ab heute beiße ich zurück

Diskutiere ab heute beiße ich zurück im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; ich habe leider auch einen beißer. Ja also wenn der Jacob meinen Finger bekommen könnte, dann würde er auch so richtig zubeißen. Das seh ich auch...

  1. #1 LachmitLust, 18. September 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. September 2007
    LachmitLust

    LachmitLust Guest

    ich habe leider auch einen beißer.

    Ja also wenn der Jacob meinen Finger bekommen könnte, dann würde er auch so richtig zubeißen. Das seh ich auch an seinen Augen.

    Was kann ich da tun?? Ehrlich gesagt würde ich ihn gern mal am Schnabel packen und NEIN NEIN rufen, aber wie packe ich einen sooo großen Vogel beim Schnabel?? Und wenn er schneller ist , dann habe ich ne Bisswunde.

    falls mir jemand was raten kann, dann bitte auch PN nutzen.

    Darf man einem Grauen eine kleine Kopfnuß geben?? ;) ;)
    Die Vögel im Urwald gehen ja sicherlich auch mal sehr derb miteinander um, was ich da schon in Sendungen gesehen und in Büchern gelesen habe.......

    also wenn ich jetzt auch mal wie ein Vogel denke, dann müßte ich auch mal zurückhakken oder ??

    dieser Beitrag ist nicht böse gemeint, ich möchte ernsthaften Rat bitte nur zu dieser Frage.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo, ich antwort lieber hier, da solche Themen für viel interessant sind :zwinker: .

    Ich weiß schon, wie Du das mit dem zurückhacken meinst, aber ich würde lieber erst mal versuchen rauszufinden, warum der Vogel beißt.

    Einfach "zurückzuhacken" kann da je nach Situation eher das Vertrauen zerstören und somit das Beißen eher noch fördern.

    Ehrlich gasagt halte ich Ratschläge wie am Schnabel packen, zurückzwicken usw. für nicht ganz unbedenklich, da jeder Mensch eine andere Auffassung hat, was leicht und fest ist. Daher bin ich immer eher für den sanften Weg und dazu muss man den Vogel erst mal beobachten und schauen, in welchen Situationnen er zulangt ;) .

    Die Gründe, warum ein Vogel beißt sind nämlich recht vielfältig und daher sind auch die Lösungswege nicht immer gleich:

    • Angst und Unsicherheit
    • Vogel fühlt sich bedrängt
    • Vogel hat sich erschrocken
    • Revier- und/oder Partnerverteidigung
    • Frustration
    • Dominates Verhalten/Rangordung
    • Eifersucht
    • Schmerzen
    Daher erst mal ein paar Fragen:

    Ist Dein Grauer zahm ?
    Ist er mit seiner Umgebung vertraut oder ist für ihn noch alles neu ?
    Hat er einen Bezugsperson, die er bevorzugt und evtl. verteidigen möchte ? Oder hackt er gerade diese Bezugsperson ?
    Ist er verpaart ?
    In welchen Situationen zwickt er bevorzugt zu ?

    Dann ist es auch sehr wichtig, auf die Körpersprache des Vogels zu achten, da man so schon im Vorfeld manchen Biss verhindern kann.
    Schau dazu z.B. mal hier, dort hab ich versucht aufzulisten, was die Vögel mit welchen Gesten ausdrücken möchten.

    Wenn der Graue z.B. den Kopf leicht senkt und gleichzeitig die Kopf,-Rücken,- und Flügelfedern abstellt, ist das eine Drohung und der Vogel mag gerade nicht und dann sollte man ihn besser auch in Ruhe lassen.
    Oft wird das mit der Kraulaufforderung verwechselt, wo der Vogel nur das Köpfchen senkt, während die anderen Federn angelegt bleiben.

    Man sollte auch acht geben, das man den Vogel nicht zu sehr bedrängt und das man seine Ruhephasen achtet, sonst sind Bisse vorprogrammiert.

