Wieso glauben Leute,die keine Vögel haben trotzdem,alles besser zu wissen? *ärger*

Diskutiere Wieso glauben Leute,die keine Vögel haben trotzdem,alles besser zu wissen? *ärger* im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hoi ihr Lieben, au Mensch, ich bin wirklich sauer (und das ich mal richtig sauer werde, passiert bei mir eher selten). Eben treffe ich eine...

  1. Evetina

    Evetina Guest

    Hoi ihr Lieben,

    au Mensch, ich bin wirklich sauer (und das ich mal richtig sauer werde, passiert bei mir eher selten).

    Eben treffe ich eine Freundin von mir beim Einkaufen, und ich erzähle ihr freudestrahlend, dass Julchen und Romeo, Wellis, Nachwuchs bekommen haben und wir uns total über die Babys freuen. Was meint sie dazu, im total besorgten (á la "Oh je, noch drei Vögel, ihr Asis") - Tonfall "Na ja, die Babys kannst du doch übern Bazar (=österreichisches Anzeigenblatt) verkaufen, glaubst nicht, dass du die los wirst?"
    HALLOOOOOOOO? Gibt es auch Menschen, die mir zuhören? ´Wieso glaubt die, dass ich unsere Babyvögel weggeben will, wenn ich ihr ca 30 sec vorher erzähle, dass wir total glücklich über diesen (unerwarteten) Nachwuchs sind und die Kleinen sicher nie weggeben werden??

    Oder ich tratsche mit Bekannten und erzähle, dass Vici, unsere Nymphenhenne, eine schwere OP hatte. Was meint die drauf? "Ach jeeeeee, uns ist auch mal ein Nymphensittich eingegangen, ach ja, und dann hatten wir den Partnervogel noch viele Jahre, der hat sich alleine richtig wohlgefühlt. Wahrscheinlich ist eure Henne krank, weil sie in so einem Schwarm mit lauter anderen Nymphen leben muss."

    Und wenn Leute kommen, in unser Vogelzimmer trampeln und UNBEDINGT wollen, dass ihnen einer unserer Vögel auf die Hand geht....und wenn ich dann sage, "nein, unsere Vögel MÜSSEN NICHT handzahm sein, wir haben sie auch so lieb und wollen, dass sich die Vögel einfach wohlfühlen und ja, unsere Vögel dürfen selbst entscheiden, wen sie mögen und wen nicht" dann kommen Sachen wie "Na ja, als ICH klein war, da hatten wir einen einzelnen Wellensittich, der kam sogar auf den KÜCHENTISCH und der war SO ÜBERGLÜCKLICH" *kotz*

    *giftundgallespritz*

    Ich werde einfach langsam aber sicher sowas von aggressiv wenn manche Menschen glauben, mit ihrem Halbwissen daherkommen zu können und mich belehren zu müssen!! (Bitte versteht mich richtig: ich freue mich darüber, wenn ich bei Experten was neues dazulernen kann oder ich von anderen erfahrenen Vogelhaltern Tipps bekomme, ich mag nur diese selbsternannten Möchtegernexperten nicht)
    Aussagen wie "vertickt eure Wellibabys billig übern Bazar" oder "eure Tiere KÖNNEN sich nicht wohlfühlen, die müssen mit Partnern zusammenleben", *grrrrrrrrrrrrrr* 8( 0l , dem nächsten spring ich an die Gurgel, befürchte ich, die machen mich rasend.

    Sorry für den konfusen Text und das Posting, das die Welt nicht braucht, aber es geht mir jetzt bereits etwas besser :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo,evetina

    ich hab´mir das schon lange abgewöhnt mit menschen zu reden,die keine tiere haben.oder vielleicht mal ein welli hatten.so ist es auch mit anderen tieren,man stößt auf unverständnis.

    lass dir keine graue haare wachsen und meide halt solche gespräche....sie wissen es nicht anders....:0- :0- :0-
     
  4. #3 Karinetti, 17. Juli 2003
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Hi Evetina!

