Wie Teuer sind die verschiedenen Papageien?

Diskutiere Wie Teuer sind die verschiedenen Papageien? im Weißbauchpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, Da ich mir einen kleinen Papagei mit geringerer Lautstärke als aras o. kakadus zulegen will, wollte ich fragen was man im durchschnitt...

  1. seerose

    seerose Guest

    Hallo,

    Da ich mir einen kleinen Papagei mit geringerer Lautstärke als aras o. kakadus zulegen will, wollte ich fragen was man im durchschnitt verlangt.

    Also ich weiß schon das man nicht nur auf den preis schauen soll aber als Schülerin hab ich meine Grenze.

    Was kosten denn im Durchschnitt Schwarzohrpapageien, Grünzügelpapageien, Goldbugpapageien, Rostkopfpapageien?

    Bei MoPas weiß ichs ja jetzt.

    Oder schlagt vor was sonst noch zu mir passen könnte?

    Meine Mittel betragen 500-600 für ein paar.
    da ja noch der Käfig und zubehör dazu kommt will ich nicht mer als 900 gesamt ausgeben. Käfig wollte ich bei ebay ersteigern.


    Ich hab noch einen Anderen Beitrag wo etwas über mich steht.

    LG:trost:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gigi

    gigi Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo,

    die Einzigen, die du dir leisten könntest, wären dann vielleicht noch die Goldbugppageien. Alle anderen sind zu teuer.

    Grüße,
    Gregor
     
  4. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Ich denke das Thema sollte ins Forum andere Papageien verschoben werden, da nur die Goldbug zu den Langflügeln gehören, die in den Preisen vergleichbar mit den Mohren liegen.....
     
  5. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo seerose,

    da Mohrenkopfpapageien und Goldbugs ähnlich teuer sind und ich die Preise der anderen Arten auch nicht so genau kenne, verschieb ich Dich mal zu den "Anderen Papageien".
    Vielleicht kann man Dir dort näheres dazu sagen :zwinker:!
     
  6. steffi85

    steffi85 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    hallo
    meines wissens nach sind auch schwarzohrpapageien noch in deinem limit.denn wenn man in den anzeigen stöbert kann man die preise öfters auch nachlesen.in einer anzeige wird ein paar für 460€ angeboten, es handelt sich leider um wildfänge, aber ich denke das eine deutsche nachzucht (paar) bei gut 600€ liegt, aber meistens sogar weniger. habe letztens eine anzeige gelesen da sollte das paar 500€ kosten. (deutsche NZ)
     
  7. Pat

    Pat Guest

    Preise

    Hallo,
    es gibt auch Grünzügelpapageien
    die nur 250€ /Stück kosten
    damit hättest du ja für ein Paar
    500 und dann noch ca 180 -250
    für den Käfig
    =>das wären dann ~ 700€.
    M.f.G.
    Patrick
     
  8. seerose

    seerose Guest

    Hi,

    Ich habe bei einem Züchter nach Goldbug nachgefragt der hat 1100 für ein Paar verlangt.....das ist doch Wucher oder.
    Naja, da weiß man das es dem ums geldvediehnen geht.

    Könnt ih mir ein Paar züchter von Goldbugs Grünzügeln und Schwarzohren sagen?

    Ich denke das ich mich auf die beschränke.

    Und für Käfig hab ich 150 bei ebay gerechnet und den rest nochmal soviel

    lg
     
  9. Folko

    Folko Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2001
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    na ob die leiser sind, als Aras?
     
  10. Pat

    Pat Guest

    ^^natürlich nicht ,
    aber bliilger.
    ------------------
    Das mit den Wucherpreisen sieht man auch öfter:

    Beispiel:
    Ich hab mich bei 10 Züchtern informiert was ein Grünzügel kostet

    bei 5 kam keine Antwort ,einer wollte (8( )
    450€
    einer hat mir gesagt er hätte mom. keine verkaufe sie aber zwischen 220und 300
    und der ltzt. sagte mir er hätte welche und diese würden 250€/Stück kosten .
    Die anderen sagten sie hätten jtzt keine.
     
  11. Pat

    Pat Guest

    @seerose

    hallo seerose,
    ganz vergessen :
    woher kommst du denn(damit man Züchter aus der
    Region nennen kann!)

    M.f.G.
    PAtrick
     
  12. seerose

    seerose Guest

    Ach hi, da wichtigste verges ich,

    Also ich wohne in München.

    Was haltet ihr von der zustellung per over night.

    LG:?
     
  13. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Ich finde es ist der falsche Weg, die Papageienart nach dem Preis auszusuchen. Der Charakter von Grünzügel/Rostkappen unterscheidet sich sehr von Mohrenkopf-/Goldbugpapageien. Nicht nur die Lautstärke, sondern das ganze Wesen ist anders.

    Wenn das Geld direkt nicht ausreicht, muß man halt sparen. Das ist als Schüler so und später als Erwachsener genauso.
     
  14. Meli

    Meli Mitglied

    Dabei seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40764
    Rostkappenpapageien

    Hallo,

    ich habe mir gerade Rostkappenpapageien geholt. Diese haben mehr als 1000€ gekostet. Aber der Preis war mir egal da ich weiß woher Sie kommen. Es sind Handaufzuchten wo aber drauf geachtet wird das sie mit vielen Artgenossen aufwachsen so das sie nicht nur auf Menschen fixiert sind. Das war mir wichtig. Ich an Deiner stelle würde wirklich noch warten und sparen. Es kommt nicht nur auf den Preis an.

    Meli
     
  15. Richard

    Richard Guest

    Hallo Seerose,

    was für einen Käfig möchtest du deinen Papageien denn bieten?
     