    Wenn man die Tiere ganau beobachtet, merkt man meist recht schnell, wann sie für menschlichen Kontakt aufgeschlossen sind und wann sie eher ihre Ruhe haben möchten.

    Kann es sein, dass Du ihn zu sehr bedrängst oder wie kommt Du darauf, das er am liebten zulangen würde ?
     
  4. #3 kleen_Julschn, 18. September 2007
    kleen_Julschn

    kleen_Julschn Mitglied

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    269***
    ...also ich wäre mit Bestrafungen wo man den Vogel ne Kopfnuss verpasst auch sehr sehr vorsichtig- mein Freund hat das einmal gemacht als meine Henne ihn etwas gezwickt hat (damals war es Unwissenheit, bzw konnte er ihre Warnsignale nicht deuten) und dann hat sie richtig zugebissen weil sie sich wehren wollte...
    Heute lasse ich meine zwei nicht mehr in seinem Beisein raus bzw nur wenn ich dabei bin... Dann bin ich immer noch dabei und kann eingreifen wenn er wirklich mal in Bedrängnis gerät :zwinker: Denn meine Henne kann ihn net leiden, wahrscheinlich noch Nachwirkungen von Ihrem 'Erlebnis' mit ihm....
    Auch noch was was gegen solche Bestrafungen spricht- man kann ne Menge damit kapputt machen...
     
  5. LachmitLust

    LachmitLust Guest




    Jacob langt eigentlich immer zu , wenn man sich mit den Fingern dem Gitter nähert. Allerdings macht er sich dann auch dick und klappert mit dem Schnabel wie eine Klapperschlange. Dabei macht er auch den Kopp runter.

    denke ist Revierverhalten ......

    Angst wird ja da etwas anders beschrieben so mit dünn werden und großen Pupillen.

    Seine Pupillen werden aber klein und wie o. dann das Verhalten.

    Wenn er draußen ist, kommt er auch aufs Sofa geflogen und wenn man auch nur ganz ruhig dasitzt dann legt er auch recht schnell los mit dem Verhalten wie o. beschrieben.

    Ehrlich gesagt seh ich nicht ein wieso ich mich jetzt von ihm dominieren lassen soll.

    Auch wenn ich Nein Nein laut sage , das kennt er gar nicht und hat auch kein Interesse daran.

    Heute ist er einfach auf mich zugeflogen , ist auf meinem Kopf gelandet und hat mich reingehackt.

    das war ein echter Angriff.

    dafür gibt es keinen Grund, wir sind immer lieb zu ihm. Nun ja, so lange haben wir ihn noch nicht, wer weiß was er schon erlebt hat.

    Jedenfalls hab ich ihn vom Kopf geschüttelt und und Nein Nein gebrüllt und mit den Händen geklatscht. Es hat ihn wenig beeindruckt.

    Habe ihn dann in den Käfig gesetzt und nicht mehr beachtet.

    Hat jemand vernünftigen Rat??

    danke
     
  6. #5 LachmitLust, 18. September 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. September 2007
    LachmitLust

    LachmitLust Guest


    Leider sieht es aus als wenn Jacob mich bedrängt.

    Ich sitzt auf dem Sofa und trinke Kaffee da kommt er zu mir hin und macht eben wie o. schon geschrieben.


    Also er kommt auf das Sofa geflogen und fängt an mich anzuklappern. WEnn ich ruhig sitzen bleibe kommt er näher und näher und ganz ehrlich , dann bleib ich auch nicht in Augenhöhe sondern stehe auf. Also nix mit passiver armer Jacob. Der ist sehr dominant und mich wundert sein Verhalten sehr.


    da ich ihn noch nicht so lange habe , bin ich ja in der Beobachtungsphase. Hab auch schon noch mal die ehemalige Besitzerin gefragt , aber bei " ihr " hat er das ja nicht gemacht. ??? vielleicht wurde da aber auch kräftig gelogen?? hm.........

