13 altriges futterfestes Graupapageienbaby gekauft!!!Nur, ist mir da etwas komisch!

Diskutiere 13 altriges futterfestes Graupapageienbaby gekauft!!!Nur, ist mir da etwas komisch! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Ja, aber wann kann ich ihn aus seiner Voliere rauslassen??? Wann soll ich am besten mit den Annäherungsversuchen beginnen und wie??? Hat hier...

  1. parrot111

    parrot111 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ja, aber wann kann ich ihn aus seiner Voliere rauslassen??? Wann soll ich am besten mit den Annäherungsversuchen beginnen und wie???


    Hat hier denn keiner die selber Erfahrung gemacht, oder waren die Graupapageien, sofort bei allen zahm, also ich meine jetzt, diejenigen die auch ein gerade futterfest gewordenes Graupapageienbaby gekauft haben?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hallo,
    ich kann dich gut verstehen, du hast deine Vorstellungen wie dein Vogel sein soll, vermutlich knuddlig, einfach zum Liebhaben usw....

    Aber dein Grauer ist ein Tier mit eigenem Willen, Gedanken und Ansprüchen, nicht alles wird sich da mit deinen Ansprüchen decken. Graue sind so intelligente Tierchen und wenn sie nicht wollen, wollen sie nicht.

    jetzt ist die Situation, die Mama ist weg, die, die bisher Futter und alles gebracht hat, was macht ein Vogel in der Natur da? Er schreit nach ihr, klar er sucht Kontakt. Papageien sind eben soziale Tiere die im Schwarm leben und nun fehlt der Schwarm, für einen jungen Grauen wäre das gleichbedeutend mit Lebensgefahr. Das ist nunmal die Situation in der dein Grauer jetzt ist.

    Was machen? Wie hier schon geschrieben, Zeit lassen, ihm zeigen, dass ihr da seid, dann wird er langsam euch als Schwarm anerkennen und auch wieder ruhiger, aber er weiß ja nicht ob ihr wirklich gut seid, das muss er jetzt von euch erleben. Zeit, Geduld, Ruhe, langsame Bewegungen, kein Stress, Rückzugsmöglichkeiten , leckeres abwechslungsreiches Futter,..... und auch Zuwendung bes. wenn er Angst hat, er sollte nicht zu tief stehen/sitzen, auch das ängstigt.

    Wenn ihr das beachtet und ihm Zeit lasst, wird das schon, .... wie schnell schließt ihr denn mit jemand Freundschaft und vertraut ihm, solange sollte euer Baby mind. auch Zeit haben.

    Und aus dem Käfig lassen würde ich ihn vielleicht nächste Woche, einfach wenn er sich ein wenig das Zimmer angeschaut hat indem er steht und weiß wo was ist, zumindest vom sehen her.

    Viel Freude mit dem kleine sicher anspruchsvollen aber auch Freude bringenden Wesen.:zustimm:
     
  4. parrot111

    parrot111 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Achso, ok, danke für die tollen Tipps. Ich habe mal hier irgendwo im Internet gelesen, dass jemand auch ein futterfestes Graupapageienbaby (ca. 12-13 Wochen alt) gekauft hat, der sich auch nicht direkt seiner neuen Familie angeschlossen hat. Und da haben Sie ihn einfach mit der Hand gegriffen, und jeden Abend stundenlang im Schoss gehalten, und dadurch wurde er auch zahm- angeblich. Meint ihr das war wirklich so??? Sollte ich das auch mal versuchen?? Ich glaube nicht, oder?? Keine Ahung, ich warte einfach ab, was ihr dazu meint!

    Ach ja, meint ihr, dass er auch beim ersten Freiflug zu mir kommt, also nächste Woche??? Kommt er einfach zu mir angeflogen oder ?
     
  5. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hallo,
    also ich würde ihn nicht in die Hand/Arm zwingen.

    Und wie er beim Freiflug sich verhält kann keiner vorher ahnen, wenn er schon Vertrauen zu dir hat, dann ist es sehr gut vorstellbar, denn er will dann zu dir in die Nähe weil du ja zum Schwarm gehörst....s.o.
    Daher ihm auch z.B. Leckerlies zukommen lassen, vielleicht weiß die Züchterin was er bes. geliebt hat... z.B. mögen viele so Löffelbisquit ohne Zucher (gibts meist im Supermarkt für Kinder), oder Obst,.... so lernt er, auch du bist mit positivem Verbunden und auch hier gilt, Liebe geht durch den Magen. :D
     
  6. parrot111

    parrot111 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ja,genau canus, die Züchterin meinte, dass er diese langen Biscuits sehr mag. Die werde ich auch am Montag kaufen gehen. Ja, aber ich glaube nicht, dass er direkt zu mir angeflogen kommt, da er ja schreit (viel weniger als gestern) wenn man ihm sich näher. Ich lasse ihn einfach Zeit und nächste Woche sehen wir dann mal! Aber ich soll ihn doch nächste Woche aus dem Käfig selbstständig rauskommen lassen und dann mit einem Leckerli anlocken???
     
