verzweifelt blaustirnamazone

Diskutiere verzweifelt blaustirnamazone im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen :) Ich bin heute auf eure seite gestoßen und habe ein problem was mich belastet. Es geht um unsere blaustirnamazone lucky. Er...

Schlagworte:
  1. lucky98

    lucky98 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen :)
    Ich bin heute auf eure seite gestoßen und habe ein problem was mich belastet.
    Es geht um unsere blaustirnamazone lucky. Er ist von 1998 und ein hahn.
    Der arme musste bei den vorbesitzern ( das was meine mutter rausbekommen hat durch die züchterin wo er her kommt waren vor uns 7 vorbesitzer) sehr viel durchmachen...wurde von männern mit putzlappen geschlagen und er war in einem käfig in der küche unter einer dicken wolldecke.
    Als meine mutter und ich (2004 oder 2005) den armen schatz dann dort rausgeholt haben, haben wir das elend erst richtig gesehen. Er war so voller nikotin und fett vom kochen das der ganze siff im gefieder war und auch der schnabel sich gepellt hat und dort drunter der ganze schmodder war. Beim abduschen war das wasser bräunlich. Obst kannte er nicht hatte so panik das er fast von der stange gefallen is. Als wir fragten "was bekommt er an vitamine?" Kam als antwort "brauch der nicht kriegt fleisch vom tisch". Da haben wir uns angeguckt und ihn mitgenommen. Er hatte direkt einen guten draht zu meiner mutter (es war ihr wunsch einen papagei zu haben, ich habe zugestimmt weil es klar war das ich ihn nehme wenn sie mal nicht mehr ist), ist auch aufgeblüht hat sich sehr schnell an obst und gemüse gewöhnt. Als ich mit der flachen hand mit futter drauf in den käfig bin hat er erst gefressen und mich dann gebissen. Also kurz gesagt er mochte mich nicht sonderlich. Dann bin ich ausgezogen 2008, eine etage höher in die wohnung. Da fing er das ständige schreien an.... fast den ganzen tag sobald ich unten bei mama war kam er hat den kopf hingehalten zum schmusen (sonst hat er es gemacht wenn er mich beißen wollte). Wenn ich weg war ging es von vorne los. Also haben wir beschlossen das ich ihn zu mir nehme und wir gucken wie er sich "macht"...er war am trillern und am quatschen. Im sommer auf dem balkon im schatten. Hat dort auch "geduscht" er mag es mit der blumenspritze nass gemacht zu werden. Und er kam zu mir geflogen auf die schulter. Dann war er so die ganze zeit draußen sobald ich zu hause war und mein mann auf der arbeit war. Sobald mein mann kam musste ich ihn in den käfig setzen (greift direkt männer an, denke mal durch die negativen erfahrungen mit männern). Dann wurde ich schwanger und habe alles wie sonst auch gemacht, er wurde mir gegenüber wieder aggressiv. Ist gegen den käfig gesprungen und wenn er draußen war is er manchmal auf mich los und wollte beißen. Als meime tochter geboren wurde, wurde alles noch schlimmer. Habe ihn trotzdem raus gelassen als mein mann auf der arbeit war und wenn die kleine geschlafen hat war er auch draußen und sie in ihrem zimmer und tür zu. Ich habe ihn versucht mit einzubeziehen aber er wollte mich beißen und die kleine auch. Als sie größer wurde war es auch nicht besser. Er schreit nur und man kann mit ihm reden und trillern aber er macht kurz mit und dann schreit er. Also war er nur noch im käfig denn sie konnte sich iwann selbst bewegen. Ich finde es schlimm das ich ihn nicht mit einbeziehen kann und finde es ganz schlimm das ich ihn nicht mehr raus lassen kann. Das ist nichts schönes für ein tier. Ich habe immer gesagt "der bleibt bei uns solange es geht" aber es ist kein leben für ein tier den ganzen tag im käfig. Mein wunsch wäre es jemanden für ihn zu finden wo er alt werden kann am liebsten mit einem partner. Das kann ich ihm leider nicht bieten :( und ich möchte das es ihm gut geht. Ich finde es nicht toll das er wieder gehen muss aber es geht ihm so nicht gut. Die eigentliche frage ist: kann man ihn an züchter oder sowas wie eine auffangstation geben wo er bleibt und nicht wieder weg muss? Ich will ihn einfach nicht bei ebay kleinanzeigen reinsetzen weil dann is er wieder iwo privat wo er vll doch wieder weg muss und wie ein wanderpokal weitergegeben wird, das möchte ich vermeiden.
    Tut mir leid für den ganzen text aber ich wollte das ihr die vorgeschichte kennt und euch ein kleines bild von dem ganzen machen könnt. Ich hoffe ihr versteht das!?!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.192
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Auf Facebook gibt es eine Gruppe namens Papageienvermittlung & Beratung. Dort solltest Du Dich anmelden und da wird Dir mit Sicherheit geholfen, ein gutes Plätzchen mit artgemäß großer Voliere und passendem Partner zu finden.
     