    Aber in den Kopf hacken , das geht doch zu weit !:idee: :idee: :traurig:

    wie gesagt , ich weiß nicht genau was er in den 12 Jahren erlebt hat.
    Werde erstmal weiter beobachten.
     
  7. pewe

    pewe Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin Kladow
    Hallo,

    im Tierhandel gibt es Peitschen in unterschiedlichen Größen für alle Tierarten. So natürlich auch welche für Graupapageien. Damit eins über gebraten, hält der Vogel eine Zeit lang Ruhe. Dann werden noch kleine Elektroschocker angeboten, die trotz winziger Knopfzellen recht ordentliche Schläge verteilen können.

    Grüße

    Peter

    P.S.: Das war natürlich Satire. Ich habe bei hackenden Papageien höchstens mal einen leichten Klaps auf den Schnabel verabreicht und geschimpft. Viel geholfen hat das auch nicht.
     
  8. LachmitLust

    LachmitLust Guest

    Lieber Peter, ich wollte Hilfe und keine Geschmacklosen Bemerkungen.8o
    Also wenn Du mir einen Rat geben willst dann vernünftig oder laß es einfach.
     
  9. pewe

    pewe Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin Kladow
    Ich wollte gar nicht Dir speziell einen Rat geben, habe nur etwas satirisch auf die „Kopfnuss“ reagiert. Fühl Dich einfach nicht angesprochen. In Foren wirst Du immer wieder auch solche Beiträge lesen. Es geht im Leben halt nicht alles politisch korrekt zu. Und mein Beitrag hatte für die, die gerne missverstehen, am Fuß auch noch die Satire-Warnung.
     
  10. LachmitLust

    LachmitLust Guest

    :+schimpf :+schimpf ich bin ja nicht böse, will aber ernsthaften Rat, umsonst hab ich ja nicht gefragt
     
  11. janett71

    janett71 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frag mich
    :nene: 8o ooohhh ,wenn ich das so lese sag ich mir , was hab ich doch für ein Glück mit meinen Ares wenn der schlechte Laune hat oder ihm was net paßt dann meckert er oder schreit mich auch mal an, das ist dann ein lautes ehhhhhh.

    Aber mich beissen das macht er nicht :D :freude:

    Liebe Grüße Janett ;)
     
  12. janett71

    janett71 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frag mich

    Ich hab das eben meinem Mann vorgelesen und mein Ares der im Moment auf meiner Schulter sitzt fing ganz gehäßig an zu lachen als ob er es verstanden hat :D
     
  13. janett71

    janett71 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frag mich
    Hey Peter ich fand das witzig wir haben uns hier kaputt gelacht :freude:
     
  14. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    lol :D :D Sie werden hier sicher reißenden Absatz finden. Bei so vielen von Vogel-Tyrannen unsäglich gemein und vielfältig malträtierten Haltern.
    Gehackt, gebissen, gekratzt, gek … t, angebrüllt und und und…. :+schimpf
    Machen wir Pat den Vorschlag, diesen Hit-verdächtigen Artikel in Bird-Box einzuführen. :idee:

    Lieber LachmitLust,
    du lachst gerne, oder? Nimms locker.:bier:
    Hier in diesen Foren findet man sehr viele Beiträge über das Phänomen „Beißen“ und eben so viele gute Ratschläge. Man braucht nur die Suchfunktion zu betätigen.
     
  15. LachmitLust

    LachmitLust Guest

    hmmmmmmmmm:freude: :freude: hab mir ein Buch bei EBAy bestellt, ich glaube da steht sicher auch ne menge.

    aber falls ihr ein SM Club aufmachen wollt dann sagt bescheid, ich bin dabei !:zustimm:



    ansonsten , wer dann noch Antworten will oder sooooo der dann die PN bedient.

    :dance: :dance:
     
  16. Claudia5124

    Claudia5124 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29633 Munster
    Hallo LachmitLust,

    ein wenig Spaß darf doch wohl noch erlaubt sein :D

    Hier geht es häufiger so zu und die eigentliche Frage wird trotzdem nicht vergessen.

