Daisy´s ankunft und berichterstattung

Diskutiere Daisy´s ankunft und berichterstattung im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Daisy beim Brotzeit machen :D

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #21 Beatrix Angela, 28. September 2003
    Beatrix Angela

    Beatrix Angela Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern Bad Wörishofen
    Daisy beim Brotzeit machen :D
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Beatrix Angela, 28. September 2003
    Beatrix Angela

    Beatrix Angela Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern Bad Wörishofen
    Coco beim Frischluft schnappen :D
     

    Anhänge:

  4. Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Dezember 1999
    Beiträge:
    5.564
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Hallo Leute,

    das Thema lautet: "Daisy´s ankunft und berichterstattung"

    Schade das einige wieder krampfhaft versuchen dieses Thema kaputt zu machen...

    :(

    Wenn ich das richtig gelesen habe, haben ja schon Tierheilpraktiker und Tierärzte an dem Vogel rumgemacht, aber geholfen hat es scheinbar nicht viel...

    Wenn ich nun aber Renas Kakadu sehe und sehe welche Fortschritte dieser Vogel gemacht hat, kann ich mir gut vorstellen, das rena auch dem Edelpapagei helfen kann...

    Damit wir wieder zum Thema zurück finden, habe ich mal alle Beiträge die sich mit renas Vogelhaltung befassen in ein eigenes theme gepackt:

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=44345
     
  5. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Wurden bei Daisy eigentlich schon mal Hautproben entnommen? bei Menschen kann man dadurch doch auch viel herausfinden! Vielleicht ist das ja bei Vögeln auch der Fall. Jedenfalls würde man vielleicht so auf eine Krankheit schließen. Ich weiß ja nicht, was für Untersuchungen in der Vogelklinik durchgeführt wurden!
     
  6. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Rena :0-


    Hast du schon mal was von Aloe Vera gehört ?
    Ich habe bei meiner Rupferin gute Rrfahrungen gemacht. sie hatte lt. TA eine sehr trockene Haut.

    Ich habe Aloe Vera Saft tgl. 1 Teel (Dosis vom TA der auch damit arbeitet) unters Trinkwasser getan.
    Außerdem von "Forever Living Produkts" das Tierspray gekauft und die gerupften Stellen eingesprüht.

    Ich weiß von einen Züchter der Aloe Saft unter das Kochfutter gibt zur Prophylaxe.

    Ich habe es allerdings nach 4 Monaten abgesetzt da ich am Radio etwas mitbekommen habe das es auch Nebenwirkungen gibt. Leider habe ich es nicht richtig verstanden. Da wurde gesagt das man nur eine Kur machen soll und dann wieder Pause.
     
  7. #26 Karin G., 29. September 2003
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2003
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.178
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    CH / am Bodensee
    es handelt sich um diesen Beitrag.

    Und hier ist noch der andere Bericht von den Füssen.
     
  8. BonnyO

    BonnyO Geiermami

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Hallo,

    was ich nicht verstehe, wenn das Flügelschlagen und die aufgebissenen Füsse schon so lange sind, warum wurde Daisy nicht noch einmal bei einem vogelkundigen Tierarzt vorgestellt und sich nur auf die Äußerungen vom Vorbesitzer verlassen? Und sich in so einem Fall auf einen Tierheilpraktiker verlassen... vielleicht dann man mehrere Tierärzte aufgesucht hat und die nicht mehr weiter wissen.

    Für mich sieht das nach schwerem Milbenbefall aus. Da Milben sich doch auch vorrangig in den Beinen festsetzen. Durch diesen Juckreiz denke ich beißt sich Daisy dann die Füße wund und daher kommt evtl. das Flügelschlagen.

    Auf jeden Fall ist es ratsam Daisy mal diesbezüglich ganz genau von einem guten vogelkundigen Tierarzt untersuchen zu lassen und auch ein Blutbild machen zu lassen.
    Denn wenn die Ursache nicht behoben wird, ist eine Besserung des Gesundheitszustandes auch nicht möglich.

    Und falls sie massiven Parasitenbefall hat, aufpassen wegen Übertragung an die anderen Papageien.

