Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Dieses Thema im Forum "Graupapageien" wurde erstellt von Margaretha Suck, 13. April 2009.

  1. #2901 Margaretha Suck, 23. Dezember 2010
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Hallo alle zusammen,

    auch heute hat es wieder vorbildlich geklappt. Ich habe Lotti auf den Arm genommen, auf sie ruhig eingeredet und konnte ohne Gegenwehr die Türe ihres Käfigs schliessen. Wie es weiter ging, könnt ihr dem Video entnehmen, als kleiner Beweis.

    Nach ca. zwei Stunden kam Besuch und ich ließ sie dann raus. Sie war ganz aufgeregt, erzählte wie ein Wasserfall, griff aber nicht an. Im Moment läuft alles wie von Zauberhand gelenkt, irgend wie unbegreiflich.

    Nochmals ALLEN ein schönes Fest wünschen
    Lottchen und Margaretha

    [video=youtube;J7oHaQZ2_nk]http://www.youtube.com/watch?v=J7oHaQZ2_nk[/video]
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo Margaretha,

    das ist ja fast wie Weihnachten... *grins* - und Lottchen macht einen sehr entspannten Eindruck. EINFACH SUPER!!! :zustimm: Weiter so!
    Dann könnt ihr beiden ja jetzt erst mal zum gemütlichen Teil übergehn... :D

    Auch von mir nochmal viele liebe Wünsche für euch und frohe Feiertage! :0-
     
  4. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, liebe Margaretha
    wir wußten doch, Lotti ist ein cleveres Mädchen!!! Sie lernt so schnell.Es ist ja so keine Bestrafung für sie, sie weiß dann auch,es geht auch wieder raus und du hast dann Zeit für sie. Diese Zeit ist für beide Seiten dann eine entspanntere und intensivere, die ihr genießen könnt.
    Wir hier wünschen euch beiden auch ein schönes und anfallfreies Fest, entspannte Stunden und einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Etwas Erziehung tut allen gut, egal ob Mensch oder Tier.
    Liebe Weihnachtsgrüße senden euch beiden
    Marion L.
     
  5. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Hallo Margaretha

    auch mir macht Lottchen einen wirkich entspannten und regen Eindruck. So merkt man, dass es für sie keine Strafe ist. Ich musste schmunzeln, sie kann so herrlich frech schauen.
    Auch Euch nochmals schöne Weihnachten.
     
  6. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Hallo liebe Margaretha, auch von den NySis und mir:
    Euch beiden schöne Feiertage mit ganz vielen entspannten Momenten [​IMG]!

    Bis bald,
    [​IMG]
     
  7. Solveig

    Solveig Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern und Spanien
    Das ist Lottis Weihnachtsgeschenk an dich! Noch schöne, beißfreie und entspannte Tage euch beiden.
    Ich schicke euch ein paar wärmende Sonnenstrahlen, die scheint heute wunderbar.
    Umarmungen von uns.
    Solveig
     
  8. #2907 Margaretha Suck, 27. Dezember 2010
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Hallo alle zusammen,

    ich hoffe, dass ihr die Feiertage gut überstanden habt, nun hat uns der Alltag wieder.

    Endlich einmal konnten wir das Fest ohne Sorgen um Lottchen überstehen. Sie war und ist immer noch guter Dinge und frisst auch gut. Am Morgen des 24. war sie so verspielt und wiederholte unser Ritual eines jeden Morgens, bei dem wir uns verstecken, Kuckuck rufen und uns suchen. Das liebt sie so sehr, dass sie selbst auf der Gardinenstange nicht aufhören konnte. Ich fand das so süss und habe es einfach aufgenommen.

    Leider musste ich sie danach doch für längere Zeit alleine lassen, was sie meiner Meinung nach auch gut verkraftet hat. Heute Morgen nun ist sie sehr anhänglich, wollte unbedingt auf meinen Arm und genoss meine Zuwendung. Aus heiterem Himmel biss sie in meinen Arm und flog davon. Ohne Worte habe ich sie in ihr Zimmer gesperrt, wo sie sich selber ausschimpfte. Weiß der Teufel, was sie dazu getrieben hat. Eifersucht konnte es aber nicht gewesen sein, denn es gab nichts Ungewöhnliches.

    Ich habe die beiden Parallelen mal zur Info eingestellt.

