Was tut mein graupapagei?

Diskutiere Was tut mein graupapagei? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, Ich hab ein graupapagei, sie ist 10 Jahre alt und hab sie erst seit 2 Monaten. Mein Papagei macht Bewegungen wo ich nicht nachvollziehen...

  1. Kerim20

    Kerim20 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. Juli 2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich hab ein graupapagei, sie ist 10 Jahre alt und hab sie erst seit 2 Monaten.
    Mein Papagei macht Bewegungen wo ich nicht nachvollziehen kann was das bedeuten mag.
    Sie klammert sich an den Käfig hält sich mit Ihrem linken Fuß am Stock und mit dem rechten Fuß 'streichelt' sie ihren Hals, vom Schnabel nach unten..?

    Habe auch paar Fotos..
    https://www.dropbox.com/s/lomeh5m9saxapjv/20140705_221054.jpg
    https://www.dropbox.com/s/btn51ve13wqed92/20140705_221103.jpg
    https://www.dropbox.com/s/fwzhjseq97qab63/20140705_221116.jpg
    https://www.dropbox.com/s/vx4ojqotfpkyyrc/20140705_221128.jpg
    https://www.dropbox.com/s/sisraccgfw7i32t/20140705_221138.jpg
    https://www.dropbox.com/s/oeyfuhbe5btahfk/20140705_221151.jpg

    Ich dachte sie nimmt den Fuß immer hoch zum winken aber..?
    Hoffe jemand kann mich aufklären?

    Mfg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Cyano - 1987, 5. Juli 2014
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.230
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Der Käfig ist viel zu klein, Einzelhaltung von Papageien ist nicht artgerecht:
    -> Der Vogel ist gestresst. Ein Bein wegstrecken ist eine Abwehrhaltung.

    -> Große Voliere und einen zweiten Graupapageien des anderen Geschlechtes kaufen.
     
  4. #3 CocoRico, 5. Juli 2014
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    hast du vielleicht ein Video von dem, was dein Grauer macht. Irgendwie kann ich es nicht nachvollziehen, was er genau macht.

    Wenn das wirklich der gewohnte Käfig ist, der auf den Bildern zu sehen ist, dann ist es richtig, dass der Käfig viel zu klein ist. Manuela (Tierfreak) hat hier einige interessanten Themen aufgeführt, die man bei einer Papageienhaltung wissen und beachten sollte. http://www.vogelforen.de/graupapage...he-tipps-interessante-themen-bitte-lesen.html

    U.a. ist in dem Link auch ein Link zur Körpersprache eingestellt. Vielleicht hilft dieser dir, deine Antwort zu finden.

    Es wäre wirklich schön, wenn du deinem Grauen noch einen Partner kaufen würdest. Papageien sind Schwarmtiere und ein Mensch kann halt auch nicht fliegen, an der Voliere hoch klettern, Futter hochwürgsen oder vom Papagei aufnehmen und schlucken. Je mehr Papageien man hat, desto schöner ist es, sie zu beobachten. Ich selbst habe 6 Papageien, die sich im Team wohl fühlen. Vor allem kann ich das Haus ohne einem schlechten Gewissen verlassen und eben auch länger als eine Stunde weg sein. Das ist bei einer Einzelhaltung nicht der Fall.
     
  5. Kerim20

    Kerim20 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. Juli 2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Also einen zweiten Papagei kann ich mir nicht zulegen, sie ist auch oft im Käfig, aber sie müsste genug Freiraum im Käfig haben? Ich hab noch einen 14 jährigen Nymphensittich, sind natürlich in getrennten Käfigen, weil ich meinem grauen nicht traue..
    Habe eigentl viele Bilder gesehen dass die auch mit Nymphensittichen befreundet werden können.. Aber trotzdem..

    D.h ich muss sie öfter aus dem Käfig lassen..
    Habe 2 Käfige, der andere ist viel größer und kann nur im balkon stehen.

    Danke für die Antwort..
     