  4. #3 Tanygnathus, 9. Februar 2016
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,

    das klingt mir sehr nach Eifersucht und durch das Einsperren wird er noch aggressiver.
    Natürlich gibt es sogenannte Auffangstationen, aber die sind auch nicht immer sehr empfehlenswert.
    Hast du dir schon mal Gedanken gemacht wie es wäre wenn du ihm doch einen Partner besorgst, oder geht das gar nicht bei Dir von den Räumlichkeiten her?
    Klar man braucht schon eine große Voliere oder ein leeres Zimmer das man herrichten könnte.
    Aber dann wäre er vielleicht auch eher von Dir abgelenkt, wenn er einen Partner hat.
    Ansonsten gibt es auch die Möglichkeit sich professionelle Hilfe eines Tiertrainers zu holen zum Beispiel hier klick
    Ich fände es irgendwie unendlich schade, wenn der Vogel gehen müßte, wobei ich die Situation mit deinem Kind selbstverständlich auch nachvollziehen kann ( habe auch Kinder ).
    Aber vielleicht findet sich doch noch eine Lösung.

    Das was Ingo geschrieben hat, ist gut diese Gruppe hat auch schon einigen helfen können bei der Vermittlung.
     
  5. lucky98

    lucky98 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    danke ingo ich werde mich da gleich mal anmelden.

    er also der lucky ist bei meiner mutter als übergang sie selbst hat 2 graupapageien. sind aber in getrennten käfigen da bleiben kann er nicht da die in einer 2 zimmer wohnung wohnen. manchmal darf sie ihn anfassen. ich habe wirklich angst wegen meiner tochter, da er einem bekannten schonmal das ohr durchgebissen hat das musste genäht werden, und wenn die kleine sich am käfig hoch zieht und der beißt da habe ich gesagt ehrlich angst. sie ist erst 14 monate alt aber sie versteht es zb das sie die katzen nur streicheln darf und bei den papageien nur gucken aber das sind kinder die wollen die welt entdecken und vergessen das so schnell. und den platz habe ich leider nicht mehr da wir umziehen mussten in eine etwas kleinere wohnung. ich hatte immer vor ihm einen partner zu holen, dann war ich aber erst in der ausbildung ( kein geld war froh das ich so über die runden kam) und hatte eine 2 zimmer wohnung wo alles eng war dann die ausbildung fertig neuen job und dann fing das alles an :(
     
  6. #5 Tanygnathus, 9. Februar 2016
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Dann wird es wohl wirklich besser sein einen guten Platz für ihn zu suchen, ich drücke ganz feste die Daumen.
    Hier im Forum gibt es auch einen Vermittlungsbereich, aber pass auf, hier melden sich manchmal auch Leute wo sich nur anmelden um Vögel auch abzugreifen.
     
  7. lucky98

    lucky98 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    da habe ich ja angst vor, dass die sich als liebevolle, naja sagen wir mal "endbesitzer", ausgeben und die den dann nehmen und er noch mehr negatives erlebt, oder weiter verkaufen um geld mit ihm zu machen. ich versteh es nicht wie man so mit tieren umgehen kann :(
    er soll es ja einfach gut haben. wir haben bei der züchterin angerufen wo er geschlüpft ist , die möchte 700 euro haben dafür das sie ihn nimmt und nicht mehr vermittelt, aber das geld haben wir leider nicht zur zeit.
     
