Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Dieses Thema im Forum "Graupapageien" wurde erstellt von Margaretha Suck, 13. April 2009.

  1. Devil

    Devil ImperatorindesBösen

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Margaretha,
    Ich habe mich vor einiger Zeit mal durch den ganzen Thread gewühlt und bis heute weiter still mitgelesen.
    Ich muss schon sagen, ich bin von dir sehr beeindruckt.
    Einige hätten Lottchen vermutlich abgegeben als der Züchter angeboten hat sie auszutauschen.
    Das du es nicht getan hast, und dich dieser Herausforderung gestellt hast ist wie gesagt sehr beeindruckend.
    Auch wie du und die kleine sämtliche hochs und tiefs immer wieder überstanden haben.

    Ich hoffe für euch beide das ihr weiterhin alle Herausforderungen meistert und das Lottchen trotz ihrer Krankheit noch ein langes und erfülltes Leben haben wird.
    Sie hat es wirklich gut getroffen ;)
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #3002 Margaretha Suck, 20. Januar 2011
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend alle zusammen,

    ganz lieben Dank für Eure Beiträge. Das beweist mal wieder, dass sich unsere kleinen Monster doch alle irgendwie ähnlich sind. Scheinbar haben sie eine kleine Uhr im Hirn die ihnen mitteilt, wenn die Zeit gekommen ist, dass diese oder jene Handlung zu vollziehen ist.

    So geht es bei uns jeden Morgen zu: Ich werde geweckt gegen 8.30 Uhr und wenn ich antworte, dann wird es einen Ton lauter. Wenn ich ins Zimmer komme sitzt Lotti auf ihren Kletterbaum und sagt:"Guten Morgen, hast du ausgeschlafen?" Nachdem wir uns ausreichend begrüsst haben wird das Rollo hochgezogen und es erfolgt prompt - aaaaauuuuuf --. Hiernach wird gekuschelt und gespielt bis zum Frühstück.

    Wenn Lotti mit dem Frühstück fertig ist bleibt sie auf ihrem Fressplatz sitzen, während ich ihr Geschirr reinige und dann folgen jeden Morgen die gleichen Worte von ihr. "Sooo mein Lottchen, Mutter geht schnell frühstücken - zzzu Sonny. Mutter kommt gleich wieder. Musst du ganz schön lieb sein." Dann schaut sie mich ganz genau an und wartet auf meine Antwort. Danach fliegt sie auf ihren Blumenübertopf, der auf der Küchenfensterbank steht und wartet dort so lange, bis ich das Haus verlassen habe, mich am Fenster von aussen von ihr noch einmal verabschiedet habe und sie mich nicht mehr sehen kann. Danach fliegt sie auf ihren Käfig und bleibt dort so lange sitzen, bis sie mich wieder kommen sieht. Und beim Öffnen der Wohnungstür begrüsst sie mich dann immer mit "Mutter ist wieder daaaaa" und meine Lotti ist wieder ein glücklicher kleiner Vogel.

    Manchmal denke ich, dass ich nicht mehr ganz normal bin, aber ich liebe unser Beisammensein mit all den kleinen Verrücktheiten, von denen sicherlich jeder berichten kann.


    Liebe Liane,
    heute am späten Nachmittag bekam ich ein Fax von Frau Dr. mit folgendem Inhalt - ich wollte mich bezüglich des CALCIUM-PHOSPHAT Verhältnisses in der Nahrung mit Ihnen in Verbindung setzen. Je nach Situation variiert dieses von 1 : 1 bis 2 : 1 Calcium : Phosphat. Bitte beachten Sie, dass auch Vitamin D für die korrekte Aufnahme von Bedeutung ist. - Vielleicht ist es für Dich ja aussagekräftig.

    Nun wünschen wir allen eine gute Nacht und sagen nochmals DANKE.
    Lottchen und Margaretha
     
  4. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Maragaretha
    weiß nicht ob das Thema UVB in deinem Thread schon besprochen wurde? Wollte dir dazu eine Nachricht schreiben aber deine Box ist voll.
    Euch auch eine gute Nacht
     
  5. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Vielen lieben Dank, Margaretha !
    Das sollte eigentlich für alle Graupihalter eine wertvolle Info sein !

    Dir und Lottchen wünsche ich eine lange sorglose Zeit !
     
