Brutvorbereitung für Bourkes?

Diskutiere Brutvorbereitung für Bourkes? im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallöle zusammen! Ich wollte vor allem mal die Züchter unter euch fragen, was für Brutvorbereitungen ihr für eure Bourkesittiche trefft?...

  1. Patti

    Patti Wellifreak

    Dabei seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76337 Waldbronn
    Hallöle zusammen!

    Ich wollte vor allem mal die Züchter unter euch fragen, was für Brutvorbereitungen ihr für eure Bourkesittiche trefft?

    Ich habe vor kurzem meine ZG gemacht (warte noch auf den offiziellen Schrieb, aber die ATA hat schon zugesagt dass ich auf jeden Fall die ZG bekomme).

    Jedenfalls würd ich mein Pärchen dann gerne zur Zucht ansetzen, bin mir aber unsicher wie ich sie am Besten drauf vorbereite?

    Die Henne ist schon geraume Zeit dabei immer wieder Eier zu legen, die jedoch unbefruchtet sind, da der Hahn noch relativ jung ist (er dürfte 9-10 Monate sein), und anscheinend noch nicht weiß was er tun soll. Die beiden sind auch noch nicht so lange zusammen, sie hat vorher ohne Hahn schon Eier gelegt.

    Sie bietet sich ihm schon eifrig an und er füttert sie auch gut.

    Zur Wohnsituation ist zu sagen, dass die beiden ihr eigenes Volierenabteil haben, aber seehr gerne bei den Wellis sitzen, aber wenns wirklich an die konkrete Brut geht, werd ich sie ja drin lassen müssen, oder? Da blutet mir das Herz, wenn sie gerne raus wollen, aber dürfen nicht :-(

    Na jedenfalls würd ich gerne wissen wie ihr das macht? Füttert ihr erstmal ein paar Wochen zu und wenn sie dann sichtlich in Brutstimmung sind setzt ihr sie getrennt?!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Zeitungsente, 9. Juni 2008
    Zeitungsente

    Zeitungsente Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68782 Brühl (bei Mannheim)
    Hi
    Ich denke der Hahn ist noch zu jung.
    Die Weibchen sind bei den Bourks frühreifer und bieten sich schon recht früh an.
    Zur Zucht auf jeden Fall von den Wellenmonstern trennen.
    Joar was gibts sonst noch? Passenden Nistkasten kaufen/bauen und reinhängen, dann sollte schon Brutstimmung aufkommen :D
    Hast du passende Literatur zu Bourkes?
     
  4. Patti

    Patti Wellifreak

    Dabei seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76337 Waldbronn
    Hi,

    danke für die Antwort!

    Nein, habe nicht wirklich Literatur zu den Bourkes, aber sind ja denke ich nicht sooo verschieden zu den Wellis. Übrigens scheint man da schwer an Literatur zu kommen, meine ATA hat nämlich auch nichts gefunden :D

    Das is halt meine Frage: WANN muss ich sie denn von den Wellis trennen? Wenn die Henne in Nistkasten geht? Sonst muss ich eben allen einen Kasten anbieten und die Eier von den Wellis austauschen, aber ich hab halt keine Möglichkeit die Bourkes in nem separaten Raum unterzubringen... Und solange eingesperrt lassen?!

    Bliebe nur noch abwechselnder Freiflug...

    PS: Die Henne ist auch einiges älter als der Hahn, ihr Bruder der davor mit ihr gelebt hat, ist verstorben (mit dem hätt ich natürlich nicht gezüchtet). Die Henne dürfte ca. ein halbes Jahr älter sein als der Hahn.
     
