Vorstellung und erste Fragen

Diskutiere Vorstellung und erste Fragen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, sachte, sachte, sachte.......:zwinker: jaja, ich weis ja, ich wollte ja nur wissen ob das so wie es bis jetzt läuft auch seinen...

  1. -Harley-

    -Harley- Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    jaja, ich weis ja, ich wollte ja nur wissen ob das so wie es bis jetzt läuft auch seinen normalen gang hat.
    Heute hatte er so eine halbe Stunde lang so schön gesungen, gepfiffen und geräusche nachgemacht,:+party: das war einfach nur toll und ich glaube auch das er nebenbei schon seine sprechübungen macht :prima:
    Ich weis das man nach so kurzer zeit nicht viel erwarten soll und das man überhaupt nichts erwarten sollte, ich wollte halt nur wie schon gesagt fragen ob Ihr auch so eine Entwiklung kennt und darüber berichten könnt, habe zwischenzeitlich schon ein pahr ähnliche themen gefunden und durchgelesen, würde mich aber trotzdem über jede antwort freuen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    schön zu lesen, dass es euerem Grauen gut geht und er sich schon so wohl fühlt.

    Was die Futtermenge anbelangt, gibt es unterschiedliche Meinungen. Viele User geben z.B. vier Esslöffel voll und zwar am Morgen oder am Abend, ansonsten Obst. Ich selbst habe in den Volieren je zwei Futternäpfe und diese werden nur halb voll gemacht bis auf den, der in Cocos/Paulis-Voliere oben hängt, weil sie dort morgens frühstücken. Dann habe ich noch zwei Freisitze mit zwei Futternäpfen, diese werden fast voll gefüllt und sind am auch ziemlich leer gefuttert. Reste entsorge ich komplett und zwar täglich aufgrund der Staubablagerungen.

    Ansonsten gebe ich aber noch viel Obst und viel Gemüse neben dem Körnerfutter. Mit viel meine ich z.B. 1 Apfel, 1 Orange, Trauben und Karotten für vier Kongos für eine Portion.

    Aber du darfst nicht vergessen, meine sind normalerweise viel unterwegs, d.h. den ganzen Tag aktiv und keiner der vier hat irgendwelche Gewichtsprobleme. Wäre das der Fall, würde ich sofort die Körnerfuttermenge reduzieren. Für mein Dafürhalten denke ich, dass sie auch nur dann essen, wenn sie wirklich Hunger haben. Pauli hat es sich angewöhnt, dann zu fressen, wenn er abends in die Voliere muss. Da kann es schon vorkommen, dass er weit in die Nacht hinein futtert, auch wenn er tagsüber die Möglichkeit hätte.

    Sprechen: Auch hier gibt es Unterschiede. Robbylein hat es dir ja auch schon ein wenig aus ihren Erfahrungen berichtet. Mein Coco und meine Lisa haben bereits mit vier bzw. fünf Monate ihren Namen gesagt. Coco lernte nur wenige Wörter nachahmen und spricht heute nur Hallo, Komm her du, Lisa, Kuss und macht Miau nach - das war es eigentlich auch schon. Aber dafür pfeift er unheimlich gerne oder er macht das Tigergeräusch noch nach. Er will es halt einfach nicht und das ist für mich dennoch okay.
    Pauli dagegen quatscht nonstop. Wann er es gelernt hat, weiß ich nicht, da ich Pauli ja erst mit ca. 5 Jahren erworben habe. Aber er quatscht viel und auch oftmals zu passenden Momenten wie z.B. wenn ich mich anziehe oder zur Jacke greife kommt von ihm Tschüß oder Ciao. Wenn Kalle Dummheiten macht und ich schimpfe dann mit ihr, kommt "Du bist doch eine Katastrophe" oder wenn ich am Obst richten bin, sagt er "Du musst noch warten", weil er ganz genau weiß, dass er von mir kein ungeschältes Obst bekommt.

    Die tgl. Alltagssituationen merken sich die Vögel und manche davon lernen dadurch diese Sätze oder nur Wörter nachzuahmen. Guten Morgen, Hallo, Gute Nacht, Tschüß sind solche Wörter, die man tgl. anwendet und die haben sie ziemlich schnell drauf, wenn sie überhaupt Lust zum nachahmen haben.

    Ein Sprachtraining, wo man dann etliche Male das gleiche Wort sagt, finde ich Humbug. Schöner finde ich es, wenn du dich eben mit deinem Grauen so unterhälst, wie du es mit einem Kind oder Lebensgefährten auch machen würdest.

