bakterielle Kropfentzündung

Diskutiere bakterielle Kropfentzündung im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Resistenzen wohl nicht, aber ich würde denen das nach Vorschrift geben, sicher ist sicher.

  1. #21 Alfred Klein, 13. Oktober 2007
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Resistenzen wohl nicht, aber ich würde denen das nach Vorschrift geben, sicher ist sicher.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. marika66

    marika66 Mitglied

    Dabei seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91217 Hersbruck
    Bei einem Antibiotikum entstehen da auch keine Resistenzen. Sondern es besteht die Möglichkeit, dass immer noch ein paar halbtote Organismen übrig sind, die sich dann wieder erholen und vermehren. Außerdem wird das Risiko von Resistenzen bei irgendwelchen einzelnen Behandlungen weit überschätzt. In Krankenhäusern z.B. wird mit Antibiotika nur so um sich geworfen und das über Jahre. Da bilden sich dann Resistenzorganismen, aber nicht wenn man seinen Wellis mal ein Medikament gibt.
     
  4. Barrena

    Barrena Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40... NRW
    Hallo Alfred, danke für die Antwort. Ich werde es ihnen wirklich besser nach Vorschrift geben. 14 Tage beiden jeweils morgens und abends 0,1 ml zu verpassen ist halt eine lange Zeit.

    Bei Bobbo ist es ja auch kein Problem, nur bei Mulli wird es immer schwerer. Inzwischen fixiere ich seinen Kopf nicht mehr ganz so fest, so, dass er mich noch beißen kann, dann macht er wenigstens den Schnabel auf....
    Nur, einmal beißen reicht bei 0,1 ml nicht aus, mindestens dreimal muss schon sein. Gut, dass ich keinen Ara habe:D.
     
  5. Barrena

    Barrena Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40... NRW
    Hallo Marika, danke auch für Deine Antwort. Können denn bei Hefepilzen auch halbtote Organismen übrig bleiben?
     
  6. marika66

    marika66 Mitglied

    Dabei seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91217 Hersbruck
    Normalerweise wird die Anwendungsdauer eines Medikamentes so angegeben, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit alle Mikroorganismen schon vor Ablauf der Frist tot sind. Durchaus möglich und sogar wahrscheinlich, dass bei Deinen Wellis die Hefen schon seit geraumer Zeit abgestorben sind. Aber es kann immer wieder vorkommen, dass bei einzelnen Patienten durch bestimmte Umstände das Medikament nicht so wirkte wie bei anderen. Deswegen hängt man noch eine Weile dran, um 100% sicher zugehen. Wäre doch blöd, wenn bei einem Deiner Wellis aus irgendwelchen Gründen noch Hefen am Leben sind, die dann eine neue Attacke starten. Man denkt immer dass Hefen und Pilze nicht so schlimm wie Bakterien sind, allerdings kann da jeder AIDS-Kranke eine ganz andere Geschichte erzählen. Die schlagen sich mit Pilzen und Bakterien gleichermaßen rum.
     
  7. Barrena

    Barrena Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40... NRW
    Da hast Du sicher recht, die restlichen Tage werden wir jetzt auch noch überstehen.
     
  8. Piepken

    Piepken Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Düsseldorf
    Genau das hat mein Kanari auch!Bin auch beim Straub.Bei meinem Kanari ist es allerdings eine hohe Anzahl Hefepilze(weisss der Teufel woher er sie hat,der Doc meinte,die einen bekommen sie schneller,die anderen gar nicht).
    Muß das Zeug auch 2 Wo lang geben,allerdings 2 Mal 0,2 ml,da so hohe Anzahl PIlze. Und zusätzlich hat der arme Vogel noch Bakterien (mußte also noch 1 Wo lang Baytril gegeben werden,hat er aber heute den letzten Tag gehabt).
    Das Candio frißt meiner Gott sei Dank so,das brauch ich nur am Rand vom Napf,dann nimmt der das (vielleicht weil gelb,oder es schmeckt gut).Das Baytril allerdings muß ich über den Schnabel machen,scheint wiederlich zu schmecken (siehe Thread "Tipps zur Medikamenteneingabe im Schnabel).
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Barrena

    Barrena Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40... NRW
    Da hast Du aber Glück, die Wellis finden das Zeug widerlich :+schimpf.
    0,2 ml, das sind doch mindestens 6 Tropfen. Dann nimmt Dein Piepken 6 Tropfen vom Rand des Futternapfes, die müssen ihm ja wirklich gut schmecken. Bist Du sicher, dass er auch wirklich alles aufnimmt?
    Übrigens damit Du nicht noch einmal umsonst zu Doc Straub fährst: Wenn Du hier klickst, findest Du die Sprechzeiten für Vögel und Reptilien.
    Alles Gute für Dein Piepken .
     
  11. Piepken

    Piepken Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Düsseldorf
    Sorry,hab mich verschrieben,meinte natürlich : 0,02ml.
    Der Napf ist weiss,auf dem Rand dann die Tröpfchen .Ich beobachte den Vogel ja immer.Erst frißt er ein paar Körnchen,aufeinmal knibbelt er am Rand und weg sind die Tropfen.Geht natürlich nur bei dem Candio,das Antibiotikum ist ja durchsichtig und schmeckt überhaupt nicht,deswegen geht das AB leider nur mit "in den Schnabel reintropfen".
    Sonst sind die Behandlungen deiner und meines Vogels gleich,ich muß das mit dem Apfeleesig auch machen usw....

    Die neuen Öffnungszeiten vom Dr Straub kenne ich,nur war er damals leider nicht da,wegen Urlaub :-( Aber seitdem bin ich schlauer und habe beim letzten Mal erst vorher angerufen,bevor ich hingefahren bin.:prima:
     
Thema: bakterielle Kropfentzündung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Medikamente bei bakterieller kropfentzümdung mit hefepilzen

    ,
  2. bakterielle Kropfwentzündung

Die Seite wird geladen...

bakterielle Kropfentzündung - Ähnliche Themen

  1. Kropfentzündung und großer Kot?

    Kropfentzündung und großer Kot?: Hallo ihr Lieben, habe da mal eine Frage... habe seit einem halben Jahr eine neue Sittichdame für meinen Yoshi dazugeholt. Die beiden verstehen...
  2. Luftsackmilben, Kropfentzündung oder weiße Mäuse

    Luftsackmilben, Kropfentzündung oder weiße Mäuse: Hallo, ich habe ein Problem mit einem Gimpel, das mich sehr beschäftigt: Der Gimpel (1 Jahr alt) sitzt seit drei Wochen aufgeplustert da und...
  3. Wie oft Behandlung bei Kropfentzündung

    Wie oft Behandlung bei Kropfentzündung: Hallo, ich sag es ja: Mit meinen Kleinen komme ich nicht zur Ruhe. Vor einer Woche war ich mit dem gelben Weibchen beim vogelkundigen TA, weil...
  4. Kropfentzündung

    Kropfentzündung: Hallo alle zusammen, als wir am 28. Juni abends in der Tierarztpraxis in Ludwigsburg waren, stellte sich heraus, dass mein zwei Jahre altes...
  5. Hilfe! Kropfentzündung?

    Hilfe! Kropfentzündung?: Hallo zusammen, habe mir vor einer Woche noch ein zweites Pärchen aus der Zoohandlung zu meinen Wellis geholt. Ein Welli ist kerngesund und...