    Huch hier sieht man ja gar nix vor lauter Dampf ablassen!:D

    Ich weiß wovon du sprichst. Jeder Vogelhalter kennt das vermutlich, dass die Leute doof reden und meinen alles zu wissen. Sie verstehen einfach nicht bzw. wissen es einfach nicht besser. Die Erinnerungen an ihre Kindheit mit einem zahmen einzelnen Welli sind nun mal eben da. Damals und ja leider auch heute noch gab und gibt es viele Einzelvögel weil die Leute nicht aufgeklärt sind. Geh doch mal in eine Tierhandlung und schau in ein Vogelbuch rein, da steht immer was vom Einzelvogel...wird leichter zahm blabla. Die Leute, die sich dann überhaupt ein Buch kaufen gehören ja eh schon "zur besseren Schicht" und natürlich glauben sie dann das. Woher sollten sie es denn wissen, wenn sie nicht gerade dieses VF kennen?!?
    Wichtig ist, die Leute aufzuklären, kurz und sachlich. Vielen geht dann oder wann ein Licht auf. Hatte schon Erfolge.

    Liebe Grüße,
    Jillie
     
  5. Evelin

    Evelin Guest

    Hallo Evetina,

    Du hast mir richtig aus der Seele gesprochen :) .
     
  6. Sonja B.

    Sonja B. Hahn's Zwergara

    Dabei seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rotkreuz Schweiz
    Ja, ja und die allererste Frage, wenn man erwähnt das man Papageien hat, ist immer sprechen Sie???? Als ob das dass wichtigste ist0l 0l 0l
     
  7. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Jaja, das kenne ich nur zu gut...

    "Oh, ihr habt einen Papagei - Toll !".... "WAS ? 4 Stück ? Warum das denn, wollt ihr züchten ? Die werden doch nie zahm...."

    Da spritzt der Sachverstand nur so aus allen Ritzen !
    Aber sich drüber ärgern hilft gar nichts.

    Vor 2 Jahren hatten wir mal für 2 Wochen einen Welli aus Einzelhaltung für 14 Tage zur Urlaubsbetreuung bei uns. Der hat richtig aufgeblüht und sich gefreut, mit unseren anderen Wellis spielen und zwitschern zu können.
    Als der Besitzer ihn wieder abgeholt hatte, war der Welli natürlich traurig, wieder alleine sein zu müssen. Kommentar des Besitzers einige Wochen später: "EUCH gebe ich meinen Vogel nie wieder - der war ja wochenlang hinterher noch ganz komisch - wer weiß, was ihr mit dem gemacht habt !"
    Was soll man denn da noch sagen ? Ich kann den Ärger nur zu gut verstehen.
     
  8. Evelin

    Evelin Guest

    @ Buchi
    Der Kommentar der Welli-"Besitzer" ist ja wirklich der Hammer.
    Arme Tiere, die bei solchen Menschen ihr Leben fristen müssen.

    Und was Papageien betrifft, da habe ich die gleichen Erfahrungen gemacht.
    Die erste Frage ist immer: "Spricht er?"
    Und wenn man dann nein sagt, dann schauen alle ganz enttäuscht, so als ob sie sagen wollten:
    "Für was hat man denn bitte einen Papagei, wenn er nicht mal sprechen kann".

    Tja, aber ärgern über solche Menschen hilft nichts. Es wird immer Leute geben, die nicht kapieren um was es geht.
     
  9. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Sprechen ist bei Papageien, insbesondere bei Grauen, aber schon ein wichtiger Aspekt. Viele Leute die sich nicht so mit den Charaktereigenschaften der Vögel auskennen, wollen einen Vogel, der gut spricht. Da wird ihnen dann halt allerorten geraten, einen Grauen zu nehmen - ohne Rücksicht darauf, daß der Vogel auch Bedürfnisse und Wünsche hat, die man befriedigen muß. Und die gehen über tägliches Wasser und Körner geben doch weit hinaus !

