Diskussion über die Änderung der Mindestanforderungen

Diskutiere Diskussion über die Änderung der Mindestanforderungen im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi Marcus, der Vergleich Falkner und Papagei hinkt . Das sind 2 verscheidene Paar Steifel. Klar gehen den Falkner auch mal Vögel stiften,...

  1. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    Hi Marcus,

    der Vergleich Falkner und Papagei hinkt . Das sind 2 verscheidene Paar Steifel.
    Klar gehen den Falkner auch mal Vögel stiften, trotz Training. Aber die Vögel können überleben und krepieren nicht so jämmerlich wie ein entflogener Papagei. Spätestens, wenn der Wnter kommt geht der dann hops.

    Ich versteh schon, ist alles ganz easy und gefahrlos. Wie Radfahren und das kann jeder lernen (der Satz kommt mir irgendwie bekannt vor). Die Papageien leiden bis sie dann endlich streben wird da aber nicht gelernt, oder?
    Wenn Sie vorher nicht zur Beute werden. Und unsterschätze die Greife nicht.
    Oder lernt man dann auch, daß es Vögel gibt, die dann einfach nicht zurück wollen? Und daß es Vögel gibt, die auf Grund der Umstände nicht mehr zurück können?

    Es mag Papageien geben, die eine ganz enge und innige Bindung zu ihren Haltern haben, ich denke da zum Beispiel an eine Halterin einer wirklich speziellen Gelbwangenamazone, da mag das Risiko sehr gering sein. Da ein Papagei im Normalfall immer Kontakt zu seinem Partner behält. Das sind aber die Ausnahmen und ein Risko besteht grundsätzlich. Mal mehr und mal weniger.

    Für mich ist so ein Freiflugtraining so verantwortungsvoll wie ein Trainung zum besoffen Autofahren. Das Risiko wird runter geredet und Andere (in diesem Fall die Tiere) werden vorsätzlich den Gefahren ausgesetzt.

    Gruß Frank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,

    Ganz einfach es fehlen:
    formal: respektable Unterzeichner die für etwas stehen und akademische Grade besitzen sowie ein breites Spektrum an wichtigen Organisationen/Standpunkte aus dem Bereich vertreten. Dazu am besten ein Ministerium als Auftraggeber.

    inhaltlich: Kompromissfähigkeit, kein Extremismus, Vereinfachung statt Überregulation, Praxistauglichkeit.

    Da keine dieser Mindestanforderungen erfüllt ist und sicher erstmal aus bürokratischer Sicht kein Bedarf an neuen Mindestanforderungen (die im Zweifel für die Masse der Papageienvögel eh keine praktische Bedeutung haben) besteht, ist das ganze einfach nur unnötig.

    Ob also einzelne Punkte inhaltlich richtig oder falsch sein könnten oder eine Verbesserung oder Verschlechterung darstellen würden, ist aufgrund dieser fehlenden Mindestanforderungen irrelevant.

    Da geht es noch nicht mal darum ob Papier geduldig ist, sondern ob es eine Relevanz besitzen könnte. Letztere ist nicht gegeben.

    Gruesse,
    Detlev
     
  4. #183 carpsite, 15. Mai 2008
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2008
    carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Hi Frank,

    Findest du nicht das du etwas Dramatisierst ,


    Bei dir in der Wohnung gibt es mehr gefahren als du glaubst.
    Ich habe das Gefühl ,dass du dich mit dem Freiflug noch nicht richtig auseinandergesetzt hast.


    Und es stirbt keiner eines grausamen Todes.


    Das Gefahr da ist ,muss jedem klar sein.Es sagt auch keiner dass,es jeder ausüben soll.Es ist mit Sicherheit nicht so leicht wie Autofahren.

    Und wenn alle Freiflieger sterben würden ,würde ich mit Sicherheit nicht
    für FF sein.

    Ich respektiere zu dem deine Meinung und biete dich auch meine zu respektieren .Hör also mit der Drama auf .

    Ich bin auch leider kein Falkner ,aber eins weiss ich genau,dass sind beide Vögel und es besteht für beider dass gleiche Risiko.


    Ich für mein Teil setze meine Vögel nicht "Vorsätzlich" den Gefahren aus ,das ist wohl die grösste Unterstellung die du machen konntest.



    Gruß Alex
     
  5. Langer

    Langer Guest

    Hi Markus

    Marcus ! eine ganz einfache Frage : würde sich dies in der ungestörten Natur so ereignen ?

    Ich hatte in meinem vorangegangen posting 2 Hybridarten beschrieben , die nicht unüblich sind.
    Noch mal die Frage : sollen sich diese dann weiter Fortpflanzen ?------ist diese Zucht im Sinne der Arterhaltung ?

