13 altriges futterfestes Graupapageienbaby gekauft!!!Nur, ist mir da etwas komisch!

Diskutiere 13 altriges futterfestes Graupapageienbaby gekauft!!!Nur, ist mir da etwas komisch! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, heute habe ich mir einen Graupapagei im Alter von ca. 13 Wochen gekauft:beifall: :beifall: :zustimm: :zustimm: JUHHUU!!! Ich...

  1. parrot111

    parrot111 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,


    heute habe ich mir einen Graupapagei im Alter von ca. 13 Wochen gekauft:beifall: :beifall: :zustimm: :zustimm:

    JUHHUU!!!


    Ich habe ihn mir von einer Züchterin in meiner Nähe gekauft. Sie hatte bei ihm einen DNA-Test machen lassen (ist ein Männchen) und bei einem Graupapagei in dem selben Gelege ein Polyoma und PBFD Test machen lassen. Sie hat mir den DNA-Zertifikat mitgegeben und den Polyoma und PBFD (natürlich beides negativ) Bericht mitgegeben. Sie meinte, dass wenn ein Tier aus dem Gelege negativ ist, dann sind das auch die anderen.


    Nur da ist etwas: Das kleine Graupapageienbaby hat rote Federn an beiden Beinen, weißt das auf irgendwelche Krankheiten hin oder verschwindet das mit der ersten Mauser???


    Da ich mir sorgen gemacht habe, habe ich nochmal bei der Züchterin angerufen. Sie hat mir gesagt, das der Vogel kerngesund ist, und das er sehr lebhaft und verspielt ist. Sie hat mit ihrem Mann über meinen Anruf gesprochen, und hat mich nach einer Weile wieder zurückgerufen. Sie meinte, dass ich den Vogel wieder zurückbringen kann, und das Geld wieder zurückhaben kann. Sie hat außerdem noch gesagt, dass ich dann einen aus der nächsten Brut haben kann. Nun hat mir der Kleine sich ganz in meinem Herz geschlossen, und das würde ich auf keinem Fall machen. Ach ja, die Züchterin hat auch gesagt, dass ich den Kleinen behalten kann, und nach einer Weile noch immer zurückgeben kann, wenn ich meine Bedenken habe.



    Ich habe noch ein Bild von ihm. Könnt ihr mir bitte sagen, ob ich mir sorgen machen muss???


    Noch was, mit der Züchterin hat er die ganze Zeit geschmust etc., jedoch hat er einbisschen angst vor mir. Wird sich das ändern? Oder wie soll ich vorgehen, damit sich das ändert? Er frisst schon in seinem Käfig, und das ist ein gutes Zeichen!!!
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    erstmal ein herzliches Willkommen bei den Graupapageienhaltern und hier im Forum.

    Dein Baby ist wirklich süß, aber so sind nunmal Babies und jeder empfindet sein eigenes als das hübscheste (mir ging es nicht anders).

    Da Polyoma und PBDF eine übertragbare Krankheit auf einen Bestand eines Papageienhalters ist und dieser Test bei deinem Baby negativ ausgefallen ist, kannst du eigentlich schon davon ausgehen, dass dem Züchter sein Bestand auch negativ ist, d.h. gesund.

    Wegen den roten Federn. Mittlerweile habe ich durch das Forum gelernt, dass solche Farbveränderungen entweder einfach Naturgegeben sind, aber auch Krankheiten dahinter stecken können wie z.B. Leberschädigungen.

    Daher würde ich dir empfehlen, erstmal den kleinen an dich zu gewöhnen und ein Vertrauensverhältnis aufzubauen und dann einen vogelkundigen Tierarzt aufzusuchen, damit der ihm mal einen kompletten Check-up mit Blutuntersuchung unterzieht, um einfach auf der sicheren Seite zu sein.

    Zurückgeben könnte ich den Kleinen auch nicht mehr, da ich dazu einfach zu sensibel bin. Ich an deiner Stelle würde daher erstmal das Ergebnis eines TA abwarten und dann entscheiden. Hier im Forum gibt es einen Button ganz oben in der Leiste, wo steht ADRESSEN. Da sind vogelkundige TA hinterlegt und du kannst anhand deiner PLZ den Arzt in deiner näheren Umgebung finden.

