen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. smolipe

    smolipe Guest

    Hallo, war soeben bei 2 TA. Der erste war sicherlich vogelunkundig. Umtauschen war die Antwort. Hmm... das war mir aber zuwenig. Wenigstens untersucht hat der den kleinen.

    Beim zweiten TA genügte ein Blick aus den Augenwinkel - keine Untersuchung, dafür Antibiotika ins Wasserbehälter.

    Ich dachte es sei eine Virenerkrankung und keine bakterielle. Na, nach 30 Sekunden war ich wieder draussen.


    Kennt jemand einen vogelkundigen TA im Raum Klagenfurt??
     
  22. #20 Saskia137, 3. Juli 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Smolipe,
    Sorry, aber in der Geographie war ich noch nie so wirklich fit, aber hattest Du in meinem Link mal nachgeschaut?
    Kann dazu allerdings nicht sagen, welcher davon bei am Nächsten ist.

    Aber für mich klangen irgendwie beide TÄ nicht wirklich vogelkundig, denn wie hier schon mehrfach geschrieben hätte getestet werden müssen.

    Und die Antwort "eintauschen" ist in meinen Augen auch nicht wirklich qualifiziert, denn wenn der eine Piepser den Virus in sich trägt, werden es die anderen im Bestand des Züchters auch in sich tragen und dann ist ein "Eintauschen" nur ein Tausch eines Vogels mit äußerlichen Symptomen, gegen einen ohne Symptome.

    Weißt Du denn wenigstens, was für ein Antibiotium Deine Piepse nehmen sollen? Dann kann Dir vielleicht jemand dazu mehr sagen.

    Bzgl. dem Test auf Polyoma, den kannst Du auch selbst veranlassen.
    Ob/Wo in Österreich entsprechende Labors sind, kann ich Dir leider nicht sagen, aber vielleicht kann man Dir dort weiterhelfen, bzw. evtl. kannst Du auch "grenzübergreifend" testen lassen.
     
Thema:

Verdacht auf PBFD oder Polyoma beim Welli

Die Seite wird geladen...

Verdacht auf PBFD oder Polyoma beim Welli - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...