  7. Anni

    Anni Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2001
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    vollkommen egal
    Bitte, bitte habe Geduld, du kannst sonst sooo viel verkehrt machen. Fange langsam an, er muss seinen neuen Schwarm erstmal kennen lernen. Jeder, der in mal versorgen soll, nicht nur eine Person, spricht viel aber leise mit ihm, auch in 2 m Entfernung, und nicht unbedingt immer angucken, rückwärts annähern, das Schreien am Besten ignorieren, denn wenn ihr dann immer weggeht oder das Gespräch abbrecht wird er lernen: wenn ich schreie habe ich meine Ruhe. Ihr werdet merken, wann die Angst nachläßt, genau beobachten, wenn er sich putzt, frißt oder schläft nicht annähern, nur wenn er aufmerksam und neugierig sich das Zimmer anguckt oder den Käfig erkundet. Sobald er merkt, das von euch keine Gefahr ausgeht wird die Neugier siegen, aber das kann auch ein paar Tage dauern.

    Aus dem Käfig würde ich ihn erst lassen, wenn er kein Angst mehr zeigt, sich durchs Gitter kraulen läßt und auch kleine Leckerlies, wie einzelne Sonnenblumenkerne, die möglichst nicht im normalen Körnerfutter sein sollten, nimmt. Dann ist die Chance größer, das er auch zu dir kommt wenn er nicht im schützendem Käfig ist. Und falls er nicht kommt, bitte nicht jagen oder unbedingt einfangen wollen. Alles Eßbare im Zimmer aus dem Weg räumen, nur Futter im Käfig anbieten, dann kommt er von alleine wenn der Hunger ihn treibt-entweder in den Käfig oder zu einem "Schwarmmitglied".
     
  8. Susannchen

    Susannchen Fettnapftreter

    Dabei seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    5400 Baden
    Hallo

    Ich wollte in gar keiner Weise auf WF, NB, HA eingehen.
    Meine Absicht war, sich Gedanken zu machen, ob der Papagei das, was rund um sich geschieht, auch so versteht, wie es Mensch will.
    Ich habe 1991 einen Papagei ins Zimmer gestellt bekommen. Ich weiss nicht wie lange es ging, bis ich die Kleine rausnehmen konnte und wieder rein. Dass ich nicht gebissen werde etc. - 1992 so nach 4 Monaten mit viel viel Geduld. Habe mit (handzahmen, aber gegenüber mir nicht (!) ) Reden, Reden, gesunde Früchte, Kraulen, Kraulen, so hinbekommen. Ich habe das Tier zu nichts gedrängt, z.B. "Jetzt will ich dich kraulen, komm an den Rand des Käfigs." - "Himmel, das ist eine s...-teure Frucht, extra wegen dir gekauft und willst nichts davon essen?"
    Sich in die Lage des Papageies zu setzen wird (oder wurde) 200x empfohlen...
    Kinder können sehr bockig sein, wenn man den Finger hoch hält...

    Du hast Deine Graupi gern. Und deshalb bin ich überzeugt, dass Du nur das BESTE willst. - Das nenn sich im Moment: ZEIT.
     
  9. parrot111

    parrot111 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,


    danke erstmal für eure Beiträge.


    So, es ist so, ich habe mal gestern meine Hand in seinem Käfig gehalten und da ist er rausgeflogen. Es ist erstmal direkt auf dem Sofa geflogen und war erstmal dort. Ich habe mich versucht ihm zu nähern, da ist er weggeflogen. Ich habe ihn versucht auf meine Hand zu nehmen, da ist er selbst auf meine Schulter geflogen und wieder weg. Danach wieder auf meine Schulter, und er war da am sitzen, hatte aber angst. Ich war ganz ruhig und habe mich auch hingesetzt. Er hat sich an mir gewöhnt und ist wieder auf seinem Freisitz geflogen. Ich war am essen, und da ist er mit wieder zugeflogen. Ich habe ihn auch auf meine Hand rumgetragen, aber sobald ich ihn auf meine andere Hand nehmen wollte, flog er wieder weg.

    Heute aber, ist er wieder etwas ängstlich, und schreit, wenn man den Finger vom Gitter in den Käfig tut....
     
