Dieser Hund.....

Diskutiere Dieser Hund..... im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Es sind ja wirklich nicht alle Alkoholiker gleich und es gibt viele, die nicht gewalttätig werden. Und der Dackel, von dem die Rede war, ist ja...

  1. #21 susanne22589, 8. November 2004
    susanne22589

    susanne22589 Guest

    Es sind ja wirklich nicht alle Alkoholiker gleich und es gibt viele, die nicht gewalttätig werden. Und der Dackel, von dem die Rede war, ist ja wohl offendsichtlich gut genährt und gepflegt. Und gut sozialisiert. Also gibt es kein Anzeichen, daß er mißhandelt wird. Daher denke ich auch nicht, daß du da einfach hingehen kannst und ihnen den Hund abkaufen kannst. Die werden den wohl nicht so einfach her geben. Trotsdem viel glück!
    LG Susanne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo

    Auf der Marke meiner Hunde steht keine Nummer , habe das aber in anderen Gemeinden gesehen und würde das hier auch begrüßen. Es ist also nicht überall der Fall.
     
  4. #23 susanne22589, 8. November 2004
    susanne22589

    susanne22589 Guest

    HAllo Nicole,

    was steht denn bei euch auf den Hundemarken drauf? Bei uns ist eine Nummer eingestampft und somit sind die Hunde rückzuverfolgen! Gibt es bei euch keine Möglichkeit der Rückverfolgung? Kann ich mir ja kaum vorstellen, denn dann weiß ja die Gemeinde auch nicht, wer bezahlt hat und wer nicht!
     
  5. RS1979

    RS1979 Guest


    Bei dem Kater meines Onkels war es auch nicht anders. Trotzdem hat er ihn zwischendurch im Suff gequält und ihn letztendlich umgebracht.

    Ich bin nunmal der Meinung wer Alkoholiker ist, der KANN sich nicht vernünftig um Tiere und auch nicht um Kinder kümmern - weil er nunmal im Suff anders ist als im nüchternen Zustand.
     
  6. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Hallo zusammen

    ich finde auch dass der Hund keinesfalls geqäult und traurig aussieht. Im Gegenteil. Und ob die beiden wirklich Alkoholiker sind, naja...das ist auch ein vorschnelles Urteil. Und ausserdem muss man als Alkoholiker nicht gleich seine Tiere quälen. Oft sind seelisch belastete Menschen sehr tierlieb weil die Tiere oft das Einzige sind was sie haben oder weil die Tiere auch Kinderersatz sind usw.
    Wenn der Hund gequält werden würde, würde man das schon an seinem Verhalten merken.
    Also ich denke es gibt wirklich schlimme Situationen wo man einen Hund "rausretten" sollte aber hier ist es nur Vorurteilshaberei. SORRY!

    TROTZDEM spricht doch nichts dagegen, nachzufragen, ob sie den Hund abgeben würden. Wenn man sich in diesen verliebt hat, warum nicht? Fragen kostet nichts! Ich würde so argumentieren, dass der Dackel sich so wunderbar mit dem eigenen Hund verstanden hat und der Dackel der ideale Partner wäre.
    Aber hier sollte man dann auch ehrlich sein, ob man den Dackel wirklich als idealen Partner betrachtet oder ob man ihn "rausretten" will, denn wie gesagt "rausretten" muss man diesen Hund überhaupt nicht!
     
  7. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Susanne

    Unsere Hundemarken sind grün, auf der vorderen Seite ist ein Hund eingestanzt und Stadt Viersen. Auf der Rückseite steht nichts . Das ist auch kein unterlaufener Fehler, es war hier schon immer so.

    Wer keine Hundemarke am Hund hat muß seine Personalien geben, dann überprüfen die Ordnungshüter via Handy. Der große von uns ist zum Glück gechippt, so kann er identifiziert werden falls er mal verschwinden sollte. Die Kleine sollte ich auch chippen lassen, beim großen ist es Pflicht.