  6. Kerim20

    Kerim20 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. Juli 2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann mal mal versuchen ein Video zu machen, muss natürlich am hellen Tag sein..
    Hab im Internet vieles gelesen jedoch nicht fündig geworden...
    Morgen könnte ich das Video machen
     
  7. #6 CocoRico, 5. Juli 2014
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    und das ist eben nicht so gut. Du schadest dem Grauen damit mehr als es gut ist. Der Käfig dient eher einem Transportkäfig oder eben, um sie mal auf den Balkon zu stellen, damit das notwendige UVA und UVB-Licht auf den Papagei übergehen.

    Ich bin ehrlich. Kein Papagei würde sich in diesem Käfig auf Dauer wohl fühlen. Für einen Transport von A nach B, z.B. vogelkundiger Tierarzt ja oder als Krankenkäfig, wo er ruhen müsste, für mehr aber nicht.

    Darf ich fragen, warum der viel größere nur auf dem Balkon stehen kann? Kein Platz wegen Möbel, .....?

    Und tu mir bitte einen Gefallen. Halte deine zwei Papageien in keinem Fall in einem Raum und dann noch mit getrennten Freiflügen. Ich kann dir aus meiner Erfahrung sagen, dass das der größte Fehler meines Lebens gewesen ist. Der Leidtragende ist mein Nymphe, der heute nur noch 1,5 Beine hat. Mein Grauer hat damals das eine Bein durch die Gitterstäbe erwischt, sodass es unterhalb des Gelenks amputiert werden musste. Er kommt damit zwar zurecht, aber es hätte alles nicht sein müssen.

    Und wenn das mit dem Video klappen würde, wäre es super, wenn du es hier einstellen könntest.
     
  8. WHasse

    WHasse Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    38
    Hallo, ich will dich nicht beunruhigen. Aber auf den Fotos ist zu erkennen, dass sich der Vogel mit dem Schnabel in die Gitterstäbe einhängt und so den Hals streckt. Ich kenne leider aus eigener Erfahrung, dass dieses Verhaltensmuster dazu dienen kann, sich Erleichterung beim Atmen zu verschaffen. Ich würde schnellstens beim Tierarzt abklären lassen, ob es sich nicht um eine ernsthafte Erkrankung der Lunge (Aspergillose) handelt.

    Den weiteren Hinweisen kann ich mich nur anschließen: größerer Käfig, in Perspektive einen etwa gleichalten und gegengeschlechtlichen Partnervogel dazuholen.
     
  9. #8 rosmon, 5. Juli 2014
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juli 2014
    rosmon

    rosmon Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2013
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65929 Frankfurt
    Hallo,

    mir fällt auf Anhieb auch so einiges ein, worüber ich eventuell nachdenken würde und es ändern würde:
    Langeweile bei Einzelhaltung
    Käfig zu klein und falsches Material (soll Edelstahl oder Alu sein)
    Sitzäste müssen aus Naturästen sein (mit Rinde zB) aber nur ungiftige Äste suchen (es gift im Internet Listen die solltest Du vergleichen
    Naturspielzeug ohne Plastik und ohne Metall wären für den Anfang ganz gut bis ein größerer ungiftiger Käfig da ist und bis ein zweiter Graupapagei Partner da ist
    Lichtverhältnisse optimieren (gut informieren im Internet etc.)

    Anbei meine Liste für meine Urlaubsvertretung als Anreiz, die ist aber nicht aktuell, nur so als Ideen damit es Deinem Vogel schnell besser geht.

    Ansonsten gibt es überall im Internet Listen mit den richtigen Ästen, dem richtigen Gemüse, ect., man kann Salat in den Käfig hängen zur Beschäftigung und zur Ernährung, oder Stangensellerie zum Knabbern.

    Ich würde mir mal ein oder zwei Bücher über Papageienhaltung durchlesen, danach ist man meist schon schlauer, aber ich vergleiche die Infos immer alle nochmal im Internet oder stelle sie hier im Forum zur Frage.

