Wir stellen uns vor

Diskutiere Wir stellen uns vor im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Liebe Aga Freunde, endlich haben wir ein bisschen Zeit gefunden uns einmal vorzustellen. Meine Frau und ich kommen aus Edermünde-Haldorf...

  1. #1 Thomas Haas, 13. August 2006
    Thomas Haas

    Thomas Haas Guest

    Hallo Liebe Aga Freunde,

    endlich haben wir ein bisschen Zeit gefunden uns einmal vorzustellen. Meine Frau und ich kommen aus Edermünde-Haldorf das liegt bei Kassel. Unsere zwei Süßen leben nun schon seit drei Jahren bei uns. Angefangen hat alles mit Tweety 5 Monate alt unserem Männchen.
    Meine Schwägerin hatte ihn zuerst für sich gekauft, weil sie mal ein außergewöhnliches Tier haben wollte. Doch nach ein paar Wochen bemerkte sie, dass Tweety wirklich ein sehr außergewöhnliches Tier ist und vor allem sehr laut war, dies führte nun zum Entschluss das er doch nicht mehr so interessant war, und sie ihn wieder los werden wollte. Nun kommen wir ins Spiel, wir haben Tweety für 14 Tage in Pflege genommen, und ausgerechnet meine Frau die nie ein Tier haben wollte, hat sich in ihn verliebt. Seit dem sind wir Besitzer von einem Vogel. Erst in den 14 tagen haben wir uns Infomaterial besorgt was Rosenköpfchen überhaupt für Ansprüche haben und brauchen. Das wussten wir zu dem Zeitpunkt noch nicht. Als erstes haben wir für Tweety einen Partner gesucht, denn es sind ja Vögel die niemals allein sein sollten. Das ging auch recht schnell wir sind zu dem Züchter gefahren wo Tweety auch herkam und haben ihn seinen Partner selbst aussuchen lassen. Die Wahl viel auf Sunny, zu dem Zeitpunkt gerade mal 9 Wochen alt. Das war Liebe auf den ersten Blick. Und damit fing nach einer kurzen Zeit unser Problem an. Es war natürlich ein Männlein ( Tweety grün ) und ein Weiblein (Sunny gelb). Es fing damit an, dass Sunny sich überall in der Wohnung dunkle Ecken gesucht hat und langsam bissig wurde. Wir als unerfahrene wussten den Grund nicht so genau, da die zwei den ganzen Tag frei in der Wohnung wahren, war das natürlich kein Zustand. Sie versteckte sich im Toaster, Mülleimer in Schränken in unserer Kleidung usw. Unser Züchter meinte das wäre normal und das würde sich wieder legen, wir sollten auf keinen Fall einen Nistkasten in den Käfig hängen. Eines Tages passierte es, dass Sunny in die Küche flog und sichtlich schweren Atems war, sie baute komplett ab, so das wir dachten sie geht uns ein. Darauf hin war uns alles egal, wir haben schnell einen Nistkasten angeschafft, der seitdem im Käfig hängt. Es dauerte auch nicht lange und die ersten Eier waren im Nest.
    Seitdem sind unsere Piepser wieder zufrieden. Nun haben wir allerdings auch regelmäßig Nachwuchs so zweimal im Jahr lassen wir sie ausbrüten, ansonsten legen wir ihr taube Eier ins Nest. Beim ausbrüten lassen wir auch nur zwei Eier drin, das klappt auch wunderbar, nur leider ist es sehr schwer die Kleinen in gute Hände zu geben, da wir alle die Interesse haben komplett Aufklären. Es handelt sich um sehr anspruchsvolle Tiere, die laut sind und viel Dreck machen usw. Zur Zeit haben wir auch wieder Nachwuchs, zwei an der Zahl 8 Wochen alt, wenn jemand weis, wer welche sucht, bitte meldet euch ruhig aber immer daran denken nur in Gute und erfahrene Hände abzugeben und natürlich treiben wir keinen Handel, deshalb kosten sie auch nichts. Zum Schluss noch eine Frage an alle. Weiß jemand ob man Agas sterilisieren lassen kann oder ob es sonst irgendeine Möglichkeit gibt das Brüten zu verhindern? Bitte keine Tipps von wegen Nistkasten entfernen, denn das geht nicht, weil unsere Piepser richtig zahm sind und wir sie sonst einsperren müssten. So genug von uns, ich hoffe unser Einstand war für euch Interessant.

