Vogelküken im Schuhkarton??

Diskutiere Vogelküken im Schuhkarton?? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo! Nachdem ich wieder mal eine ganze Weile nicht hier war, melde ich mich heute mal mit einer etwas komischen Frage zurück... Habt Ihr...

  1. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo!

    Nachdem ich wieder mal eine ganze Weile nicht hier war, melde ich mich heute mal mit einer etwas komischen Frage zurück...

    Habt Ihr schon mal gehört, dass ein Züchter rät die Küken nach Abgabe noch einige Zeit im Schuhkarton zu halten und mit der Hand zu füttern, damit sie zahm werden??? 8o

    Ich habe heute mit einer Bekannten telefoniert und die hat mir das erzählt.
    Aber von Anfang an:

    (Ich nenne meine Bekannte mal S.) von ihr habe ich schon 2 x einen einzelnen Wellensittich übernommen. Der erste war blöd und der zweite war schon nach sehr kurzer Zeit doof.... Soviel zu ihrem Tierverstand....

    Heute schickt sie mir eine SMS ob es bei unserem Treffen am Donnerstag bleibt, haben uns schon eine Zeit lang nicht gesehen. Sie hätte einen kleine Überraschung.
    Ich gleich... wie - hast Du wieder Vögel?? ( das blanke Entsetzten packte mich )

    Nein, noch nicht, aber am Mittwoch würde sie sie holen. 2 kleine Nymphensittiche... ganz jung, sie hat sie sich letzte Woche schon bei der Züchterin angeguckt... sie wären ca 5 Wochen ( ?? ) und die Züchterin hätte gesagt die werden ganz zahm. S. erzählte ganz begeistert vpn der Voli mit ganz vielen zahmen Nymphen...

    Sie soll - laut Züchterin - die Vögel erst mal in einem Schuhkarton halten und mit der Hand päppeln, dann werden sie ganz lieb... :k

    Habt Ihr so was schon mal gehört???

    Ich dachte, mich tritt ein Pferd.
    Ich habe S. dann erklärt, dass auch liebe und zahme ( und fehlgeprägte ) Vögel Krach und Dreck machen und der war ihr ja immer bei EINEM Welli schon zu viel.... naja... jetzt bin ich doch sehr gespannt, was mich dort am Donnerstag erwartet. Können die Vögel echt so jung sein??

    Ich bin sehr gespannt, was daraus wird....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Also, das hört sich für mich sehr nach Handaufztucht an, die vom späteren Halter weiterbetrieben werden soll, damit die Vögel auch "schön zahm" werden bzw bleiben...
    Zum Thema Handaufzucht kannst du hier einiges Nachlesen (Suche).

    Aber wenn ihr bereits ein Welli zu viel war, wird sie auch mit superzahmen Nymphen nicht glpcklich werden, zum einen weil superzahme Vögel (da spreche ich aus Erfahrung) teilweise so anstrengend sind, dass sie schon fast nerven, zum anderen, wie du auch schon gesagt hast, auch zahme Vögel Kaka machen und mal den Schnabel aufreißen...

    Letztendlich muss jeder für sich entscheiden, was er möchte, ich für mich gewinne lieber das Vertrauen meiner Tiere und "erkaufe" es mir nicht durch Handaufzucht...
     
  4. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo,

    ja man hört immer wieder eigenartiges. Wie manch Züchter seine Jungen abgibt und das alles unter dem Mantel allerliebster Tierliebe. Ähnlich wie die Abgabe von Handaufzuchten, die meisten machen es so, damit sie mehr Geld für die Jungen fordern können. Leider geben es oft im Alter, Vögel mit Fehlverhalten. Vieles was für ihre Art wichtig ist, lernen sie nicht, bekommen es von den Eltern nicht gezeigt, z.B. die richtige Federpflege, die ja besonders Wichtig ist........................... :traurig:
     
  5. #4 Blindfisch, 26. April 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Frag doch auch mal hier beim Nymphenforum, wie das mit dem Alter etc. ist.

