bin ratlos

Diskutiere bin ratlos im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Kukki, ich würde dir auch raten, dir den Venta Luftwäscher zuzulegen. Unser Wohnzimmer war auch immer übelst staubig durch unsere 2 süßen...

  1. #21 wuselkueken, 19. Juni 2009
    wuselkueken

    wuselkueken Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Milzau bei Halle (Saale)
    Hallo Kukki,

    ich würde dir auch raten, dir den Venta Luftwäscher zuzulegen. Unser Wohnzimmer war auch immer übelst staubig durch unsere 2 süßen Graumonster. Seit wir den Venta haben, ist das deutlich besser geworden. Hätt ich auch nicht geglaubt, aber das Teil ist wirklich super. Ein schöner Nebeneffekt ist, dass das Ding auch die Luft befeuchtet.

    Also denk mal drüber nach und laß dich bloß nicht von Besuchern verrückt machen. Wem's nicht paßt, soll halt daheim bleiben!

    Liebe Grüße
    Nadine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 DerGeier20, 19. Juni 2009
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Von dem Venta kann ich dir nur abraten, ist trotz Hygenemittel eine Bakterienschleuder. Jack hat Aspergillose, seit dem der Venta aus ist sind seine Anfälle weniger geworden. Außerdem haben wir durch den Venta Schimmel im Wohnzimmer bekommen. Er hat auch bei Stiftung Warentest mit Reinigungsleistung mangelhaft abgeschnitten.
     
  4. zwilling

    zwilling Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    1
    Graue behalten - Juchuuu!

    Hallo Kukki,

    herzlichen Glückwunsch zum Baby! Alles Gute für Euch!
    Ich finde Deine Entscheidung die Grauen zu behalten SUPER!!!!! Du würdest bestimmt hinterher trauern und Dich den Rest Deines Lebens bezüglich der Entscheidung ärgern. Suche in Ruhe nach einer Unterbringungsmöglichkeit in Eurem Haus. Wir haben eine Blaustirnamazone vor 5 Jahren gekauft, weil die damalige Besitzerin Zwillinge bekam und noch eine ältere Amazone mit grauem Star hatte. Die Amazonen haben sich nicht vertragen, weil beides Hennen waren. So wurde unsere schweren Herzens aus Zeitgründen abgegeben. Ich werde den Anblick der Frau beim Abschied nie wieder vergessen! Bis vor einigen Monaten habe ich vorübergehend meine 4 Geier alle im Wohnzimmer gehabt. Ehrlich gesagt hatten die Geier mehr Platz als wir. Auch das hat mein Mann ertragen. Großes Lob! Seit nunmehr sieben Monaten haben sie ihr eigenes Zimmer. Es ist für die Vögel besser und wir haben auch mehr Platz. Es ist nicht so, dass sie abgeschoben wurden, denn so kann ich einen geregelten Tagesablauf einhalten, es gibt keine E-Geräte. Die Beleuchtung konnte optimiert werden. Die Luftfeuchte ist bei uns im Haus auch kein Thema (Altbau, grundsätzlich 60 %, ohne Hilfsmittel, Haus ist nicht feucht!!!). Ich verbringe sehr viele Stunden des Tages in meinem "Hühnerstall".

    Besucher, die mein Hobby und meine Familienmitglieder (dazu gehören auch meine Vögel) nicht akzeptieren können, sollen wegbleiben. Meine Kinder haben durch meine Vögel (auch das Dorfleben) ein sehr liebevolles Verhältnis zu Lebewesen jeder Art entwickelt. Unseren ersten Papagei bekam ich, als mein Sohn 4 Jahre und meine Tochter 2 Jahre alt waren. Sie sind damit groß geworden und haben immer Vorsicht walten lassen.

    LG
    zwilling
     
  5. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Wir haben mit dem Venta gute Erfahrungen gemacht, aber es war auch nur ein Beispiel. Es geht nur darum, dass man schon etwas gegen den Staub machen kann und das schadet ja allen Beteiligten nicht!
    Bitte macht jetzt hier keine Diskussion über den Venta, sondern wir wollen ja Kukki helfen und neue Ideen finden.
    Liebe Grüße
    Jutta
     
  6. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Kukki,

    herzlichen Glückwunsch zu deiner Entscheidung :beifall:

    Ich persönlich denke wo ein starker Wille ist, ist auch ein Weg.

    Habt ihr evtl. auch eine Möglichkeit aus einem ganz großen Raum, durch eine zustätzliche Wand, zwei kleiner Räume zu machen?
    So würde sich schon einmal ein Vogelzimmer ergeben.