    Pauli kam ja schon mit einem riesigen Wortschatz hier an und er fragt mich z.b. immer "Was machst du", "Was guckst du", "Was ist das" und er bekommt daraufhin die entsprechende korrekte Antwort und hinundwieder bekomme ich dann auch eine passende Antwort wie "Ach so", "Na ja"

    Langeweile kommt bei uns nie auf, denn wir amüsieren uns ganz oft über die Unterhaltungen zw. Coco und Pauli oder auch, wenn Pauli mit Kalle schimpft.
     
  4. -Harley-

    -Harley- Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    danke für die ausführliche Antwort,
    also ich habe ingesamt sogar 4 Näpfe drinne,
    3 Große, Körner, Obst, Wasser.
    und einen kleinen wo Grid drinne ist, welches er aber nicht anrührt.
    2 Knabberstangen, eine forne eine hinten und einen wetzstein mit fruchtgeschmack.
    Dann schau ich mal mit den vier Esslöffel, wenn er diese Menge komplett auffuttert ist die Menge dan perfekt? oder sollte ich lieber mehr reingeben?

    ps: ich darf ja nicht vergessen das seine Flügel leider gestuzt worden sind und er nicht grade viel freiflug hatt :-(
     
  5. -Harley-

    -Harley- Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Daumenkrallenfrage

    Hallo,
    Koko macht super fortschritte und fängt sogar langsam schon an zu sprechen, mann kan zwar nur bis jetzt sienen Namen verstehn aber er hat vorhin als er auf seiner ausenstange saß so ein bischen vor sich her gequasselt, es klang so wie: naaaa? popohaun? Koko?
    Er hat eine sehr schöne hohe sprechstimme, bin mal gespannt wie sich das noch alles entwickelt, vorallem das das alles so schnell geht hätte ich niee gedacht, ich habe die Tage nochmal mit dem Vorbesitzer geredet und er sagte das es eine Handaufzucht ist, leider :nene: wie ich schon gelesen habe ist das nicht gerade sehr optimal für die kleinen, naja, kann ich jetzt auch nicht mehr ändern.

    Zu meiner Frage:

    Mir ist aufgefallen das seine Hinteren Daumenkrallen unterschiedlichGroß (dick und lang) sind, ist das so normal? Oder sollte ich das vom Artz anschauen und korrigieren lassen? Oder ist das vieleicht sogar normal da er Linkshänder ist und mit der Kralle immer alles am halten und futtern ist?
    Habe auch ein Bild angehängt, ich hoffe man kann es gut erkennen.
     

    Anhänge:

  6. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westerwald
    So auf dem Bild läßt sich das leider schwer beurteilen, ob die Krallen evtl. zu lang sind.

    Besser sieht man das, wenn der Vogel auf einer glatten Fläche steht.
    Klick dazu mal hier, dort ist es eigentlich gut erklärt.
    Ich muss jetzt nämlich schnell meinen Mann abholen und dann auf die arbeit :zwinker:.
     
  7. -Harley-

    -Harley- Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ja, ich verstehe was du meinst, aber Ihn ruhig auf eine glatte Fleche zum begutachten zu bekommen ist einfacher als gesagt.
    Was ich meine in dem Falle sind nur die Zwei unterschiedlich dicken Daumenkrallen.
    Hab nochmal ein bischen rangezoomt und makiert, vieleicht sieht mans besser.
    Die linke ist halt Dicker und auch nicht ganz so spitz sondern eher Stumpf und auch etwas mehr vom Winkel gebogen.

    PS: mus jetzt auch gleich zur Arbeit :-)
     

    Anhänge:

  8. -Harley-

    -Harley- Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hätte da auch noch eine etwas andere Frage:)
    Können Graue eigendlich sich selbst im Spiegelbild erkennen?
    Also wissen Sie das es ein Spiegelbild ist was sie da anstarren?
    Bei Wellis ist das ja nicht so, die denken da is nen anderer:D
     
  9. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Ich habe das mit meinen Grauen auch schon versucht und nachdem sie in Abwehrhaltung gehen würde ich sagen nein.

    Auch im Internet gibts keinen Hinweis dafür.

    Hier ein interessanter Artikel über Delphine

    http://www.delphinschutz.org/wissen/meeressaeuger/spiegelbild.htm
     
  10. -Harley-

    -Harley- Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    jou, bei Delphinen wusste ich das, laut artikel also nicht, und laut erfahrungen wohl eher auch nicht^^
     
  11. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.209
    Zustimmungen:
    186
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ich habe das bei meinen vor Jahren mit Farbflecken getestet.
    Ergebnis: Das Männchen erkennt sich zweifelsfrei (der Blaue Punkt war ihm sehr verdächtig), beim Weibchen konnte ich keinerlei Anzeichen dafür erkennen, dass sie sich erkennt.
    Gibt also auch hier offenabr individuelle Unterschiede.
     