  8. Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    700 Euro find ich aber bisschen übertrieben. Und woher weißt du das sie ihn dann nicht doch noch vermittelt. Also ich würde das nicht machen....
    Da gibt's bestimmt bessere Lösungen. Vlt jemanden den du kennst der evtl so einem Tier gerecht werden kann und Spaß dran hätte. Bekannte Freunde etc.
    Lg Sabine
     
  9. #8 Steffi&Arif, 10. Februar 2016
    Steffi&Arif

    Steffi&Arif Mitglied

    Dabei seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    das ist ja eine traurige Geschichte.
    Woher kommst Du denn?
    lg
     
  10. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.192
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    700€ ist höchst unrealistisch. Blaustirnamazonen werden heute teils als frisch futterfeste Jungvögel ohne jegliche Macken schon für unter 300€ abgegeben. An Geld solltest Du besser in diesem Zusammenhang gar nicht denken. Ein Schutzvertrag und ein wirklich guter Platz - das sollte das Suchkriterium sein.
    Wenn Du 700€ willst, wird Dir die genannte Facebookgruppe auch kaum helfen.
     
  11. Saar_Biene

    Saar_Biene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Im übrigen sollte man sich immer etwas zurücklegen wenn man Papageien hat, da Tierarztrechnungen schnell mal sehr hoch werden können. Da kommt manchmal schon ein gutes Sümmchen zusammen. Habe vor kurzem erst knapp 1600 Euro für die ärztliche Behandlung von meiner Blaustirnamazone Maja gezahlt.
    Nur zu dem Punkt weil die 700 Euro zurzeit halt fehlen.
    Habe mir jetzt ein Sparschweinchen zugelegt wo das Kleingeld reinwandert. Meine Krankenversicherung für die 2 Grünen.
    Nur mal so....is nicht böse gemeint, falls ich jetzt von allen Seiten angegriffen werde. :gott:

    @Ingo
    Du hast was falsch verstanden. Sie soll 700 Euro zahlen damit die Züchterin ihn nimmt.
    Oder hab ich was falsch verstanden?
     
  12. sunny4289

    sunny4289 Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2015
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mahlow
    ja wo kommt sie denn her? ich habe auch schon zwei ,,wanderpokale,, sitzen. die gehen hier auch nicht mehr vom hof. die mussten jetzt zwar aus der wohnung ausziehen in eine grosse aussenvoliere mit schutzhaus da ich auch ein 3monatiges baby habe und eine bei ruckartigen bewegungen zum beissen neigt. aber hergeben tu ich die um nichts in der welt mehr. die taten mir auch so leid und hab fast zwei jahre gebraucht ehe mein joshi futter aus der hand genommen hat:zustimm: und die mühe macht mir keiner mehr kaputt.
     
  13. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.192
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    In der Tat, die will 700€ fürs nehmen. Das ist ja echt unverschämt.
     
  14. #13 Tanygnathus, 10. Februar 2016
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Das finde ich auch, und ob sie den Vogel dann behält...das weiß man trotzdem nicht.
     
  15. #14 papugi, 10. Februar 2016
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2016
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    die "intention" war gut der vogel musste aus der situation raus aber der rest war voraus zu sehen...papageien sind eben nicht dankbar...
    Man braucht unbedingt eine gewisse verstandnis wie sie im leben funktionnieren.

    Ob je jemand aus diesem vogel ein dankbares sussen tierchen macht, das sich in familie wie ein katzchen integriert...habe ich grosse zweifel.
    Um als zuchtvogel oder mit einem partnervogel zu leben wird es wahrscheinlich zeit brauchen aber er braucht bestimmt jemanden der versteht wie er ist.
    Ich wurde diesen vogel aber nicht in eine zucht abgeben...seinem vorherigen leben nach zu urteilen, ist sein gesundheitszustand nicht sicher und sein benehmen sollte sich nicht in die nachkommen vererben.

    Dieser vogel braucht auch keine andere "wohnung".
    Er braucht jemanden mit aussenvoliere der ihn schrittweise mit anderen seiner art angewohnt .
    Er braucht nicht jemanden der denkt aus ihm einen schmusevogel zu machen.

    Also wenn du einen solchen menschen und eine solche situation findest ware es ein schones geschenk an den vogel.

