Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Dieses Thema im Forum "Graupapageien" wurde erstellt von Margaretha Suck, 13. April 2009.

  1. #141 Flugbegleiter, 23. Juni 2009
    Flugbegleiter

    Flugbegleiter Lotte-Fan

    Dabei seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Margaretha,

    ich habe dir eine PN geschickt.
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.876
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Margaretha,

    schade, dass es doch wieder einen kleinen Rückschlag gab :traurig:.

    Ich kann mir vorstellen, wie sehr einen dieses ständige auf und ab mitnimmt. Lass dich mal ganz doll knuddeln :trost::trost:.

    Lotte scheint aber trotz allem noch viel Lebensmut und Freude zu besitzen, was sicher auch durch deine Fürsorge bedingt ist. Ich finde es echt bewundernswert, wie du dich um sie kümmerst und sie wird dir dafür sicher auch dankbar sein.

    Ich wünsch euch von ganzem Herzen, dass ihr noch eine möglichst lange und auch schöne Zeit zusammen verbringen dürft :trost:.
     
  4. #143 Margaretha Suck, 24. Juni 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Manuela,

    über Deine lieben Zeilen habe ich mich sehr gefreut.

    Leider mußte ich gestern wieder zur Ärztin fahren, da es Lottchen nicht gut ging. Sie hörte nicht auf zu würgen, saß apathisch auf ihrem Baum und war kaum ansprechbar. Sie hat zwei Spritzen bekommen. In meiner Aufregung habe ich ganz vergessen, zu fragen, was das für welche waren. Ist auch egal, es hat geholfen, sie war abends wieder die Alte, das kleine Schüttelchen. Heute ist sie wieder munterer und hat ab mittags wieder gefressen.

    Ich habe heute mit der Diplombiologin, Frau Niemann, telefoniert, sie kennt Lottchens Fall durch Hrn. Dr. Janeczek, Herrn Dr. Britsch, Frau Dr. Szivanovits und der Hämathologin, Frau Dr. Pendel. Auch sie weiß keine weitere Alternative.

    Durch einige Forenmitglieder habe ich Anregungen erhalten, die ich gerne annehme. So konnte ich eben das Buch "Kraulschule für zahme Vögel", von Rosina Sonnenschmidt, gut erhalten, gebraucht erwerben. Neu ist es nicht lieferbar.

    Ich kann mich nur immer wieder bei Euch bedanken.

    Seid alle gegrüßt aus dem sonnigen Hamburg
    Lottchen und Margaretha
     
  5. Solveig

    Solveig Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Margaretha,
    ich verfolge ja Eure Geschichte die ganze Zeit und bin immer so froh, wenn es einigermaßen gute Nachrichten gibt. Kann mir vorstellen, dass dieses Auf und Ab sehr belastend ist. Ich kann wirklich so gut nachvollziehen, wie es Dir geht. Aber ich wünsche Euch weiterhin viel Kraft und viel Freude und weniger Ängste und Kummer aneinander.
    Zumindest hast Du heute die Freude, ein sonniges Hamburg zu haben. Wir hier in Bayern haben schon Schwimmhäute an den Füßen.
    Liebe Grüße
     
  6. #145 Margaretha Suck, 24. Juni 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Solveig,

    danke für Deine Zeilen. Es ist richtig, trotz aller Sorgen und allem Kummer haben wir ein wunderschönes Leben miteinander.

    Lottchen ist ein so liebenswerter, fröhlicher und intelligenter kleiner Vogel, sie ist so dankbar und unheimlich verschmust und gelehrig. Da wir den ganzen Tag zusammen sind, unterhalte ich mich mit ihr wie mit einem Partner. Nach einigen Tagen gibt sie unverhofft das Gehörte wieder. Man muß sie erleben, um zu verstehen.

    Aber ihr habt ja alle auch eure Schätzchen, die sicherlich ähnlich geartet sind und sich hoffentlich bester Gesundheit erfreuen.

    Man muß sie einfach lieben.

    Viele Grüße
    Margaretha und Lottchen
     
  7. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.876
    Zustimmungen:
    0
    Gut das Lottchen sich nach den Spritzen recht schnell wieder erholt hat :).
    Ist sicher nicht einfach, wenn man hilflos daneben steht und selbst nicht viel tun kann :traurig:. Aber sie hat sich ja zum Glück wieder aufgerappelt :prima:.

    Da hast du wohl recht, die Grauen sind schon etwas besonderes und deine Lotte haben wir alle hier schon nur von deinem Geschriebenen her ganz fest ins Herz geschlossen :trost:.