    Viel ERfolg bei den Verbesserungen;) Und erzähl mal was Du so änderst und wie es dem kleinen weiter geht.
     

    Anhänge:

  10. rosmon

    rosmon Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2013
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65929 Frankfurt
    kann man schlecht lesen, wie gesagt nur als Idee:

    Versorgung von zwei Graupapageie (Angaben für zwei Vögel)

    Täglicher Bedarf (morgens)
    • 65g Körner (=6 gehäufte Esslöffel, ca. 7,5% des Körpergewichts) zB. 2 Esslöffel als Quell- oder Keimfutter morgens als Frühstück für 2 Std. anbieten und danach 4 Esslöffel trockene Körner
    - trockenes Körnerfutter muss mind. 15 oder 20 verschiedene Körner enthalten, keine Erdnüsse, keine Sonnenblumenkerne (notfalls mit Diätfutter mischen, für Quell- und Keimfutter gibt es geeignete Futtermischungen);
    • 1-2 Sorten Obst und 2-3 Sorten Gemüse insg. ca. 140g) (siehe Liste Obst und Gemüse das nicht giftig ist) in Würfel 2 cm schneiden
    - täglich wechselnde Sorten Obst und Gemüse
    - Obst u Gemüse sehr gut waschen, ggf. Schale entfernen zB bei Banane
    - Obststeine entfernen (=harten Kerne) z.B. Aprikosenkerne, die enthalten Blausäure und sind giftig
    • Frisches Grünfutter (50 g), = ca. 1 kleines Bündel
    - z.B. Vogelmire, Löwenzahn, Spinat, Rucola, Schnittlauch, Landgurke oder Salatgurke, Mangold, Feldsalat, alternativ saubere Eierschalen; wegen Kalzium-Gehalt füttern
    • Frisches Wasser in großer Badeschale (kein bespritzen der Vögel wenn sie es nicht wollen, notfalls nur mit Vaporisator abseits des Vogel im restlichen Raum herum sprühen, die Feuchtigkeit verteilt sich in der Luft und der Vogel bekommt passiv ausreichend Feuchtigkeit ab, nicht auf Vogel zielen, es sei denn er streckt die Flügel aus und genießt das Baden.
    Immer zur Verfügung:
    • Mineralien/Kalzium: Sepiaschalen, verschiedene Grittsteine, Lehmgritsteine, Muschelkalksteine
    • 8-12 Std. täglich: Elektr. Tageslichtbeleuchtung durch Energiesparlampen mind. 70 Watt echte Leistung „cool Daylight“(oder Tageslicht-Röhren mit EGV!) , ggf. mehrere entspr. den qm der Aufenthaltsfläche
    • 8 Std. täglich zusätzlich: geeignetes UV-Licht f. Dschungeltiere aber nur auf die Hälfte der Sitzäste gerichtet (zB Bright Sun UV Jungle 70W Komplett-Set mit EVG also elektronisches Vorschaltgerät + Fassung UND Reflektor wegen Brandgefahr, Lampe von Lucky Reptil, mit Reflektor bestenfalls)/
    • Beleuchtung von oben möglichst senkrecht nach unten strahlen, damit Augenschäden vermieden werden (keine Strahlung von der Seite), Vögel müssen UV Licht und der Wärme entweichen können (es muss Äste geben die nicht passiv davon angestrahlt werden)
    • Luftfeuchtigkeit ca. 60-70% ggf. mit Luftbefeuchter (keine Luft-UV Gerät), Temperatur 20-22°nicht unter 19°C Messgerät Temp und Feuchtigk. anbringen.
    • Im Sommer bei Temp. über 27° einen Ventilator aufstellen und passiv für leichte Luftbewegung im Raum sorgen, nicht auf gesamten Käfig richten.