  16. seerose

    seerose Guest

    Hi,

    Ich war ja allgemein auf der Suche nach den passenden Papagei ich habe mir nur ein Persönliche limit gesetzt.

    Also ich habe ein Vogelzimmer, dort dürfen sie immer frei Fliegen, oder ist das falsch?

    LG
     
  17. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Es kommt zwar nicht nur auf den Preis an, aber man sollte nicht jeden bezahlen. Über 1000 Euro für rostkappen sind meiner Meinung zuviel. In letzter Zeit werden sie häufiger und besser gezogen. Mehr als 750 sollten sie nicht kosten.

    Gruß
     
  18. Meli

    Meli Mitglied

    Dabei seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40764
    Ich schaue nicht auf den Preis, lieber zahle ich mehr bei einem Züchter der sich für seine Tiere zeit nimmt, nicht zu früh abgibt und seine Tiere nicht ständig brüten läßt. Außerdem sehe ich das "zusätzliche Geld" für die Dienstleistung der weiteren Beratung. Da mir der Züchter ja auch später noch zur Seite steht wenn ich Fragen habe. Meine kleinen sind erst mit vier Monaten abegeben worden. Ich hätte auch jungere aus Zoogeschäften haben können. Sie waren günstiger aber dort kenne ich nicht die Bedingungen wie sie aufgezogen worden. Mir war wichtig das Sie auch Kontakt zu älteren Tieren hatten und fliegen konnten. Ich habe frührer schon Tiere gehabt die nur in viel zu kleinen Käfigen gehalten worden und noch nicht mal fliegen konnten sondern nur geflattert sind.

    Wie schon gesagt da gebe ich lieber etwas mehr Geld aus.

    Liebe Grüße

    Mel
     
  19. seerose

    seerose Guest

    HI
    Naja, Also ein Züchter der Wucherpreise verlangt sieht das nichtmer als hobby sondern als Job und da bleibt die Liebe zu den Tieren oft aber nicht immer auf der Strecke!

    LG
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. jacky82

    jacky82 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sauerland
    Hallo Seerose,

    eine nicht ganz unwichtige frage, hast du die arten die du dir bisher ausgeguckt hast mal richtig in aktion gesehen? nur aus erzählungen und büchern oder mal eben eine 1/4 stunde beobachten bringen da wenig neue erkenntnisse... leider.

    von grünzügel würde ich dir gänzlihc abraten!
     
  22. amai

    amai Guest

    ich würde komplett von diesen vögeln abraten da es im endeffekt wieder auf einen "kuschelvogel" hinaus laufen soll..schwarzohrpapageien werden eben in der regel nicht sonderlich zahm.-.langflügelpapageien auch nicht..(daher hätte seerose ja auch zwei teilhandaufzuchten genommen..wovon ich nach heutigem aufklärungsstand was die handaufzucht angeht überhaupt nichts halte).
    und die vögel sucht man für gewöhnlich nicht nach preis oder lautstärke aus..sondern nach gefallen..
    nach preis und lautstärke aussuchen hört sich für mich immer so nach :auf biegen und brechen ich will nen vogel haben an..

    so frei nach dem motto..ich find aras sind die schönsten vögel..ich hab aber graupapageien genommen. die gefallen mir zwar nicht..aber die waren nicht so teuer..

    find sowas en bisl blöd..wenn ich vögel sehe...und sage..ja..die sinds..dann spar ich mir einfach n bisl mehr geld zusammen..warte etwas länger..und hol sie mir dann gleich mit allem drum und dran..
    und schwenke nicht vorher um auf den vogel..oder doch den..nur nach preis und lautstärke..
    wenn ich angst habe dass die nachbarn sich gestört fühlen könnten frag ich vorher besser nach und schau vllt einfach dass das zimmer in das die vögel sollen entsprechend "isoliert" ist.(also nur wenns en reines vogelzimmer ist)

    evtl einfach mal korkeichenrinde an eine wand..an die andre evtl ne stoffmatte aus jute zum klettern und knabbern..das alles schluckt die lautstärke..dann vllt noch pflanzen..u.s.w. dann ist die lautstärke auch nicht mehr ganz so wild..
    papageien sind eben nicht leise..damit findet sich ein jeder halter ab..auch wenns manchmal nervzerreissend ist.(was sagen da bloß die kakadu halter :D )
    da seerose sich nun für edelpapageien interessiert möchte ich noch kurz anraten dass man gerade in so jungen jahren wie wir auch klein anfangen kann mit der papageien haltung..eben mit den agaporniden oder den wellensittichen..und nicht gleich bei so schwierigen vögeln.
    auch wenn sich ejmand aus deiner familie mit den geiern auskennt seerose, du sollst doch lernen..daher würde ich dir raten erstal wirklich was kleines nicht so anspruchsvolles zu halten(was nicht heisst das wellis nymphen oder agas keine ansprüche haben)..
    ich bin froh dass ich klein angefangen hab..sonst würd ich mit meinen vögeln, spezeill mit dem "verhaltensgestörten" lori nicht zurecht kommen..

    so von jetz auf gleich in die papageienhaltung einzusteigen..ne find ich nicht gut und empfehle ich auch niemandem..

    meine meinung
     
Thema: Wie Teuer sind die verschiedenen Papageien?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie teuer ist ein papagei

    ,
  2. wie teuer sind papageien

    ,
  3. teurer papagei

    ,
  4. wie teur ist gangam papagei,
  5. wie teuer ist ein mohrenkopfpapagei,
  6. wie teuer ist ein Papagei Vogel,
  7. wie teuer ist papagei,
  8. papgeien wie teuer,
  9. wie teuer ist die anschaffung von edelpapageien,
  10. papagei wie teuer,
  11. papageien die nicht zu teuer sind,
  12. papgeien ebay wie teuer