Wer hat Erfahrung mit Erkältungskrankheiten bei Entenküken ?

Diskutiere Wer hat Erfahrung mit Erkältungskrankheiten bei Entenküken ? im Wassergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Durch das kalte Sommerwetter hat sich mein Mularden-Entenküken letzte Woche erkältet. Das Tier ist 4 Wochen alt. Ich war mit ihm am Samstag beim...

  1. #1 huehnersusi, 03.07.2007
    huehnersusi

    huehnersusi Guest

    Durch das kalte Sommerwetter hat sich mein Mularden-Entenküken letzte Woche erkältet. Das Tier ist 4 Wochen alt. Ich war mit ihm am Samstag beim Tierarzt, wo es mit Antibiotika behandelt wurde. Seither wird es täglich mit Antibiotika gespritzt und ist ausser gelegentlichem Niesen und einem leichtem Rasseln auf den Brochien völlig unauffällig. Es frisst ständig und ist lebhaft.
    Wie sind die Heilungschancen und hat jemand Erfahrung mit dem Krankheitsverlauf?
    Kann das Tier wieder genesen?
    Über eine Antwort würde ich mich freuen
     
  2. piaf

    piaf Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    1
    habe ich es richtig verstanden, das Entchen erhält seit 4 Wochen tgl ein Antibiotikum und dennoch sind noch Symptome dieser "Erkältung" vorhanden?
    Wurde das Medikament mal gewechselt oder überhaupt mal ein Abstrich gemacht?

    Gruß piaf
     
  3. #3 Tallinas, 04.07.2007
    Tallinas

    Tallinas Verrücktes Huhn

    Dabei seit:
    17.01.2005
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin u. Uckermark
    Nein Piaf :) , dass Küken ist vier Wochen alt und seit ein paar Tagen erkältet :zwinker:

    @ huehnersusi: sollte das Med. anschlagen, sind die Heilungschancen positiv. Was das Küken unbedingt benötigt, ist viel Wärme, kein Zug. Wird das Lütte von einer Ente gehudert? Wenn nicht, unbedingt eine Wärmequelle zur Verfügung stellen (würde ich im Mom. auch, wenn eine Ente vorhanden ist, zur Vorsicht anbieten).

    LG
    Conny
     
  4. #4 huehnersusi, 04.07.2007
    huehnersusi

    huehnersusi Guest

    Das Entenküken wohnt zu Zeit in meinem Wohnzimmer. Da es dort vor Zugluft geschützt ist, lasse ich die Rotlichtlampe nur gelegentlich brennen. Ich habe das mit dem Tierarzt so abgesprochen. Ich bin mir auch nicht sicher, ob die Dauerbelastung für die Augen des Tieres nicht schädlich wären. Auf der Verpackung der Lampe stand, dass man die Augen schützen sollte.
    Nach wie vor ist das Tier lebhaft und gefräßig. Wie lange ist eigentlich der Krankheitsverlauf. Morgen bekommt das Tier seine letzte Injektion. Gibt es eine Folgebehandlung, oder muß ich jetzt einfach abwarten?
     
  5. piaf

    piaf Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    1
    @Tallinas
    oh, da hatte ich überhöhte Lesegeschwindigkeit! Danke für den Hinweis!

    @hühnersusi
    das kommt auf das Medikament an, manche Antibiotika müssen über die Symptomatik hinaus gegeben werden, d.h. es dürfen keine Erkältungsanzeichen mehr vorhanden sein

    Mit Rotlich bin ich auch immer etwas skeptisch, daher habe ich mir vor Jahren eine Kükenwärmeplatte geholt, in die eine Heizspirale integriert ist, über den Bodenabstand lässt sich dann die Wärme regulieren

    Gruß piaf
     
  6. #6 kimmyelf, 05.07.2007
    kimmyelf

    kimmyelf Guest

    rotlihlampen sind meiner meinung nach mehr als ungeeignet...egal für welchen vogel.
    entweder schädigen sie die augen und werden viel zu heiß.
    nimm eine 40 watt birne und leg ein thermometer neben das tier um die korrekte temperatur zu ermitteln.
     
  7. #7 Tallinas, 05.07.2007
    Tallinas

    Tallinas Verrücktes Huhn

    Dabei seit:
    17.01.2005
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin u. Uckermark
    Kann ich so nicht nachvollziehen, ziehe seit 15 Jahren Küken jedweder Art mit Rotlicht auf. Konnte bisher keine Schädigungen der Augen etc. verzeichnen. Die Wärme wird über die Höhe reguliert. Dunkelstrahler haben das Manko, dass man nicht oder erst viel zu spät erkennt, wenn dieser nicht funktioniert, ebenso verhält es sich bei Wärmeplatten. Aber so hat halt jeder seine Vorlieben.

    Auf alle Fälle benötigen kranke Tiere sehr viel Wärme, da sie ihren Wärmehaushalt nicht mehr kontrollieren können.
     
Thema: Wer hat Erfahrung mit Erkältungskrankheiten bei Entenküken ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ente erkältung

    ,
  2. entenküken erkältet

    ,
  3. ente erkältet

    ,
  4. zwergente erkältet,
  5. enten küken erkältet,
  6. Erkältung bei Entenküken,
  7. ente verkühlt,
  8. küken erkältet,
  9. EntenkÜken haben Erkältung ,
  10. können enten auch eine Erkältung bekommen? ,
  11. entenküken verkühlt,
  12. ente kücken erkältung,
  13. erkältung entenkuken,
  14. küken hat verkühlung
Die Seite wird geladen...

Wer hat Erfahrung mit Erkältungskrankheiten bei Entenküken ? - Ähnliche Themen

  1. wer hat Erfahrungen bzgl-EMA-Syndrom?

    wer hat Erfahrungen bzgl-EMA-Syndrom?: Gibt's hier jemanden, der Erfahrungen mit EMA gemacht hat? Pünktlich zu Weihnachten ist Sammy mal wieder völlig abgedreht und hat sich fast aller...
  2. Wer hat Erfahrung mit der reinen Hennenhaltung?

    Wer hat Erfahrung mit der reinen Hennenhaltung?: Hallo in die Runde, letzten Sommer ist mir Caruso zugeflogen. Er wurde durch seinen Gesang, Körperhaltung etc. als Hahn identifiziert. Auch vom...
  3. Polyostotische Hyperortose - wer hat Erfahrungen?

    Polyostotische Hyperortose - wer hat Erfahrungen?: Bei meiner gerade dreijährigen Nymphenhenne wurde anlässlich ihrer ersten beiden nicht so tollen Eier beim Röntgen eine (noch) leichte PH...
  4. Vogelpensionen wer hat Erfahrung

    Vogelpensionen wer hat Erfahrung: Hallo Freunde, Wir wohnen hier im Bodenseekreis und suchen eine Vogelpension für unsere Schwarzohren nächstes Jahr. Ich würde gerne einen Tip...
  5. Blaukopfschmetterlingsfinken in Kolonie brüten lassen - wer hat Erfahrung?

    Blaukopfschmetterlingsfinken in Kolonie brüten lassen - wer hat Erfahrung?: Hallo, wie der Titel schon sagt... hat jemand Erfahrung damit Blaugkopfschmetterlingsfinken in Kolonie brüten zu lassen? Und wenn ja... welche...