Der Goldbugpapagei ............. wer mag denn mal was erzählen

Diskutiere Der Goldbugpapagei ............. wer mag denn mal was erzählen im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Guten Morgen;) stimmt ich war lange Zeit nicht hier aber irgendwie ist auch ständig was. Stress ohne Ende und so kommt da leider das ein...

  1. maschlie

    maschlie Martina

    Dabei seit:
    11. Oktober 2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln / Bonn
    Guten Morgen;)

    stimmt

    ich war lange Zeit nicht hier aber irgendwie ist auch ständig was. Stress ohne Ende und so kommt da leider das ein oder andere zu kurz.
    Im Moment fällt mir keine neue Geschichte ein, bin aber auch auf dem Sprung zum Dr. Vielleicht später dann schreibe ich was damit du nicht ohne die supi mukeligen Grünbauchstories bist.............
    hihi
    in dem Sinne ev bis später mal:trost:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #182 petra.2201, 16. Juni 2009
    petra.2201

    petra.2201 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    :heul::heul::heul::heul:
     
  4. maschlie

    maschlie Martina

    Dabei seit:
    11. Oktober 2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln / Bonn
    na jut................. ich erzähl was .........:trost:

    lach :D:D:D

    die Tage passiert.

    Ich kam nach Hause und es war schon später. So ca 21 15 Uhr.

    Normalerweise geht Susi alleine in ihre Voliere.

    Jeder Grünbauch hat seine eigene Voliere im Wohnzimmer stehen. Die eine Rechts die gehört Strolchi die ander Links da schläft Susi.

    Das wissen beide auch allzu genau denn schon seit Monaten geht Susi alleine in ihre Volie und Strolchi wartet bis sie drinne ist um dann auch auf seinen Schlafplatz zu fliegen.

    An diesem Abend sass Strolchi ganz aufgelöst auf dem Vogelspielplatz und wusste nicht wohin mit sich.
    Ich schaute mir das ganze an, konnte aber nicht erkennen wo das Problem liegen sollte.
    Bis auf einmal da entdeckte ich unsere Susi auf dem Schlafplatz von Strolchi.

    Als sie mich sah plusterte sie sich auf wie ein Engelchen und stolzierte auf der Stange hin und her.
    versteckte sich hinter dem Vorhang- ein angebrachtes Tuch vor der Schlafstange ermöglicht es jedem Papagei sich in eine dunklere Ecke zu verkriechen ohne gesehen zu werden- zum schlafen optimal für die Grünbäuche. sie nutzen diesen Platz auch tagsüber schoneinmal wenn sie Ruhe haben wollen.-

    Nun musste ich doch lachen -

    wieso Susi nun auf dem Schlafplatz von Strolchi war- keine Ahnung- Sie wollte nicht mehr dort weg. Weigerte sich mit allem was sie hatte, wollte beissen um nicht dort weg zu müssen.

    Schliesslich habe ich es dann doch geschafft den grünen Engel in seine Voliere zu packen------------

    grins

    Strolchi war heilfroh und versteckte sich gleich hinter seinem Vorhang und fing fröhlich an mit dem Schnabel zu knirschen.............grins............

    Ende gut alles gut !
     
  5. #184 petra.2201, 19. Juni 2009
    petra.2201

    petra.2201 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Hihihi, jaja, so sind se die Frauen, gönnen den Kerlen nichts, nicht mal den Schlafplatz!:D
    Vielen Dank für die süsse Geschichte, dachte schon Ihr habt den Tread vergessen, wäre doch schade wenn er "stirbt".
     
  6. siesa_85

    siesa_85 Guest

    Von Vögeln frisiert...