    Wie merkt man, daß deine Tiere unter eurer Situation leiden?
    Das ist natürlich eine gute Frage. Ich denke jeder Vogel reagiert hier ein wenig anders. Wenn meine mit irgendetwas nicht einverstanden sind, werden sie als erstes lauter. Einer meiner Grauen hatte beim Vorbesitzer als Einzelvogel keine Aufmerksamkeit und fing an sich an den Füsschen die Federn zu rupfen. Kaum war er dann bei uns in Gesellschaft mit geregeltem Tagesablauf hatte sich dies wieder eingestellt.
    Meine Handaufzucht beisst schon auch mal kräfiger in den Finger, wenn sie ihren Willen nicht bekommt.
    Ich denke DU wirst dies schon merken, wenn sich etwas an deinen Tieren verändert. Dass sie sich von dir eher abwenden, denke ich hat kaum etwas mit dem Umwohlsein zu tun, sondern eher damit, dass sie dich nicht mehr so stark brauchen.

    Eine Aussenvoliere finde ich natürlich klasse.
    Habt ihr nicht evtl. ein Gartenhäuschen, dass zu einem Schutzhaus für die Vögel umgebaut werden kann?

    Ich denke du und auch dein Mann solltet euch einig sein in Fragen der Tiere.
    Gehören die Tiere mit zur Familie? Wenn ja, denn sollte meiner Meinung nach auch alle an einem Strang ziehen.

    Ich wünsche euch weiterhin gute Ideen.

    Gruß

    Boracay
     
  7. #26 DerGeier20, 19. Juni 2009
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Ich hab mal gehört, dass es so genannte Isoniatornen oder so gibt, die die Luft reinigen. Genaues weiß ich darüber allerdings nicht.
    Kennt die jemand?
     
  8. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Evelyn ich glaube du meinst einen Ionisator, das Geld kann man sich sparen da gibt es leider nichts gscheites.
     
  9. Tinka

    Tinka Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn/ Westerwald
    Hallo
    bin auch ganz neu und finde das forum klasse.

    was ich berichten kann ist liebe Kukki

    ich wurde geboren in eine welt voller geier, aber krank wegen der Vögel wurde ich nie. das einzige was ich hab ist einen vogel (Xena edelpapa)
    auch wenn ich nicht mehr zu hause wohne wir kümmern uns alle um sie, selbst mein freund(der hat seit er 6jahr alt ist einen N-sittich.)

    zum tehma besuch -klar mach ich sauber wenn besuch kommt und wenn einer anfangen würde zu meckern - drück ich dem einen eimer und nen lapen in die hand SO

    ach und mein kinder zimmer ist eine voliere und das ist auch gut so!

    liebe grüße sandra
     
  10. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    ich habe auch drei Kinder, und immer schon Wellis, Katzen, Hunde und anderes Getier gehabt. Mein Exschwiegermutter sage immer das meine armen Söhne bestimmt von den ganzen Tieren krank werden. Sind sie aber nicht.
    Meine Söhne sind fast nie krank. Allergien haben sie auch nicht.

    Und meine Grauen würde ich auch nicht abgeben. Dafür habe ich die Exschwiegermutter abgegeben *lach*.

    Ich finde es schön das du die beiden behälst :-)
     
  11. #30 Alfred Klein, 19. Juni 2009
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Zum Thema Papageienschmutz und Besuch:

    Bei mir ist es so daß man vom Boden essen kann - man findet immer was. :D

    Was ist mir der Besuch so was von egal, wems nicht paßt der soll gefälligst zuhause bleiben. ;)
     
  12. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Alfred,

    der war ja mal echt gut! :hahaha: :D:D:D

    Ich lass nur die rein, die das vertragen können. Und das sind i.d.R. eigentlich nur die Papageien- oder Vogelbesitzer. Alle anderen kommen mit dem "Vogeldreck" nicht klar, auch wenn sie es nicht direkt sagen...
    Meine haben ja ein eigenes Zimmer, aber die kleinen mistigen Federchen fliegen eigentlich im ganzen Haus herum, da kann man nichts machen. Ok, bei mir sind es halt auch 5 der großen Geier, demzufolge auch mehr Staub und Federchen...


    Und wegen des Staubs ...
    Am besten ist wirklich ein extra Vogelzimmer, denn egal welche Geräte man laufen hat, der Staub ist nun mal da... Leider.
     