    Nun wünschen wir allen noch einen schönen Tag und grüssen ganz herzlich.
    Lottchen und Margaretha

    [video=youtube;0eLymQH7wgQ]http://www.youtube.com/watch?v=0eLymQH7wgQ[/video]
     

    Anhänge:

  9. charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.397
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Liebe Margaretha,

    da hat Dich Lotte aber heftig erwischt 8o. Deine Reaktion war ganz richtig, negatives Verhalten ignorieren bzw. sie stillschweigend in ihr Zimmer zu bringen. Wenn Du sie bzw. dieses Verhalten ignorierst, wird sich u.U. ihr unerwünschtes Verhalten kurzfristig verschlechtern, aber mit der Zeit wahrscheinlich ganz verschwinden. Wichtig ist, dass diese Auszeit in ihrem Zimmer nur einige Minuten dauert. Um es auf den Punkt zu bringen: Kein Theater (Du hast sie stillschweigend in ihr Zimmer gebracht :zustimm:), kurze Dauer der Auszeit und Lotte muß die Möglichkeit bekommen, umgehend ihr Verhalten in der gleichen Situation zu korrigieren. Du wirst sehen, Lotte wird das sehr schnell begreifen.

    Jetzt freue ich mich aber, dass sie so munter ist und drücke die Daumen, dass es so bleibt.
     
  10. #2909 Margaretha Suck, 27. Dezember 2010
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Liebe Susanne,

    hab ganz lieben Dank für Deine Ausführung. vielleicht habe ich einen Fehler begangen und sie zu lange in ihrem Zimmer gelassen, denn es war über eine Stunde. Was mich so fasziniert ist, als ich sie rausließ, schaute sie nur auf den Arm, der ja vom Pullover wieder bedeckt war, und sagte keinen Laut. Danach habe ich sie gerufen weil ich sie füttern wollte. Sie kam auch in die Küche geflogen, flog aber nicht auf meinen Arm, was sie sonst immer macht damit ich sie auf ihren Platz setze, sondern direkt dorthin.

    Nach dem Fressen ist sie wieder geradeswegs in ihr Zimmer geflogen, sitzt jetzt auf ihrem Baum und erzählt. Was ich sonst nie kann, jetzt geht es anstandslos, nämlich schreiben ohne Attacken. Sag mir einer, was in diesem kleinen Wesen vor sich geht.

    Ganz liebe Grüsse von
    Lottchen undMargaretha
     
  11. kjii

    kjii Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Namibia
    Liebe Margaretha,
    mein Collie hatte mich auch mal so erwischt, auch aus heiterem Himmel. Ich musste aus einm anderen Grund kurze Zeit spaeter zum Arzt und meine Aerztin fragte ganz besorgt, was das denn da auf meinem Arm sei.
    Ich verstehe auch oft nicht, was in den Vogelkoepfchen vor sich geht, aber ich kann das eigenartige Verhalten akzeptieren, wenn der Vogel z. B. beschlossen hat, dass er nur von einer bestimmten Stelle aus auf die Hand kommen will. Nur beissen, das muss nicht gerade sein. Was ich bei meinen Meyers beobachte, ist, dass sie signalisieren, was sie wollen. Und das darf ich dann in dem Moment tun, sonst aber nicht immer.
    Und meine Ringneckhenne ist z. z. nur noch beleidigt und blitzt alle aus ihren Aeuglein an, die sich in die Voliere wagen, um z. b. den Futternapf auszutauschen. Mein Mann ist gerade nicht da, bei dem ist sie eigentlich immer lammfromm!
    LG Elke
     
Thema:

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Die Seite wird geladen...

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert) - Ähnliche Themen

  1. Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien

    Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien: Ich habe heute den ganzen Mittag Fotos bearbeitet und einsortiert, daher möchte ich euch noch ein paar Fotos von Willi zeigen. Hm lecker...
  2. Geschichte unserer Grauen

    Geschichte unserer Grauen: Hallo, hier also die Geschichte, wie wir letztendlich zu unseren Geiern gekommen sind. Wir hatten viele Jahre lang immer Wellensittiche...
  3. Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte

    Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte: Also versuche kurz zusammen zu fassen, könnte aus einer südamerikanischen Daily soap stammen: Ich baue zur zeit Außenvoliere für meine Aussies....
  4. Mal eine etwas andere Geschichte

    Mal eine etwas andere Geschichte: Hallo, unsere Nymphen legen immer mal vereinzelt Eier in der AV auf dem Boden ab, meine Enkeltochter (5 Jahre) die mir gerne bei der Versorgung...
  5. kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte

    kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte: Hallo. Ich wohne in Schleswig-Holstein. Wir haben ein recht großes Grundstück mit einer Scheune und Nebengelass. Entsprechend haben wir viele...