    Frage doch mal beim Ordnungsamt Viersen nach warum das hier so ist :? ;)
     
  8. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo!
    Unsere Hundemarken gelten für zwei Jahre.Sie haben alle zwei Jahre eine andere Farbe und Form.Darauf steht die Stadt,die Jahreszahlen wann sie gültig ist und eine eingestanzte Nummer.Anhand dieser Nummer kann man sofort den Besitzer ausfindig machen.Ich dacht das wäre immer so!Wozu braucht man sonst eine Hundemarke?Deswegen war ich auch so erstaunt das sie nicht wußte wohin der Hund gehört.
    Ich würde aber nun gerne wissen wie sie sich entschieden hat anstatt hier zu diskutieren ob man als Alkoholiker Tiere oder Kinder haben darf!!!
    Liebe Grüße,BEA :0-
     
  9. Amizzu

    Amizzu Guest

    So, Hund lebt nicht mehr bei diesen Leuten. Sie haben mir gesagt das wohl der Tierschutz oder so da war, mit Polizei. 8o Mehr haben sie mir nicht gesagt. Sie waren auch schon wieder sehr betrunken. Ich habe den TS aber nicht dahin geschickt, denn ich hatte zuviel wegen Happy zu tun. Nun werde ich mal bei den Tierheimen nachfragen, ob dort ein kleiner Dackel über den TS hingekommen ist......., mehr kann ich nun auch nicht machen!!! :?
     
  10. RS1979

    RS1979 Guest

    Vielleicht hast du ja Glück und findest den kleinen wieder *daumendrück*


    Dazu sag ich jetzt einfach mal garnichts...
     
  11. Amizzu

    Amizzu Guest

    Also ehrlich gesagt kommt mir die Sache ein bissel komisch vor! Plötzlich is der Hund nicht mehr da! Ich weiß nicht was ich glauben soll, denn eben habe ich mal in 2 Tierheimen angefragt und die haben keinen Dackel aufgenommen. :? Zum anderen ist hier alles sehr klein und man hätte mir längst zugetragen, wenn da vor ein paar Tagen der Tierschutz mit Polizei gewesen wäre!!!!! Ich weiß also nicht.......
     
  12. RS1979

    RS1979 Guest

    frag den Tierschutz doch einfach mal, ob die wirklich da waren
     
  13. Amizzu

    Amizzu Guest

    Habe ich schon versucht, aber aus Datenschutzgründen dürfen sie keinerlei solcher Informationen an Fremde herausgeben. Ich weiß nicht wie es wäre wenn ich bei ihnen im Verein wäre.....????? :? Ich werde morgen aber noch bei ein paar anderen TH anrufen oder mal mit einem Foto über den Verbleib des Hundes beim TSV nachfragen. Oder besser die Polizei, vielleicht können sie mir ja etwas zu diesem Hund sagen. Ich weiß es nicht! Wenn sie nix von dem Hund wissen und ihn auch nicht erkennen, dann kann es nur Quatsch von den Leuten gewesen sein!!!!!!!!!!!!! Mal sehen.
     
  14. RS1979

    RS1979 Guest

    Kannst du dich denn nicht in der NAchbarschaft der Leute darüber informieren, was da wirklich los ist???

    Ich meine, wenn die den Hund evtl. doch noch haben sollten, dann wird es ja jemand wissen
     
  15. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Na das wird ja immer seltsamer!
    Wenn er aber wirklich im Tierheim ist dann wirst du ihn auch finden!Soviele Dackel werden ja nun auch nicht abgegeben.Außerdem hast du ja auch noch die Bilder .Ich würd bei den Tierheimen vorbeigehen und denen das Bild zeigen und erzählen das euer Hund sich super mit ihm verstanden hat und ihr ihn gerne aufnehmen würdet.Erfahrungsgemäß sind die am Telefon immer sehr reserviert!Persönlich macht das gleich einen anderen Eindruck und wenn du erst einmal ein Tierheim überzeugt hast dann können die bei den anderen nachhören.Die haben ja ganz andere Verbindungen.Und so eine Aktion mit Polizei bliebt ja auch nicht verborgen!
    Ich wünsche dir viel Glück,wäre doch super wenn der Kleine,wenn es denn stimmt,nicht lange im Heim sitzen würde sondern gleich zu euch könnte.Hoffe nur das du dann beim Spaziergang nicht zufällig auf die Leute triffst und die dann einen Lauten machen!
    Drück die Daumen,BEA
     