    Einmal pro Woche zusätzlich:
    • tierisches Eiweiß: ¼ hart gekochtes Ei / oder Ei-Futter selbst herstellen: folgendes zur krümeligen Masse verarbeiten:
    - ¼ hart gekochtes Ei
    - ½ Zwieback
    - 1 Teelöffel Karottenbrei (in Babygläschen ohne Zusätze)
    • Gemüse zerkleinern/kleinraspeln (zB Karotten, Brokkoli, Porree), danach ¼ Teelöffel Leinöl untermischen
    ¼ Banane mit ein paar Tropfen Honig zerkleinern
    • 2 Hirsestangen in grobe Stücke schneiden (je 2-3 cm lang)
    • 2 Teelöffel Sonnenblumenkerne dem Futter beimischen
    • KEIN Joghurt, KEIN Käse etc da Vögel laktoseintollerant sind und nicht sagen können ob sie Bauchschmerzen haben davon; KEINE Hundekuchen; KEINE Fertigknabberstangen und KEIN Fertigeifutter da es alte Fette, Zuckerzusatz, Farbstoffe etc. enthält

    Quell- oder Keimfutter herstellen (nur wenige Stunden zur Verfügung stellen, wird direkt schlecht):
    • 12 Stunden Körner im Wasser einweichen, Wasser alle paar Stunden regelmäßig gegen frisches austauschen (= Quellfutter), dann
    • 12 weitere Stunden Körner im Sieb ohne Wasser hängen lassen aber locker abdecken, nur zwischenzeitlich anfeuchten/abwaschen (= Keimfutter); vor Fütterung gut waschen im Shaker

    Spielzeug/ Leckereien:
    • Ungiftige Äste: Obstbäume, Haselnuss, Walnuss, Ahorn, weiteres siehe Liste „ungiftige Äste für Vögel“
    • Nüsse ohne Schale (Schale enthalten Pilze, kann schlimme Krankheiten verursachen)
    • Hagebutten ohne Äste (frisch oder getrocknet)
    • getrockneter Löwenzahn, getr. Brennessel, Hirsekolben, getrocknete Maiskolben (in Kaninchenabteilung im Zoogeschäft)
    • Holzspielzeug für Papageie (ohne Drähte oder Plastik)
    • in Holz- Heutrommel aufhängen (sofern keine Verletzungsgefahr davon ausgeht, zB dass Vogel steckenbleibt: zerkleinerte Äste, getrockneter Löwenzahn, getrocknete Brennnessel, getrocknetes Getreide, Hirsestangen (Gold, Rot und Silberhirse), getrocknete Maiskolben, getrocknete Hagebutten, sonstiges

    Sonstige Infos:
    • bei Zimmerhaltung: mind. 1x pro Woche Einstreu/Papier wechseln und Boden feucht wischen
    • mehrere Stunden Freiflug tägl; KEINE Einzelhaltung, notfalls zwei Käfige nebeneinander stellen
    • bei Käfig-/Volierenhaltung ca. 3x wöchentlich Einstreu/Papier wechseln, Käfigstäbe reinigen da Obstreste schimmeln und müffeln
    • tägl grobe Verunreinigungen: Fegen oder Saugen, da sie sonst in der gesamten Wohnung herumwirbeln
    • jede Woche Sitzäste Obstreste unter heißem Wasser reinigen und mit F10SC einsprühen und trocknen lassen und wieder anbringen, alle 2-3 Monate vollständig austauschen gegen neue Naturäste; verschiedene Ast-Sitz-dicke von 1-5 cm Durchmesser anbieten
    • 1 x monatlich Vogelkot und Obstspritzer von den Wänden beseitigen
    • tägl groben Gemüse und Obstreste einsammeln die überall verschleudert werden an Wände etc. da sie schimmeln und giftig sind
    • mind alle 2 Wochen ungiftige frische Knabberäste im Wald holen, auch im Winter, immer in der heißen Dusche reinigen, 1 Tag trocknen lassen und zur Verfügung stellen.
    • ständige Beobachtung des Verhaltens der Tiere, sind sie gesund? essen sie vernünftig? Gefieder in Ordnung?
     