  5. #4 Zeitungsente, 9. Juni 2008
    Zeitungsente

    Zeitungsente Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68782 Brühl (bei Mannheim)
    Hmm ja keine Ahnung wann trennen :o
    Das Buch "Grassittiche - Neophema und Neopsephotus" von Horst Bielfeld kann ich dir empfehlen.
    Meine Opaline Henne hat sich schon mit 6 Monaten angeboten :D
     
  6. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo Patti,

    sobald Du Dich entscheidest die Bourkes brüten zu lassen, solltest Du sie in ihre extra Voliere setzen und auch keinen Freflug mehr geben. Sie sollen sich ja auf die Brut konzentrieren und die Henne sitzt dann eh bald auf ihren Eiern. Ich weiß nicht wie groß deren Abteil in der Voliere ist, aber im Normalfall macht es nichts, wenn sie mal ein paar Wochen nciht rauskommen. Sobald die Wellis in die Brutvoliere kämen (vom Nistkasten angelockt) kann es Mord und Todschlag geben. Von daher würde ich es nicht riskieren. Man hört immer wieder "aber die verstehen sich so gut..." Mag alles sein, gilt aber nicht mehr während der Brut.

    Also, das Paar separieren und einen Nistkasten anbieten.
    Gut füttern, d.h. etwas mehr Grünes wie Vogelmiere , Gurke, Löwenzahn (zuviel Schnickschnack an Obst/Gemüse muss gar nicht sein). Wichtig ist Eifutter, das biete ich von Anfang an an, es wird immer gerne genommen. Und natürlich Keimfutter, täglich frisch.
    Das abwechslungsreiche Körnerfutter ist es klar ( div Hirsearten, Hafer, wenig Sonneblumenkerne, div Grassaaten, Unkrautsämereien usw )
    Genauso wichtig sind Mineral- und Kalksteine zur Bildung der Eischale.

    Wenn der Hahn schon füttert und die Henne sich anbietet wird sie sehr wahrscheinlich innerhalb von 2 Wochen anfangen zu legen.
    Allerdings kann es sein, dass der Hahn wirklich noch zu jung ist und die Eier nicht befruchtet sind. Oder die Henne weiß bei der ersten Brut nicht so richtig was zu tun ist und macht die Eier kaputt oä, das ist bei mir auch schon vorgekommen.
     
  7. Patti

    Patti Wellifreak

    Dabei seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76337 Waldbronn
    @ Spirit

    Danke für die Antwort.

    Also das Voliabteil is schon größer als so ne Standard-Zuchtbox. Allerdings sind sie ja 24 stündigen Freiflug gewöhnt und ich hatte sie jetzt mal zwei Tage eingesperrt und hab bemerkt dass sie todunglücklich drinne sitzen und raus wollen. Habs dann nicht mehr ausgehalten und wieder aufgemacht :-(

    Sind sofort raus und haben sich zu den Wellis gesetzt. Ab DA hat der Hahn auch wieder gebalzt und sie gefüttert. In der Voli hat er nichts dergleichen unternommen. Saßen nur nebeneinander und er is gegen die Tür geflogen hin und wieder. Für den Nistkasten hat sie sich auch nicht interessiert...

    Kaum waren sie wieder draußen, fing er an zu imponieren, sie zu füttern usw.

    Ich gebe mich zwar nicht der Illusion hin, dass das zusammen mit den Wellis klappen könnte (also sofern die Wellis keine eigenen Kästen haben), aber so eingesperrt kommen sie anscheinend nicht auf den Gedanken sich fortpflanzen zu wollen...

    Und die Henne legt auch nur alle paar Wochen mal nen Ei und kümmert sich nimmer drum (ok bisher hing ja kein Nistkasten).

    Meinst also ich soll Geduld haben, sie gleich einsperren und dann dauerts erstmal ein paar Wochen bis sie anfängt regelmäßig Eier zu legen?!
     
  8. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Genau.
    In Brutstimmung sind sie ja auf jeden Fall schon, wenn der Hahn sie füttert und sie sich abbietet. Mit dem entsprechenden Futter und dem Nistkasten vorm Schnabel sollte das klappen. Evtl dauert es ein bißchen länger, da sich erst mal an die Voliere gewöhnen müssen, aber das wird schon.
     