    Dein kleiner Grauer ist ja erst wenige Stunden bei dir und daher ist all das, was für dich total normal ist, für ihn total fremd. Auf einmal muss er aus seiner gewohnten Umgebung weg, auf einmal ist da eine ganz andere Stimme, ein ganz anderer Geruch, ...., der fremdelt jetzt erstmal. Gehe die Sache jetzt einfach ganz gelassen an und baue dir das Vertrauensverhältnis auf. Dann wird er mit Sicherheit auch Vertrauen zu dir und vor allem zu deiner Hand haben und sich auch streicheln/schmusen lassen.

    Aber erstmal ist jetzt ein wenig Geduld angesagt.
     
  4. tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Wir habe in der diesjährigen Brut auch ein Hähnchen dabei, was ein paar schwach rote Federn an den Beinen hat.
    Unsere Vögel wurden tierärztlich untersucht, und sind kerngesund. Der TA sagte, Pedro würde nicht genug Farbstoff produzieren.
     
  5. parrot111

    parrot111 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Aha,


    vielen Dank für die Hinweise und Tipps. Ich denke jetzt, das auch mein Kleiner (zur Zeit noch namenslos) gesund ist und ich mir so überflüssige Kosten wegen dem Tierarztbesuch ersparen kann.

    Aber das ist nicht schlimm, wenn ein Graupapagei nicht genügend Farbstoff produziert oder?
     
  6. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo parrot111,

    herzlichen Glückwunsch zu Deinem süßen Grauen und herzlich Willkommen hier im Forum :bier: !

    Wegen der rötlichen Federn am Po würde ich mir vom Bild her keine Sorgen machen.
    Mein Woody hatte auch von Anfang an auch diese leicht rötlichen Federchen am Po und er ist auch gesund.

    Wenn aber vereinzelten roten Federn plötzlich nach einer Mauser bei einem Grauen auftauchen, der vorher an dieser Stelle grau war, würde ich eher kritisch werden und zu einem Tierarztbesuch raten, aber ich denk hier in dem Fall brauchst Du Dich nicht zu sorgen ;) .

    Das wird sich sicher noch ändern.
    Der Kleine ist durch den Umzug zu Euch sicher erst mal verunsichert. Alles ist nun erst mal neu für ihn und auch Euch muss er erst noch kennenlernen, daher ist es zunächst erst mal ganz normal, das er etwas zurückhaltend ist.

    Ich denk, in den nächsten Tagen wird er sicher mutiger werden und langsam auftauen :zwinker: .

    Bis dahin würde ich ihn erst mal ein wenig in Ruhe lassen, viel mit ihm reden und ab und zu versuchen vorsichtig ein Leckerchen durchs Gitter zu reichen.
    Wenn Du merkst, dass er zurückweicht und nicht möchte, bedräng ihn bitte nicht und versuch es später nochmal, dann wird das schon ;) .
     
  7. parrot111

    parrot111 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    PUHHH, dann hab ich Glück gehabt. Ok, ich mache mir keiner Sorgen mehr, dank euch!:beifall:


    Ja, aber es ist so, wenn man ihm sich nähert, dass er anfängt zu schreien. Ich habe eben ein Fehler gemacht, dass ich ihn rausgelassen habe und er überall hingeflogen ist und ich nach ihm, um ihn in die Hand zu nehmen. :nene:

    Ok, ich lasse ihn erstmal paar Tage in Ruhe, und spreche viel mit ihm!!

    Vielen Dank für die Hilfe!


    Ach ja, er hat auch an den Beinen und am Bauch ein paar kleine rote Federchen, aber ich denke jetzt mal, das es normal ist!
     
  8. janett71

    janett71 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frag mich
    Herzlichen Glückwunsch zu deinen Kleinen.