    Auf jeden Fall bin ich ja gespannt wie das alles weitergeht.
     
  9. cora

    cora Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,

    ich habe die Beiträge über Daisy gelesen und mir gehen da so einige Gedanken über mein eigenes Rupferli durch den Kopf. Die Vorgeschichte ist ähnlich, erst verwöhnt und als das Kind kam, wurde der Vogel eifersüchtig und weniger beachtet, danach gerupft und psychisch total verstört und geschädigt.

    Ich kann mir vorstellen, daß Daisy durch viel Liebe und Ansprache wieder ein fast normaler Vogel wird, aber was dann? Beatrix schrieb, daß sie nach Genesung den Vogel gerne behalten möchte.

    Ich kann nur von meiner "Gestörten" ausgehen. Jede neue Veränderung hat das Rupfen und z.T. die Selbstverstümmelung wieder ausgelöst. Wie reagiert Daisy, wenn sie wieder zu Beatrix kommt? Fängt dann das Drama von vorne an?

    Ich weiß, es ist bis dahin noch sehr viel Zeit, aber man sollte da heute schon dran denken. Daisy hat sich doch schon mit Coco angefreundet. Kann Coco nicht auch zu Rena ziehen, solange sie sich drum kümmert? Dann ist die Heimkehr für Daisy später viel einfacher, da Coco immer bei ihr ist und sie seelisch stützt.

    Grüßles
    Karin
     
  10. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.178
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    CH / am Bodensee
    .... auf dieses Problem hatte ich Beatrix auch sofort direkt hingewiesen nach der Ankündigung, dass Daisy zu Rena kommt, aber der Plan stand fest :s
     
  11. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    dann wäre es doch wirklich sinnvoll das Coco (der Hahn) für diese Zeit mit zu Rena zieht.

    Wenn sich bisher zarte Bande zwischen den beiden geknüpft haben, diese nun wieder zu unterbrechen, ist mit Sicherheit nicht gut.

    Schließlich wissen die meisten hier, das es nicht unbedingt einfach ist, das zwei Vögel sich zu einander hingezogen fühlen.

    Denke auch, das es für Daisy vieles einfacher bewältigen läßt, wie z.B. der Rückzug ins eigentliche Heim.

    Da Monate vergehen werden, festigt sich der jetzige Platz und es wäre eigentlich sträflich das Tier dann wieder herauszureißen.
    Wenn der Partner dabei ist, sieht es schon anders aus.
     
  12. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Kann zwar nichts konstruktives zur Heilung von Daisy beitragen, aber ich gebe trotzdem mal meinen Senf dazu.
    Das Flügelzucken (wie flapp flapp) macht unsre Emy garnicht. Amigo aber von Anfang an, aber immer nur dann wenn ihm etwas nicht paßt. Halt so als wollte er sagen, so eine Sch....

    Von der unterstützenden Wirkung von Aloe Vera bei Zugabe ins Trinkwasser bin ich überzeugt, da ich selbst schon gute Erfahrungen gemacht habe und dies bei unserem Papageienstammtisch auch oft ein Thema ist.

    Wenn ich die Beiträge richtig verstanden habe, sind ja bereits Untersuchungen von TÄ an Daisy gelaufen, aber leider ohne Erfolg.
    Vielleicht ist sie ja auch völlig gesund und es handelt sich um ein "seelisches" Leiden. Denkt mal daran, wie unser Amigo im Frühsommer plötzlich den fast kahlen Bauch bekam. Er litt fürchterlich darunter, dass er nun unsere Aufmerksamkeit mit Emy teilen mußte. Was wir dagegen unternommen haben hatte ich ja in meinen Beiträgen mitgeteilt. Und es hat funktioniert. Amigo sieht wieder aus wie neu;) .
    Viel Glück nochmals für Daisy!
     
  13. MacPeter

    MacPeter Guest

    Flügelschlagen...