    Ich würde an deiner Stelle den Jacko nicht mehr auf deinen Kopf lassen, dann kann er dich nicht hacken. Ansonsten liebes Verhalten belohnen und schlechtes Ignorieren. Hilft bei meiner Bande immer ganz gut.
     
  17. LachmitLust

    LachmitLust Guest

    Liebe Claudi, vielen Dank.

    Na ja , der kleene Rakker wird schon merken das beissen sich nich lohnt.

    natürlich verstehe ich Spaß, ich hab denSpaß sozusagen " erfunden" :~
    :trost:
     
  18. quietscher

    quietscher Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    nach meiner Erfahrung finden Graue es todschick, wenn man "aua" oder ähnliches schreit, auch ein lautes Neinnein würde ich mir verkneifen.
    Sonst kann es Dir passieren, dass Dein Geier erst beißt und gleich im Anschluß "Aua, neinnein" sagt... Aber das Beißen wird er deshalb nicht lassen!

    Jeder Geier ist anders, aber bei Jacko + Rocco hat am besten geholfen, auf den Biss so gut wie gar nicht zu reagieren (und da liefen schon mal die Tränen). Nur ein energisches "hör auf". Und nicht Schimpfen! (Das ist Aufmerksamkeit, und die holen sie sich unter Umständen, auch wenn sie negativ ist:traurig: ) Jacko beißt nun schon seit 2 Jahren nicht mehr, Rocco (ein eher zurückhaltender + ängstlicher Vogel) hat uns nach sonst fast täglichen Attacken seit ca. einem Monat nicht mehr gebissen.

    Ganz wichtig ist aber, dass Du rausbekommst, warum er beißt! Ich glaube, Manuela hatte dazu ganz viel geschrieben.

    Bei Angriffen auf den Kopf (wenn der Geier sich drauf setzt oder so) heftiges Kopfschütteln - das läßt sie meist sofort wegfliegen.

    und so manches mal hätte ich auch gerne ein Erziehungshilfsmittel, Peter :D
     
  19. LachmitLust

    LachmitLust Guest

    lieber Peter, vielen Dank für die hilfreiche Antwort.
    Nun ja, ich weiß ja nicht was Jacob schon alles so erlebt hat in seinen 12 Jahren.

    Ich werde Geduld haben.

    Meinen Mohren habe ich auch als Abgabetier "" leider bis zum Ansatz gestutzt" übernommen. Bei dem habe ich das beissen durch beschäftigung und durch Mundharmonika spielen wegbekommen.
    Er kann jetzt auf Komando " Rolle Rolle" macht er eine Rolle.
    Vögel die schon einiges hinter sich haben brauchen positive Beschäftigung.
    Nun ja, sie brauchen eine Aufgabe sozusagen...........

    Außerdem habe ich zwei Vogelgezwitscher CD´s die ich am Tag mal abspiele.


    Auch Jacob findet Mundharmonika ganz toll. Ich spiele dann immer Püppi langstrumpf oder ein gute Nacht Lied.
    Eigentlich tut mir Jacob furchtbar leid. Er ist ein Wildfang und wurde als Jungtier aus dem Nest geklaut. Und durch wieviel Hände er gegangen ist, weiß ich auch nicht genau.

    Nun ja, aber er hört sehr genau zu und genau hin, darauf werde ich aufbauen. Wer beißt wird nicht mehr beachtet wäre dann der erste versucht das zu verhindern.

    liebe Grüße und vielen Dank



     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ja, das ist Revierverhaten und der Käfig ist sein Reich, was man einfach akzeptieren sollte. Ich würde die Finger einfach von Käfig weglassen und mich am Käfig nur aufs Säubern und Füttern beschränken :zwinker: .