    Na jetzt hab ich auch mal wieder ne Geschichte zu erzählen... Heute morgen setze ich mich frisch geduscht mit nassen und offenen Haaren an den PC um noch mal ne halbe Stunde zu arbeiten. Dabei sitzen mir die Kleinen die ganze Zeit auf dem Kopf und spielen wie so oft ganz lieb und ruhig mit meinen Haaren (Den Sitzplatz auf dem Kopf lieben sie sowieso sehr, weil sie da immer alles bestens beobachten können, aber nasse Haare sind ein Knüller - damit spielen sie super gerne!). Als ich aufstehe, ins Bad gehe und meine ca.30cm lange Mähne bürsten will, um sie dann zu fönen, fallen mir die wirklich ungewöhnlich vielen Haare in der Bürste auf... :? Da sehe ich im Spiegel (nasse Haare liegen ja so schön in Strähnen), dass die beiden mir mehrere Strähnen abgeschnitten haben! 8o Jetzt habe ich mehrere nur noch etwa 5-10cm langen Strähnchen auf dem Kopf, die lustig abstehen. Also sowas... :nene: Da muss ich dann die nächsten Male wohl besser aufpassen und schimpfen, damit die sich das gleich mal schnell wieder abgewöhnen :+schimpf
     
  7. maschlie

    maschlie Martina

    Dabei seit:
    11. Oktober 2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln / Bonn
    .................
    ja das ist ja wohl der Knaller !!!:D:D:D

    echt
    wie haben die das denn geschafft ?
    so scharf sind die Schnäbel ? da muss ich aber aufpassen.
    Seit neuestem wird immer mal öfter zugebissen........ warum nun so genau weiss ich auch nicht.
    Offensichtlich ist es den Damen langweilig oder was ?!8o
     
  8. siesa_85

    siesa_85 Guest

    Tja, ich hatte mir da eigentlich auch keine Sorgen drum gemacht, dass die Schnäbel so scharf sein könnten... Hab schon manchmal was knirschen gehört, aber das machen die zwei ja auch manchmal einfach so mit ihren Schnäbeln. Also die haben immer eine Strähne in den Schnabel genommen und so ein bisschen "drauf rum gekaut" und ich hab sie einfach gelassen, weil ich schon wusste, dass sie voll auf nasse Haare stehen und wohl nur ein bisschen Wasser abschlecken oder so... Naja, jetzt weiß ich bescheid, dass ich sie nicht auf meinen Haaren kauen lassen sollte ;)

    Ach, es gibt übrigens noch eine weitere Neuigkeit: Lucy hat endlich auch ihr erstes Gelb auf der Stirn! :prima:
     
  9. MoPa-Opa

    MoPa-Opa und Püppi und Oskar...!

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06128 Halle/Saale
    Eine wirklich kuriose Geschichte!!
    Aber - typisch Frau - das sonst obligatorische Bild fehlt hier leider...:zwinker:
    Mach Dir nix draus, Haare wachsen ja bekanntlich wieder!
     
  10. #189 petra.2201, 23. Juni 2009
    petra.2201

    petra.2201 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Ich leg mich weg...:D:D:D
    Was tut man nicht so alles für seine Geier.
    :zustimm:
     
  11. Jum

    Jum Forenjunkie

    Dabei seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Klasse Geschichten.
    Uppps, da muss ich auf meine Haarpracht ja auch aufpassen *lol*,
    bin doch auch typisch Frau ...
     
  12. #191 petra.2201, 30. Juni 2009
    petra.2201

    petra.2201 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    O.k. ich kann nachvollziehen, daß Euch gar nicht bewusst ist, daß auch kleine alltägliche geschichten interessant sein können, desshalb versuche ich Euch Goldbughaltern mal ein paar Anregungen für weitere kleine Geschichten zu geben:

    Erzählt doch mal über das Verhalten wenn Ihr Besuch bekommt, vielleicht ist ja mal was lustiges passiert??!!??
    Haben Eure Goldbugs schon mal Wildvögel gesehen?Wie reagieren sie darauf?
    Gibts ne lieblings Filmmusik, bei der Eure Grünbäuche reagieren??
    Haben sie schon mal etwas zerstört, woran Ihr besonders hingt?
    (Damit meine ich nicht siesas Haare!:+schimpf)
    Wie war es Vor- während- und nach dem TA-Besuch? Waren sie nachtragend?
    Bitte, bitte auch wenn es Euch vielleicht so vorkommt als wären es alltägliche Geschichten, für mich sind sie leider nicht alltäglich und gerade jetzt, wo sich der Todestag meiner Eko demnächst nähert, habe ich soo viel Freude an Euren Geschichtchen.;)
    Übrigens ist mir noch ne kleine Geschichte eingefallen:
    Eines Tages, ich war bei der Arbeit, rief mich mein Freund in der Praxis an, er war total aufgeregt und besorgt.
    Eko ist wohl irgendwie an eine Wäscheklammer gelangt und die hing nun am Fuß fest und er bekam sie nicht ab. (Mein Freund ist nicht so erfahren mit Tieren und entsprechend vorsichtig).
    Ich bat meinen Chef kurz Nachhause fahen zu dürfen, er gab sein o.k. und ich fuhr wie der Blitz los. Ich habe mir tierische Sorgen gemacht, was mich erwartet.
    Als ich ankam saß Eko auf dem Sofa mit Wäscheklammer am Füßchen8o
    Sie wollte zu mir fliegen und mich begrüßen, aber die blöde Klammer war dabei wohl hinderlich.
    Eko war ganz, ganz lieb, sie ließ sich von mir nehmen und ich konnte ganz in Ruhe das blöde Ding abwurschteln, es war gar nicht so einfach, die Klammer war total verkeilt, aber da Eko so lieb war war es in wenigen Sekunden ab und sie tat als wäre nichts gewesen, wobei mein Freund und ich immer noch zitterten.
    Gut, daß ich mit Ihr schon oft trainiert habe die Füsschen oder Flügel zu befummeln.
    Die Kleine war soo unglaublich zahm und in diesem Moment sagte ich noch zu meinem Freund: "Oje, die ist soo leichtsinnig, die wird bestimmt nicht eines natürlichen Todes sterben"
    Ich wußte zu dem Zeitpunkt noch nicht, was mich nur wenige Wochen später erwarten sollte.....:traurig:
    Zum Schluß noch etwas lustiges, Eko ist bei einem Ihrer Freiflüge in unserem Wohnzimmer auf eine Bestie getroffen. (Zumindest dachte das wohl Eko, denn sie verhielt sich so), es war eine gemeine Stubenfliege, Eko flog immer wieder wie von einer Tarantel gebissen aus sie zu und drehte unmittelbar vor ihr ab, landete auf dem Schrank und beschimpfte die Fliege so gut sie konnte... ich habe dabei sehr gelacht, machen Eure das auch???
    LG
    Petra

    P.S. Mir ist in meinen eigenen Texten aufgefallen, daß ich Eko mal mit "er" und mal mit "sie" beschreibe, zur Erklärung: Ich hatte Mr. Eko als Männchen gekauft und ihn aus diesem Grund auch Mr. Eko getauft, nachdem "er" gestorben ist, wurde im Labor festgestellt, daß es eine "Sie" war und ich spreche jetzt nachträglich von Mrs. Eko, verwirrend wenn man jemanden nach seinem Tod noch umtaufen muß.
     
  13. siesa_85

    siesa_85 Guest

    Hallo Petra!

    Das sind echt süße Geschichten :) Ich überlege mal, ob ich auch noch was erzählen kann... Also momentan sitze ich auf unserem Balkon und die beiden Geierchen in ihrem "Balkonkäfig", den wir extra für diesen Zweck gekauft haben, neben mir. Eben grade haben sie sich schön gesonnt und es genossen wenn ich sie dabei nassgesprüht habe - nun ist die Sonne aber weiter rumgezogen und wir sitzen im Schatten. Vor wenigen Minuten haben die beiden glaube ich zum ersten Mal bewusst eine Taube beobachtet und fanden es etwas gruselig... Lucy hat immer noch den Kopf schräg nach unten gesenkt und befindet sich in einer Art Schockstarre... Ich hoffe das geht gleich mal wieder weg. Ich werd die zwei auch gleich mal wieder rein bringen, damit sie noch ein bisschen fliegen können.