    Hallo,

    muss jetzt auch nochmal etwas zum Flip-Flap Flügelschlagen sagen.
    Bei meinen jungen NG-Edels (ca. 5 Monate), macht das auch nur der Hahn "Ben" und das sogar ziemlich oft und auch hörbar, meistens nur dann wenn er in Ruhe ist, bei der Henne "Kira" habe ich soetwas auch nicht beobachten können. Hatte mir am Anfang auch wirklich Sorgen gemacht und das in meinem ersten Beitrag "Neuvorstellung: Kira & Ben" auch mal angesprochen.
    BonnyO hatte mir dahingehend geraten, mal dagegen was mit Vitamin B12 Kindertropfen und Calcium Ampullen zu versuchen, hatte bisher aber noch nicht die Möglichkeit das zu testen, weil ich immer noch auf die Mittelchen aus einer bekannten Internet-Apotheke (mehr als 14 Tage Lieferzeit...:( ) warte.
    Werde berichten, sobald ich was näheres weiss.
     
  14. #33 Beatrix Angela, 29. September 2003
    Beatrix Angela

    Beatrix Angela Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern Bad Wörishofen
    Hallo Dank an alle die uns mit Ratschläge helfen:D
    Das Flügelschlagen haben wir über Monate beobachtet und es hat nichts mit irgendwas seelischen zu tun denn sie macht das immer alle paar Sekunden egal was sie gerade macht und unser Eindruck war immer daß es sie furchtbar juckt darum hatte ich ja auch schon mal die Frage im Forum ob es bei Vögel eventuell Neurodermites ähnliche Krankheit geben kann. Rena hat nun den Verdacht ausgesprochen den wir auch schon immer hatten ob es doch Milben seien können und sie läßt das jetzt auch mit einen Abstrich abklären denke dann wissen wir vielleicht mehr. Daisy sitzt nie da und rupft sich mit Gewalt Federn aus sondern sie putz sich und da fallen ihr dann bereits schon die Federn aus.
    Rena läßt deshalb jetzt auch eine Federanalyse machen mal schauen was dabei raus kommt.
    Zu Pico möchte ich nochmal bemerken Daisy passt nicht mit Coco zusammen sie sind verschiedene Arten darum ist es besser wenn zwischen denen nichts läuft, denn Coco soll sich wieder mit Susi zusammen finden denn die zwei gehören zusammen.
    Also seid so lieb wartet mit uns die Ergebnisse ab. Wir werden Euch auf den laufenden halten.:)
    Anbei ein Bild Coco mit dem Weibchen zu der er gehört.
    Liebe Grüße
    Beatrix mit Geierlein
     

    Anhänge:

  15. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.178
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Frage: wenn ihr diesen naheliegenden Verdacht hattet, warum wurde nichts unternommen? :? (Oder habe ich etwas überlesen?)
     
  16. BonnyO

    BonnyO Geiermami

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Was mich auch interessiert und ich nicht nachvollziehen kann...

    Warum habt ihr da nicht danach schauen lassen, warum muss das Rena jetzt machen???? Ich steig da echt nicht durch...
    Ich denke man hätte viel früher handeln müssen.

    Hoffen wir jetzt mal das beste für die arme Maus.
     
  17. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo@all

    leider ist es in der praxis oft häufig..das man an die mikros.-milben nicht denkt...ich mache immer wieder die erfahrung,das man die Tä/klinik darauf hinweisen muß....

    oft verkannt und als ekzem/allergie und zu allerletzt als psychisch abgetan wird.

    daisy bekommt ab heute 2x täglich fur ihre nackten stellen ein sonnenblumenoelbad(verd.n.wasser)

    bis demnächst... :0- :0-
     
  18. #37 Beatrix Angela, 29. September 2003
    Beatrix Angela

    Beatrix Angela Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern Bad Wörishofen
    Hallo Karin und Bonny,

