Welche Stubenvögel würden am Besten zu mir passen?

Diskutiere Welche Stubenvögel würden am Besten zu mir passen? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo sigg: danke für deine Info! Das freut mich zu hören, dass die so tolle Vögel sind! Was sind es genau für Eigenschaften, die die...

  1. Snörre

    Snörre Guest

    Hallo sigg: danke für deine Info! Das freut mich zu hören, dass die so tolle Vögel sind!
    Was sind es genau für Eigenschaften, die die Grassittiche so auszeichnet im Vergleich? Ich brauch Fakten, Fakten, Fakten.

    Ein Vogel-Pärchenkauf soll guuuuuut überlegt sein, ich habe ja noch alle Zeit der Welt um ausreichend Informationen einzuholen.

    Die wichtigsten Fragen wären da mal Alter, geht Käfigbehausung mit Freiflug?
    Wie hören sich die Stimmen an? Und vorallem wie groß sind sie? Habe hierzu keine Infos bisweilen.

    Hui das ist ja alles so aufregend!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sigg

    sigg Guest

    Wichtigster Punkt: ihre Friedfertigkeit.
    kein Nagebedürfnis, anspruchlos in der Ernährung,
    leise angenehme Stimme; immer verglichen mit anderen Krummschnäbeln,
    Eher als Geschwitscher zu bezeichnen.
    Volierenhaltung; bei guter Haltung, recht aktive Tiere, nicht nur Abends.
    Kauf am besten beim Züchter (wegen zusätzlicher Informationen),
    Verkäufer in Zoohandlungen haben meist keinen "Dunst".
    Und beim Züchter sind sie wesentlich günstiger zu haben.
    Gruß
    siggi
     
  4. #23 Hexe Elstereule, 6. Februar 2005
    Hexe Elstereule

    Hexe Elstereule Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    rhein-sieg-kreis
    Hallo, Du suchst nette, agile, hübsche Vögel, die zudem zutraulich werden können und deinen Tag mit ihrem nicht zu lauten Gesang verschönen können?
    Warum immer Krummschnäbel???????????????? (sind zwar total süß,aber hat doch jeder!)Ich habe supergute Erfahrungen mit EINHEIMISCHEN Vögeln gemacht, bekommt man heute an jeder Vogelbörse und bei vielen Züchtern, auch in Österreich. Wie wärs mit Buchfinken, sind ausgesprochen zutrauliche Genossen, die, als Jungvogel an Menschenhand gewöhnt, dem Pfleger auf Schritt und Tritt folgen und in ihrer Art sehr possierlich sind. Gesang ist nicht laut und paßt in unsere Landschaft; fällt also bei Pappwänden zum Nachbarn nicht weiter auf.
    Wenn du es etwas bunter möchtest: Gimpel (Dompfaffe) mit ihrer leuchtend rotorangen Brust(Männchen), die Weibchen sind mehr zimtfarben, aber mindestens genauso ausdrucksvoll. Gimpelmännchen lernen Melodien nachpfeiffen, ist doch fast so gut wie ein Papagei, oder?
    Einheimische Vögel sind sehr pflegeleicht, kosten nicht viel, brauchen eine Zimmervoliere (Papageien auch), die du nett bepflanzen und einrichten kannst. Dort kannst du dem Pärchen im Frühjahr ein Nest anbieten und mit mit ein wenig Glück kannst Du die ganze spannende Geschichte mit der Vogelkinderstube beobachten. Zahme Vögel kannst du in der Wohnung im Freiflug halten und mußt NICHT befürchten, dass deine Möbel und Tapeten unter eifrigen Schnäbeln zu leiden haben. Ich habe früher so meine Erfahrungen mit Papageien von klein bis ganz groß gemacht, immer haben sie etwas zerlegt; trotz täglich frischer Zweige und Beschäftigung.
    Schön ist bei unseren einheimischen: den Frühling bekommst du hautnah mit, da die Männchen sich fein machen und den Tag mit Singen beginnen und enden.
    Die meisten einheimischen Vögel benötigen, je nach Art eine Waldvogelkörnermischung oder Weichfresserfutter, gibts alles fertig zu kaufen. Eine Badestelle wäre schön und die Möglichkeit für ein Sandbad. Wenn du Kontakt zu einem Züchter bekommst, wird er dir gerne fast flügge Jungvögel abgeben. Die mußt du ein paar Tage per Hand füttern (Futter mit der Pinzette reichen), danach sind sie zutraulich. Viele von ihnen erreichen in menschlicher Haltung auch ein ansehnliches Alter.
    Schau doch mal ins Vogelbuch und überlege, welche Vögel dich besonders ansprechen. Oder unter www.dievoegeleuropas.de Die Artikel schreibt ein passionierter Waldvogelzüchter und Fachautor. Er gibt auch Tipps zur Ernährung und Haltung.
    Vielleicht habe ich dich jetzt für die wunderschönen Waldvögel begeistern können???
    LG
    Angie
     
  5. Snörre

    Snörre Guest

    Morgen!

    sigg: aha Gezwitscher...wie bei Wellis in etwa? Friedfertigkeit-was hab ich davon? :? Wie ist das gemeint bitte?

