wie das Obst geben?

Diskutiere wie das Obst geben? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo! Ich habe seid 2Wochen 2 Wellis Chip und Chap. Also sie verhalten sich (so viel ich weiß) ganz normal. Das sie dass obst dass ich ihnen...

  1. #1 tolleamadine, 9. April 2010
    tolleamadine

    tolleamadine Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. April 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich habe seid 2Wochen 2 Wellis Chip und Chap.
    Also sie verhalten sich (so viel ich weiß) ganz normal.
    Das sie dass obst dass ich ihnen in einem Körbchen gebe schmeißen sie erfolgreich raus.
    Also ich denke dass das normal ist aber so langlam nervt mich das sie es immer raus schmeißen.
    Könnt ihr mir vielleicht helfen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Molly Moon, 9. April 2010
    Molly Moon

    Molly Moon I love birds

    Dabei seit:
    9. Februar 2010
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hofheim in Tanau
    Dasselbe Problem hatte ich mit meinen auch.
    Dann sind wir mal in eine Tier handlung gegangen da gabs einen Obstspieß die.
    Den ham wir dann gekauft und sie können so viel daran ziehen wie sie wollen sie bekommen das Obst nicht runter.Falls du mal sowas siehst kann ich dir nur empfehlen es zu kaufen.
     
  4. #3 Lord_Wolf, 9. April 2010
    Lord_Wolf

    Lord_Wolf Katzenschmuser ^^

    Dabei seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zuhause wo sonst?
  5. #4 gregor443, 9. April 2010
    gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Für eine gesunde Ernährung von Wellensittichen sind weder Obst noch Gemüse notwendig.

    In der freien Wildbahn stehen diese Komponenten für Wellensittiche auch nicht zur Verfügung.
     
  6. #5 Kommander, 9. April 2010
    Kommander

    Kommander Mitglied

    Dabei seit:
    9. April 2010
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    wieso sollte es in der freien wildbahn kein obst geben? bzw kein gemüse? sicherlich nicht alles ,aber gewisse Sachen findet man ja schon.
     
  7. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    In Australien? Und selbst wenn, Wellensittiche sind Körnerfresser. Sie fressen Grassamen. Von allein kämen sie vermutlich gar nicht auf die Idee, Obst oder Gemüse zu fressen.
     
  8. #7 Kommander, 9. April 2010
    Kommander

    Kommander Mitglied

    Dabei seit:
    9. April 2010
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Komisches Argument...Körnerfutter is klar,Grassamen ebenfalls,aber warum sollte ein Welli nicht versuchen an Obst ranzugehen?! Die probieren fast alles und entscheiden sich ja dann,ob es was für sie ist oder nicht.
     
  9. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    In Australien gibt es von Natur aus kein klassisches Obst und Gemüse. Dafür wird das Klima von Trockenzeiten dominiert. Der Welli hat sich und sein Verdauungssystem in Jahrmillionen daran angepasst. Ist unwahrscheinlich, dass was ganz anderes nun plötzlich sooo gesund für ihn sein könnte. - Hier habe ich mal ein paar Links zum "wilden Welli" zusammen getragen, darunter auch zwei Videos. Vielleicht mal gucken, um mal eine Vorstellung zu bekommen. Und dabei nicht nur die Vögel anschauen, sondern auch die (trockene) Landschaft und die Vegetation.
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  10. #9 Kommander, 9. April 2010
    Kommander

    Kommander Mitglied

    Dabei seit:
    9. April 2010
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Nun mag sein,aber Obst und Gemüse in Maßen beugt bekanntlich bei vielen Lebewesen bezüglich Krankheiten vor. Ausserdem erleichtert es die Mauser und man ist nicht auf irgendwelche gepushten Vitaminpräparate aus dem Fachhandel angewiesen.
     
  11. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ab und an wird es sicher nicht schaden und vielleicht sogar gut sein. Wenn die Vögel es annehmen, warum nicht. Aber nicht täglich und auch nicht unbedingt jede Woche. Lieber öfter mal "Grünzeug", also Löwenzahn, Vogelmiere , Schafgarbe, Gräser usw. Und frische Äste um die Rinde abzuknabbern.
    Ansonsten wird zu viel Feuchtes beim Welli sicher keine Krankheiten vorbeugen, sondern eher begünstigen.
    Hat auch niemand hier gesagt, dass man Vitaminpräparate geben sollte. Abgesehen von D3 (bei Innenhaltung) ist das m.E. beim gesunden Welli nicht nötig.
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  12. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Die würden auch Käse oder Salzstangen ausprobieren und sicherlich entscheiden, dass sie es mögen. Auf Instinke würde ich mich bei Wellis nicht verlassen.

    Gurke erleichtert wegen der darin enthaltenen Kieselsäure die Mauser. Obst ist wegen des darin enthaltenen Zuckers eher schädlich, als dass die wenigen Vitamine gesundheitsfördernd sind. Besser wäre Keimfutter.

    Liebe Grüsse
     
  13. #12 gregor443, 9. April 2010
    gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Zur Unterstützung der Mauser sind ab und an Keimfutter und Grünes (Vogelmiere u.a.) völlig ausreichend.