  13. kukki

    kukki Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    uff d´r schwäbische alb
    oh, so viele antworten, VIELEN DANK... hoffe ich kann wieder auf alles eingehen, also falls ich mal vergesse, was zu beantworten oder so, dann einfach nochmal drauf ansprechen. ich hab immer soviel im kopf, und weiß dann nicht, was ich als erstes schreiben soll, und dann geht einfach was unter...

    zum thema schwiegermutter :D meine jetzige mag ich nicht mehr abgeben, auch wenn sie auch schon flusen gefangen hat, aber sonst ist sie ne ganz liebe :o die macht sich halt auch immer sorgen, ob man das alles schaffen kann...

    bez. mein mann kann ich soviel dazu sagen, dass bei uns die aufgabenverteilung ganz klar geregelt ist (natürlich im beidseitigem einverständniss :D): haushalt, tiere, kochen -> meine aufgabe. arbeiten gehen, umbauen, etc. -> seine aufgabe. kinder und "tiere bespaßen" -> unsere gemeinsame aufgabe... natürlich ist er mit jeglichem geviech was hier herum läuft einverstanden... gerade vor 3 wochen hat unsere katze junge bekommen (das wächst aber auf seinem mist :schimpf:) und er will irgendwie alle behalten.... aber ich bin nachher der depp, der das seiner familie erklären kann, weil die eh alle der meinung sind, die ganzen tiere gehören nur mir und mein mann ist der arme.... :+keinplan, der halt nur mitzieht. aber so isses ja nicht... wir sind beide so tiervernarrt...

    aussenvoliere, das ist ein aspekt den ich echt in betracht ziehe, nur da muss mein mann ran. ich kann sowas nicht. der müsste das mal planen wie wir das machen könnten, schließlich hat er ja schon den stall für unsere hühner auch gebaut... :zustimm:

    venta, davon hatte ich mal gleich zwei bestellt, vor 2 jahren oder so... grade wegen den staub. nur das problem war: immer wenn die teile gelaufen sind, bekam ich solche atemnot, das ich mein asthmaspray benutzen musste... kein mensch weiß wieso, dann eigentlich sollen die dinger ja luft reinigen... vielleicht vertrag ich keine saubere luft mehr... *kopf kratz*
    somit stehen die venta´s jetzt in der scheune.

    dann hab ich mir überlegt, ich brauche einen plan (ich brauch irgendwie für alles einen plan...), und zwar:

    solange, bis wir die wohnsituation von thomas und uschi geklärt haben und verwirklicht haben, können sie ja nicht in diesem doofen käfig vor sich hin hocken und milka-werbung pfeifen... auch der staumeldungston wird irgendwann langweilig für die beiden... ich MUSS also heraus finden, wie ich es am geschicktesten mit freiflug veranstalten kann....

    da wären folgende punkte, die mich grübeln lassen:

    - käfigtüre auf, und warten bis sie von selbst rauskommen, oder?
    - sind sie draussen, in ruhe lassen oder zum spielen animieren?
    - oder erstmal wieder komplett handzahm machen, bevor sie freiflug bekommen?
    - wie bekomme ich die beiden wieder in den käfig zurück?
    - denn solange sie draussen sind, werden hund und katze erstmal weggesperrt, oder?
    - obwohl sie ja hund und katze "hallo" sagen, wenn die vor dem käfig stehen
    - und dem hund pfeifen und rufen sie (und frieda latscht dann auch noch hin :D)
    - wie bekomme ich sie am besten wieder handzahm?
    - wie gesagt, vor der voliere waren sie sehr zutraulich... also extrem... jetzt halt leider kaum mehr... aus der hand fressen geht, und am kopf graulen auch... das war´s aber...

    ach und wegen der aussenvoliere hab ich noch ne frage: wie macht man das im winter??? bei uns auf der rauhen alb kann es extrem kalt werden. also richtig richtig richtig kalt.... auch im sommer sind nicht alle nächte sehr warm... macht man dann da ne heizung rein? oder so?

    ausserdem möchte ich mich bei euch allen bedanken, dass ihr versucht mir ratschläge zu geben. denn ich glaube ohne eure rückendeckung, würde ich hier immer noch sitzen und vor mich hin verzweifeln.... ich danke euch
     
  14. kukki

    kukki Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    uff d´r schwäbische alb
    huch, hab ich viel geschrieben.... sorry... so zutexten wollt ich euch jetzt auch nicht....