    Aber wenn ein Papagei dann nicht spricht, dann ist es gleich ein schlechter (weil dummer) Vogel, dem man dann möglicherweise noch mit dem Tonband irgendetwas "eintrichtern" muß... Arme Vögel, kann ich da nur sagen.

    Unsere Grauen sprechen alle, bis auf den jüngsten der erst langsam damit anfängt. Wenn dann (vogelunkundiger) Besuch kommt, finden die das toll. Dann entdecken sie den Pennant und freuen sich, weil der so wunderschön bunt ist. Die ersten Zwei Fragen sind dann immer: "Was ist denn das für einer ?" und "Was kann der denn sprechen ?"
    Wenn ich dann antworte, daß der wohl nie sprechen wird, dann werde ich mitleidig belächelt, daß wohl mal jeder einen Vogel erwischen kann, der halt nicht gut ist ... Grrrrr....

    Ich liebe alle unsere Vögel, den Spatzen und die Wellis genauso wie den Pennant und die Grauen. Das liegt daran, daß ich die Wesensart der Vögel schätze, und gerne mit ihnen zusammen bin - egal ob sie nun sprechen oder nicht.
    Aber anscheinend ist das Haustier für viele wohl nur ein Prestigeobjekt oder Spielzeug, so wie das neueste Handy mit Kamera. :-(
     
  10. Evetina

    Evetina Guest

    @ Buchi: au weia, also, der Kommentar vom Welli Besitzer, ich glaube, da könnt ich nicht geduldig bleiben, da würde ich sooooo in die Luft gehen 0l

    Bei uns wohnt seit einer Woche ja unter anderem auch Ziggy Ziegensittich, ein wirklich süsser kleiner Dolm, dessen Besitzer hat gemeint, er würde "den Trottel" (also Ziggy) "zertreten", denn "der Trottel macht ja nur Dreck" und "reden kann er auch nicht" *ARGL*

    Aber die absolute Hammeraussage war, als ich Lea, meine Taube, aufgepäppelt habe und ihr dann Leo, ihren Mann, dazugeholt hab: Tauben bräuchten keine Artgenossen, denn Tauben sind Zwitterwesen, und Lea hab ich bei der Umwandlung von Mann zu Frau gestört (ich hab Lea halbtot unter einem Auto gefunden), denn Tauben legen sich am Rücken, wenn sie von Mann zu Frau werden.......na ja, die Profis unter den Vogelkennern ;)
     
  11. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.176
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    tatsächlich, das wird zuerst gefragt. Meine Antwort: natürlich, sehr viel und laut (der Vogel ist ja nicht stumm, aber ob ich ihn verstehe, das ist was anderes, kicher).
    also das war mir neu :D :D :D , Leute gibts, Kopfschüttel 0l
     
  12. #11 Ich & die Vögel, 17. Juli 2003
    Ich & die Vögel

    Ich & die Vögel Guest

    genauso ist es bei mir. Ich sage denn: "Nein eigentlich redet sie nicht, sie kann nur ihren Namen sagen."

    dann werde ich auch immer angeguckt wie
    "Oh- wie blöd, wenn einen Papagei, dann einen der spricht"

    von den Sittichen ist auch keiner begeistert.
    "Nymphensittiche? Oh Gott, zu laut"

    "Wellensittiche? Die sind doch langweilig"


    Ich kenne diese Sätze zu gut, aber solche Leute gibt es leider.
     
  13. #12 Sandybirdy, 17. Juli 2003
    Sandybirdy

    Sandybirdy Federnwegsaugerin

    Dabei seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin auch immer doof angeguckt worden, wenn ich erzählt habe, daß ich vier Wellis habe (reicht denn nicht einer? Was willst du denn mit den Viechern) 8( 8( 0l
    Ich mag sie eben, und mittlerweile red ich nur noch mit wenigen Leuten über meine Vier, denn die schauen mich immer alle so mittleidig an, wenn ich mit Begeisterung von irgendwas erzähle, was die vier angestellt haben.
    Finde ich nicht gut, daß manche leute denken, man wäre bescheuert, sich freiwillig um so "Viechers" zu kümmern.
    Ich finde es einfach nur schade, denn ohne Tiere fehlt mir was...
     