  11. Kerim20

    Kerim20 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. Juli 2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ach du meine Güte.. Ist wirklich traurig wegen deinem Nymphensittich..
    Also ich machs auf keinenfall.. Entweder in getrennten Käfigen aufm balkon, oder wenn Sie Freiflug haben in getrennten Zimmern..
    Ja leider wegen Möbel.. Ich werde sie jz öfter ausm Käfig lassen..
    Der jetzige Käfig ist viel zu schwer fürn Transport, es ist ca 1 Meter groß länglich. Hat nicht mal ins Auto gepasst als den her gebracht habe.
    Kann Kann das morgen reintun..

    Ich Ich Danke euch..
     
  12. Kerim20

    Kerim20 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. Juli 2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Mitm atmen hat sie keine Schwierigkeiten, wenn sie ausm dem Käfig ist, ist ja alles ok?
    Der vorherige Besitzer konnte sich nicht um sie kümmern, und das mit dem Bein hat sie wohl damals schon gemacht?
    Ich mein sie ist 10 Jahre alt, wenns ne Krankheit gewesen wäre würde das schon beim alten Besitzer gekümmert worden sein, sie war wohl beim Arzt..
    Ich werde sie auch mal durchchecken lassen..
     
  13. #12 sunwind07, 5. Juli 2014
    sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Neumünster
    Hallo Kerim,

    ein herzliches Willkommen auch von mir hier. Schön, dass du hier her gefunden hast und dir Gedanken um deine Vögel machst.

    Ehrlich gesagt, ist mir sehr vieles anhand deiner Bilder aufgefallen, was man dringend verbesseren müsste. Aber nun bist du ja hier und kannst hoffentlich so manchen Rat auch annehmen.

    Der Link, den Monika dir gesetzt hat ist wirklich sehr nützlich!! Er hilft dir beim Lesen ein wenig Einsicht zu bekommen in die Sichtweise der Vögel. Zum Beispiel die Größe des Käfigs. Das "Heim" in dem dein Graupi wohnt ist wirklich nicht ideal. Stell dir im Vergleich einmal vor, du müsstest jeden Tag für Stunden in einem Gästeklo verbringen. Schrecklich oder?
    Ein Vogel muss seine Flügel trainieren; in deinem Käfig kann er nicht einmal seine Flügel ausstrecken. Und diese intelligente Art hat bei dir nicht einmal etwas, womit er sich beschäftigen könnte. Ein Spielzeug oder etwas zu knabbern. Er bräuchte außerdem möglichst Naturäste, um darauf zu sitzen. Das ist einfach besser für seine Füßchen.

    Du siehst, es gibt vieles, was man verbessern könnte. Aber nun bist du ja hier und alles kann nur besser werden :zustimm:

    Übrigens, sowohl Nymphies als auch Graupapageien sind Schwarmvögel. Sie benöten jeder wenigstens einen gegengeschlechtlichen Partner um sich miteinander zu unterhalten, Blödsinn zu machen und sich nicht so allein zu fühlen wenn du nicht da bist. Ein Graupapagei ist zudem wesentlich größer, könnte den Nymphie also sehr leicht ernsthaft verletzen und sie sprechen nicht die gleiche Sprache. Nymphies stammen ursprünglich aus Australien, Graupapageien aus Afrika.

    Viellicht bekommst du es ja hin ein Video einzustellen. Ich bin auch gespannt, was du mit dem Verhalten deines Graupies meinst [​IMG]
     
  14. Kerim20

    Kerim20 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. Juli 2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ja, habe morgen genug Zeit die Kommentare durchzulesen, jz ist es bisschen spät geworden :)
    Ich Ich denke ich müsste dass mit dem größeren Käfig irgendwie hingekommen dass sie mehr dort drin ist.. Ist aber machbar..