    ABER ich hab noch das thema besuch vergessen:

    mein problem ist: ich bin 27 jahre alt, mutter von 3 söhnen (7 j. , 4j. und 2 monate), hab n haufen tiere, und stelle den anspruch an mich, alles perfekt machen zu müssen. denn wenn ich mal ausversehen nachmittags in so ne talkshow reinschalte, wo dann die jungen mütter sitzen, eine assiger wie die andere, dann denke ich immer, ich muss alles perfekt machen, damit ich nicht so abgestempelt werde, wie die... weiß jetzt nicht ob ihr mir folgen könnt, aber ich will halt irgendwie alles "schön" haben... ich mag mein haus persönlich selber gerne sauber und denke auch immer, es ist okay so... und wenn dann jemand daher kommt und federn fängt oder komisch im kaffee rumrührt, dann kratzt das dummerweise gewaltig an meinem ego... :(
     
  15. #34 Sybille, 19. Juni 2009
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2009
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Kukki,

    ich versuche es jetzt mal der Reihe nach.:zwinker:
    Eventuell war die feuchte Luft nichts für dein Asthma?
    Hast du keine Probleme mit dem Staub bei deinem Asthma?
    Ich habe auch u.a. einen Venta, den großen LW44. Habe ihn an eine Zeitschaltuhr gehängt, sodass er mit stündlichen Unterbrechungen läuft. Habe getestet, wie ich ihn schalten muss, dass alles passt.


    Ja ...
    Sie können sich ja miteinander beschäftigen, d.h. müssen nicht unbedingt bespaßt werden. Allerdings wäre es sehr vorteilhaft, wenn du ihnen interessante Anflugplätze bieten könntest. Zumindest sollten sie Landeplätze haben, die sie von der Voliere aus gut sehen und auch gut anfliegen können, um nicht wild umherirren zu müssen.
    Nein, das würde ja u.U. Monate dauern... ?
    Indem du ihnen außerhalb des Käfigs nichts zu futtern gibst, d.h. sie während des Freiflugs regelrecht hungern lässt.
    Ich nehme auch ca. 2-3 Stunden, bevor sie wieder rein sollen, die Futternäpfe aus den Volieren.
    Meine lieben angewärmten Brei, eingeweichte Sonnenblumenkerne u.u.u. ... Dies sind besondere Sachen, die sie nur bekommen, wenn sie am Abend in die Volieren sollen. Dieser Futter"trick" wirkt sogar bei meinem ausgekochten Amazonengockelchen Benji, der immer nicht gerne in die Voliere zurück will....
    Ja, würde ich auf alle Fälle raten.
    Mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen. Eventuell haben sie eine bestimmte Leckerlivorliebe? Meine Amazonenhenne Balu war handzahm bis zu dem Moment, als sie mal von jemandem besorgt werden mussten. Da Balu nicht wieder in die Voliere wollte, musste sie mit Handtuch gefangen werden... Da war nichts mehr mit handzahm...
    Balu liebt Banane. Ich gab ihr diese aus der Hand, ließ Balu abbeißen. Nach und nach kam ich mit der Banane haltenden Hand näher an Balu ran und berührte sie auch schon mal dabei mit dem Finger. Es dauerte einige Zeit, aber Balu wurde wieder so, wie sie früher war. Ich kann sie überall berühren...

    Eventuell könntet ihr eine Voliere vor ein Fenster bauen, d.h. das Fenster in die Voliere einbinden, sodass sie durch dieses Fenster in die Wohnung zurück können. Optimal wäre ein eigenes Vogelzimmer vor dessen Fenster eine Außenvoliere steht.:zwinker:
    Ansonsten müsstet ihr ein beheiztes Schutzhaus haben.
     
  16. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Bestünde nicht die Möglichkeit auf ein spezielles Vogelzimmer, zu dem Besucher keinen Zugang haben müssen?
     
  17. kukki

    kukki Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    uff d´r schwäbische alb
    hallo sybille, vielen dank für die mühe die du dir gemacht hast, mit dem antworten... leider weiß ch gar nicht, wie man hier so einzelne teile zitieren kann, deswegen werde ich versuschen dir so zu antworten:

    - asthma: das problem ist: ich hab kein richtiges asthma. bin nur gegen ziemlich viel allergisch und diese allergien kommen und gehen, wie sie wollen (auch teilweise lebensmittel :() das bedeutet: ich kann überhaupt nicht einschätzen gegen was ich eigentlich genau allergisch bin. man hat schon etliche tests mit mir gemacht (die, wo man in die haut piekst) da ist bis auf wenige sachen immer alles angeschwollen... wenn es nach meinem arzt ginge, müsste ich ja jeden tag ersticken... aber wie gesagt: manchmal reagiere ich extrem. manchmal nicht. und solange der venta lief (wir hatten ihn zum schluß auch nur stundenweise an) ging es mir ganz bescheiden... :(