    Das entspricht dann auch in etwa den natürlichen Verhältnissen, weil die Mauser der wilden Wellensittiche auch dann stattfindet, wenn Gekeimtes und Grünes zur Verfügung steht.

    Man ist immer gut beraten, sich an der Lebensweise in der freien Natur zu orientieren. Nur so kann man auf Dauer gesunde Wellensittiche halten.

    Der Wellensittich hat sich seit mehr als 2 Millionen Jahren an seine mehr oder weniger aride Umwelt angepaßt und ist deshalb auf diese Bedingungen hoch spezialisiert.

    Um dies noch mal mit einem anderen Vergleich bildlich zu sagen:

    Die Wellensittiche leben schon seit damals unter klimatischen Bedingungen wie heute. Wir Menschen, unsere Vorfahren, lebten zu dieser Zeit noch in Afrika als Homo habilis und streiften erstmals durch offene Landschaften und verstanden wahrscheinlich noch nicht das Feuer zu nutzen.
     
  14. #13 Flitzpiepe, 9. April 2010
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hi,

    natürliche Lebensweise hin oder her: wenn Ihr danach gehen wollt, hat der Welli in unseren Breitengraden gar nichts zu suchen!

    Und weil wir ihn halt hierher in unsere meist heimelige Wohnzimmerathmosphäre verpflanzt haben, er sich nicht nach Trockenzeiten usw. richten kann (!!!), müssen wir eben das Beste für ihn machen, um etwaigen Mangelerscheinungen vorzubeugen.

    Der heutige Wellensittich, den wir halten, hat doch mit dem australischen Ureinwohner meistens nichtmal mehr die Gestalt gemeinsam. Es wird an ihm rumgezüchtet wie nur irgendwas und da nimmt auch niemand Rücksicht, dass die Wildfarbe ja (über-)lebenswichtig und somit das Beste für die Vögel ist.

    Die Entwicklung der Wellensittiche im übrigen mit der Entwicklung des Menschen zu vergleichen, spottet wirklich jeder Beschreibung, das sind doch zwei völlig verschiedene Lebensrichtungen! Immerhin nutzen wir jetzt das Feuer, die Vögel tun es aber immer noch nicht :D
     
  15. kili

    kili Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Um mal wieder zur eigentlichen Frage mit dem Obst befstigen zurückzukommen,
    ich tuhe mein Obst nicht in Schalen anbieten sondern tuhe es auf Äste etc. aufspiesen.
    So muss sich etwas bewegt werden um ans Obst zu kommen ;)
     
  16. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Ich glaube, wir beide waren uns noch nie so einig! ;)

    Natürlich haben Wellensittiche in Gefangenschaft ganz andere Vorraussetzungen als ihre wilden Verwandten. Aber genau deswegen sollte man, in allen Belangen, eher sparsamer als zu reichhaltig füttern. Als Heimtiere haben Wellensittiche wesentlich weniger Bewegung und die meisten haben noch nichtmal besondere Belastungen wie z.B. eine Brut zu meistern.

    Wohin zu reichhaltige Ernährung führen kann, sieht man ja an ganz vielen Threads hier im Forum wo es z.B. um (unerwünscht) gesteigerten Bruttrieb oder schlicht und ergreifend Übergewicht und die daraus resultierenden Schäden geht.

    Natürlich schadet es nicht, wenn ein Wellensittich mal an einer Apfelspalte knabbert. Aber überlebensnotwendig ist Obst/Gemüse nicht, auch wenn es sogar in vielen themenbezogenen Büchern anders dargestellt wird.
    Ab und an mal Vogelmiere , Wildgräser oder auch mal eine Portion Keimfutter und gut ist.

    Deswegen sollte sich auch keiner verrückt machen, wenn die Pieper sich nicht mit Begeisterung auf alles stürzen, was ihnen angeboten wird.
     
  17. kili

    kili Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Das stimmt sicherlich schon das Obst nicht lebensnotwendig ist, aber ich denke schädlich wird es doch auch nicht sein oder?!
    Und wenn durch Obst auch mal etwas abwechslung in den Futternapf kommt ist das doch gut, denn etwas abwechslung schadet ja auch nicht.
    Auseredem enthält Obst ja schon viele wichtige Vitamine die vieleicht nicht zwangsläufig benötigt werden aber doch recht Gesundheitsdienlich sind.
     