    Aber einen zweiten grauen zuzulegen wäre praktisch unmöglich für mich.. Auch bei meinem Nymphen hab ich die Empfehlung bekommen es nicht zu tun, meinem Nymphen kanns nicht besser gehen, 14 Jahre, da kennt man natürlich sein Vögelchen, aber mit dem grauen werden wir uns auch prächtig verstehen :)

    Morgen kommt das Video..
    Wünsche euch noch eine angenehme Nacht :)
     
  15. #14 sunwind07, 6. Juli 2014
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juli 2014
    sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Neumünster
    Jep, das dachte ich auch mal :D
    Ich "erwischte" anfangs zwei Mädels aus Unwissenheit und gesellte ihnen dann zwei Jungs dazu. Inzwischen sind sie zu sechst und jetzt kann ich wirklich sagen: Ihnen könnte es kaum besser gehen. Natürlich geht besser immer, aber sie leben richtig auf, wenn sie Gesellschaft haben. Du konntest es nur bisher nicht vergleichen, denn du kennst deinen Vogel ja nur so, wie er gerade (und seit langem) ist.

    Noch einmal: ich finde es sehr gut, dass du dich nun bez. einer besseren Haltung vergewissern möchtest. Die Haltung von Graupapageien ist anspruchsvoll. Ohne wenn und aber! Doch wenn du es als Halter auch erkennst, hast du es auch in der Hand, ihm ein gutes Leben zu ermöglichen!
     
  16. Kerim20

    Kerim20 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. Juli 2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    so hab mir jz was kleines für den grauen gekauft..

    hoffentlich war das kein fehlkauf und es wird ihr gefallen..

    Papageien Spielzeug Shredit, Knabberspaß, Naturholz, 40 cm, 28 Holzteile Natur | eBay

    Starter Set / Posten Sitzstangen Naturholz, Haselnuss, Wellensittiche, Kanarien | eBay

    ...

    ich habe jz mehr platz im kafig geschaffen und verfolge ob sie so zufrieden ist, das video kommt sobald sie diese bewegung nochmal macht.
    Überlege auch sowas wie eine Freisitz stange zu holen, aber bin mehr dagegen als dafür..

    ich werde die Sitzstangen auch außerhalb des Kafigs angringen, damit sie auch draufstehen kann wenn sie draußen ist, dann muss sie nicht auf den Gitterstäben sitzen..
     
  17. #16 Moni Erithacus, 6. Juli 2014
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Es ist gut möglich,das der Vogel Stress hat/hatte:Umzug,neuer Umgebung/Halter.Oft bricht eine Krankheit erst dann aus.Kann,muss aber nicht sein.Durchchecken bei vTA ist eine sehr gute Idee.
     
  18. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Kerim,
    du hast hier viele gute Tipps bekommen und ich finde es auch gut, dass du nachfragst.

    Wenn ich mir deine Bilder anschaue, dann stehen mir Tränen in den Augen.
    Der Käfig, in dem der Graue sitzt ist eine Katastrophe, der ist selbst für einen Nymphensittich zu klein! Die Sitzstangen sind viel zu dünn, der Käfig steht über einem Heizkörper, der im Winter bestimmt an ist.

    Deine Haltung ist von artgerechter Haltung meilenweit entfernt. Du musst dringend etwas ändern!
    Die Sitzstangen, die du kaufen möchtest oder gekauft hast sind auch viel zu dünn. Geh in den Wald und hole dort Äste.

    Das was dein Graupapagei mit dem Fuß macht, machen manche Papageien, die sich selbst kraulen/streicheln. Bekommt sie von dir Zuwendung?

    Ich bitte dich inständig, überdenke deine Haltung! Wenn du nicht die Möglichkeit für großzügigere Haltungsbedingungen hast, dann denke über eine Abgabe nach, zum Wohl des Tieres!
     
  19. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Den Anhang Mein Quartett.jpg betrachten Hallo,

    das Holzspielzeug finde ich ok. Aber die Natursitzstangen sind für Papageien nicht geeignet. Der Verkäufer hat ja auch extra erwähnt, dass sie für Kanarien, Wellensittiche geeignet sind.