    aussenvoliere: da müssten wir wohl mit so einen schutzhaus was überlegen. weil die fenster die zum garten zeigen, gehören zum schlafzimmer (und da mag ich nun wirklich keine vögel haben :D) und zu den kinderzimmern... der rest geht zur straße raus, ausser ein wohnzimmer fenster, das ist aber ganz oben im dach... (ziemlich verwinkelt, unser haus)


    freiflug: der trick mit dem futter ist ja genial... also das merke ich mir und werde versuchen das umzusetzen... weil vor dem einfangen habe ich wirklich angst. das möchte ich nicht... ist ja ne qual für so vögel... es kommt ja auch kein riese und jagt mich durch mein dorf, um mich danach in mein haus zurück zustellen... *schreckliche vorstellung*
     
  18. kukki

    kukki Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    uff d´r schwäbische alb

    :nene::nene::nene:
    nein, leider nicht. ein extra vogelzimmer können wir hier nicht mehr machen...
     
  19. kukki

    kukki Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    uff d´r schwäbische alb
    wegen dem brei... also wenn sie zurück in den käfig sollen... soll ich denen dann den brei im napf erst mal draussen zeigen, und dann in den käfig tun? oder sehen/riechen die beiden den brei auch so? *blöde frage, tut mir leid*
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Es gibt keine blöden Fragen! :zwinker:

    Zeigen und ...
    Also bei meinen war es so, dass sie den Brei vom Löffel bekamen. D.h. ich kam mit viel Tamtam und den Worten "lecker Brei" ins Zimmer. Oft waren die Geier auch bei der Zubereitung dabei. Aaaaber ich stellte mich dann an die Voliere und hielt den Löffel da rein. Also wer was wollte, musste rein.:D
    Heute reicht es, wenn ich den Brei in Näpfen serviere. Sie sind meist so hungrig, dass sie dann gleich ankommen. Will sagen, sie wissen, dass es nur in den Volieren Leckeres gibt.
    Ok, manchmal braucht der eine oder andere auch mal was länger, bis er/sie sich überreden lässt, ins "Bett" zu gehen...
    Du solltest dir schon Zeit einplanen. :zwinker: Auch musst du austesten, was am besten zieht und v.a. wie lange sie brauchen, bis sie Hunger haben... :zwinker:

    PS: Vielleicht am besten die ersten Male das Futter gleich alles aus dem Käfig, wenn du sie raus lässt. Und du musst die Napfeinsetzung etc. zu einer Art Ritual machen, d.h. sie müssen das kennen ... Ich sage z.B. extrem übertrieben die Worte "lecker Brei" oder "lecker, lecker". Boahhh, wenn das Fremde hören würden... :D
    Und ganz wichtig: Überschwänglich loben, wenn sie drin sind!
     
  22. kukki

    kukki Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    uff d´r schwäbische alb
    danke dir :trost: oh man, bin ich froh.... das ich hier unterstützung hab... ich werde es ausprobieren und dann berichten... ich bin wirklich gespannt...
     
Thema:

bin ratlos

Die Seite wird geladen...

bin ratlos - Ähnliche Themen

  1. Bin ratlos, Vögel haben Angst?

    Bin ratlos, Vögel haben Angst?: Hallo Vogelfreunde auf der Suche nach Infos zu meinem "Problem" bin ich hier gelandet, Mal sehen ob Ihr mir helfen könnt. Folgendes Problem: Seit...
  2. Eier? Ratlos...

    Eier? Ratlos...: Hallo! Meine Schwester hat sich am Donnerstag ein Sperlingspapageien Pärchen zugelegt. Es sind die ersten Vögel in unserem Haushalt, somit sind...
  3. Ratlos

    Ratlos: Ich bräuchte mal eure Hilfe. Dieser Vogel (von Heute) kam mit einer Gruppe Wacholder- und Rotdrosseln und setzte sich mit auf das Feld. Ich bin...
  4. Hilfe gesucht für meine Warzenente -bin ratlos

    Hilfe gesucht für meine Warzenente -bin ratlos: Hallo! Ich hoffe, mir kann hier einer weiterhelfen. Ich habe vor ca. 3 Monaten ein verwaistes Stockentenküken gefunden und aufgezogen. Damit es...
  5. Einschläfern oder nicht, bin ratlos

    Einschläfern oder nicht, bin ratlos: Hallo zusammen, es geht um meinen 13-jährigen Kanarienhahn. Vor etwas über einer Woche lag er auf den Stangen anstatt zu sitzen - er hatte ein...