  9. Patti

    Patti Wellifreak

    Dabei seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76337 Waldbronn
    @ Spirit

    Danke! Ich hab halt den Eindruck, der Hahn interessiert sich noch nicht so wahnsinnig dafür, der spielt lieber *gg*

    Ich finds halt auch gemein dass die beiden süßen drin bleiben müssen, und die Wellis können draußen rumfliegen... Naja muss ja irgendwie gehen...:+schimpf
     
  10. Patti

    Patti Wellifreak

    Dabei seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76337 Waldbronn
    Kleines Update:

    Ich habe ja beide eingesperrt seit einigen Tagen. Die Henne hat sich zwischenzeitlich auch schon wieder angeboten und sogar ein Ei gelegt, allerdings mal wieder auf den Volierenboden :-( Den Nistkasten scheinen sie nur zum drauf rumklettern zu nutzen. Ich hab die Vermutung dass der zu tief hängt, aber wenn ich ihn höher hänge hab ich keine Möglichkeit den richtig gut zu befestigen und ich komme dann auch nicht mehr dran zum kontrollieren :nene:

    Meint ihr, sie findet den Eingang noch? Habe das Ei dass sie gelegt hat, mal rein gelegt, in der Hoffnung sie geht mal rein und sieht das...
     
  11. #10 elektroengel, 14. Juni 2008
    elektroengel

    elektroengel Geierwalli

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo,
    was für einen Nistkasten hast Du denn? Meine Bourkis bevorzugen ausgehöhlte Baumstämme und ignorieren die gekauften Kästen völlig. Aber kaum hängt ein neuer Baumstamm drin, wird der sofort begutachtet.

    Wellis können, wenn sie auf einen Nistkasten scharf sind, zu garstigen Monstern werden, die unter Umständen sogar Eier oder Jungtiere zerhacken. Nicht alle, aber manche :( Also sei lieber vorsichtig, vor allem da Bourkis eher flüchten als kämpfen.
     
  12. Patti

    Patti Wellifreak

    Dabei seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76337 Waldbronn
    @ elektroengel

    Deswegen sind die Bourkis ja auch eingesperrt. Nur die Wellis haben derzeit Freiflug. Von daher kein Problem.

    Ich hab so nen stinknormalen Nistkasten... Hm, wo würde ich denn nen baumartigen Nistkasten her kriegen?!
     
  13. Patti

    Patti Wellifreak

    Dabei seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76337 Waldbronn
    Übrigens is mir eingefallen, dass glaube die Henne mal rein gehüpft ist als der Kasten mal außerhalb der Voli stand.

    Also sie müsste dann ja eigentlich wissen, dass man da rein gehen kann... Meistens sitzen sie auch drauf, aber ich glaub das is nur aus Bequemlichkeit :D
     
  14. #13 geier-004, 15. Juni 2008
    geier-004

    geier-004 Sittich-Dompteur

    Dabei seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    315.. in der Nähe von Hannover
    Hallo Patti,

    soweit mir bekannt - bin ja kein Züchter - bevorzugen Bourkes- und Grassittiche genauso einen Kasten, in dem sie selbst geschlüpft sind.

    Ich sende Dir mal eine PN mit eine Adresse, wo Du einen solchen Naturnistkasten erhalten kannst.

    Habe dort auch schon Spielzeug für meine Geier gekauft.
     
  15. #14 elektroengel, 15. Juni 2008
    elektroengel

    elektroengel Geierwalli

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    moin patti,
    sicher kann man so Baumstammnistkästen auch irgendwo kaufen, aber ich hab die bisher immer selbst gemacht. Förster wegen einem innen morschen Stück Baumstamm anhauen (bitte ohne Befall), den Rest noch rauspfriemeln, Boden unten rannageln, Deckel drauf (mit nur einer Schraube festmachen damit er sich wegdrehen läßt). Einflugloch bohren und Stange ran. Fertig is das ganze. Hört sich aufwendiger an als es ist. Wenn Du in der Stadt wohnst könnte sich das allerdings etwas schwieriger gestalten, außer Du kennst einen Förster oder eben jemanden der einen Wald hat. Zur Not mal einen Züchter fragen, ob der einen übrig hat.