  12. -Harley-

    -Harley- Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    ou, interresant, danke
     
  13. -Harley-

    -Harley- Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    nabend die Herrschaften,
    habe da noch so ne Frage, undzwar gehts um die augen von den Grauen, wie schauen die eigendlich? Also, ich meine was für einen Radius haben die Augen und wo schauen die hin wenn die wie schauen? :-)

    und dann hätte ich noch ne Frage zu den Spielsachen die so einen Grauen gefallen können, ich habe mal wo gelesen das die gerne mit katzenspielzeug spielen, zb so nen plastikklapperdingen mit Glöckchen drinne, damit spielt er auch und schmeist es hin und her.
    Was kann man da noch so tolles basteln oder kaufen?

    habt Ihr da so Tipps oder Links?
     
  14. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westerwald
    Graupapageien haben, wie sehr viele andere Vögel auch, seitlich am Kopf angeordnete Augen, womit sie nahezu einen Rundumblick haben ;).

    Das ist vor allem in freier Wildbahn ein Vorteil, wo viele Vögel ja auch Beutetiere sind. So haben sie die Umgebung besser im Blick und können Feinde eher erkennen.

    Vögel können so auch gleichzeitig den Wurm in der Wiese beobachten und gleichzeitig den Himmel nach Feinden beobachten.
    Hier auch noch ein kleiner Link zum Sehvermögen der Vögel.

    Vögel (inkl. den Graupapageien) haben aber noch eine Besonderheit, was das Sehen anbelangt.
    Sie können im Gegensatz zu uns Menschen Ultraviolett auch als Farbe sehen, was wohl vor allem auch zu Balz für viele Vogelarten besonders interessant ist.

    So schaut z.B. ein für uns schwarz aussehender Beo für andere Beos völlig anders aus. Klick dazu auch mal hier.
    Das ist auch mit ein Grund, warum gerade bei reiner Wonungshaltung eine Beleuchtung mit UV-Anteil ratsam ist.
    Daneben brauchen Vögel den UV-Anteil ebenfalls zur Verwertung von Vitamin D :zwinker:.

    Schau doch z.B. mal in unser Bastelforum, was man auch beim Vogelzubehör findet ;). Dort sind viele tolle Ideen zum nachbasteln.

    Wenn man unter "Papageienspielzeug" im Internet googelt, findet man natürlich auch viele Shops, die schöne fertige Spielsachen anzubieten haben.

    Ich bastel aber meist lieber selbst, ist auch viel billiger und macht gleichzeitig noch Spaß :zwinker:.
    Ich selbst hatte hier mal einiges von meinem Gebasteln zusammengetragen.
     
  15. -Harley-

    -Harley- Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallöchen :)
    ich bins mal wieder,
    hätte da noch zwei Fragen.
    Wie macht Ihr das mit den Obstfliegen die immer bei der Obstschüssel sind?
    Ich wasche die schüssel ständig aus und erneuere das obst am laufenden Band, und trotzdem sind irgendwie immer welche da:idee:
    Gibts da irgendwelche Tricks das die abhaun?
    Oder ist das eine von den vielen Nebensächlichkeiten wenn man einen Grauen hatt?

    Und meine Frage bezieht sich auf die Futternapfhöhe im vergleich zur Futtersitzstangen höhe, wie hoch sollte der höhen unterschied sein zwischen der Sitzgelegenheit und dem Futternapf. Bei mir ist die Höhe ungefähr gleich, also obere Kante der Näpfe und Sitzstange, dann gehn die Näpfe aber noch fast 7cm bis zum Näpfeboden, bin mir nicht so sicher ob das so richtig ist, gibts da ne Normgrösse? Oder ist das egal ud mann sollte auch mal einfach so die höhe der sitzstange ändern um was neues in den Käfig zu bekommen?

    danke schonmal, Ihr beantwortet die Fragen immer so toll:zustimm:
    DANKEEEE
     
  16. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westerwald
    Schau wegen der Obstfliegen doch mal hier rein, da haben einige ihre Erfahrungen und Tipps dazu niedergeschrieben. Vielleicht hilft das ja auch in Eurem Fall :zwinker:.
     
