Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Dieses Thema im Forum "Graupapageien" wurde erstellt von Margaretha Suck, 13. April 2009.

  1. Solveig

    Solveig Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Margaretha,
    laß dich ganz fest umarmen. Es ist so schlimm, diese Hilfosigkeit zu ertragen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie du da sitzt und Lottichen nicht aus den Augen läßt, jede ihrer Regungen mit Argusaugen verfolgst. So ist es mir zumindest in den schlimmen Fällen ergangen. Ich zumindest habe mich immer verrückt gemacht. Aber wer von uns, die wir hier lesen und schreiben, kennt das nicht! Und deswegen sind unsere Gedanken bei euch, unsere Daumen gedrückt und unser aller positiven Gedanken fliegen zu euch nach Hamburg.
    Besitos XXXX
    Solveig
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ida

    Ida Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    0
    ...auch wenn ich nicht immer schreibe...so viele meiner Gedanken sind bei dir und Lottchen!

    ..und ich drücke soooooooooooooo fest die Daumen, dass es schmerzt!

    ...hoffentlich wird sich am Freitag eine Erklärung ergeben!

    Liebe Grüsse! Susanne!


    Lottchen ...kämpfe...für dich...für Margaretha...für alle, die dich mögen und in ihr Herz geschlossen haben!!!!!!!!!!!!!
     
  4. #2093 Grauer Sammy, 26. Mai 2010
    Grauer Sammy

    Grauer Sammy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. März 2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Oh je, das tut mir so leid :trost: Schrecklich, wenn man zusehen muss, wie sein Tier leidet nicht helfen kann. :heul: Ich wünsche dem süßen Lottchen, dass ihr ganz schnell geholfen wird, sie muss doch unbedingt bald wieder ihre flotten Sprüche klopfen. Und dir wünsche ich ganz viel Kraft und gute Nerven, um diese blöde Krankheit mit deiner Süßen durchzustehen. Ich finde es immer wieder toll, wie du alles versuchst, der Kleinen zu helfen. Sie hat die beste "Mama", die man sich vorstellen kann. Hoffentlich können wir bald wieder bessere Nachrichten von Lotti lesen.

    LG Angelika
     
  5. maya9166

    maya9166 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. März 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Margaretha
    Es tut mir so leid für dich und natürlich für Lottchen
    Shila, Rico, Rocco und lucy drücken euch fest die Krallen und ich wünsche euch gute Besserung und alles alles Gute
     
  6. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Margaretha,
    Ich denke ganz fest an euch und drücke die Daumen dass es bald wieder aufwärts geht!
     
  7. #2096 Margaretha Suck, 27. Mai 2010
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen alle zusammen,

    wenn so viele Daumen und Krallen gedrückt und so viele guten Wünsche geschickt werden, dann kann doch nur der Teufel dagegen sein, dass eine Besserung des Zustandes von Lottchen eintritt. Dieser Teufel hat jedenfalls zur Zeit keine Chance gehabt, denn es geht ihr heute besser.

    Lotti ist einfach ein "STEHAUFMÄNNCHEN". Der Kuckuck rief heute bereits gegen 6.30 Uhr, wenn auch leise, aber er rief. Auch hat sie einigermassen gut gefrühstückt. Im Moment verfolgt sie mich wieder auf Schritt und Tritt.

    Ich hoffe inständig, dass es heute so bleibt und bin zur Zeit der glücklichste Mensch der Welt.

    Nochmals lieben, lieben, lieben Dank.

    Ganz glückliche Grüsse senden
    Lottchen und Margaretha
     
  8. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    0
    TOLL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Hab grad wieder die Luft angehalten beim aufmachen des Threads;), freu mich mich jetzt aber richtig über " unsere" Süsse!
    So soll´s weitergehen!!!!!!!!!!!!!!!!!
     
  9. Solveig

    Solveig Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ohh, hat die Lottchenenergie, die wir alle zu euch schickten, ein wenig geholfen. Ich freue mich so sehr für euch. Ein wenig Aufatmen!!
    Liebe Grüße
    Solveig
     
  10. Cheenook

    Cheenook Banned

    Dabei seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Gott sei Dank!
    Ich hatte solche Angst um Lottchen. Ich hätte Dich gleich angerufen wenn jetzt hier nichts gestanden hätte. (mir laufen gerade etwas die Tränen)
     
  11. Renni

    Renni Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    1
    Ach wie schön!!! :freude: - ich hab auch jedesmal Herzklopfen, wenn ich den Thread aufmache... Aber erstmal aufatmen.

    Lottchen - laß Dich nicht unterkriegen!! Kämpfe weiter kleine Maus.

    Margaretha - Wahrscheinlich hast Du schon 'nen Steinbruch zu Hause - bei den vielen Steinen, die Dir schon vom Herzen gefallen sein müssen...
     
Thema:

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Die Seite wird geladen...

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert) - Ähnliche Themen

  1. Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien

    Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien: Ich habe heute den ganzen Mittag Fotos bearbeitet und einsortiert, daher möchte ich euch noch ein paar Fotos von Willi zeigen. Hm lecker...
  2. Geschichte unserer Grauen

    Geschichte unserer Grauen: Hallo, hier also die Geschichte, wie wir letztendlich zu unseren Geiern gekommen sind. Wir hatten viele Jahre lang immer Wellensittiche...
  3. Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte

    Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte: Also versuche kurz zusammen zu fassen, könnte aus einer südamerikanischen Daily soap stammen: Ich baue zur zeit Außenvoliere für meine Aussies....
  4. Mal eine etwas andere Geschichte

    Mal eine etwas andere Geschichte: Hallo, unsere Nymphen legen immer mal vereinzelt Eier in der AV auf dem Boden ab, meine Enkeltochter (5 Jahre) die mir gerne bei der Versorgung...
  5. kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte

    kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte: Hallo. Ich wohne in Schleswig-Holstein. Wir haben ein recht großes Grundstück mit einer Scheune und Nebengelass. Entsprechend haben wir viele...