    Ein Freisitz wäre auf jeden Fall angebracht, der nach Möglichkeit auch so geschaffen sein sollte, dass man Äste und Sitzstangen immer wieder austauschen kann. In meiner Küche haben wir eine Baumstammscheibe an der Wand angebracht und mittig davon ein langer
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hier siehst du mal mehrere Möglichkeiten für die Gestaltung eines Kletterbaumes. An dem deckenhohen nehme ich immer wieder Veränderungen von neuen Natursitzstangen vor. Die aktuelle Version habe ich nun auf die Schnelle nicht gefunden und ich zeige dir mal, wie ich es einmal im Papageienzimmer mit den Volieren gehabt habe. Meine leben nicht mehr in Volieren, sondern im Dauerfreiflug.

    Kleine Info: Das Bügeleisen auf dem Baumstamm ist kalt und würde ich niemals in einem heißen oder warmen Zustand dort abstellen.

    Den Anhang so war mal der Kletterbaum.jpg betrachten Den Anhang Volierenbild.jpg betrachten Den Anhang Volierenbild2.jpg betrachten

    Und mit einer der beiden Volieren hättest du eine gute Voliere für zwei Graue. Aber dennoch sollten die Papageien viel draußen sein, da selbst die Mindestmaße auf Dauer viel zu klein sind.
     
  22. #20 binie und seppi, 6. Juli 2014
    binie und seppi

    binie und seppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hof
    Hallo Kerim,

    ich hoffe du nimmst mir das jetzt nicht übel aber mir ist total schlecht und das muss jetzt raus.

    Das ist ja schrecklich wie dein armer Vogel gehalten wird. Papageien sind sehr anspruchsvolle Tiere und so wie du dein Tier hälst, dass geht gar nicht.
    Toll, jetzt hast du ein Spielzeug bestellt und das soll es gewesen sein? Zu einer artgerechten Papageienhaltung gehört viel viel mehr. Normal sollte man sich vorher schon ein bisschen informieren was da alles dazu gehört. Von einem Partnervogel will ich gar nicht erst anfangen wenn ich diese katastrophalen Bedingungen sehe.

    Ich finde es gut das du dich jetzt wenigstens informierst aber sehr einsichtig bist du anscheinend doch nicht. Denn wenn ich schon wieder lese das du eher gegen einen Freisitz bist und deinen Grauen stattdessen lieber auf den Käfiggittern sitzen lassen willst, dass sagt schon alles. Auch das du schreibst dein Vogel kommt aus diesen Gefängnis nicht allzu häufig und lange genug raus.:nene: ich bin sprachlos.

    Wenn ich so wenig Platz zur Verfügung habe, darf ich nicht egoistisch sein und muss schon allein dem Tier zu Liebe auf eine Haltung verzichten.

    Du bekommst hier so viele Ratschläge, bitte bitte nimm sie doch zumindest teilweise an.
     
Thema: Was tut mein graupapagei?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papageienspielzeug selber basteln

    ,
  2. graupapagei rote paprika

    ,
  3. kletterbaum für papageien selber bauen

    ,
  4. papageien voliere selber bauen,
  5. wellensittich spielzeug selber machen,
  6. papageienzimmer bauen,
  7. kletterbaum wellensittich,
  8. spielplatz graupapageien selber bauen,
  9. wie kann ich meinen papagei beschäftigen bilder,
  10. kletterbaum selber bauen graupapagei,
  11. kletterbaum graupapagei,
  12. graupapagei sitzstangen basteln,
  13. voliereneinrichtung für papageien,
  14. papagei voliere selber bauen,
  15. Sitzgelegenheit graupapageien voliere,
  16. papageienspielzeug basteln,
  17. graupapageien,
  18. graupapagei,
  19. wellensittich kletterbaum selber bauen,
  20. graupapagei richtige haltung,
  21. Papagei freisitz bauen,
  22. getrockneter Schnittlauch graupapagei,
  23. graupapagei bauchschmerzen,
  24. was fressen graupies,
  25. kletterbaum nymphen