    Er ist ein süßes Kerlchen :zustimm:

    LG Janett :zwinker:
     
  9. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und auch von mir ein herzliches Willkommen! Erst mal alles gute für dein hübches Vogelbaby. Wegen der roten Federn würde ich mir jetzt auch noch keine Gedanken machen,allerdings,dein Satz mit den überflüssigen Tierarzt Kosten,hat mich schon etwas irritiert,aber vielleicht auch deshalb,weil es für mich nie überflüssig wäre,frei nach dem Motto,lieber einmal zu viel als zu wenig,wobei ich auch kein überängstlicher Mensch bin,der hinter allem eine Krankheit vermutet. ;)
     
  10. #9 kleen_Julschn, 2. September 2007
    kleen_Julschn

    kleen_Julschn Mitglied

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    269***
    Hallo Parrot, also ich habe zwei Timneh-Graupapageien und mein Hahn hatte als ich ihn geholt habe auch einige rote Federchen am Bauch. Das habe ich tierärztlich untersuchen lassen aber es war alles ok. Nach der ersten Mauser sind die allerdings auch wieder verschwunden.... Wird vielleicht bei Deinem Kleinen auch passieren....
     
  11. parrot111

    parrot111 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,



    danke erstmal für eure lieben Beiträge.

    Ich hätte da noch eine Frage: Immer wenn ich mich ihm nähere, dann fängt er an wild zu schreien, wie krieg ich ihn jetzt zahm, denn er ist ja eine Handaufzucht??? Wie soll ich jetzt am besten vorgehen?? Ich habe ihn seit gestern!


    Bitte um Rat!
     
  12. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Wenn er das macht, dann würde ich an deiner Stelle nur hingehen, um ihm Futter, Wasser und Obst zu geben und ihn ansonsten in Ruhe lassen. Stelle ihn am besten irgendwo hin, wo ihr auch nicht dauernd dran vorbei müsst. Lasst ihm Zeit sich an seine neue Umgebung und an euch zu gewöhnen.

    Evtl. könntest du noch eine dezente Musik im Hintergrund laufen lassen. Bedenke bitte auch, ein Baby ist noch in der Anfangszeit müde und benötigt daher auch viel mehr Ruhe als, wenn es bereits einige Monate jung ist. Lasst ihm diese Zeit, wo er seine Ruhe möchte und bedrängt ihm nicht.

    Ich kann es sehr gut verstehen, dass ihr alle nun den Drang habt, dauernd zu ihm hinzurennen, weil er ja so goldig ist, aber das ist fatal. Der hat noch ein wenig Angst vor euch und ihm wird das wohl zuviel sein, daher schreit er wohl auch.
     
  13. parrot111

    parrot111 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ochh, wie lange dauert das denn bis er sich an uns gewohnt hat??? Er ist ja soo süßß, und wir wollen ja mit ihm Freundschaft schließen!!! Wie gesagt, mit der Züchterin war er total zahm, aber jetzt ......:nene:
     
  14. selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo parrot111,

    also ich habe selbst mal eine Graupapageienhenne aufgezogen... Unsere Kids und ich wir konnten alles mit dem Vogel machen, aber mein Mann und alle anderen die mal bei uns in die Küche kamen wurden als sie flügge wurde angegiftet und bekamen auch ihren Schnabel zu spüren.. Ihr gehört ja nicht zu ihrem Schwarm bisher und damit sich das ändert müsst ihr schon noch ein bisschen Geduld haben. Es ist nicht so, dass eine Handaufzucht gleich ein "Kuscheltier" ist. Die Züchterin war bisher seine Mama und wiso soll er jetzt auf einmal ganz Fremde akzeptieren???

    Darf ich mal nachfragen, warum Ihr Euch für eine Handaufzucht entschieden habt? (Soll keine Kritik sein, ich würde es gerne mal wissen...)

    Gruß
    Sabine
     
  15. Susannchen

    Susannchen Fettnapftreter

    Dabei seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    5400 Baden
    Das kann ich Deinerseits nicht nachvollziehen. - Der Graue versteht kein Wort Deutsch. Seitens Deines Graupapi kann ich's verstehen. Versetze Dich mal in ein Kind, dass von all dem ihm Bekannten an einen anderen Platz verfrachtet wird. Ein Kind wird auch nicht dem nächstbesten Erwachsenen zurennen. Es sei denn, es sei die alt bekannte Mama.