    wir haben doch schon seit Monate alles erdenkliche gemacht und es hieß laut Vorbesitzer, daß er von der Vogelklinik die Bestätigung hat, daß sie keine Milben, Parasiten und Leberschaden hat. Das habe ich auch schon mehrfach hier berichtet sie war jetzt knapp ein 1/4 Jahr in Behandlung einer Tierheilpraktikerin und auch meine TAtin war eingeschaltet. Was sollte ich denn noch tun ? Habe selbst hier und in anderen Foren zig mal die Symthome beschrieben mir Ratschläge geholt und befolgt und auch dies hat alles nicht geholfen. Nun wo ich mich in letzter Not an Rena gewandt habe weil ich schon seit Monate ihre Berichte über Koko verfolgt habe und sehe wie toll er sich bei ihr entwickelt, höre ich hier nur noch teilweise Vorwürfe und Entsetzen wieso ich Daisy zu Rena geben kann. Muß sagen das finde ich nicht mehr sehr toll denn selbst Du Bonny weißt daß ich Daisy zu liebe einen Platz mit Partner gesucht habe und auch deswegen mit Dir in Kontakt war. Also möchte ich hier keine Vorwürfe hören, da außer Rena mir keiner wirkliche Hilfe angeboten hat. Warum zu Rena fragt ihr, das kann ich Euch auch genau beantworten obwohl ich es jetzt schon mehrfach bemerkt habe, weil ich fest daran glaube daß sie die einzige ist die ich hier in der Nähe kenne somit Daisy keine weite Fahrt machen und Rena praktisch am nähesten an der Vogelklinik wohnt und mit ihrem Herz bei der Sache ist und Daisy nur von Rena,s Liebe und Fürsorge für sie nur provitieren kann. Bitte hinterfragt nicht Dinge die ich jetzt schon zig mal ausführte so kommen wir nicht weiter, ich möchte nur daß Daisy gesund wird und das gleiche Ziel verfolgt Rena auch:) Auch wenn es immer wieder hier Leute im Forum gibt die ihr anderes unterstellen wollen, daß sie Euch hier auf dem laufenden halten will über Daisy und ihre hoffentlich baldige Genesung ist doch schön und zeigt nur daß sie nichts zu verbergen hat, warum immer gleich andere Motive unterstellen. Soll man hier nur immer heile Welt Berichte bringen und wie toll die Geierlein spielen oder ist das Forum nicht auch dafür da sich sachlich über Problemfälle zu unterhalten ohne gleich den Weltuntergang zu sehen. Vielleicht hilft es auch manch anderen auf Probleme bei seinen Papa,s aufmerksam zu werden und rechtzeitig zu handeln. Dies soll hier doch auch Sinn und Zweck eines Forum sein, ist jedenfalls meine Meinung.

    Hoffe daß nun alles gesagt ist und wir uns dann mal lieber von Rena weiter auf dem Laufenden gehalten werden können mit Berichte und Bilder welche wo eventuell auch kleine Schritte und Besserung bei Daisy zu sehen sind und was für Ergebnisse die Untersuchung bringen.

    Liebe Grüße
    Beatrix mit Geierlein :0-
     
  19. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.178
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    CH / am Bodensee
    will ja nicht kleinlich sein, aber......

    ......wann genau war denn Daisy in der Vogelklinik? Am 17.12.2002 (und das ist schon lange her) schriebst du
    Wurde später nochmal darauf untersucht oder haben sich alle auf dieses Ergebnis verlassen? :?
    (Ich wünsche ja auch von Herzen, dass Daisy wieder in Ordnung kommt.)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.178
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Rena, hallo Beatrix
    in diesem Zusammenhang ist mir noch etwas eingefallen: habt ihr einen Heimtier-Sittervertrag abgeschlossen? Nur so für alle Fälle, nicht dass es nachher ev. Unstimmigkeiten gibt wegen der Tierarztkosten usw. ;)
     
  22. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo,karin

    von daher mache ich mir keine sorgen...die kosten übernehme ich...soll ein bisschen beitragen für die genesung Daisy!

    im übrigen spreche ich ungern über geld...denke da eher wie man helfen kann.
    drückt uns lieber die daumen,dass daisy schnell wieder gesund wird.
    ein paar überlegungen hätte ich da noch,muß es aber mit beatrix erst besprechen.. ;)

    :0- :0- :0-
     
Thema: Daisy´s ankunft und berichterstattung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. daisie auskunft

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.