  6. barbara

    barbara Banned

    Dabei seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    Hallöli, LIANE-

    net bös sein, aber, genau da möcht ich mich mal einklinken-

    denn, allein zu bemerken, das Vit.D eine wichtige Komponente darstellt- aber, wie umsetzbar, und in welcher Dosierung- für Vögel-
    ich denk, da gibt's doch enorme Unsicherheiten.
    Könnt Ihr, Du, INGO oder JENSEN beschreiben, wie eine vogelgerechte Substitution gerade in den Wintermonaten aussehen mag?

    Vielen Dank sagt Eure barbara
     
  7. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Margareth, hallo Lottchen

    Du bist ganz sicher normal, denn wenn man liest, wie liebevoll Euer Zusammensein ist, ist es nur zu verständliche, dass Du es in vollen Zügen geniesst. Ich freue mich, dass sie zur Zeit wieder gut drauf ist. Hoffendlich frisst sie weiterhin so gut, damit sie wieder Speck auf die Rippchen bekommt.
    Ich wünsche euch von Herzen ein schönes Wochenende.
     
  8. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Barbara,

    warum sollte ich Dir böse sein, wenn Du Dich einklinkst ? Im Gegenteil !

    Daß Du mich in einem Atemzug mit Ingo und Jensen nennst, ist zuviel der Ehre !
    Weder erfahrungsmäßig noch von der beruflichen Ausbildung her bin ich qualifiziert genug.
    Ich kann nur googeln ! :D:D
    Aber über eine genaue Substitution habe ich nichts gefunden. Nur allgemeine Aussagen.
    Auffällig, daß das Calcium-Phosphor-Verhältnis recht unterschiedlich angegeben wird.

    Ich habe für Dich (und alle Interessierten) 4 Links gefunden :
    EINS...ZWEI...DREI...VIER...
     
  9. barbara

    barbara Banned

    Dabei seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    Vielen lieben DANK- LIANE-

    ich werde mich in Ruhe belesen.

    Diese Frage beschäftigt mich schon ganz lange- denn unter einer "Bird-lamp" kann man einen vitalen Vogel ja nicht festbinden, wie also, nimmt er Vit.D in ausreichender Menge auf?
    Aktualisiert wurde diese Fragen- im übertragenen Sinne- durch meine Rheumaärztin, die bei mir einer Eingebung folgend, Vit.D im Blut bestimmen ließ-
    und siehe da, obwohl Hochsommer war mein Wert grottenschlecht.
    So, nun muss ich das immer einnehmen, wie so ein Kleinkind seine Luminaletten.
    Wenn also so ein "Draussengeschöpf" wie ein Vogel in reiner Wohnungshaltung lebt, dann hat diese Frage sicher einige Bedeutung.

    Schönen Sonntag Euch ALLEN
    wünscht barbara
     
  10. barbara

    barbara Banned

    Dabei seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    Hallöli Ihr LIEBEN--- AUFGEPASST!!!

    ANDREA66 hat mich auf einen "Denkdreher" aufmerksam gemacht!

    NATÜRLICH MUSS ES HEISSEN: VIGANTOLETTEN!!!

    DANKE ANDREA!

    Lieber Gruß von barbara
     
  11. #3010 *Geierwally*, 30. Januar 2011
    *Geierwally*

    *Geierwally* Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Margaretha,
    ich bin neu hier und habe alle 301 Seiten gelesen!
    Ich Finde es wahnsinn mit wieviel hingabe und liebe mit deiner lotte kämpfst!
    Ich wünsche euch alle kraft und alles glück der welt!
    GAnz liebe grüsse aus bayern
     
Thema:

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Die Seite wird geladen...

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert) - Ähnliche Themen

  1. Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien

    Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien: Ich habe heute den ganzen Mittag Fotos bearbeitet und einsortiert, daher möchte ich euch noch ein paar Fotos von Willi zeigen. Hm lecker...
  2. Geschichte unserer Grauen

    Geschichte unserer Grauen: Hallo, hier also die Geschichte, wie wir letztendlich zu unseren Geiern gekommen sind. Wir hatten viele Jahre lang immer Wellensittiche...
  3. Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte

    Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte: Also versuche kurz zusammen zu fassen, könnte aus einer südamerikanischen Daily soap stammen: Ich baue zur zeit Außenvoliere für meine Aussies....
  4. Mal eine etwas andere Geschichte

    Mal eine etwas andere Geschichte: Hallo, unsere Nymphen legen immer mal vereinzelt Eier in der AV auf dem Boden ab, meine Enkeltochter (5 Jahre) die mir gerne bei der Versorgung...
  5. kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte

    kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte: Hallo. Ich wohne in Schleswig-Holstein. Wir haben ein recht großes Grundstück mit einer Scheune und Nebengelass. Entsprechend haben wir viele...