    Bitte : GEDULD - Dein Piepser ist doch keine Ware.
     
  16. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Seh ich ganz genau so!
     
  17. parrot111

    parrot111 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hmhm, also, ich weiss ich Recht, da bin ich schon einbisschen enttäuscht....


    Es gibt viele Gründe, warum ich mich für eine Handaufzucht entschieden habe, und wer möchte, dass ein Papagei NUR am schreien ist, NUR angst hat, NUR Leute angreift und und und. Ich meine, ihr meint jetzt bestimmt, dass meiner jetzt nicht besser ist, aber er kennt doch den Menschen und hat keine Scheu!
     
  18. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Diese Art der Beschreibung trifft i.d.Regel auf Wildfänge zu.

    Sicherlich trifft dies auch hin und wieder auf Naturbruten zu.
    Allerdings vertrete ich hierzu die Meinung das dies viel damit zusammenhängt wie die Naturbruten groß werden bzw. wie der Umgang des Menschen, in deren Umfeld sie großgezogen werden, mit den Vögeln ist.

    Meine NB sind weder permanent am Schreien, noch haben sie panische Angst, noch greifen sie den Menschen an.

    Eine gewisse Scheu liegt vor, die sich aber mit entsprechender Zuwendung verliert.
     
  19. parrot111

    parrot111 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Also, ich glaube wir weischen hier etwas vom Thema ab!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Ok ;)

    Dann gehe ich mal auf dieses ein:

    Was ich zu den Naturbruten und ihrem Verhältnis zum Menschen geschrieben habe, trifft auf Handaufzuchten gleichermaßen zu.

    Ich habe selber mal mit einer Handaufzucht die Haltung von Papageien begonnen.

    Mein Vogel lies sich von Anfang an anfassen und ist sofort auf die Hand gekommen.
    Ist er irgendwo hingeflogen, wo er eigentlich nicht hindurfte, konnte ich ihn ohne Geschrei dort wegnehmen.

    Da mein Vogel von einem Mann großgezogen wurde, war seine Liebe/Zuneigung anfänglich mehr zu meinem Mann hingerichtet, was sich im Laufe der Jahre geändert hat.
     
  22. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.200
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo parrot
    ja, aber er kennt bisher nur einen bestimmten Menschen. Lass ihm Zeit, der Arme ist doch im Moment total durch den Wind. Andere Umgebung, andere Leute, die ihn anquatschen. Versetz dich mal in seine Situtation :nene:
     
Thema:

13 altriges futterfestes Graupapageienbaby gekauft!!!Nur, ist mir da etwas komisch!

Die Seite wird geladen...

13 altriges futterfestes Graupapageienbaby gekauft!!!Nur, ist mir da etwas komisch! - Ähnliche Themen

  1. Federn von Laufentenerpel sehen komisch aus

    Federn von Laufentenerpel sehen komisch aus: Hallo, seit ein paar Tagen sehen die Federn meines Laufentenerpels komisch aus. Ist er krank oder kommt es vllt von der Mauser? Schonmal danke...
  2. Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben

    Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben: Hallo zusammen, Luna ist am Freitag als 2. Goldnacken bei uns eingezogen. Laut Züchter 4 Monate alt und futterfest. Dem ist aber nicht so! Sie...
  3. Henne verhält sich komisch

    Henne verhält sich komisch: Hallo liebe Mitglieder! Ich hoffe, ihr könnt mir vielleicht helfen... wir hatten uns dieses Jahr zwei Rosenköpfchen gekauft, die dann auch...
  4. Kranken Wellensittich gekauft

    Kranken Wellensittich gekauft: Der Beitrag ist zwar sehr alt, aber ich muss mal loswerden, dass mein welli aus dem dehner dauerkrank ist, seitdem ich ihn habe Anmerkung der...
  5. Komisch- witziges Verhalten unseres Guatemala Hahns

    Komisch- witziges Verhalten unseres Guatemala Hahns: hi! Die beiden sind kern gesund und nun weiß ich auch wer männlein und weiblein ist. Das hähnchen macht nun folgendes: Es hängt sich mit dem...