Was kosten derzeit junge Graue?

Diskutiere Was kosten derzeit junge Graue? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; ich denke auch nicht das die liebe zum tier was mit dem preis zu tun hat.... jeder hat seine tiere lieb egal was er dafür bezahlt hat.....aber...

  1. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    ich denke auch nicht das die liebe zum tier was mit dem preis zu tun hat....

    jeder hat seine tiere lieb egal was er dafür bezahlt hat.....aber die preise sind da schon echt gravierend unterschiedlich.....

    unterschiedlich liebe haben?.....hm....jedes tier hat eine andere charaktere.....und ich denke das man jedes tier auf seine unterschiedlichste weise lieb hat.....

    bevorzugen tue ich auf jeden fall keinen......
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Anke,
    im Prinzip hast du sicher Recht, aber es ist zum einen viel leichter, Wellensittiche zu züchten als z. B. Graupapageien. Außerdem hast du bei Wellensittichen lange nicht die Kosten, die bei Graupapageien im Vorfeld entstehen. Das siehst du auch, wenn du die Vogelarten weiter durchgehst: ein Gelbbrustara ist billiger als ein Grünflügelara, der ist wieder billiger als ein hellroter oder ein Blaulatz oder .... ein Hyazinthara.
    Je schwieriger es ist, eine bestimmte Vogelart zum erfolgreichen Brüten zu veranlassen und je seltener die Vögel sind, desto teurer sind sie halt auch! Und die Kosten für die Versorgung eines Wellensittichpärchens sind sicher nicht mit der Versorgung eines ....pärchens zu vergleichen.
    Also regelt nicht nur die Nachfrage den Preis sondern auch die Art (fährst du einen Smart oder einen Jaguar?)

    Vögel, die sehr billig gekauft werden - z.B. Importvögel - ja, die gibt es immer noch!!! - landen ganz schnell bei uns in der Auffangstation, weil die Besitzer einen Vogel mit allen guten Eigenschaften einer Handaufzucht haben wollten, aber den Preis dafür nicht bezahlen konnten oder wollten. Das kann auch nicht der Sinn der Sache sein!
    Nicht nur das Auto muss zum Haushaltsbudget passen - auch beim Vogelkauf sollte man sich vorher Gedanken darüber machen!

    LG
    Susanne
     
  4. #43 ConnyRudi, 20. Mai 2007
    ConnyRudi

    ConnyRudi Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    So betrachtet hast du natürlich recht! Und ich wäre ja auch nicht auf die Idee gekommen, mir Importvögel zu kaufen, neee darüber mag ich gar nicht nachdenken, wie die armen Mäuse hierher transportiert werden, nachdem man sie aus der Natur gerissen hat. :k Aber das ist ein anderes Thema.

    Wie gesagt bin und war ich bereit, die entsprechenden Preise für die Grauen zu zahlen, der Unterschied im Unterhalt ist mir schon bewusst, aber sonst war mir das nicht so klar. Danke für deine Ausführungen!:)
     
Thema:

Was kosten derzeit junge Graue?