    Ansonsten sehe ich das alles ebenfalls kritisch.

    :0-
     
  6. Theresa

    Theresa Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    60433 Frankfurt
    Hallo

    Sowas nennt sich Teilhandaufzucht und ich halte das für völlig bescheuert. Füttern die Eltern aufeinmal nicht mehr, ist es was anderes, aber aus purem Drang nach zahmen Vögeln finde ich es unmöglich 8(.
     
  7. Liora

    Liora Guest

    Einen Nymphen mit 5 Wochen abzugeben ist viel zu früh.....viel zu früh....
     
  8. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Viel

    zu früh, zu früh, bringt aber mehr Kohle, mehr Kohle.
    Natürlich betrachtet, sind es schon Krüppel. Da das Sozialverhalten nicht erlernt wurde.
     
  9. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Dann lag ich mit meiner Vermutung ja richtig... bei Nymphen kann es ja nicht so viel anders sein als mit Wellis.... :nene:

    Ich schau mir die armen Würmer morgen mal an.... ich hoffe, ich schaffe es einigermaßen freundlich zu bleiben.... 8(
     
  10. Barrena

    Barrena Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40... NRW
    Mal ganz davon abgesehen, dass die Kleinen zum Abgeben viel zu jung sind, sollte sich Deine Bekannte erst einmal fragen, ob sie den beiden auf Dauer ein gutes Zuhause geben möchte. Nach Deinen bisherigen Erfahrungen mit ihr habe ich da meine Zweifel. Nymphensittiche machen sowohl mehr Dreck als auch mehr Krach als Wellensittiche und wer das nicht aushalten kann, der sollte die Finger davon lassen. :nene: :nene:
     
  11. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Ja... genau das habe ich ihr auch schon gesagt... aber sie meint "Diesmal ist das anders.... " :k
    Es war wohl nur eine Frage der Zeit, bis sie sich wieder ein Tier holt.
    Und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie sie wieder abgibt..... 8(
     
  12. Barrena

    Barrena Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40... NRW
    Die armen Tiere 8( :+schimpf :+schimpf :+schimpf :+schimpf
     
  13. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    So, nachden ich mir gestern die kleinen Federbälle angesehen habe, sind meine Befürchtungen bestätigt worden.

    Die kleinen sind 5 Wochen alt, haben noch nicht mal alle Federn und schlafen Nachts im Schuhkarton.
    Sie werden mit einer Mischung aus: Milch, Erdnussbutter, Semmelbrösel, Honig... und noch einer Zutat ( habe ich vergessen was es war ) gefüttert. Nur mögen sie nicht wirklich viel davon fressen und sind sehr dünn.

    Nach dem S. die zwei nun mal hat, will ich ihr helfen, dass sie die beiden wnigstens groß bekommt....

    WAS KANN SIE DENN NOCH ODER ANDERES ZUFÜTTERN??
    Körner picken sie zwar, aber fressen nicht viel davon.

    Ich stelle mal einen Link mit einem Verweis hierher zu den Nymphen... vielleicht kann da der eine oder andere helfen....
     
  14. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Da fällt mir noch was ein:
    Kann ich was gegen die Züchterin unternehmen?? Die Vögel haben keinen Ring! Adresse usw wurde auch nicht notiert...

    Sie hat übrigens 150,- für die zwei bezahlt!! Ich habe gedacht ich höre nicht richtig!! Im Zooladen bezahlt sie ca 25,- pro Vogel... naja... aber eben etwas älter..


    ich habe total den Hals... ich konnte mir natürlich nicht verkneifen Ihr zu erzählen, was Nymphen so alles machen.... DReck.... viel Krach wenn sie laut pfeiffen, alles vollka**** .... usw. Ich weiss dass S. die Tiere wirklich lieb hat, aber diese Liebe hat ein Verfallsdatum.... meistens reicht es nur ein paar Monate. Wie wird es dann diesmal sein, wenn sie die 2 noch für 4 Wochen mindestens alle 2 - 3 Stunden zufüttern soll???