  18. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es einem Verdauungssystem, das in erster Linie auf trockene Nahrung spezialisiert ist, "egal" ist, wenn es täglich feuchtes Obst und Gemüse bekommt.
    Ich kann mir hingegen gut vorstellen - wenn auch nicht "beweisen" - dass eine dauerhafte tägliche Fütterung von feuchten Sachen zwar nicht krank macht, aber doch die Entstehung einiger Krankheiten begünstigen kann.
    Es gibt ja etliche Leute die meinen, die Wellis "bräuchten" nahezu jeden Tag ihre "Grün-Ration", das halte ich für unklug. Ab und an ist aber sicher nicht verkehrt, wenn auch - wie schon gesagt - nicht nötig. Mit Gräsern und "Kräutern" ist man sicher auch besser beraten als mit Obst und Gemüse, aber wenn man in der Stadt wohnt ist das sicher für manch einen nicht so einfach.
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  19. Avengis90

    Avengis90 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Das finde ich auch sehr lästig...bevor ich hier ins Forum kam bin ich auch davon ausgegangen, dass die Tiere regelmäßig Obst und Gemüse brauchen, weil es nahezu in fast allen Welli-Büchern und auch auf einigen Webseiten so verkauft wird :( Zum Glück habe ich hierb deutlich dazu gelernt was Welli-Haltung angeht :)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich sags mal so:

    Wer seinen Wellensittichen was Gutes tun will, bietet Ihnen während der Mauser öfter mal was Grünes wie Gurke oder Vogelmiere . Volamin kann auch nicht schaden.

    Alles andere ist für einen Wellensittich - wie Lemon schon erklärte - überflüssig und damit tabu.
    Es ist aber wichtig, dass das angebotene Körnerfutter auf keinen Fall zu einseitig ist. Eine ausgewogene Mischung verschiedener Saaten, der richtige Anteil Mehl- und Ölsaaten und die richtige Auswahl an Lieferanten von Vitaminen machen enorm viel aus.

    Es kann sein, dass es notwendig wird, einem Vogel an dieser Stelle mit Zusätzen unterstützend unter die Flügel zu greifen. Wenn so etwas notwendig wird, muss aber etwas an der allgemeinen Ernährung umgestellt werden. Ich empfehle für alle Fälle, sich ausgiebig mit einem vogelkundigen Tierarzt oder vogelkundigen Tierheilpraktiker abzusprechen. Informationen gibts natürlich auch zu Hauf im Web, aber es gilt Vorsicht walten zu lassen und nicht auf gut Glück zu laborieren.
     
  22. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Wieso wird eigentlich immer Gurke in der Mauser empfohlen?

    Erstens bin ich garnicht sicher, ob die überhaupt so viel Kieselsäure enthält oder ob das nicht nur eine Internet-"Ente" ist. Im Bundeslebensmittelschlüssel kann ich jedenfalls nix davon finden. Klick.

    Zweitens enthält Gurke um die 96 % Wasser und ist damit wunderbar geeignet zu "spülen", also auch, um gute Dinge auszuspülen.

    Und drittens wirkt Kieselsäure garnicht grossartig unterstützend bei der Federbildung. "Unter den Bedingungen einer ausschließlichen Aufnahme von Sämereien (ohne Angebot entsprechender Ergänzungen bzw. einer Verweigerung deren Aufnahme) könnte nach den vorliegenden Ergebnissen ein besonderes Angebot von Kupfer, Zink und Methionin oder eine komplette Ergänzung mit allen Mengen- und Spurenelementen sowie Vitaminen durchaus zur Unterstützung der Federbildung empfohlen werden, während für eine isolierte Ergänzung mit Selen oder Silizium [= Kieselsäure] keine Argumente abgeleitet werden konnten." (Quelle)

    Kurz, ich denke, dass Gurke bei Mauser besonders helfen soll, ist nichts weiter als ein Mythos, der nur davon lebt, dass er immer wieder gekaut wird.


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
Thema: wie das Obst geben?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. futterklammer vogel

    ,
  2. futterklammer wellensittiche

Die Seite wird geladen...

wie das Obst geben? - Ähnliche Themen

  1. Gesund mag ich nicht....

    Gesund mag ich nicht....: Moin ihr Lieben, ich bin neu hier und habe einen wunderschönen, zahmen Rosellasittich namens Kessi. Mittlerweile wohnt sie jetzt seit 13 Jahren...
  2. Obst und Gemüse - wie reichen?

    Obst und Gemüse - wie reichen?: Hallo zusammen, ich weiß, ein ähnliches Thema wurde schon an anderer Stelle behandelt, aber... wer weiß: Vielleicht gibt´s ja inzwischen neue...
  3. Vogel frisst nur Hirse

    Vogel frisst nur Hirse: Hallo, ich habe einen Haussperling der aufgrund einer Behinderung nicht ausgewildert werden konnte. Dieser hat eine große Zimmervoliere und...
  4. Brauche Hilfeee!!! was soll ich zum füttern geben?

    Brauche Hilfeee!!! was soll ich zum füttern geben?: Meine nachbarskatze hatte einen baby vogel gefangen was ich noch retten konnte, jetzt wollte ich es füttern weiß aber nicht was ich geben soll,...
  5. SONNTAG 13.12-2015 - Gebe ab und Suche Tausch Börse in 63110 Rodgau

    SONNTAG 13.12-2015 - Gebe ab und Suche Tausch Börse in 63110 Rodgau: Sonntag, 13.12.2015 ab 08:00 Uhr Gebe ab, Suche und Tausch Börse für Jedermann von 08:00 Uhr - 12:00 Uhr im Vereinsheim. (neben den...