Wir sind geschockt

Diskutiere Wir sind geschockt im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Wir waren gestern in der Taubenklinik in Essen und dort wurde bei unserer Cora Aspergillose festgestellt. Sie ist doch erst 5 Monate alt und noch...

  1. cococarmen

    cococarmen Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. November 2005
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Wir waren gestern in der Taubenklinik in Essen und dort wurde bei unserer Cora Aspergillose festgestellt. Sie ist doch erst 5 Monate alt und noch ein Baby.

    Für Dr. Kamphausen ist es unbegreiflich, dass eine so junge Amazone schon stark Aspergillose hat.

    Mir ist aufgefallen wenn Cora ihre Runden mit Coco drehte, sie total ausser Atem war. Öffters saß sie mit geöffnetem Schnabel und ausgestreckter Zunge da. Ich hatte direkt ein komisches Gefühl. Man sagte mir immer wieder, Cora ist noch jung und hat die Aussdauer nicht wie Coco. Das war mir nicht genug und ich wollte es genau Wissen.

    8o Das Röntgenbild brachte es hervor. Total verpilzt aber noch keine Granulome.

    Die kleine Maus bekommt jetzt jeden Tag ihre Medizin und wir kaufen einen Inhalator und einen Luftwäscher.
    In 4 Wochen soll Cora noch einmal geröngt werden. Dann werde ich Coco direkt mitnehmen, obwohl er keine Anzeichen hat aber lieber einmal zu viel röntgen als zu wenig.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,das ist ja unglaublich! Wie ist die Amazone denn groß geworden,denn es kann doch nur an ihrer Aufzucht liegen?? Oder sie hat ein total schwaches Immunsystem und sollte das der Fall sein,mußt du das nach der Behandlung ständig stärken. Wünsch dir alles gute mit der Kleinen!
     
  4. #3 Julius01, 6. November 2007
    Zuletzt bearbeitet: 6. November 2007
    Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Cococarmen,
    wir waren mit unserer Lilly (Graupapagei) in einer ganz ähnlichen Situation und daher möchte ich Dich trösten. :trost:
    Sie war erst 9 Monate alt und die Lunge war auf dem Röntgenbild total weiß.
    Der TA und wir waren geschockt, denn eine derart starke Aspergillose bei so einem jungen Vogel ist wohl sehr selten und heftig, da sie auch noch kein ausgeprägtes Immunsystem haben.
    Lilly ist jetzt 3 Jahre alt und es geht ihr sehr gut. Ich möchte Dir einfach nur schildern was wir unternommen haben, vielleicht hilft es Dir ja auch.

    - soviel frische Luft wie möglich, Sauerstoff ist der größte Feind von Aspergillose
    - ein Luftbefeuchter (wir haben uns für den Venta entschieden)
    - frisches Obst und Gemüse in Hülle und Fülle, damit sich ihr Immunsystem kräftig
    - einen Pari-Boy zum inhalieren (inhaliert haben wir mit Lamisil), ebenso mußten wir ihr anfangs auch Lamisil eingeben
    - VIEL FREIFLUG, damit auch ordentlich Sauerstoff in die Lungen kommt, als sie wieder etwas kräftiger war haben wir sogar jeden Tag eine halbe Stunde lang Flugtraining gemacht, damit sie auch möglichst lange Strecken fliegt
    - einige Monate lang die Pellets von Harrison (Umstellungsfutter), da diese sehr viel Nährstoffe enthalten und die Tiere meist abnehmen, wenn sie starke Aspergillose haben
    - eine UV-Lampe
    - nachts einige Tropfen Teebaumöl über einer Stövchenkerze vernebelt
    (Teebaumöl ist sehr gut für die Atemwege, das haben wir alle 4 Wochen für 5 Nächte gemacht)
    - nur noch Futter von Rico's, da auch in Sonnenblumenkernen Aspergillose Sporen sein können
    -viel Ruhe und ausreichend Schlaf

    Vielleicht hilft Dir ja auch der ein oder andere Tipp weiter, ich weiß noch genau wie verzweifelt und geschockt wir anfangs waren. Aber das wird schon wieder.

    Liebe Grüße
    Kati
     
  5. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    @Carmen, wir waren gestern auch beim TA. Hab gerade ein neues Thema eröffnet.
    Ist schon merkwürdig, dass so ein junger Vogel an so starker Aspergillose leidet. Woher kommt bloß so was?

    @Kati, Flugtraining soll ich auch mit meinen Amas machen.
    Über Teebaumöl meine ich, mal irgendwo was gelesen zu haben, dass das gar nicht so gut sein soll?!

    Conny
     
  6. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Conny,
    das Teebaumöl nicht gut ist, habe ich bisher nicht gelesen.
    Ich hatte die Info, dass es hilft damals von TAZE. Darüber kann man auch auf der Homepage von Taze nachlesen.
    Selbst habe ich Astma und mir hilft es auch, wenn ich es gelegentlich als "Raumduft" nehme.
    Liebe Grüße und gute Besserung für Eure Freunde
    Kati
     
  7. cococarmen

    cococarmen Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. November 2005
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Danke für die guten Ratschläge.
    Wir können nur abwarten wie sich unsere Maus entwickelt. Ich hoffe ihr Immunsystem spielt bei den Medikamenten mit. Sie bekommt jetzt auch 3 mal wöchendlich Nekton Bio ins Trinkwasser damit der Vitamin A Gehalt erhöht ist.
     