    Ach menno..... :nene:
     
  15. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Bei der Diät werden die armen Pieper kaum überleben..... :(
    Sie sollte richtige HA-Futter (Kaytee ) verfüttern , vielleicht haben sie dann noch eine Chance.
    Den Züchter würde ich dem zuständigen ATA melden
     
  16. Motte

    Motte Guest

    Absolut.

    Das ist echt nicht zu fassen. Ich hab ja schon einiges gehört, aber das ist der Gipfel 8(

    Sie sollte schleunigst für HZ-Futter sorgen, oder noch besser, sich so schnell wie möglich an einen erfahrenen Züchter wenden, der sie bei der Handfütterung unterstützt und ihr erklärt worauf sie zu achten hat.Sonst hat sie die längste Zeit Kükis gehabt
     
  17. Motte

    Motte Guest

    Mit fünf Wochen würde ich das eher als Speilerei bezeichnen. Gefressen wird mit Sicherheit nichtmal annähernd genug

    Wohnt vielleicht jamand aus dem Forum in Deiner Nähe, der Dir HZ Futter geben kann?. ich weiß nciht ob man das Zeug in jedem Zoohhandel bekommt
    und bestellen dauert zu lang
     
  18. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    zwingend sich fachkundige hilfe holen (züchter oder ta, der sich auskennt), damit die beiden überhaupt eine chance haben zum überleben.
    der zweite schritt, wenn die vögel versorgt sind, ist selbstverständlich die einschaltung der behörden (ggfs. tierschutzverein zusätzlich, wenn dieser gut ist, da er dann die aufgaben koordiniert und den benötigten druck aufbaut.)

    mit dem jetzigem futter haben sie auch kurzfristig keine chance. wie schon gesagt, handaufzuchtfutter besorgen (evtl. in sehr gut sortierten zoohandlungen zu bekommen), sehr viel zeit und mühe sind noch notwendig, denn mit 5 wochen frisst keiner selbständig, was sie jetzt machen ist spielen mit dem futter!

    holt euch bitte fachkundige hilfe! (zur beruhigung: wenn es richtig gemacht wird, richtiges futter vorausgesetzt, ein wenig wärme und sehr sehr viel zeit da ist, gibt es eine gute chance, da sie nicht mehr ganz jung sind)

    gruß
    uwe
     
  19. krümel

    krümel mit monster

    Dabei seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    frankfurt/main
    hallo spirit,

    man, das ist ja wieder mal ne grausige geschichte. 0l
    5 wochen ist defintiv viel zu früh. ca. 2-3 wochen zu früh. nymphenküken werden i.d.r. frühestens mit 50 tagen abgegeben, da sie da meist schon futterfest sind. momentan spielen sie eher mit den körnern. du kannst aber auf jeden fall zusätzlich schon mal quellfutter ansetzen. die aufgeweichten körnchen können sie evtl. schon knacken. und auch hirse ist leicht zu öffnen.
    und der aktuelle 'futterplan' ist ja auch ne wirklich nährreiche unterstützung für die küken. man man! also kaytee muss auf jeden fall besorgt werden. falls du hier im kaff kein kaytee bekommst tut es zur not auch ein anderes aufzuchtsfutter.

    hm, nicole77, cahandria und ich wohnen in der nähe von spirit. allerdings züchtet von uns soweit ich weiß keiner und kann somit auch nicht mit kaytee aushelfen.
    spirit, frag doch mal beim zoo r***. ja, auch wenn der laden schrecklich ist, aber die züchten auch und haben gewiss auch aufzuchtsfutter.