    Schade, dass ihr mir noch keinen Link geschickt habt. :o

    HexeEulenelster: ujujuj Wildvögel - da spielt die Musi wohl eine andere. Man braucht Genehmigungen und so. Die Haltung ist nicht so einfach denke ich und ich kann mir vorstellen, dass solche Vögel sich besonders gefangen fühlen wenn draußen die Freunde herumfliegen.
    Die Seite habe ich angesehen, aber wirkliche Infos über Arten die man halten könnte konnte ich nicht finden.
    Handaufzucht eines Wildvogels: ich glaub nicht, dass ein guter Züchter des Spaßes wegen einen Vogel zur eigenen Handaufzucht weitergibt... :~

    Bis dann Snörre
     
  6. Chrissi

    Chrissi Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2005
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich hab grade das selbe vor wie du und habe mich für Sperlingspapageien entschieden, bekomme also bald welche :)

    Zum Vergleich mit Wellensittichen:
    Hatte die letzten 2 Wochen Praktikum in einer Zoohandlung wo sowohl Wellis als Auch Sperlingspapageien saßen... und habe auch erstmal überlegt, weil es da verdammt schöne Wellensittiche gab... ABER DIE BRABBELN ECHT DEN GANZEN TAG! Die waren fast nur still wenn sie gepennt haben, und selbst dann haben sie sich manchmal ein in die Federn gebrabbelt... im Vergleich dazu hat grade mal das Sperlingspapa-Männchen ab und zu so 10 Minuten mal Pfeiftöne von sich gegeben, die wirklich sehr erträglich waren (hörte man zwischen den Wellis, Nymphen, Ziegensittichen kaum raus)! Zudem haben sie immer wenn sie gepennt haben total niedlich gekuschelt.. .was die anderen sonst nicht gemacht haben...

    Nymphensittiche sind aber auch lang nicht so laut wie man denkt... wir haben selber 2 und die schreien zwar sehr laut, aber auch nur recht selten (unsere zumindest)!

    Ziegensittiche waren da auch, waren mir allerdings zu groß und zu hyperaktiv... die haben alles Einstreu rausgewühlt und ziemlich rumgesaut... außerdem haben sie doch etwas kräftigere Schnäbel als Sperlinge... bei denen tat ein "freundschaftlicher" Biß richtig weh... wobei das bei den Sperlis (waren schon richtig zahm) eher ein "auf dem Finger rumkauen" war, da sie den kaum ganz in den Schnabel kriegen (und ich habe schon sehr dünne Finger ;) )

    Also ich finde Sperlingspapageien sind ne gute Wahl... :~
     
  7. #26 Hexe Elstereule, 7. Februar 2005
    Hexe Elstereule

    Hexe Elstereule Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    rhein-sieg-kreis
    Also: mit der Genehmigung sieht es hier in unserem Amt so aus: nicht besonders geschützte Vögel der Kathegorie V der Bundesartenschutzverordnung (Dazu gehören alle nicht bedrohten einheimischen Arten, siehe BNA-Liste) brauchst Du nur anzumelden. Dazu bekommst du vom Züchter eine Zuchtkarte mit Ringnummer, Datum und Herkunft etc. Die schickst Du bei der unteren Landschaftsbehörde ein. Das wars. Genehmigungen braucht man hier nur, wenn es sich um besonders geschützte Arten handelt, das können auch Papageien sein. Du kannst Dich ja erkundigen.
    Meine Vögel sind nicht traurig, wenn sie draußen mal einen Artgenossen sehen; sie haben ihre Kameraden und ein Schlaraffenland im Haus. Meine Spatzen fliegen im ganzen Haus herum, nur Abends gehts ab in die Voliere.
    Das Aufziehen ist halb so wild, ich habe von Züchtern schon alles als halbflügge Jungvögel angeboten bekommen. Selbst meine damals 10-jährige Tochter hat schon Waldvögel aufgezogen, ohne Probleme. Aber auch normale Jungvögel werden zahm, mein Vater hatte als Junge ein Paar Gimpel, die sehr zutraulich waren.(hat er erzählt)
    Als Pärchen gehaltene SperlingspapageienZ.B. werden auch häufig nicht gerade superzahm, da sie sich haben und den Menschen nur als Futtergeber betrachten.
    Das Futter ist simpel; für jede Waldvogelart gibts die fertigen Mischungen in Tüten verpackt wie für Wellis, wenn Du es noch besser machen willst, besorgst Du halt noch Leckerchen. Nur Mut!!!!
    Angie
    PS: ich habe nicht so tolle Erfahrungen mit Papageien gemacht, von Graupapageien über Sperlingspapageien, Agaporniden, Wellis bis Mohrenköpfchen: zwischen Aspergillose :traurig: , zerstörtem Mobilar und Löchern in menschlicher Haut :D war alles drin und von den >Kleinen< sind keine so richtig zahm geworden. Ich habe heute keine Papageien mehr, habe sie alle an einen befreundeten Züchter abgegeben. Halte Spatzen, Eichelhäher, Elstern und Uhus und ziehe jeden Sommer jede Menge kleiner Fundpiepmätze auf, die die Leute aufsammeln.
    Früher, als Wellis und Co noch unerschwingliche Exoten waren, hielten sich die Menschen einheimische Vögel, seltsamerweise gelten heute die Waldvögel als Exoten. Schade.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Snörre