  17. -Harley-

    -Harley- Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    ey, coole Lösungen, hätte ich auch selbst druff kommen können.:zustimm:
    Dankeschön
     
  18. -Harley-

    -Harley- Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    hab mal wieder zwei fragen :-)
    Wollte mir bei birtbox eine Transportbox kaufen, doch gibt es da zwei größen, welche ist den für einen grauen die optimale Größe?
    Und, meiner futtert am liebsten Mandarienen, er könnte wenn ich ihn lassen würde den ganzen langen Tag Mandarienen essen bzw auslutschen, ist das gut für Ihn? ich meine die Menge, kann zu viel ungesunt sein? oder kann ich ihm ruhig jeden tag 2-4 Mandarinen schälen?

    ps: Kann noch einer was zu der Futternapfhöhe sagen?

    dankeschön

    und Frohe Weihnachten
     
  19. -Harley-

    -Harley- Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    ou, da habe ich wohl fragen erwischt die keiner weis, oder?
    oder geh ich euch schon auf die nerven mit meinen Fragen:)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Kentara

    Kentara Guest

    zu den Mandarinen kann ich auch nicht soviel sagen. Meine mögen viel lieber Trauben und Granatäpfel. Was Obst angeht stelle ich mich völlig auf sie ein. Vier Mandarinen finde ich schon ganz schön viel....doch ob das jetzt zuviel oder so ist, kann ich echt nicht sagen. Meine fressen zu zweit so ca. halbe Banane, halben Apfel, ca 12-15 Trauben, halben Granatapfel und zur Zeit Lyschies....Die Hälfte von dem ausgelutschten Obst landet auf dem Boden. Dazu kommen Möhren, Gurke und was der Gemüsemarkt halt hergibt. Gerne mögen sie auch rote Paprika, grüne eher nicht. Hagebutten und Aloe sind auch meist sehr beliebt. 2x in der Woche gibt es Hüttenkäse...hhhmmmmm oder gekochte Nudeln, Kartoffeln, Eier, alles ohne Salz. Zu zweit sind das zwei Schalen a ca 200 gramm, wovon die Hälfte, wie gesagt auf dem Boden landet. Vom Gewicht her sind da vier Mandarinen glaube ich auch nicht mehr. Versuche mal andere Sachen, Gemüse, Hüttenkäse, etc.
    Transportkäfige sollten eher klein sein, wegen Verletzungsgefahr. Je weniger ein Vogel sich bewegen kann, auf der Fahrt zum TA umso kleiner ist die Gefahr sich zu verletzen. Ein Tuch über dem Transportkäfig sollte während der Fahrt locker drüber liegen, ansonsten könnte der Papa sich vor all den vorbeifliegenden Häusern und Bäumen zu Tode erschrecken. Zudem immer beim rein und raustragen vom Auto ins Haus und zurück auch "immer" zudecken, ansonsten kann er sich erkälten wegen Temperaturänderungen und Zugluft.

    lg
    Anita
     
  22. Kentara

    Kentara Guest

    und noch was. Das mit den Fruchtfliegen kann man (oder Frau) auch noch anders lösen. Man nehme Behälter mit Rotwein, macht Löcher in die Deckel und wartet bis sich die Viecher darin ertränken. Dann seiht man die Fliegen ab und stellt den so geimpften Wein dunkel weg. In kürzester Zeit hat man einen selbstgemachten Weinessig, bio und lecker.
    nu geh ich ins bett
    anita
     
Thema:

Vorstellung und erste Fragen

Die Seite wird geladen...

Vorstellung und erste Fragen - Ähnliche Themen

  1. Frage zur Farbgebung Halsbandsittich

    Frage zur Farbgebung Halsbandsittich: Hallo allerseits, da ich noch nicht so viel Erfahrung habe frage ich mal in die Runde. Welcher von beiden Partnern ist für die Farbgebung des...
  2. Fragen zur Zucht

    Fragen zur Zucht: Hallo zusammen, es ist ja noch etwas Zeit, aber ich mache mir schon Gedanken zur Zucht. Ich möchte meine Gloster verpaaren. Kann ich eine weiße...
  3. Fragen zur Haltung einer Graugans

    Fragen zur Haltung einer Graugans: Moin, ich habe bereits Hühner, und würde mir noch gerne eine Graugans besorgen. Diese würde ich noch als Gössel holen, ich hab da so an 14 Tage...
  4. Fragen zum züchten

    Fragen zum züchten: Hallo wann sollte man am besten die Nester in einer voliere reinhängen? Mfg
  5. Frage nach Nest und Futter

    Frage nach Nest und Futter: Hallo an alle Vogelfreunde:), ich habe seit einer Woche ein Zebrafinkenpärchen, ca. 1/2 Jahr alt. Zuvor habe ich einiges gelesen über die Dinge,...