    Gruß Thomas und Silke

    PS.!!!!HILFE!!!! WIE BEKOMME ICH HIER MEINE BLDER REIN
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. _Yasmine_

    _Yasmine_ Aga Sklave voll und ganz

    Dabei seit:
    23. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe kaiserslautern
    Hallo Thomas, Hallo Silke,

    Das ist ja eine interessante Geschichte, so schnell bekommt man Untermieter:zwinker:

    Ich finde es super das ihr so darauf achtet wer die kleinen zu sich nimmt.

    Mit den Bilden kann ich dir allerdings nicht helfen. Ich kenn mich ja selbst kaum aus. aber es wird dir sicher noch jemand helfen.

    Lieben Gruß Jasmin& Co.
     
  4. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hallo und Willkommen

    zum Brüten: Versucht die Nahrung zu reduzieren, weniger Früchte/Gemüse, selten Eifutter und Keimfutter sollte gar nicht gereicht werden.
    Ist eine Henne im Bruttrieb ist es meist ein Nahrungsfehler, sprich die Vögel werden viel zu viel verwöhnt! Daher Nahrung reduzieren auf ein minimum. 1-2 die Woche nur noch Obst oder Gemüse..

    Den Kasten würde ich dir sehr empfehlen zu demontieren, da dieser auch zur Brut animiert.. Statdessen kannst du ein Schlafhäuschen anbieten. Sprich die Front ganz offen kein Decken, nur ein Boden mit zwei Seitenwände.. Auch solltest du keine oder weniger frische Aeste mehr anbieten..

    Sterilisieren kann man Vögel meines Wissens nicht ;) Aber es soll ein Hormon Spritze geben, von der ich allerdings gar nichts halte..

    viel spass im Forum, kannst mir die Bilder sonst per Mail senden, dann stelle ich sie rein..

    gruss
     
  5. digge

    digge Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thomas,

    na da haste ja wirklich viel zu berichten gehabt ;)

    Ich möchte Dich als erstes mal fragen, ob Du eine Zuchtgenemigung hast? Denn ohne die darf man nicht züchten. Wenn nicht, wende Dich bitte an Euer zuständiges Verterinäramt, und besorge Dir da eine Ausnahmegenehmigung für die bereits vorhandenen Vögeln.

    Desweiteren würde mich auch noch interessieren, wie Ihr Eure Brut verpaart und vermittelt habt. Deine Antworten basieren selbstverständlich auf freiwilliger Basis.

    Was fütterst Du an Deine Vögel? Eiweissreiches Aufzuchstfutter solltest Du nicht mehr anbieten, statt dessen viel Kanariensaat en bis hin zu ein wenig Hirse und Sonnenblumenkerne. Frisches Obst und Gemüse ist wichtig für den Vitaminhaushalt, denn eine Brut kann eine Henne sehr schwächen. Du schreibst, wenn ich das richtig gelesen habe, dass Deine Henne 2mal im Jahr gebrütet hat, das finde ich so grade an der Grenze und denke, dass sie dadurch schon durchaus schlapp sein könnte.

    Wenn keine Brut mehr vorhanden ist, dann nimm bitte Dein Nistkasten und Nistmaterial weg, aber auf keinen Fall frische Zweige, denn die brauchen die Vögel als Beschäftigung. Sie brauchen ja eine Ausgleichsbeschäftigung zum Brüten, und da bietet sich das Zerschreddern von frischem Holz an. Auch kannst Du ihnen leere Klo- oder Papierrollen und Seile anbieten. Verzichte auf keinen Fall auf diese Dinge, denn sonst wird den Vögeln schnell langweilig und sie fangen wieder das Brüten an.

    Du könntest sie noch mit Tollyamin oder Frubiase (beides in der Apotheke erhältlich) zusätzlich stärken.