    Ansonsten erinnert mich die Wäscheklammer-Geschichte auch noch an eine Geschichte von Lucy... Also wir hatten ein Paket bekommen, in welchem die Fracht noch mit zerschredderter Pappe gepolstert war. Als Lucy dieses in Fetzen hängene Gewirr von Pappe sah, stürzte sie sich direkt darauf und ich habe sie unter Aufsicht etwa 2 Stunden damit spielen lassen, bevor ich es wegwarf. Während dieses Spielens verharkte sie sich allerdings einmal mit einem Fuß in dem Gewirr und hing richtig fest. In dem Moment dachte ich "Herrje, jetzt wird sie sicher Panik bekommen, versucht wegzufliegen und verletzt sich dann!" und ging ganz vorsichtig auf sie zu, um ihr zu helfen, aber das war gar nicht nötig :) Sie stand ganz still, hob ihr angebundenes Beinchen etwas an und fummelte ganz ruhig mit dem Schnabel (etwa 1,5min lang) daran rum, bis sie sich befreit hatte! Da war ich echt beeindruckt, wie schlau diese kleinen Wesen sind.

    Ansonsten gibt es glaube ich nicht viel zu berichten... Eddies Tierarztbesuch war völlig unproblematisch. Er war zwar etwas aufgeregt (war ganz dünn und hatte große Augen), aber keineswegs panisch. Danach war auch sofort alles wieder komplett vergessen und er benahm sich genau wie vorher und kam auch direkt wieder auf meine Schultern usw.
    Ja, die zwei werden immernoch jeden Tag etwas zahmer. Mitlerweile freuen sie sich sogar über Besuch! Früher haben sie fremde Leute immer nur von ganz weit oben heimlich beobachtet, aber nun fliegen sie die genauso an wie uns, um eventuell ein paar Sonnenblumenkerne abzustauben ;) Letztens hatten wir 6 Leute zu Besuch und die Geierchen hüpften von einem Kopf zum nächsten - das war ein Spaß für alle Beteiligten :D

    Naja, Lucy hat sich nun wieder entspannt, also bring ich die beiden mal wieder rein. Die sind heute noch gar nicht so viel geflogen und 3 Stunden an der frischen Luft reichen ja auch erstmal - demnächst ist es wohl für die beiden auch erstmal Zeit für eine kleine Mittagsruhe :) Liebe Grüße!
     
  14. #193 petra.2201, 1. Juli 2009
    petra.2201

    petra.2201 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Echt toll wie sich Deine beiden entwickelt haben, Du bist echt das beste Beispiel dafür auch mit Naturbruten glücklich zu werden!:zustimm:
    Eko war wohl auch zu extrem, es war zwar sehr "besonders" einen sooo zahmen Vogel zu haben, allerdings glaube ich auch, daß ich bei der Vergesellschaftung mit einem Artgenossen probleme bekommen hätte.
    Sollte ich irgendwann mal wieder einen bzw zwei Goldbugs zu bekommen, werde ich keine Handaufzucht nehmen!
    Obwohl ich zum Schutz meines Züchters sagen muß, er hat sie nur aufgezogen, weil sie schon im Ei verstoßen wurde.
    Ja Balkonausflüge waren auch bei uns immer sehr aufregend, weil die Spaten das Futter klauten was da herumlag, Eko hat das ziemlich wütend gemacht.
    Ich bin sicher Eddi werden die TA Besuche irgendwann sogar ein wenig Spaß machen, ist ja schließlich sehr spannend!
    LG
    Petra
     
  15. #194 petra.2201, 15. Juli 2009
    petra.2201

    petra.2201 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Gibts was Neues ????
     
  16. AnnaCKurz

    AnnaCKurz Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gera
    Hallo,

    eigentlich habe ich hier nichts zu suchen, da wir zwei
    Wellensittiche haben. Habt ihr eine Abkürzung für die
    Goldbugpapageien gefunden? Mir ist Gobu eingefallen,
    oder Gobi, wie die Wüste...