    Ist halt wirklich bedauerlich, dass diese Krankheit nach derzeitigen Stand der Dinge nicht heilbar ist, aber bei deiner aufopfernden Pflege besteht vielleicht wirklich Hoffnung, dass Lottchen dir noch einige Zeit erhalten bleibt, was wir uns alle für euch wünschen :trost:.
     
  8. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Margaretha,

    ich habe bis jetzt hier immer nur still mitgelesen und mit um dein Lottchen gebangt... :trost:
    Jetzt möchte ich mich auch mal zu Wort melden und dich in deinem Bemühen um das kleine Schätzchen bestärken. :trost:
    Lottchen hat es bei und mit dir super getroffen! Du bist so rührend um das kleine Mäuschen bemüht, machst alles Menschenmögliche, um ihr ein schönes, angenehmes Leben mit ihrer Krankheit zu bieten. :zustimm:
    Ich drücke dem Schätzchen ganz kräftig die Daumen und wünsche von ganzem Herzen, dass sie noch lange Zeit ihr Leben bei und mit dir genießen kann! :trost::trost::trost:
     
  9. #148 Margaretha Suck, 27. Juni 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Manuela und Sybille,

    danke für Eure aufmunternden Worte, die kann ich im Moment gut gebrauchen.

    Seit gestern ist Lotte wieder am Würgen und Spucken. Sie frißt einigermaßen gut und hat auch Appetit. Die Abendmahlzeit verdaut sie gar nicht richtig und würgt am Morgen alles wieder aus. Sie sieht dann aus, als hätte man sie in einen Freßnapf eingetaucht. Der Schnabel und das Gefieder neben dem Schnabel sind dann verschmiert. Auch hatte sie heute Morgen einen schwarzen Kot abgesetzt. Ich weiß nicht, ob da eventuell Blut beigemischt ist. Ich bin im Moment ratlos und werde, falls es Morgen wieder so sein sollte, die Ärztin anrufen.

    Ansonsten ist sie wie immer putzmunter. Ich hoffe jedoch, daß das alles blinder Alarm ist. Am kommenden Donnerstag haben wir ja wieder den großen Arzttermin.

    Einen schönen Sonntag wünsche ich allen.
    Margaretha und Lottchen
     
  10. Mäxle

    Mäxle Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Margaretha,auch wenn dir unser ganzen Worte nicht helfen können so wisse wir sind bei dir, und leiden mit dir und Lottchen mit, du weisst das wir alle Graue sehr lieben und ganz besonders haben wir dein Lottchen ins Herz geschlossen.Wenn ich ins Forum gehe und von Lottchen lese das es ihr nicht gut geht dann macht mich das immer sehr Traurig.Leider wohnen wir viel zu weit weg,den wenn ich könnte würde ich kommen und euch beide ganz ganz fest drücken.:trost:Hoffentlich geht es Lottchen bald wieder besser.Viele liebe drückende Grüsse Mäxle:trost:
     
  11. #150 Kolbenfresser, 28. Juni 2009
    Kolbenfresser

    Kolbenfresser Unvergessenes Grüntier

    Dabei seit:
    22. August 2003
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    :traurig: Mensch Margaretha,

    auch mir geht es ganz schön an die Nieren, wenn ich negative Nachrichten über Lottchen höre.

    Ganz oft denke ich an Euch beide und sogar in der Arbeit gehe ich heimlich ins Internet und lese, wie es euch beiden aktuell geht. :zwinker:

    Hoffentlich ist es nur vorübergehend....ich denke ganz fest an Euch und :trost: (drücke euch).

    PS: Bezüglich dem Buch "Kraulschule" habe ich Dir eine PN geschickt.
     
Thema:

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Die Seite wird geladen...

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert) - Ähnliche Themen

  1. Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien

    Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien: Ich habe heute den ganzen Mittag Fotos bearbeitet und einsortiert, daher möchte ich euch noch ein paar Fotos von Willi zeigen. Hm lecker...
  2. Geschichte unserer Grauen

    Geschichte unserer Grauen: Hallo, hier also die Geschichte, wie wir letztendlich zu unseren Geiern gekommen sind. Wir hatten viele Jahre lang immer Wellensittiche...
  3. Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte

    Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte: Also versuche kurz zusammen zu fassen, könnte aus einer südamerikanischen Daily soap stammen: Ich baue zur zeit Außenvoliere für meine Aussies....
  4. Mal eine etwas andere Geschichte

    Mal eine etwas andere Geschichte: Hallo, unsere Nymphen legen immer mal vereinzelt Eier in der AV auf dem Boden ab, meine Enkeltochter (5 Jahre) die mir gerne bei der Versorgung...
  5. kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte

    kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte: Hallo. Ich wohne in Schleswig-Holstein. Wir haben ein recht großes Grundstück mit einer Scheune und Nebengelass. Entsprechend haben wir viele...