    Ich bitte Dich herzlich, dass Brüten einzustellen ;)




    Sicher kann man Agapornidenhennen sterilisieren :~ leider ist die Überlebenschance nur 40% hoch, aber bei Agaernährerin hat es bei einer Henne hervorragend gut geklappt (winke winke)

    Lieber Gruss digge
     
  6. #5 Fabian75, 13. August 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. August 2006
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    da muss ich mich wohl berichtigen, natürlich kannst du frische Zweige anbieten, ich persönlich würde aber kein Weichholz, das sich sehr gut schälen lässt anbieten, den dies regt sehr zum brüten an... Zu beschäftigung kannst du auch anderes anbieten keine Weichhölzer bitte ;)
     
  7. kathana

    kathana Guest

    Von mir auch ein herzlich wilkommen...
    viel spass hier im forum wünsch ich dir
     
  8. #7 Naschkatzl, 14. August 2006
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Hallo ihr Zwei,

    erstmal herzlich willkommen hier bei den Agaverrückten.


    Huhu Fabian, diesen tip hast du schon irgenwann mal geschrieben und ich habe mich mal wirklich brav an Deine Tips gehalten :D :D und was ist ?? meine legen mehr Eier denn je. Ich bin am verzweifeln.

    Ich habe wirklich die Futterrationen runtergefahren, sie bekamen nur noch Mittwoch und Sontags etwas Obst, frische Zweige habe ich total gestrichen, Gläschen, Hühnchen, Ei-, Keim- und Quellfutter wurde auch radikal gestrichen.
    Auch haben meine keinerlei Schlafhäuschen oder Nistkästen mehr im Zimmer. An Höhlen habe ich jetzt wirklich alles entfernt, sogar ihre so heissgeliebte Korkhöhle. Aber das macht den Monsterchen gar nichts aus die legen jetzt halt brav auf dem Boden weiter und bebrüten auch feste, also es ist nicht so das sie nur legen.

    Und als Nistmaterial nehmen die jetzt die kleingeschredderten Klorollen oder auch das zerlegte Telefonbuch von Duisburg :D :D Also darf ich ihnen doch eigentlich auch diese Beschäftigungsmöglichkeit nicht mehr geben.

    Ach ja und die Temperatur im Zimmer habe ich runtergefahren und die Luftfeuchtigkeit genauso.

    Haste vielleicht noch einen Tip ??

    Grüssle
    Corinna
     
  9. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hu hu Corninna

    ich bin blatt 8o ne da kann ich dir auch nicht mehr weiterhelfen, wa sgenau die Gründe sind für das weitere brüten.
    Daher sage ich ja immer zu einer Artgerechten Haltung gehört eben auch das brüten. Gerade bei den Agas die so ein grossen Bruttrieb haben..

    Keine Ahnung was du noch unternehmen könntest evt. hat noch jemand anders ein Tipp? Es gibt ja noch die Hormon Spritze, würde ich dir aber abraten, man kann ja nicht ein so kleinen Vogelkörper mit Hormonen vollspritzen..

    Ach ja, doch noch ein Tipp, wenn du keine Junge willst setzt ihr das ganze Zeugs wieder rein, und lass sie halt ihre Eier legen, dan austauschen. Auf gar keinen Fall solltest du wärend dem legen das Futter redzuieren das kann Fatal enden, der kleine Vogelkörper braucht zu diesem Zeitpunkt das Nährreiche Futter.. eine hohe Luftfeuchtigkeit sollte ebenso vorhanden sein, damit es zu keinen komplikationen beim legen kommt..

    viel Glück
     
  10. #9 Naschkatzl, 14. August 2006
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Huhu Fabian,

    es ist kein Problem ich kann sofort das Futter wieder hochfahren und super aufpeppen doch steigere ich dann die Brutlaune nicht noch mehr ??

    Oh man das ist ja ein ewiger Kreislauf.

    Jetzt schaffe ich sogar schon die Eier zu schütteln, anzustechen, einfrieren und abkochen. Boooah hat mich das Überwindung gekostet.

    Also ich glaube jeder Züchter wäre happy über meine legefreudigen Weiber :k

    Na gut dann geh ich jetzt mal ne Runde Powerfutter verteilen.

    Grüssle
    Corinna
     
  11. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Ach mir fällt gerade noch was ein, wie lange brennt das Licht bei dir?
    Was du das nächste mal noch versuchen könntest Licht weniger lang zu brennen, sprich unter 12 Stunden besser unter 10 Stunden..
     