    zudem würde ich auch auf alle fälle nach einem züchter hier in der gegend suchen, der euch bei der restlichen aufzucht hilft. habe hier schon in der züchterdatenbank geschaut, aber keinen in unserer nähe gefunden.
    frag doch mal beim twardon. der kann dir sicherlich namen von züchtern hier in der umgebung nennen. zudem er ja auch immer sehr hilfsbereit und auch kompetent ist. evtl. kann sogar er dir schon bei der aufzucht helfen.

    und das, was du von der züchterin geschildert hast und die tatsache, dass die kleinen unberingt sind, ist strafbar und unverantwortlich. eine nachricht an den amtstierarzt halte ich für sehr wichtig!

    drücke dir die daumen, dass du es schaffst, die kleinen aufzupeppeln und falls du hilfe in jeglicher form benötigen solltest, kannst du mir gerne eine pn schreiben. ich gebe dir dann meine telefonnummer.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Wenn man das als normaler Zücher liest, wird einem schlecht!

    Bitte, bitte, beim Ordnungsamt - ATA melden.
    Das ist eine Geldmacherei, zu lasten von unschuldigen Tieren. Die sollte man.........
    Und dann noch ohne Ringe, das ist schon alleine eine Meldung wert.


    Booooaaaccch, was entgeht mir da an Geld, warum bin ich nur so normal?
    Verschenke ja quasi meine Nachzuchten.
    Wenn also ein paar dumme unbedingt 75 Euro für einen jungen Welli ausgeben möchten, ich habe noch ein paar. Nur etwas älter.
     
  22. krümel

    krümel mit monster

    Dabei seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    frankfurt/main
    der preis hat in diesem falle nichts mit dem alter zu tun, sondern die tatsache, dass es sich um handaufzuchten handelt.
    handaufzuchten sind i.d.r. immer erheblich teurer als naturbruten.
    und 150 euro für zwei handaufzuchten ist sogar noch recht 'günstig'.

    noch vier wochen zufüttern? das kommt mir zu lang vor. gehe mal von max. 2 wochen aus. zudem die kleinen ja auch jetzt schon mit den körnchen spielen. wie ich bereits oben schon schrieb, halte ich es für sinnvoll schon mal quellfutter anzubieten. dieses können sie leichter knacken als normales futter.
    hast du die kleinen mal gewogen? mit 35 tagen ist ca. 90-95 gr ideal.
    meine socke hat mit 35 tagen 93,50 gr gewogen.

    hach, da fällt mir noch was ein. ich schicke dir noch eine pn mit infos...
     
Thema:

Vogelküken im Schuhkarton??

Die Seite wird geladen...

Vogelküken im Schuhkarton?? - Ähnliche Themen

  1. Vogelküken mit rot/gelbem Schnabel?

    Vogelküken mit rot/gelbem Schnabel?: Hallo allerseits, ich bekam eben einen merkwürdigen Hilferuf aus dem Bremer Raum, wo ich auch nicht wirklich weiter helfen konnte, außer zu...
  2. Vogelnest gestört

    Vogelnest gestört: Hallo, ich habe heute früh (da endlich die Sonne einmal schien) unsere Rosen abgedeckt, die sehr dicht mit Tannenzweigen bedeckt war. Leider habe...
  3. Vogelküken bestimmen

    Vogelküken bestimmen: Hallo, seit Freitag haben wir einen Jungvogel in Obhut, der während eines Streits unter Krähen fallen gelassen wurde.(also kein junge Krähe,...
  4. Vogelküken gefunden!!! (Mauersegler ... hat nicht überlebt)

    Vogelküken gefunden!!! (Mauersegler ... hat nicht überlebt): Hallo! wir haben heute beim spazierngehen ein vogelküken auf dem gehsteig liegend gesehen. wir haben es einfach liegen gelassen, und ca. eine...
  5. Verletztes VogelKüken

    Verletztes VogelKüken: Guten Morgen ihr Lieben! Wir haben zurzeit ein Vogelnest in unserem Garten und meine Katzen haben gestern Mittag ein Vogelküken (hat schon...