Wie "verfüttert" ihr Äste, Mais, Sonnenblumen usw.?

Diskutiere Wie "verfüttert" ihr Äste, Mais, Sonnenblumen usw.? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, gebe meinen Sittichen oft frische Zweige von Nussbäumen oder Weiden. Dabei achte ich wohl drauf, dass kein Kot von Wildvögeln oder...

  1. #1 batalameus, 10. Juli 2007
    batalameus

    batalameus Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    gebe meinen Sittichen oft frische Zweige von Nussbäumen oder Weiden. Dabei achte ich wohl drauf, dass kein Kot von Wildvögeln oder sonstiger auffälliger Dreck drauf ist. Oft habe ich aber gelesen, dass man die Äste abschrubben sollte, was ja nicht wirklich geht. Gut man kan die Äste ein wenig abschrubben aber doch nicht jedes Blatt?! Wie macht ihr es? Wie sieht es bei Mais aus? Kann man den ganzen Kolben, mit Blättern oder sogar die ganze Pflanze in die Voliere geben? Wie ist es mit Sonnenblumen oder Getreide? Meinen Sittichen habe ich bis jetzt noch kein Mais, kein Getreide oder Sonnenblumen gegeben, aber ich denke das sie sich drüber freuen würden. Natürlich würde ich es nicht von Feldern an viel befahrenden Straßen nehmen. Aber die Pflanzen werden ja sicherlich mit Gift besprüht?! Jetzt habe ich noch zwei Graupapageien und bin somit noch vorsichtiger geworden. Ihr könnt mir sicherlich einige Tips geben. Danke!

    Gruß, David
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Herbert Wahl, 10. Juli 2007
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Hallo David,

    Mais geben wir nur die geschälten Kolben, schon wegen der Entsorgung des Restes. Ganze Pflanzen geht aber auch, je nach Vogelarten.
    Sonnenblumen hängen wir die ganzen Köpfe auf.
    Äste haben wir noch nie abgewaschen.
    Getreide gibt es gebündelte Ähren.
    Bei Mais und Getreide muss man aber vorsichtig sein, ob gespritzt wurde.
     
  4. #3 batalameus, 10. Juli 2007
    batalameus

    batalameus Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Bei Sonnenblumen muss man aber keine Angst haben wg. Spritzen oder so?
    Bei Mais u. Getreide wird doch immer gespritzt, oder? Wie soll ich da aufpassen?
     
  5. #4 Herbert Wahl, 10. Juli 2007
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Sonnenblumen hole ich nur aus Gärten. In den letzten Jahren hatte ich das Glück, dass ein Landwirt welche auf einem brachliegenden Acker ausgesät hatte.
    Bei Mais und Getreide beobachte ich die Felder, ob gespritzt wurde (Traktorspuren). An den Feldern fahre ich regelmäßig mit dem Fahrrad vorbei.
    Getreide (nur Weizen) hole ich eigentlich nie von Weizenfeldern sondern an Stellen, wo er zufällig aufgegangen ist, z.B. am Rand von erntereifen Wintergerste-Feldern.
     
  6. #5 batalameus, 10. Juli 2007
    batalameus

    batalameus Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Dürfen Sittiche oder Papageien nur Weizen essen? Habe keine Ahnung wie die einzelnen Getreidesorten aussehen. Müssen die reif sein?
     
  7. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Nein,sie dürfen alle Getreidesorten fressen,reif und halbreif.
     
  8. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo David ;)

    Also ich nehme keine Ähren vom Feld, eben weils wohl meist gespritzt ist. Ich nehm auch keine von "Feld-Rndern"..... Die Spritzbrühe hält sich nicht an Ackergrenzen.

    Ausnahme mach ich bei Mais. Ich glaube, dass Mais -wenn überhaupt- nur solange gespritzt werden kann, solange ein Traktor durchs Feld fahren kann, da sind also die Pflänzchen ja wirklich noch klein. Aber ich mach die äußeren Blätter und die Stängel mindestens weg (also maximal bleiben 1 Schicht Blätter dran, um den Knabberspaß etwas zu erhöhen ;)).

    Anstatt Ähren vom Feld würde ich dir zu Rispengräsern raten. Ich pflücke oft einen dicken fetten Strauß davon, und hänge ihn in die Voli. Da puhlen meine Grauen dann ewig an den Samen rum.

    Sonnenblumen nehm ich auch nur von Gärten (hab meist selbst welche im Garten ;)) und hänge dann den ganzen Kopf rein. Am liebsten noch nicht ganz reif.

    Äste schau ich nur an und entferne den Vogelkot.

    Wenn du deine Grauen (und auch andere Vögel) ganzjährig in der Außenvoliere hast, und womöglich auch Naturboden drin hast (und/oder du ihnen viel aus der Natur sammelst) dann solltest du am besten halbjährlich Kotproben auf Parasiten testen lassen. Dazu muss ja nicht gleich der ganze Vogelbestand zum TA, sondern du lässt dir sagen, wie und wieviel Kot du worin sammeln musst, und kannst es selbst zu einem Labor schicken.
     
  9. #8 batalameus, 10. Juli 2007
    batalameus

    batalameus Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Tips!
    Habe auch schon versch. Rispengräser u. Gänseblümchen auf einer Pferdewiese gepflückt. Da sind die Sittiche echt verrückt nach. Werde es bei den Grauen auch mal testen...
    Naturboden habe ich nicht in der Voliere. Es ist eine Betonsohle mit Vogelsand bedeckt. Ich denke aber drüber nach eventl. Buchenholzgranulat oder ähnliches als Bodenbedeckung zu nehmen. Wegen den Kotproben informiere ich mich mal.
     
