Birdlamp im Winter sinnvoll

Diskutiere Birdlamp im Winter sinnvoll im Technik-Forum Forum im Bereich Vogelzubehör; Hallo, ist eine Bidlamp für Kanaries im Winter sinnvoll oder nur wenn man züchten möchte?

  1. banane

    banane Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2013
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rügen
    Hallo, ist eine Bidlamp für Kanaries im Winter sinnvoll oder nur wenn man züchten möchte?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Zur Grundhelligkeit ja. Aber nicht unter 54W und als Röhre, nicht als Energiesparlampe. Das bringt eine gewisse Grundhelligkeit (sind trotzdem nur 5 % der Helligkeit draussen). Dazu im WInter einen schwächeren Sonnenspot. ZB HCI 35 W mit EVG.
     
  4. banane

    banane Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2013
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rügen
    Hallo Ingo, vielen Dank. Ich habe Röhren von Narwa Biovital... 2x 30 W und 1x 18 w für direkt über dem Käfig. 1 Vogel fliegt den ganzen Tag draußen und sitzt bis abends am Fenster. Dort wollte ich eine Röhre 30W installieren.
    Im anderen Zimmer ist der Gloster, der fliegt gar nicht (obwohl er könnte) dort wollte ich eine 30 W Röhre an der Decke und die 18 W direkt über dem Käfig anbringen.
    Wäre das ausreichend. beide haben Tageslicht, aber zumindest der Gloster wohl nicht genug, weil er kaum aus seinem Käfig kommt.
    Wie lange sollte ich die Lampen anmachen, Tag verlängern?? Wird ja schon 16:00 Uhr dunkel ;-)
     
  5. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Wenn Du die narva hast, brauchst Du die Birdlamp nicht.
    Ein kleiner stundenweise brennender Sonnenspot wäre noch nett. Im Winter aber nicht zu intensiv und zu lange anmachen. Sonst werden die brutlustig.
     
  6. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    wenn deine vögel am fester sitzen bekommen sie zwar licht aber keine uv strahlung ab. da glas das uvlicht filtert.
    du solltest also deine tageslicht lampen schon so um die 8-12h an lassen.
     
  7. #6 Leonardo, 28. Mai 2015
    Leonardo

    Leonardo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34439 Willebadessen
    Hi Ingo
    Heißt das ich soll die Lampe 10 Stunden am Tag Anlassen? Habe ich immer gemacht weiß aber nicht ob es richtig War.
     
  8. #7 SamantaJosefine, 1. Juni 2015
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    30***
    "FRÜHER WAR JA ALLES GAAAAANZ ANDERS", da hieß es beispielsweise, der Vogel braucht Tageslicht. Tageslicht ist ja tatschsächlich immer vorhanden. Es sei denn der Vogel steht in der Diele oder in einem Raum mit Winz-Fenster.
    Soll man nun defenitiv eine birdlamp anschaffen, das soll jetzt eine Grundsatzfrage sein. Denn wenn man beispielsweise triebige Tiere hat, wie geht man da vor. Ich kann jetzt nur von mir sprechen, also subjektiv, ist eine b.l.sinnvoll oder nur dann wenn wirklich eine Dauer-bzw.Stockmauser vorliegt. Ich würde hierzu gern die Antwort eines Profi-Züchters hinzuziehen, weil es ja oft schwierig ist, dem Vogel überhaupt Winterzeit zu suggerieren, wenn eine großes Panoramafenster vorhanden ist.

    Danke im voraus.

    LG SamyJo
     
  9. #8 charly18blue, 1. Juni 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    So ist es - Fensterscheiben filtern die UV Anteile heraus. Folgen davon sind u.a. Kalzium- und Vitamin-D3-Mangel. Wir reden hier von Röhren/Lampen die UV Licht abgeben. Je nachdem sind meine auch so in der Zeitlänge an, also 8-12 Stunden. Gesteuert über Zeitschaltuhren.