  16. Amizzu

    Amizzu Guest

    Hi BEA,

    ja mein Freund findet die Sache auch so seltsam wie du. Häufig hatte er schon ein Gespür für Lügen. Ich werde morgen mal mit den Fotos zur Polizei gehen. Auch habe ich ja noch die Nummer von der Marke die er um hatte, vielleicht lässt sich damit ja etwas anfangen. Denn das Amt, welches diese Steuernummer vergibt, darf mir auch keinerlei Auskünfte geben. 0l Da habe ich mir heute schon den Mund fusselig geredet. Ich denke das mein erster Weg morgen zur Polizei sein sollte und wenn die nix von so einer Aktion wissen, dann ist ja klar das die wahrscheinlich gelogen haben. Sollte die Polizei auch mit dem Standartspruch kommen: "Wir dürfen keine Auskünfte geben", so muss ich alle Tierheime abklappern!

    Liebe Grüße Christin
     
  17. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Christin

    Es gibt viele Möglichkeiten .
    Vielleicht haben die Leute gemerkt , daß Du an ihrem Dackelchen interessiert bist . Dann wenn der Hund es gut hat, und auf den Bildern schaut der Hund gesund und wohlernährt aus.
    Möglicherweise haben sie Angst, daß Du ihnen das Dackelchen wegnimmst , und haben den Hund versteckt.
    Es gibt etliche Leute die dem Alkohol zugetan sind, und ihre Hunde haben es gut bei Ihnen .

    Ich möchte Euch bitten , nicht das Wort Alkolholiker zu benutzen . Wir kennen die Leute nicht, und es ist abwertend so über Dritte zu schreiben .

    Was ich nicht so gut finde , es wird zu oft nach dem Tierschutz und den Ämtern gerufen .
    Hilfe - Nachbarn gegenüber sollte erst mal anders aussehen . ;) Nicht einfach und mühsam , aber ein erster Anfang .
     
  18. Amizzu

    Amizzu Guest

    Nunja, nach dem Tierschutz oder sonstigen Ämtern konnte ich nicht rufen, da ich ja nix auffälliges entdecken konnte. Es gibt meiner Meinung nach keine Menschen die trotz ihres Alkoholkonsums (Alkoholiker) ordentlich mit einem Tier oder garn Kind umgehen können. Ich weiß das aus eigener Erfahrung. Meine Mutter ist seit über 15 Jahren Alkoholikerin, keiner hat geahnt wie es mir wirklich zu Hause geht, nur weil ich meine Klamotten immer korrekt waren, ich wohlgenährt war und nirgends blaue Flecken an meinem Körper hatte. Doch meine Seele hatte genug Schaden davon. Doch sehen konnte dies keiner! Mehr muss ich wohl nicht sagen. Nun gut, meine Geschichte ist eine andere.

    Die Leute habe mit Sicherheit nicht gemerkt das ich an ihrem Kleinen interessiert bin. Das habe ich gut versteckt und ich hatte auch einen guten Vorwand für meinen Besuch.
    Ich werde noch etwas telefonieren und vielleicht doch mal die Nachbarn befragen......
     
  19. Motte

    Motte Guest


    ich kann mich dem nur anschliessen.

    Ich muß aber zugeben das das verdächtig nach den Eltern meines Freundes klingt. Beides großartige Menschen....bis die Trinkphase wieder einsetzte :(
    Der Vater zerfloss in Selbstmitleid und die Mutter wurde Streitsüchtig. Sie hatten eine Labradorhündinn an der sie sehr hingen. Der Hund wurde behandelt wie eine Königin und warsehr gut erzogen.