    Du selbst hast ein gutes herz und hast wahrscheinlich den vogel gerettet ..wenigstens ist er jetzt fitt genug das er jetzt schreiend und beissend ausdrucken kann das ihm etwas fehlt und das sein ganzes leben nur mist ist.
    Das ist ja schon ein guter schritt auch wenn es seinen mitbewohner niht gefallt.

    Was wichtig ist, die interpetationsfehler uber die natur der papageien die du gemacht hast durfen nicht weiter gemacht werden.


    Der vogel hat versucht eine bindung mit dir zu machen aber das heisst nicht das er immer freundlich und gutgelaunt sein wird ...so sind papageien nicht, auch nicht in einer beziehung mit der eigenen art. Speziel hahne nicht.

    Einbeziehen in eine familie mit oder ohne kind....das ist leider ein traum

    Sei nicht traurig wenn er gehen muss, suche fur ihn eine guten platz auch wenn es zeit nimmt...papageien, wenn deren situation sich fur besser andert, passen sich schnell an die neue situation an.

    "Hold on" so lange du brauchst um ihm die beste situation zu finden...aussenvoliere mit partner ..kein appartment, keine naiven menschen die jemanden zum diskutieren und schmusen brauchen.:zwinker:

    Ich wunsche dir (und dem vogel ) viel gluck das ihr was passendes findet...:0-
     
  16. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
  17. lucky98

    lucky98 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    die züchterin wollte 700 euro haben für tierarzt kosten, was wir aber nicht gemacht haben....
     
  18. #17 charly18blue, 11. Februar 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Kommt mir so bekannt vor - Geld abzocken um einen Papagei dann noch kostenlos als Dreingabe zu bekommen. Und keiner weiß ob er da bleibt oder nicht doch verkauft wird. Gut, dass Du es nicht gemacht hast. Nimm mal mit Ina Kontakt auf, sie hat die Gruppe bei fb die Dir Ingo schon angeraten hat -Papageienvermittlung & Beratung. Wenn Du magst schreib ich sie an und mach sie hier auf den Thread aufmerksam.
     
  19. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Lucky meldete sich schon unserer Gruppe, wir versuchen ihr zu helfen :-).
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. lucky98

    lucky98 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    wir wohnen in duisburg. haben für ihn jemanden gefunden in niedersachsen. waren heute dort. die wohnen auf einem alten bauernhof und haben auf dem grundstück mehrere volieren in der wohnung auch. erstmal sitzt er alleine in 2 wochen kommt er zu den anderen amazonen. die haben dort verschiedene arten von papageien und sittiche. richtig schön groß alles. als er in seiner voliere war hat er sich geputzt und geschlafen und auch leckerchen genommen...wir bleiben mit der familie in kontakt und haben einen schutzvertrag aufgesetzt
     
  22. #20 charly18blue, 11. Februar 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Toll, das hat ja supergut geklappt!! :zustimm:
     
Thema:

verzweifelt blaustirnamazone

Die Seite wird geladen...

verzweifelt blaustirnamazone - Ähnliche Themen

  1. Agressive Blaustirnamazone

    Agressive Blaustirnamazone: Ich wende mich an euch, weil ich dringend ehrlichen Rat brauche! Mein Chicco ist eine männliche 3 1/2 jährige Blaustirnamazone, handaufgezogen....
  2. Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar

    Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar: Huhu....Ich bin total neu hier, habe schon viel mit gelesen und mich nun endlich angemeldet! Ich habe seit circa 3 Wochen ein Blaustirnamazonen...
  3. Eure Erfahrungen mit Amas und Graupapageien?

    Eure Erfahrungen mit Amas und Graupapageien?: Hallo, erstmal vorweg: ich bin am überlegen, mir wieder Papageien anzuschaffen. Wir hielten damals die verschiedensten Vögel - vom Zwergkampfhahn...
  4. Clicker training mit meinen Blaustirnamazonen

    Clicker training mit meinen Blaustirnamazonen: hallo, Ich mache das training jetzt seit ein paar tagen immer so für ca 10 min. Durch den käfig, da einer von meinen vögel aggresiv ist. Heute...
  5. Blaustirnamazone gwsucht

    Blaustirnamazone gwsucht: Hat jemand vielleicht eine Blaustirnamazone als Zweitvogel für meinen 10 jährigen Hahn günstig abzigeben . Da mein Willie zahm ist würde ich gerne...