  14. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.176
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    aber manchmal kann das auch andersrum kommen. Ich habe nämlich im Büro meine Arbeitskollegin so mit den lebhaften Berichten über unsere Wellis "genervt", dass sie sich dann auch 4 Stück zulegte. :)
     
  15. #14 jeake-mylo, 17. Juli 2003
    jeake-mylo

    jeake-mylo Guest

    .....

    Hallo an alle,

    ja ich kenne das auch! Bin auf weiter Fur, die einzige in meinem Bekanntenkreis die sich über kleine Sachen von meinen "Monstern" erfreut.:D

    Und immer dies Kommentare, echt zum brechen:k

    Wenn ich jemanden finden sollte, der auch Vögel hat, frage ich immer zuerst: "Lebt er/sie allein?????????"

    Das ist einfach der Unterschied zwischen Leuten und Vogelleuten.:D

    Aber ich habe ja Gott sei dank das VF:D :D :D
     
  16. Bärchen

    Bärchen Guest

    Hallo,

    mich hat mal eine Verkäuferin in der Zoohandlung für total bekloppt gehalten, als ich ihr erzählt habe, dass ich sieben Wellis habe (mittlerweile sind es ja schon acht :D). Da kam von ihr nur die Antwort:" Waaaaaaass, wiiiieeeee viiieeeeelllle." So nach dem Motto: so viele Wellensittiche bieten selbst wir nicht zum Verkauf an.
    Und neben meinen Eltern wohnt ein Ehepaar, die einen Welli für die Tochter angeschafft haben (den sie jetzt auch nicht mehr will). Schon des öfteren haben wir sie darauf angesprochen, dass der Welli einen Partner braucht , aber immer wieder dieselbe Antwort:" Der hatte schon mal eine Partnerin, die hat er aber dann zu Tode begattet. Außerdem hat er jetzt zwei Plastikvögel, die er immer besteigt. Das sieht so lustig aus und nein, der ist bestimmt nicht traurig, der hat ja außerdem noch uns." OI OI OI Und abgeben wollen sie ihn auch nicht, weil er spricht. Der tut mir einfach nur Leid der kleine Kerl, aber bei den Leuten ist nichts zu machen.

    Liebe Grüße
    Bea
     
  17. Korinna

    Korinna Guest

    Das ist bei vielen anderen Dingen auch so!
    Zum Beispiel Thema: Kinder. Wenn man mehr als 2 hat wird man sofort in eine Schublade gesteckt und alle wissen alles besser, und man ist eh asi! "Wie könnt Ihr nur!"
    So ist es mit Haustieren auch! Egal wie man es macht, alle wissen alles besser und man kann machen was man will.
    Mich macht das auch wütend, aber man kann ja nichts daran ändern.
    Ich denke jeder macht es so wie er es für richtig hält.
    Und Du machst es bestimmt richtig mit Deinen Piepsern! Lass sie doch denken was sie wollen!
    (ich weiß, ist leicht gesagt!)
    Aber Euren Vögeln geht es bei Euch bestimmt super!
    Laß Dich nicht unter kriegen!
     
  18. Annna

    Annna Guest

    Hi Anika,

    die Antwort auf "spricht er?" ist echt saugut :D :D :D

    Habe ja mein Kongomädel noch nicht so lange, aber die drei ersten Fragen -noch BEVOR sie den Namen wissen wollen- ist IMMER:

    1. Boah....was hat DAS denn gekostet???

    2. Wahnsinn ist der Käfig groß...hast Du da nicht etwas übertrieben?

    und die obligatorische Frage:

    3. SPRICHT er schon? (nebenbei bemerkt: habe mein Geierchen erst seit kurzem und sie ist erst fünf Monate jung und außerdem ist ER eine SIE-was im übrigen niemanden interessiert)
     
  19. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.416
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Rena
    Denn sie wissen es nicht anders!
    War da nicht etwas mit Wildvögel?
    mfg wp1954:? :?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Hi
    Anndreas Fragenkatalog kann ich nur noch um eine Frage erweitern! Und zwar:

    - Die machen bestimmt viel Dreck was???