    Ganz gut ist das auch auf dieser Seite erklärt
    QUELLE
     
  10. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Das betrifft UVB. Nicht zu vergessen UVA, das für die Vögel eine Farbe ist und so sehen sie bei seinem Fehlen in der Beleuchtung alles farbverfälscht. Wie wir zB unter einer Rotlichtlampe.
    UVA kommt aber immerhin durchs Fenster durch.
     
  11. #10 SamantaJosefine, 1. Juni 2015
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    30***
    Hallo, danke für die Info, aber ich bin mir immer noch nicht im klaren darüber, ob die Vögel Tageslicht(ist bei mir reichlich) oder UV Strahlen brauchen,
    meine Vögel sind topfit, bei schönem Wetter, wie gasagt, Balkon mit Markise, bei Regen, Sturm und Kälte ist Wohnung angesagt. Ich könnte mir vorstellen, dass die Birdlamp im Winter bei Muckelwetter Sinn macht. Die "Sonne" ist auch hinter den Wolken, alles klar, da kommen sie ja nicht raus, Fazit keine UVStrahlen, geht ja auch nicht, weil es im Winter zu kalt ist. Also, was meinst du, nach der Mauser im Herbst birdlampe? Ich möchte keine triebige Henne im Okt., weißt du ja wohl noch vom letzten Jahr. Eben weil es bei mir zu hell war, habe ich meine Lütte zu meiner Freundin ins abgedunkelte Büro gebracht, damit sie anfing zu mausern.
    es ist wirklich nicht so einfach.
    LG
     
  12. #11 Alfred Klein, 1. Juni 2015
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo SamyJo,

    Also, eine UV-Quelle ist wirklich nicht verkehrt. Allerdings ist die Lampe mit der Bezeichnung Bird-Lamp völlig ungeeignet. Die taugt nichts. Denn bei dieser Lampe reicht das UV-Licht nur wenige Zentimeter weit und kommt nicht bei den Vögeln an. Diese Lampe ist nichts als fabrikneuer Schrott.
    Wenn Du Dich informieren willst so lese die Beiträge des Users Ingo in Zubehörforum. Der hat Ahnung und weiß was benötigt wird.
     
  13. #12 SamantaJosefine, 1. Juni 2015
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    30***
    Ein dickes Danke und einen schönen Abend,

    SJ
     
  14. Selene

    Selene Guest

    Ich habe seit Mittwoch voriger Woche diese Lampe mit der zugehörigen Glühbirne:

    http://www.amazon.de/gp/product/B006L49LHC?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o00_s00

    Die Lampe leuchtet den ganzen Käfig aus und mehr soll sie auch nicht, weil ich eine Sonnenallergie habe.

    Ich schalte sie zur Zeit morgens um 8 Uhr an und um 18 Uhr aus.

    Nur wenn mein Caruso im Freiflug ist, bringt ihm die Lampe natürlich nichts und heute war er vom frühen Nachmittag bis ca 20 Uhr draußen. Ich habe die Lampe wegen seiner Dauermauser angeschafft.
     
  15. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Herbst und Frühjahr sind die natürlichen Brutzeiten der wilden australischen Wellensittiche.

    Armer Vogel... Wilde Wellensittiche mausern im Hochsommer! Das stachelige Kopfgefieder zum Ende der Mauser signalisiert gleichzeitig den Beginn der Brutbereitschaft im Herbst. Lies mal bitte die Studie über das Brutverhalten der wilden Wellensittiche.
     
  16. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau

    Oh je....Ein wenig mehr Vorab Information wäre sinnvoll gewesen. Diese Lampe emittiert relativ zur Gesamtlichtemission signifikante UVA und UVB Anteile.... OK. Aber sie hat eine geringe Leuchtdichte, die Geamtlichtmenge und somit Helligkeit, die sie erzeugt ist nicht der Rede wert und wenn man die verlinkte völlig ungeeignete Fassung verwendet, schluckt diese nochmal einen Großteil des Lichtes.
    Zudem ist die Lampe gnadenlos überteuert.