    Snörre Guest

    Hi Hexe,

    das klingt ja alles spannend, aber ich glaube nicht, dass die Haltung von einheimischen Wildvögeln das richtige für mich ist. :+klugsche

    Trotzdem danke für deine "Überzeungsarbeit". :)

    Es geht nun weiter zwischen Wellis, Sperlis, Grasis :nene:
     
  10. Rine

    Rine Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. August 2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Snörre,

    ich hab z. Z. 3 Nymphensittiche und 8 Wellensittich, die miteinander leben.
    Die Nymphies haben vor allem morgens ihre rappeligen 10 Minuten und sind sehr laut. Sie scheinen sich unheimlich zu freuen, wenns aus dem Käfig zum
    Freiflug geht. Die Wellis stehen dem nicht nach und die erste Zeit geht bei
    den Piepsern echt die Post ab. Die Nymphies sind tagsüber auch nicht ruhig, da einer von den beiden Herren immer lautstark rumbalzt bzw. rufen sich zu, wenn einer mal was Interessantes entdeckt hat und es den anderen mitteilen muß. Die Wellis labern den ganzen lieben Tag. Manchmal
    ist es fast nicht zum aushalten, aber ich hab mich damit sozusagen abgefunden und ihre freundliche, fröhliche Art entschädigt mich dafür. Ich hab mir einen Funkkopfhörer gekauft und so kann ich meine Musik ohne Vogelgezwitscher hören.

    Ich hatte zu anfangs nur 2 Wellis und da war der Geräuschpegel sehr gering.
    Ich hab die Erfahrung gemacht, je mehr man solche Gesellen hält umso lauter
    wird es eben. Sie haben auch die Eigenheit, immer lauter als andere Geräusche sein zu wollen. Gegen den Staubsauger zwitschern sie lässig an.
    Ich würde sie aber niemals weggeben. Sie bereichern mein Leben ungemein.

    Ich finde es klasse von Dir, dass Du Dir vor dem Vogelkauf genau überlegst,
    welcher Vogelart Du Deine Liebe schenkst.

    Liebe Grüße von
    Rine
     
Thema: Welche Stubenvögel würden am Besten zu mir passen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stubenvögel

    ,
  2. stubenvögel arten

    ,
  3. leiseste stubenvogel

    ,
  4. leise stubenvögel,
  5. arten stubenvögel,
  6. gouldamadinen lautstärke,
  7. stubenvoegel,
  8. die leisesten stubenvögel
Die Seite wird geladen...

Welche Stubenvögel würden am Besten zu mir passen? - Ähnliche Themen

  1. Erziehen wie am besten?

    Erziehen wie am besten?: Schönen guten tag ihr lieben Vielleicht könnt ihr mir weiter helfen, Mein grauer macht nur Blödsinn und wenn ich ihn Nein sagen tue macht er...
  2. Vermittlung - bestes Vorgehen nach Verlust des Partners

    Vermittlung - bestes Vorgehen nach Verlust des Partners: Hallo zusammen, momentan suche ich für mein Singsittichmädel ein neues Zuhause bei einem Singsittichhähnchen, da vor ca. 1 Woche ihr Partner...
  3. Welche Hühnerrasse wäre für mich die beste ?

    Welche Hühnerrasse wäre für mich die beste ?: Hallo liebes Forum, ich suche eine Hühnerrasse die meinen Kriterien möglichst gut entspricht, nur leider kenne ich mich nicht so gut mit...
  4. Welcher dieser Käfige eignet sich am besten für ein Grünwangenrotschwanzsittich-Paar?

    Welcher dieser Käfige eignet sich am besten für ein Grünwangenrotschwanzsittich-Paar?: Hallo, ich habe endlich die Möglichkeit, mir ein Grünwangenrotschwanzsittich-Pärchen anzulegen und bin nun auf der Suche nach einem passenden...
  5. Neuer Sittich - welches Alter passt am Besten?

    Neuer Sittich - welches Alter passt am Besten?: Hallo! Leider geht es einem meiner Glanzsittiche überhaupt nicht gut, er war jetzt eine Woche lang in einer Tierklinik, aber ihm ging es von Tag...