    Das wiederum musst Du Dir nicht gefallen lassen.
    Ich denk, er ist sehr selbstbewußt und dominant, da er dieses Verhalten zeigt, obwohl er noch nicht lang bei Dir ist. Vielleicht wurde er auch aus diesem Grund abgegeben.

    Ich würde es auch erst mal mit Ignorieren versuchen.
    Falls er mal zuzwickt, zieh die Hand nicht weg, sondern ball sie zur Faust, da die Vögel so etwas weniger Angriffsfläche haben und schieb sie ihm eher leicht entgegen. Dazu kann man dann ein klares nein aussprechen, aber sonst bitte nichts weiter sagen und aufhebens drum machen.
    Je weniger Reaktion er auf seine Attacken bekommt, um so besser.

    Ich würde mich zusätzlich mit einem Sofakissen bewaffnen und das wortlos als Schutzschild benutzen, falls er einen Angriff gegen Dich fliegt. Da kann er zur Not auch mal reinzwicken ohne das es gleich weh tut und wenn er sonst keine Reaktion sieht, läßt er es vielleicht bald ganz sein.
    Auf die Schulter würde ich ihn vorerst sicherheitshalber nicht nehmen, höhstens auf die Hand.
    Nicht das er mal ins Gesicht/Auge reinhaut, damit ist wirklich nicht zu spaßen :nene:.

    Es gibt einige Papageien, die gerade auf der Schulter auftrumpfen, da sie sich gleichwertig oder höher gestellt fühlen, da sie auf gleicher oder etwas höher wie Augenhöhe des Menschen sitzen.
    Bei solchen Vögel sollte generell sicherheitshalber Schulterverbot gelten.

    Versuch in seiner Gegenward selbstbewußt aufzutreten und wenn er Dich anfliegt und Du kein Kissen dabei hast, nicht ducken, sondern groß machen und dazu eher noch die Arme hochnehmen, damit er merkt, dass Du Dich stellst und nicht ausweichst.

    Wenn sich die Lage etwas entspannt hat, würde ich mit liebervoller Konsequenz und Leckerlies z.B. das gezielte Auf und Absteigen von der Hand und ähnliches einüben. Solche Übungen beugen auch ein wenig gegen zu dominates Verhaten vor ;) .

    Das wird schon , nur Mut :trost: .
     
  22. Heidrun S.

    Heidrun S. Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Oktober 2006
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    04103 Leipzig
    Hallo LachmitLust,

    vielleicht durfte Jacob beim Vorbesitzer immer mit aus der Tasse trinken?
    Unser Pitti fliegt auch manchmal unerwartete Angriffe, meist macht er das, wenn man etwas in der Hand hält, das er unbedingt haben will oder man ihm gerade etwas weggenommen hat.
     
Thema:

ab heute beiße ich zurück

Die Seite wird geladen...

ab heute beiße ich zurück - Ähnliche Themen

  1. Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht

    Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht: :D Hallo ich habe mir vor einer Woche einen Ara gekauft kenne aber dass Geschlecht nicht er/sie ist 3 Monate .Am zweiten Tag konnte ich ihn...
  2. Gouldamadinen Kralle stirbt ab

    Gouldamadinen Kralle stirbt ab: Vor paar Tagen hab ich bemerkt das bei einer meiner Gouldhennen die hintere Kralle schwarz geworden ist, ein kleines Stück wo die Kralle rauskommt...
  3. Heute auf NDR um 20.15 Uhr: Expeditionen ins Tierreich, wildes Deutschland

    Heute auf NDR um 20.15 Uhr: Expeditionen ins Tierreich, wildes Deutschland: Hallo, hier wieder ein Filmtip für Euch, der heute Abend auf NDR um 20.15 Uhr läuft: siehe hier, könnt Ihr mehr dürber erfahren: Wildes...
  4. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  5. Gouldamadine Heute in Weilheim

    Gouldamadine Heute in Weilheim: Hallo wer weis ob es Heute Gouldamadinen in Weilheim gab?