    Diese Lampe wird aufgrund der geringen Helligkeit (trau Deinem Auge nicht, das übertreibt Kontraste) nie und nimmer beim Vogel Sonnenbadeverhalten anregen (wenn es sein hellste Lichtquelle ist, wird er sich zwar drunter setzen - wenig ist ja immer noch besser als nix- aber er wird kaum wie beim Sonnenbaden üblich alle Federn abspreizen und sich wohlig räkeln, damit genug Licht bis auf die Haut kommt) und somit wird sie ihre - in relativer Menge hoch wirkende, in absoluter Menge aber geringe- UVB Strahlung auch kaum wirksam einsetzen können. Der UVA Anteil hilft dem Vogel ebenfalls praktisch kaum, sein Farbsehen artgerecht auszuleben, da die Gesamthelligkeit so mau ist.
    Ein gut beworbenes Produkt, dass schlicht Mist ist. Sorry.

    Und zur Veranschaulichung. In 40 cm Abstand von dieser Lampe wirst Du damit maximal eine Helligkeit von etwa 4000 Lux erzeugen...eher deutlich weniger, aber seien wir mal optimistisch. Mit einer geeigneten UV Lampe kommst Du dagegen in gleicher Entfernung locker auf 80 000 Lux, also 20 mal so viel (zB Bright Sun UV 70 W). Vor der Tür in der Sonne kannst Du 100 000 Lux messen.


    Ohne intensive Zusatzbeleuchtungist es im übrigen in usneren Innenräumen immer um einen zweistelligen Faktor dunkler als draussen. Selbst mit merherenguten Röhren beleuchtete Kistenkäfige kommen maximal auf 20% der grundhelligkeit eiens Gutwettertages draussen. Man sollte also keien Angst vor zuviel Licht haben.
    erst, wenn man gezielt Halogen- Metalldampflampen einsetzt, erzeugt man Bereiche naturnaher Helligkeit
     
  17. #16 SamantaJosefine, 2. Juni 2015
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    30***

    Hallo. Aufwachen!!!! Es handelt sich um eine Kanarienhenne, und ich habe mich wegen ihrer Triebigkeit mein Heinrich ausgetauscht. Das war im letzten Jahr!!!!!!!!!
    Nix da "armer Vogel", immer erst schauen, dann überschauen und wenn alles überschaubar ist, Kommentare abgeben.

    Trotzdem danke für dein Interesse.:D

    SJ
     
  18. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Entschuldigung, du bist auf Beitrag #6 eingegangen, der Fragesteller ist lt. Profil Sittichhalter. Es war für mich nicht ersichtlich, dass du von Mauserproblemen deiner Kanarienhenne redest (noch macht es irgendwelchen Sinn an dieser Stelle).

    Jedenfalls zeigt das Thema mal wieder, dass wir Umweltbedingungen und Verhalten der wild lebenden Vögel viel stärker berücksichtigen sollten, wenn wir sie in Gefangenschaft halten.
     
  19. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.453
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Was fürn Schrott. Die sind ja ned mal in der Lage technische Daten anzugeben. :k Wieviel Watt? Wieviel Kelvin, Lux und Co.

    Bitte fragt zukünftig zuerst im Forum, bevor ihr unnötig Geld ausgebt. Billiges Produkt teuer verkauft.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Na ja, das muss ich jetzt doch ein wenig richtig stellen: Keine Lampe "hat Lux" .
    Zu sagen, eine Lampe habe Lux ist das selbe, wie zu sagen, ein Bier habe Promille. Das Bier hat Alkohol und erzeugt Promille. Je nach Verwendung und Trinker mehr oder weniger. Eine Lampe bietet Lumen und erzeugt Lux in Abhängigkeit von Entfernung, Reflektor etc höchst unterschiedlich. Man kann abschätzen, was unter gewissen Bedingungen zu erwarten wäre...aber Lux Angaben auf der Lampe machen nun gar keinen Sinn.
    Da es sich bei der Lampe um eine Entladungslape und keinen Temperaturstrahler handelt, sind eventuell angegebene Kelvinwerte hier übrigens mit Vorsicht zu geniessen, da sie keine reale Farbtemperatur wiedergeben, sondern beschreiben, welcher Farbtemperatur das Licht der Lampe in unserer Wahrnehmung entspricht - und die ist in vielen Aspekten deutlich anders als die Wahrnehmung der ja tetrachromatisch sehenden Vögel. Kelvinwerte sind hier daher alleinw enig aussagekräftig und immer in Zusammenhang mit dem Spektrum zu betrachten.
    Ich vermute, der Hersteller wird hier einen Wert zwischen 5500 und 6800K angeben.