    LG
     
  16. Patti

    Patti Wellifreak

    Dabei seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76337 Waldbronn
    Hallo zusammen,

    naja, so ein großes Teil wie auf der Homepage zu bestellen, stell ich mir schwierig vor aufzustellen. Hängen kann ichs gleich gar nicht, das dürfte zu schwer sein. Und aufn Boden stellen, kann ich mir nicht vorstellen dass sie das annehmen...
     
  17. #16 geier-004, 15. Juni 2008
    geier-004

    geier-004 Sittich-Dompteur

    Dabei seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    315.. in der Nähe von Hannover
    Hallo Patti,

    Du bräuchtest dann ja nur etwa die Wellensittichgrösse und die solltest Du doch irgendwo befestigen können.
     
  18. Patti

    Patti Wellifreak

    Dabei seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76337 Waldbronn
    Auf der HP stand meines Wissens nach, dass die Wellensittichgröße schon 30cm hat! Das is verdammt groß...
     
  19. #18 geier-004, 15. Juni 2008
    geier-004

    geier-004 Sittich-Dompteur

    Dabei seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    315.. in der Nähe von Hannover
    Hallo Patti,

    schau mal bei den Angeboten, dort gibt es unter 7. eine Papageienschaukel, diese habe ich für meine Geier hier im Vogel-Wohnzimmer unter der Decke aufgehängt, das ging prima.

    Und diese Papageienschaukel dürfte etwas grösser sein, 40x16 im Gegensatz zum Grassitich-Nistkasten 35x15, wobei ja hier noch der Boden und der Deckel dazukommen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Patti

    Patti Wellifreak

    Dabei seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76337 Waldbronn
    Ok werd ich mal tun. Aber ich werd nochn bissel warten bevor ich was verändere, vielleicht merkt sies ja noch...:D
     
  22. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Manchmal braucht man auch etwas Geduld.

    Bei mir ist es momentan ähnlich: die Henne läßt sich füttern und bietet sich an. Im Kasten war sich auch mal kurz, scheint aber sonst wenig Interesse daran zu haben. Da muss man einfach mal abwarten und den Vögeln Zeit geben.
     
Thema:

Brutvorbereitung für Bourkes?

Die Seite wird geladen...

Brutvorbereitung für Bourkes? - Ähnliche Themen

  1. Wohnästhetik bei Bourkes :)

    Wohnästhetik bei Bourkes :): Hallo zusammen, ich habe hier ewig nichts mehr über unsere Bourken geschrieben, die ja nun auch schon im 13ten Lebensjahr sind. Aber soweit sind...
  2. Verpaarung Bourke Mutation

    Verpaarung Bourke Mutation: hallo, kennt sich jemand mit Bourkesittich-Mutationen und deren Verpaarung aus? Was passiert bei Verpaarung 1,0 lutino x 0,1 rubino. Lutino...
  3. Gibt es spezielle Vorkehrungen gegen Eierproduktion bei Bourkes?

    Gibt es spezielle Vorkehrungen gegen Eierproduktion bei Bourkes?: Hallo, im Nachbarforum hat gerade jemand arge Probleme mit einer sehr legefreudigen jungen Bourkehenne. Sie hat jetzt mit ihrem Sohn (Eiablage...
  4. Zwergkaninchenfutter für Bourkes?

    Zwergkaninchenfutter für Bourkes?: Hallo Freunde. Weil ich nichts darüber im Forum gefunden habe stell ich sie mal hier (Suchefreundlich) ein. Unsere beiden Bourkes bekommen...
  5. Clicker Training mit meinen zwei Bourkes

    Clicker Training mit meinen zwei Bourkes: Hallo, ich habe mir vor kurzem das Buch "Die Vogelschule - Clicker Training" zugelegt und auch schon begonnen meine zwei Hennen auf den Clicker...