    Ansonsten sind das die Fragen, die mir auch immer gestellt weden.

    Die Geschichte über Ziggy schlägt mir voll auf den Magen. Mir wird bei solchen Aussagen wirklich übel. Es ist wirklich unglaublich was für dumme Menschen es gibt. Zum Glück gibt es nicht so dämliche Tiere. Aber ich habe so eine ähnliche Geschichte erlebt, die ich euch gerne berichten möchte.

    Ich war vor ca. 8 Jahren auf einer Party. Als die Meisten betrunken waren kam es zu komischen Wetten. Der Partyveranstalter wollte für für einen bestimmten Geldbetrag (ich glaube 50 DM) den Hals eines Wellis umdrehen oder abbeißen. ER hat das arme Ding immer mit Rauch angepustet und gegen den Käfig gehauen. Das Tier war komplett verstört. Naja Ende vom Lied war, dass ich heulte, mein Freund etwas handgreiflich gegenüber diesen Spinner werden musste und ich plötzlich einen Welli samt Käfig hatte.
    Tschiep lebte einige Jahre bei uns und bekam natürlich auch einen Partner (Piep). Leider musste er 2001 eingeschläfert werden, da er eine Erkrankung im ZNS hatte. Tschiep ist aber vorher noch richtig aufgeblüht und wurde sogar zahrm! Das hätte ich wirklich nicht für möglich gehalten. Ach, ich bin immer noch traurig wenn ich an ihn denke :(

    Naja leider kann man solche Leute nicht mehr davon abhalten sich neue Tiere zu kaufen. Der Partyveranstalter meinte auch: ist doch nur ein Wellensittich- kauf ich mir eben für ein paar Mark nen neuen!

    Traurig, Traurig Traurig
    Bei solchen Menschen kann man nur abrasten!8(
     
  22. #20 cezilia.zoo, 17. Juli 2003
    cezilia.zoo

    cezilia.zoo Guest

    Hallo,

    ich kenne auch nur solche Leute. Wenn ich von meinen Tieren erzähle:o ich könnte auch von Käsebroten erzählen, die würden sie interessanter finden. Ich hab hier sogar solch einen Experten, der ärgert mich dauernd und sagt er will meine Tiere schlachten die würden ihm gut schmecken.:k ...........(ist ein Schimpfwort):D Oder andrer wir hätten da ja sicher lauter Ungeziefer im Haus oder soclhe die sagen das ist doch so teuer, seit ihr Millionäre usw. usw.
    Gruß heidi
     
Thema:

Wieso glauben Leute,die keine Vögel haben trotzdem,alles besser zu wissen? *ärger*

Die Seite wird geladen...

Wieso glauben Leute,die keine Vögel haben trotzdem,alles besser zu wissen? *ärger* - Ähnliche Themen

  1. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  2. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...
  3. Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf

    Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf: Hallo liebe Vogelforen-Community, gerade war ich draußen, ein wenig frische Luft schnappen, hörte und sah ich zwischen Kleiber und Kohlmeise,...
  4. wisst ihr welcher Vogel das ist ?

    wisst ihr welcher Vogel das ist ?: Hallo, meine Freundin War in Schweden und hat folgenden Vogel beobachtet : Kopf = gelblich mit orangefarbenen ,, strichen " Augen = schwarz Hals...
  5. Auswildern von gezüchteten Waldvögeln?

    Auswildern von gezüchteten Waldvögeln?: Ist es möglich, in der Voliere nachgezüchtete Waldvögel auszuwildern? Ich geb mir große Mühe, unseren großen Garten vogelfreundlich zu gestalten...