    Die Lampe hat 26W, soviel war herauszubekommen. Bauartbedingt dürfte sie damit maximal etwa 1300 Lumen abgeben, wovon allerdings mindestens 20% durch die bauartbedingte Eigenabschattung nie die Lampe verlassen.
    Wie auch immer, das ist insgesamt das ist insgesamt sehr wenig Licht. Selbst, wenn 10% davon UVB wären, wäre das absolut gesehen immer noch sehr wenig (5.0 impliziert: 5% UVB).
    Wichtigste Parameter zur Einschätzung der Tauglichkeit so einer Speziallampe sind nunmal Spektrum und Lichtausbeute. Letztere lässt sich immerhin mit zeimlicher Treffsicherheit aus der Bauart ableiten. Dass der Hersteller aber nicht nur dazu keine Angaben macht, sondern auch nirgendwo ein Spektrum frei zur Verfügung stellt - auch eien Kelvin Angabe habe ichnicht gefunden- , lässt nicht gerade vermuten, dass es sich bezüglich dieser Parameter um eine vorbildliche Lampe handelt.
    Was aber eigentlich egal ist, denn zu lichtschwach für eine sinnvolle Anwendung jenseits nachtaktiver Pfleglinge ist sie in jedem Fall.

    Wer wissen will, wie man eine geeignete Lampe identifiziert, dem rate ich, in unserem im NTV erschienenen Buch Terrarientechnik nachzulesen. Die Ausführungen über Licht, die in etwas die Hälfte des Buches einnehmen, gelten uneingeschränkt auch für die Vogelhaltung. Für Interessenten hätte ich auch noch ein paar Autorenexemplare, die ich etwas preisgünstiger - und auf Wunsche auch signiert- abgeben würden. Sorry für die Eigenwerbung, aber ich halte es für sehr sinnvoll, die in unserem Buch dargestellten Informationen über Licht und Beleuchtung als Tierhalter zu kennen und zu verstehen. Die diesbezüglichen Diskussionen auch hier im Forum zeugen leider auch heute noch von viel diesbezüglichen Un- und Halbwissen.
     
  22. #20 SamantaJosefine, 2. Juni 2015
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    30***
    T`schuldigung, dann war ich wohl der Pennmichel,:zwinker:

    dem zweiten Teil deines Beitrags kann ich mich nur anschließen. :zustimm:

    LG
     
Thema: Birdlamp im Winter sinnvoll
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. beleuchtung kanarienvögel lucky reptile

Die Seite wird geladen...

Birdlamp im Winter sinnvoll - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Video von Gartenvögeln an Futterstelle / sinnvolle Ergänzung?

    Video von Gartenvögeln an Futterstelle / sinnvolle Ergänzung?: Hallo Leute, Ich habe dieses Jahr erstmalig eine Futterstelle für umliegende Gartenvögel auf meinem Balkon errichtet und beobachte gerne das...
  3. Brutkästen für Wildsingvögel im Winter "auskleiden"

    Brutkästen für Wildsingvögel im Winter "auskleiden": Hallo, ich hoffe, ich platziere das Thema im richtigen Unterforum. Ich habe im Garten Schwengler-Nisthöhlen, die zum Brüten auch gut angenommen...
  4. Schmucksittich (Neophema elegans) überwintern

    Schmucksittich (Neophema elegans) überwintern: Hallo, Trotz meiner Langjährigen erfahrung in der Vogelhaltung, hatte ich noch nie mit den Grassittichen zu tun. Obwohl ich schon immer gefallen...
  5. Beleuchtung sinnvoll verbessern

    Beleuchtung sinnvoll verbessern: Ich würde gerne meine Beleuchtung sinnvoll verbessern und dabei möglichst viel von meiner Vorhandenen Beleuchtung weiter benutzen. Ich habe eine...