  10. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Auch wenn er heute schon auf dir gelandet ist und du mit ihm sogar rumgelaufen bist, darf ich dich trotzdem bitten, gehe die Sache langsam an. Mache nur die Käfigtüre auf und gehe weg. Wenn er möchte, kommt er von alleine raus oder er lässt es sein, aber bitte dränge ihn nicht. Noch hat er kein richtiges Vertrauensverhältnis zu all den neuen Dingen, die nun um ihm herum geschehen. Noch vermisst er seine alte Heimat und vor allem, seine Bezugperson, die Züchterin.

    Gehe bitte die Sache ganz langsam an und überlasse dem Grauen die Zeit. Zwinge ihn zu nichts, denn sonst wird er eher ängstlich als zutraulich, was du ja mit deinen Worten hier beschreibst, dass du es am liebsten gestern schon gehabt hättest -wie es eben bislang bei der Züchterin der Fall war. Du bist nunmal nur die Bezugsperson bzw. willst es einmal sein, aber die Züchterin war letztendlich nicht nur die Bezugsperson, sondern die Person, die man in der Papageienwelt auch als Mutter nennt, indem Fall nur Mutterersatz und diese Rolle wirst du vermutlich nicht annehmen, sondern nur die Bezugsperson werden.

    Hier wurde bereits erwähnt, dass es wie bei einem Kind ist, das von Platz A nach Platz B gereicht wurde und dort erstmal alles von Vorne lernen muss bis er jemanden findet, dem er sich anvertraut ala Adoptivkind - du verstehst was ich meine?
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. parrot111

    parrot111 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    NOCH EIN FORTSCHRITT GEMACHT!!!



    Ich habe es gerade so gemacht, wie du es mir gesagt hast cocorico. Ich habe einfach die Käfigtür aufgemacht und er ist sofort auf meine Hand geflogen!!!!!!!:freude: :freude: :freude: :freude: :freude:


    Er ist soo neugierig und fliegt die ganze Zeit überall rum und pfeift auch rum!!!!TOOLLL!!!!
     
  13. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Na also, dann erfreue dich dieser Fortschritte und mache genauso weiter. Einfach nur die Türe öffnen und ihm die Entscheidung treffen lassen, ob er raus will oder auch nicht.

    Du kannst ihm ja dann von einer anderen Stelle ein Leckerlie wie ein Stück Apfel, eine Kolbehirses oder sonstiges anbieten und evtl. kannst du ihn dann auch so zu dir locken, nur bitte, zwinge ihn zu nichts. Lass ganz alleine ihn entscheiden und spreche dann in einem leiseren Tonfall mit ihm und lobe ihn dabei. So gewöhnt er sich im Laufe der nächsten Tagen/Wochen mit Sicherheit an dich.

    Und noch etwas, keine Hektik um ihn verbreiten, weiter ganz ruhig und gelassen die nächsten Tage angehen lassen.
     
Thema:

13 altriges futterfestes Graupapageienbaby gekauft!!!Nur, ist mir da etwas komisch!

Die Seite wird geladen...

13 altriges futterfestes Graupapageienbaby gekauft!!!Nur, ist mir da etwas komisch! - Ähnliche Themen

  1. Federn von Laufentenerpel sehen komisch aus

    Federn von Laufentenerpel sehen komisch aus: Hallo, seit ein paar Tagen sehen die Federn meines Laufentenerpels komisch aus. Ist er krank oder kommt es vllt von der Mauser? Schonmal danke...
  2. Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben

    Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben: Hallo zusammen, Luna ist am Freitag als 2. Goldnacken bei uns eingezogen. Laut Züchter 4 Monate alt und futterfest. Dem ist aber nicht so! Sie...
  3. Henne verhält sich komisch

    Henne verhält sich komisch: Hallo liebe Mitglieder! Ich hoffe, ihr könnt mir vielleicht helfen... wir hatten uns dieses Jahr zwei Rosenköpfchen gekauft, die dann auch...
  4. Kranken Wellensittich gekauft

    Kranken Wellensittich gekauft: Der Beitrag ist zwar sehr alt, aber ich muss mal loswerden, dass mein welli aus dem dehner dauerkrank ist, seitdem ich ihn habe Anmerkung der...
  5. Komisch- witziges Verhalten unseres Guatemala Hahns

    Komisch- witziges Verhalten unseres Guatemala Hahns: hi! Die beiden sind kern gesund und nun weiß ich auch wer männlein und weiblein ist. Das hähnchen macht nun folgendes: Es hängt sich mit dem...