  12. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Pech, es brennt gar kein Licht in dem Zimmer auch das ist gestrichen. Die leben nur nach dem Tagesrythmus. Muss allerdings dazu sagen in dem Zimmer wird es immer früher dunkel da es ein sehr dunkles Eck ist und zwei grosse Bäume davor sind.

    Grüssle
    Corinna
     
  13. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hu huh Corinna,

    Du kannst es evtl. mal mit Agnus castus D 3 versuchen. Agnus castus wirkt in niedrigen Potenzen generell triebdämpfend - in Hochpotenzen allerdings genau umgekehrt triebsteigernd!
    Wenn das nichts nützt (nach einer Woche müßte sich was zeigen!), dann versuche es mit Bufo rana D 6........jeweils 5 Globuli in alle Wassernäpfe.
    Bei einigen Leuten hat das schon recht gut geholfen. ;)
     
  14. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Thomas und Silke,

    versucht den Tipp für Corinna evtl. auch mal. Allerdings solltet Ihr wirklich den Nistkasten unbedingt entfernen, denn damit wird Euer Problem niemals aus der Welt geschaffen, weil der Kasten immer wieder anregt. Tut es bitte Eurer Henne zuliebe, weil sie sonst immer wieder legen wird und sich leider auch so manche Henne schon totgelegt hat. :traurig:

    Mit Hormonen würde ich auch nichts versuchen, denn solch eine Behandlung ist leider nicht ungefährlich.
     
  15. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Huhu Gabi,

    danke für die Tips. Na das werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Mal schauen wer als Sieger aus dem Ring geht :D :D

    Sollte das helfen kann ich denen dann auch mal wieder öfters Obst und Gemüse geben oder auch mal gar frische Äste zum schreddern ??? Oder müssen sie weiter spartanisch leben ??

    Grüssle
    Corinna
     
  16. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Corinna,

    Obst bekommen meine Agas immer, auch Äste......nur eben einfach zum schreddern, ohne Möglichkeit diese irgendwo "an"zubauen. Besser sind in diesem Zusammenhang auch erstmal etwas trockerene ältere Äste zu nehmen, mit denen sich halt eh nicht so gut bauen läßt. Die Klorollen und irgendwelche Bücher hingegen würde ich dann weglassen, denn mit denen läßt sich widerum ganz gut ein Nest bauen.

    Wenn sie jetzt allerdings sowieso brüten, sollten sie auch erstmal solange alles weiter bekommen, also Obst, frische Zweige, Papier usw......Du mußt halt nur gut aufpassen, wenn der Zeitpunkt gekommen ist und dann schnell umstellen.

    Na dann, viel Glück und daß sich der Eiersegen bei Euch endlich einstellt!
     
  17. #16 Thomas Haas, 19. August 2006
    Thomas Haas

    Thomas Haas Guest

    Hallo Liebe Aga Freunde,

    danke für die vielen Antworten, aber wir haben vielleicht nicht genau beschrieben was wir unter Handzahm verstehen. Unsere beiden sind so zahm, das sie eigentlich gar nicht in ihrem Käfig sind sondern sich ständig frei mit uns bewegen ,das heißt rein theoretisch könnten wir mit denen sogar einkaufen gehen ohne das sie wegfliegen, machen wir natürlich nicht, aber im Garten sind sie immer mit dabei und fliegen auch ab und zu mal ihre Runden das mag sehr ungewöhnlich sein, aber Unsere kennen das nicht anders. Deshalb noch einmal wir haben der Sunny den Brutkasten schon öfter versucht wegzunehmen, aber dann sucht sie sich andere Ecken und fängt auch an alles kaputt zu knabbern. Wir haben gelesen das Corinna „Naschkatzl“ genau dasselbe Problem hat. Wir hätten es nicht besser beschreiben können.
    All diese Tipps haben wir schon ausprobiert, aus diesen Grund, wie Fabian es geraten hat, haben wir seit langen den Nistkasten wieder rein gemacht.