    Wenn die Trinkerei wieder anfing musste der Hund allerdings alleine Gassi gehen. Wie oft sind wie dahin gefahren, haben festgestellt was los ist und haben erstmal den Hund gesucht :( Einmal ist sie vor unseren Augen unter die Räder gekommen. Wie durch ein Wunder ist sie hinten wieder rausgekullert und wie von der Tarantel gestochen losgedüst. Da war sie erstmal vier Stunden verschwunden und kamm völlig verstört Abends zurück. Wie oft haben wir das Tier zu uns genommen. Für mehrere Tage bis der Vater entweder betrunken drohte die Tür einzutreten oder nüchtern Rotz und Wasser heulte, wir mögen doch bitte den Hund zurückgeben. Als wir ernstliche Schritte einleiteten, war der Hund samt Mutter für zwei Wochen verschwunden.

    Heute lebt sie in Österreich. Wie es dem Hund geht weiß ich nicht...wir haben keinen Kontakt mehr. Der Vater ist vor drei Jahren gestorben. Zerfressenen Bauchspeicheldrüse und verhunzte Leber. Alles Mist
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Mopsi

    Mopsi Guest

    hallo, ich habe diese diskussion still verfolgt, möchte nun aber doch was sagen. und zwar, oft sind tiere die wichtigsten teile solcher menschen. ich weiß nicht, warum du so nachhakst? ich meine, du warst da, die wollen dir den hund nicht geben, vielleicht weil sie nicht belästigt werden wollen?
    nun, anderer richtung dann versteh ich dich schon, das du nach dem finden des hundes dich verguckt hast, und nun ein helferlein in dir spürst. das du verantwortung für den hund tragen möchtest. aber, die leute scheinen daran kein interesse zu haben. wenn du ihn in den ths suchst, oki, aber sonst, was willst du von den leuten? die haben den hund wahrscheinlich schon seit jahren, und er gehört zu ihnen.
    ich habe in gleicher weise eine beispielgeschichte.
    ein papagei 40 jahre lebte er bei einer frau in einem käfig, von vor 40 jahren. irgendwann, sieht eine frau diesen vogel im fenster und ihr tut dieser so unendlich leid. sie interessiert sich mehr und mehr, und versucht mit der frau zu reden, sie will den vogel dort befreien, aber die alte frau sagt ihr nur: der vogel ist und bleibt hier, er ist ein teil von mir, es wird ihm nirgends besser gehen. sie beschäftigt sich mit diesem vogel, denkt an ihm, aber, was soll sie tun? manchmal ist das leben hart, und manchmal kann man nicht helfen. da manchmal sich die leute nicht helfen lassen wollen.
    ich selber erlebe es oft genug, wenn ich mit solchen tierliebhabern zu tun habe.
    es tut mir für dich leid. vielleicht aber, so paradox es nun klingt, hast du einen richtigen weg eingeschlagen, denn man kann es nur immer für sich selbst einsehen, ich habe weder hund noch halter gesehen. aber wenn es dem hund dort gut geht, dann spricht nichts dagegen das er dort auch weiter bleibt.
    ich wünsche dir viel glück, das richtige zu tun. :0-
     
  22. Amizzu

    Amizzu Guest

    Hallo Mopsi und alle anderen die es interessiert,

    diese Leute waren 3 Tage weg. Ohne Hund. (Darum waren sie auch nicht da als ich gekloppft habe. Der Hund wurde vor dem Haus zurück gelassen. Nach 1 1/2 Tagen hat ihn eine Nachbarin (selbst Hundehalterin) dann zur Polizei gebracht! Diesmal hatte er auch kein Halsband mit Marke um. Was mit dem Hund nun ist weiß ich nicht. Morgen treffe ich mich nochmal mit der Frau, denn ihr Hund mochte meine Hündin sehr! Dann wollen wir einen Kaffee trinken und mal sehen, vielleicht weiß sie ja noch mehr über den Kleinen.
     
Thema:

Dieser Hund.....