  8. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Carmen,

    es tut mir unendlich Leid, dass bei deiner kleinen Maus eine solch heftige Diagonse gestellt wurde... :trost:
    Mit ging es letztes Jahr genau so... Bei Baby, meinem 4 Jahre altern Grauern, wurde auch festgestellt, dass er total verpilzt ist... :( Ich war so geschockt, zumal er außer Stimmverlust und viel Schlaf für mich keine Anzeichen zeigte...

    Leider kommt es immer häufiger vor, dass schon Babys (weiß das v.a. von Graupapageien) Aspergillose haben...
    Und dies nicht nur bei Papageien... Letztes Jahr starben in Vetschau mindestens 3 Babystörche nachweislich an Aspergillose (verschimmeltes Heu im Horst)...
     
  9. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Kati,

    gib mal in der "suchen-Funktion" das Wort "Teebaumöl" ein....
    Hier mal nur 2 Beispiele: 1. und 2. ...
    Ich persönlich würde in Bezug auf meine Vögel kein Teebaumöl verwenden...
     
  10. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Sybille,
    danke für die Hinweise! Ich werde das mal gewissenhaft lesen und vorerst mal das Teebaumöl an die Seite legen und dahingehend auch keine Ratschläge mehr erteilen. Wir haben zum Glück auch immer nur 3 Tropfen zum "verdampfen" in die Schale gegeben.
    Hab vielen Dank! :zustimm:
    Liebe Grüße
    Kati
     
  11. Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    hallo carmen

    auch ich bin geschockt über eure diagnose..... so ein junger vogel :trost:

    aber es stimmt ... so wie sybille schreib .... kommt es immer häufiger vor bei jüngeren papas ...
    kann sogar im nistkasten passieren

    mit dem teebaumöl wäre ich auch vorsichtig .... für einen großen raum ein paar tropfen in einer duftlampe ist vieleicht nicht so schlimm ... aber nicht in der nähe von den vögeln ... habe damit meine pferde behandet
    lt ... da war es okay
    aber es stiiiiiiiiiiinkt :D

    carmen .... das mit cora werdet ihr schaffen :trost::)
     
  12. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Carmen,
    du und Conny habt ja jetzt die gleiche Diagnose bei so jungen Papageien. Vielleicht wäre es für einige User interessant, mal zu lesen, welche Medikation ihr jeweils verordnet bekommen habt.
    LG
    Susanne
     
  13. #12 Cheyenne0403, 6. November 2007
    Cheyenne0403

    Cheyenne0403 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Mein 1. Papagei war ein Grauer. Ich war bei vielen Züchtern vor der Kaufentscheidung. Alles erschien mir bestens.

    Davon abgesehen, dass ich zufüttern musste, weil er entgegen der Angabe des Züchters eben nicht futterfest war, wurde er nach 5 Wochen bei mir krank (er war ebenfalls erst ein paar Monate alt). Er spuckte und es ging ihm ziemlich schlecht.

    Ich brachte ihn zu einem vogelkundigen TA, der aber auch nicht gleich wusste, was mit ihm los ist und ihn in der Klinik behielt. 2 Tage später bekam ich den Anruf, dass mein Danny verstorben ist :( Er wurde sofort eingeschickt mit Verdacht auf Psittacose.

    Die Obduktion brachte Klarheit. Er war total verpilzt! Eine Aspergillose in dem Ausmaß und Alter hatte der TA zuvor nie erlebt. Offensichtlich wurde bei der Handaufzucht extrem geschlampt mit dem Futter 8( Aber beweis das mal :(
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. cococarmen

    cococarmen Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. November 2005
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Susanne,
    Cora bekommt täglich über 4 Wochen, 0,5 ml Ketoisdin.
     
  16. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Und meine bekommen nach der Tyrodelösung:
    28 Tage lang Itrafungol (0,4 bzw. 0,47 ml ... Maxi soll etwas mehr nehmen)

    Conny
     
Thema:

Wir sind geschockt

Die Seite wird geladen...

Wir sind geschockt - Ähnliche Themen

  1. Eilt - verzweifelt & geschockt !!!!!!

    Eilt - verzweifelt & geschockt !!!!!!: Eilt - verzweifelt & geschockt !!!!!! Bin total verzweifelt und weiß gerade nichts was ich machen kann und soll. Ihr seid meine letzte...
  2. Eilt - verzweifelt & geschockt !!!!!!

    Eilt - verzweifelt & geschockt !!!!!!: Bin total verzweifelt und weiß gerade nichts was ich machen kann und soll. Ihr seid meine letzte Hoffnung. Komme soeben aus Köln wieder. Die...
  3. wir sind noch ganz geschockt

    wir sind noch ganz geschockt: Hallo, ich war ja nun seit einiger Zeit nur noch stiller Mitleser. Vor zweieinhalb Wochen ist für uns das Unfassbare passiert. Wir waren im...
  4. Lora, 36 bin geschockt

    Lora, 36 bin geschockt: das ist/war Loras Käfig!!!!! [ATTACH] sie muß heute Nacht darauf schlafen, die Leute, die sie abgegeben haben kamen erst um 18.00 und wir wollen...
  5. auch wir sind geschockt ...

    auch wir sind geschockt ...: Hallo! Wir waren gestern auch beim TA. Eigentlich wollte ich "nur" mal Nase/Schnabel/Füße untersuchen, bzw. anschauen lassen. Coco hat seit 2...