    Schöne Grüße, Anna
     
  17. #196 petra.2201, 16. Juli 2009
    petra.2201

    petra.2201 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Klar haste hier auch was zu suchen, wenn Du so gute Ideen hast!!
    Bist wohl heimlicher Gobu-Fan, oder??:p
     
  18. #197 AnnaCKurz, 17. Juli 2009
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2009
    AnnaCKurz

    AnnaCKurz Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gera
    Hallo Petra,

    erwischt! Aber das kann ruhig jeder wissen.
    Nach dem, was ich hier mitgelesen habe, sind es einfach wundervolle kleine Papageien,
    die einen doch ganz schön auf Trab halten können und schön sind sie, ohne Frage.
    Richtige Persönlichkeiten sind das. Wie Wellensittiche, nur größer.
    Da wir keinen Platz für größere Vögel haben, ist unsere Wahl auf Wellensittiche gefallen,
    doch bereuen tun wir das nicht. Sind vielleicht nicht so sprachtalentiert wie die Großen,
    Quasselstrippen sind es trotzdem und wie!
    Huch, ich schweife ganz schön ab, entschuldigung.
    Man kann euch zu diesen Vögeln einfach nur gratulieren und beglückwünschen! :beifall:

    Alles Gute + Schöne Grüße, Anna
     
  19. Jum

    Jum Forenjunkie

    Dabei seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Moin, moin,
    noch mal kurz OT ...
    Also Anna, ich lese viel auch in den anderen Foren mit
    und wo ich was zu sagen habe, schreibe ich auch.
    Zum Teil, weil ich mich durchaus auch für andere Schnabeln interessiere,
    zum Teil weil ich einfach grundsätzlich interessiert bin.
    Ich find das klasse und so darf und sollte es doch auch sein, oder!?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. AnnaCKurz

    AnnaCKurz Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gera
    Hallo Ju,

    stimmt, da hast Du Recht.
    Ich wollte nur nicht unhöflich sein und das Thema entfremden.
    Vögel sind aber auch interessant und es macht Spaß, die Berichte
    von Haltern anderer Vögel zu lesen.

    Schöne Grüße, Anna
     
  22. sumisus

    sumisus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Unser Bruno hat erst mal vor allem totalen Schiss, in der Regel siegt dann aber nach 20 Sekunden die Neugier. Dann folgt das Töten des Objektes der Begierde (dazu wird es böse angeguckt, angefaucht, in Raubtiermanier in den Schnabel genommen und geschüttelt und auf den Untergrund geschlagen, bis es sich nicht mehr "rührt"), nur um ganz sicher zu gehen, dass es ihn dann nicht doch anfällt. Dannach wird dann damit gespielt.
    Besonders böse scheint die Seilspirale bzw die am Ende hängende Glocke zu sein ... die wird regelmäßig unter riesen Theater attackiert. Er töten übrigens Gemüse und Obst auch, bevor er es frisst bzw eher damit rumsaut. Mausi ist da ganz anders, sie hat vor fast garnichts Angst und isst meist schön brav alles auf.

    Vor ein paar Wochen hatte Bruno wohl ein widerspenstiges Korn erwischt, es wollte einfach nicht aufgehen. Also nahm er es in den Fuß öffnete den Schnabel so weit er konnte und biss mit voller Wucht zu ... leider war das Korn dannach immer noch nicht geknackt. Es folgten ein schockierte Blick und ganz schnelles Schütteln des Fußes, in der Hoffnung dies möge den Schmerz schneller vergehen lassen.

    Vor kurzem wollte sich mein Freund mit Mausi beschäfftigten. Mich wunderte es dann doch schon als die beiden so verdächtig leise waren (hat ja weder beim Mann noch beim Tier was gutes zu heißen *hihi*)
    Ich fand sie dann so vor:
    [​IMG]
    [​IMG]
    die zwei faulen Säcke. Sie sitzt natürlich auf meinem Kopfkissen *tztz*
     
Thema: Der Goldbugpapagei ............. wer mag denn mal was erzählen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. goldbugpapagei sprechen

    ,
  2. goldbugpapagei

    ,
  3. goldbugpapagei futter

Die Seite wird geladen...

Der Goldbugpapagei ............. wer mag denn mal was erzählen - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  3. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  4. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]
  5. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...