  10. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Ich habe letztens Knaulgras von einer wilden Wiese für meine Wellis gepflückt, aber es kam irgendwie nicht an :nene:

    Ich hatte einen kleineren Strauß gepflückt und diesen über Nacht auf der Terrasse liegen lassen, um ihn dann morgens früh den Kleinen zu geben. Mir war aufgefallen, als ich den Strauß reinnahm, dass ganz kleine Minitierchen in den Kacheln verschwanden, denke die kamen aus dem Gras. Jetzt bin ich wegen dem Ungeziefer ein wenig ratlos, ob das ok ist, wenn die Vögel so etwas in den Käfig bekommen, nicht, dass das schadet. Was macht ihr mit den Insekten - kann ja schlecht die Kräuter abwaschen, was ich bei Ästen mit den Blättern schon eher unter der Dusche mache.

    Viele Grüße
    Brigitte
     
  11. #10 die Mösch, 10. Juli 2007
    die Mösch

    die Mösch Guest

    Hallo Brigitte,

    in der Natur entfernt auch niemand Insekten oder deren Maden aus Futterpflanzen. Ist eben Fleischbeilage.
     
  12. Twiety

    Twiety Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Mais schneide ich in Scheiben und pickse ihn auf eine Obsthalterung(aber nur den reinen Kolben), habe öfter gelesen, nicht zu oft geben, macht dick.
    Äste und Gräser brause ich über der Badewanne gründlich ab, das keine Viecher mehr dran sind.
     
  13. #12 EmmaBobbi, 17. Juli 2007
    EmmaBobbi

    EmmaBobbi Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. September 2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Brigitte,
    ich gebe meinen auch Knaulgras. Allerdings habe ich das gekauft. Meine beiden Racker fahren total drauf ab. Das Knaulgras ist bereits getrocknet.
    http://www.ricos-futterkiste.eu/cgi-bin/shp_suche.pl

    Vielleicht kommt das ja besser an?! Und es ist auch garantiert "Tierchen frei"... :zwinker:
     
  14. #13 Federmaus, 18. Juli 2007
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-

    Es gibt einen Bauern der Getreide und Hirse anpflanzt und dieses dann auch halbreif versschickt.
    Mehr dazu steht in diesen Thread.
     
  15. Luna123

    Luna123 Guest

    Hallo ihr lieben!
    Wie siehts jetz eigentlich mit eberesche aus für Nymphensittiche?
    Habe einen schönen Ebereschen Baum besorgt, woraus ich eigentlich einen schönen Vogelbaum für den Freiflug im Zimmer basteln wollte. Allerdings steht nirgendwo eindeutig obs jetzt giftig ist oder gesund. Einmal heists die wären gut für Vögel, ein anderes mal wieder nicht. Ich will ja nur den Getrockneten Stamm hinstellen, also ohne blätter und Früchte. Meint ihr das ist ungefährlich oder können meine beiden davon krank werden?


    lg luna
     
  16. #15 Herbert Wahl, 29. Juli 2007
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    bei Eberesche ist nix giftig - immer rein damit
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Luna123

    Luna123 Guest

    Seeehr gut , das wollte ich hören :D
    Dann kann ich ja bedenkenlos meine Piepser auf das Bäumchen lassen.
     
  19. Twiety

    Twiety Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    :freude: Mein Wellis fahren voll auf Mais ab, sind dann den ganzen Tag beschäftigt:D . Den Maiskolben schneide ich in Scheiben und spieße diese auf einen Obsthalter. Äste brause ich generell in der Badewanne gründlich ab. Bisher habe ich nur Gräser gegeben, diese binde ich zu einem dicken Bund und hänge es in die Voli. oder lege es oben drauf.:)
     
Thema:

Wie "verfüttert" ihr Äste, Mais, Sonnenblumen usw.?

Die Seite wird geladen...

Wie "verfüttert" ihr Äste, Mais, Sonnenblumen usw.? - Ähnliche Themen

  1. Zuviel mais ungesund ?

    Zuviel mais ungesund ?: Hallo , Wie ja einige wissen habe ich Egerländer Klätscher Tauben. Da ich im Moment etwas mehr Zeit habe, habe ich das zähmen welches ich schon...
  2. Vorbehandeln von Moos und Ästen ??

    Vorbehandeln von Moos und Ästen ??: Hallo Foris, wie behandelt Ihr die Sachen in den Volieren und Käfigen vor, die Ihr aus der Natur holt ? Nachdem ein Kanari dramatisch an...
  3. Wer hat Äste anzubieten?

    Wer hat Äste anzubieten?: Hallo, suche für meine Mopas 3 lange Äste (2-3m), um ihnen einen Kletterbaum zu basteln. Hat jemand vielleicht Äste aus dem Garten (natürlich...
  4. Grüner Kongopapagei - Fragen um Partnertier, Ernährung usw.

    Grüner Kongopapagei - Fragen um Partnertier, Ernährung usw.: Hallo Leute Habe mir vor kurzem einen Grünkongo Papagei gekauft als baby sie ist sehr lieb kuschelt man kann es sich garnicht vorstellen sie hat...
  5. Äste als Sitzstangen

    Äste als Sitzstangen: Hallo zusammen, Ich hoffe auf Eure Hilfe. Ich bin etwas verunsichert. Ich habe im Garten eine Süsskirsche und eine Feige (brown turkey) stehen....