    Dann noch einmal eine Anmerkung zur Zucht. Natürlich sind wir auch der Meinung das es genug von der Sorte gibt, aber immerhin kümmern wir uns darum wo sie hinkommen und das es ihnen gut geht schließlich hat jeder von euch ja irgend wie mal mit einem Aga angefangen oder? Antwort zur Zuchtgenehmigung: Da wir keine Züchter sind und auch kein Geld damit verdienen brauchen wir seit diesem Jahr keine Zuchtgenehmigung mehr, weil Rosenköpfchen von der Liste genommen wurden. Sobald ich weiß wie man hier Bilder oder kleine Videos rein bekommt werden wir sie euch gern mal zeigen oder wer will, dem sende ich sie als Mail damit ihr euch mal ein Bild davon machen könnt.

    Gruß Thomas und Silke
     
  18. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Thomas und Silke
    Als verantwortungsvoller Züchter werdet ihr NIE Geld verdienen
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  19. #18 Charlotte28, 20. August 2006
    Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hi Thomas,
    mich würde interessieren, wo du die Information her hast, dass man bei Rosenköpfchen keine Zuchtgenehmigung mehr braucht. Ich meine, dass auch eine einmalige Brut als Zucht gilt, unabhängig davon, ob du damit Geld verdienst und ob du dich Züchter nennst.
    Kann man das irgendwo nachlesen?

    Viele Grüße
    charlotte
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hallo Thomas

    danke für die Mail. Bilder folgen..
    Wenn ich mir jetzt so die Haltung ansehe ist es das besste was du machst.
    So haben die Vögel eine Brutgelegenheit und werden mit grosser Wahrscheinlichkeit auch immer wieder zurück kommen. ;) Da hilft der Kasten schon eine Menge. Sonst würden sie sich plötzlich draussen einen suchen..
    Dan wäre noch der Faktor Handzahm, so dass sie sowieso eure Nähe suchen :zwinker:
    Evt hast du mal mein Freiflug Versuch gelesen, ab Seite 4..
    Wünsche dir viel GLück bei deinem kleinen Schwarm, die haben es gut :D
    WIe ist das mit der Zuchtgenehmigung, gibt es sonderausnahmen?
    Keine Sorge, finde das Gesetz sowieso für nicht Sinnvoll. Brauchen in der Schweiz keine Zuchtgenehmigung für kleiner oder nicht Artenbedrohte Tiere..

    gruss

    [​IMG] [​IMG]
    [​IMG] [​IMG]
    [​IMG] [​IMG]
     
  22. #20 Thomas Haas, 20. August 2006
    Thomas Haas

    Thomas Haas Guest

    Es besteht eine Meldepflicht, eine Zuchtgenehmigung ist nicht nötig. sobald ich den Link finde gebe ich ihn hier an. Nochmal wir sind keine Züchter, und wollen auch keine werden.

    Gruß Thomas
     
Thema: Wir stellen uns vor
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. agaporniden sterelisieren

Die Seite wird geladen...

Wir stellen uns vor - Ähnliche Themen

  1. Kahle Stelle am Kopf

    Kahle Stelle am Kopf: Hallo zusammen, eine meiner kleinen hat eine kahle Stelle am Köpfchen. Mit der Mauser hat dies nichts zu tun. Hat hier jemand Erfahrung was ich...
  2. Schwarze Stellen im Nistkasten

    Schwarze Stellen im Nistkasten: Hallo liebes Vogelforum, ich hätte eine Frage an euch,und zwar ist mir bei der letzten Nistkastenkontrolle aufgefallen,dass im Nistkasten...
  3. ältere Wellen- und Nymphensittiche in 25795 Stelle-Wittenwurth

    ältere Wellen- und Nymphensittiche in 25795 Stelle-Wittenwurth: Da ich meinen Vogelbestand verkleinern möchte, gebe ich bei Gelegenheit meine Sittiche ab. Es handelt sich um 9 Wellensittiche (6 Hähne und 3...
  4. 1,1 Venezuelaamazonen in 25795 Stelle-Wittenwurth

    1,1 Venezuelaamazonen in 25795 Stelle-Wittenwurth: Cleo und Rocky, zwei typische Amazonen suchen zusammen ein Zuhause. Cleo (getesteter Hahn) ist ca. 20-25 Jahre alt und lebt seit 2003 bei uns....
  5. ich stelle mich mal vor

    ich stelle mich mal vor: hallo, ich bin frank, baujahr 1962, wohnhaft raum hildesheim. seit einigen jahren beschäftige ich privat mit see-, küsten und standorttreuen...