    K. H. Lambert hat dazu gute Bilder dokumentiert ( Hornsittich). Diese vermischung ist zwar in der freien Natur zu finden--------aber ist letztlich Menschengemacht (Lebensräume wurden unbewußt zusammengelegt).
    Sollte dies der Maßstab sein ? ( das es auch solche Paare giebt )

    Mach ich nicht, warum auch. Es waren nurGedankengänge .

    Ich treffe mich gerne mit Loiden, auch wenn ich nicht immer ihrer Meinung bin--------zu lernen giebt es in vielen anderen Dingen dabei viel.
    Habe momentan richtich zu tun----------aber FF hab ich beim letzten Treffen gesehen, das war nicht in Frankreich :D

    MFG Jens


    [​IMG]
    [​IMG]
     
  6. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    Genau das haben auch Dagmar, ich und einige andere schon in mehreren Beiträgen angemerkt.
    LG
    Susanne
     
  7. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    Jensen - hier geht es um Mindestanforderungen - nicht um FF (kommt doch bitte mal vom Thema Freiflug weg, oder schreibt bei den Aras - da gibt es das Thema doch.....)
    LG
    Susanne
     
  8. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Zum Thema Mindestanforderungen !
    Bei all den Streitereien hier müßte man sich mal einig werden, welche Art von "Mindestanforderungen" gestellt werden sollen :

    a) Was brauchen Papageien mindestens, um in Gefangenschaft ein tiergerechtes Leben führen zu können.

    oder

    b) Was kann man gerade noch postulieren, ohne daß die Mehrzahl der Halter auf eine andere Tierart umsteigt.

    So sollte man meines Erachtens nach bei der Größe einer Voliere nicht davon ausgehen, wieviel Platz man (der Halter) hat - sondern davon, wieviel Platz der Vogel wirklich braucht, um "glücklich" zu sein.
    (Ich bin übrigens kein renitenter Tierschützer, sondern argumentiere aus dem gesunden Menschenverstand heraus)
     
  9. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Dann sind wir uns ja einig. Irgendwo habe ich aufgegeben jeden Beitrag genau zu lesen.

    Gruesse,
    Detlev
     
  10. #189 Oldman001, 16. Mai 2008
    Oldman001

    Oldman001 Guest

    Hallo,Langer,ein schönes Bild it dem roten Ara,habe es mir runter geladen und lasse mir ein schönes Wandposter davon machen!Möchte dir hiermit meinen Dank aussprechen.Ist mal wieder etwas anderes,wenigstens Buntes auf dieser Leiste,wo es praktisch nur noch um Rechthabereien geht und nicht mehr um die Tiere!:k:?
     
  11. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lady-ly,

    Wann sind die Vögel glücklich ? Kennst du jemand?

    Zu dem, es besteht ein Gutachten der von kompetenten Personnen erstellt wurde.Zu dem sind die Empfehlungen gleich unten drunter.


    Gruß Alex
     
  12. Rena

    Rena Guest

    ein satz´der nicht beantwortet wird....vorallem,selbst vögel zu haben und nicht wissen!:schimpf:

    mehr wie traurig!
     
  13. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Wieso?


    Vielleicht kann die Lady-li das beantworten.
    Ich für mein Teil,kann nicht alle Papageien verallgemeinern und sagen
    dass,sie unter diesem oder jenem Mass der Voliere unglücklicher sind.


    Man sollte aber schon den für sich möglichen Höchstmaß als ein Mindestmaß nehmen.


    Ich denke dass es jeder macht,der seine Vögel lieb hat:trost:
     
  14. Rena

    Rena Guest

    und sei es,die räumlichkeit in der wir selbst wohnen....käfig ja,zum schlafen,zurückziehen....."tiere,tiere lassen"

    nur so können wir lernen,was ein jedes tier braucht,will,sagt....und dies in der gefangenschaft und sich wohlfühlen zu können....auch das vermittelt das tier...man muss nur das akzeptieren können,wenn nicht....nunja...zu häufst zu lesen!
     
  15. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Glückliche Vögel

    Ich habe bei meinem Posting das Wort "glücklich" ganz bewußt in Anführungszeichen gesetzt - mir war klar, daß das hinterfragt werden würde.
    Letztlich kann man das Seelenleben eines Tieres wohl nur intuitiv erfassen.

    Ich stelle mal eine Checkliste auf, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt , aber einige Kriterien für einen "glücklichen" Papageien beinhaltet :
    1) Ein waches, klares Auge
    2) Gesundes, glänzendes Gefieder
    3) Komfortverhalten (richtiges Putzen, Baden, ruhig schlafen, etc.)
    4) Lebhafte Anteilnahme am Umfeld
    5) Neugier, Einfallsreichtum, Spieltrieb
    6) Breite Nahrungspalette (keine Spezialisierung auf wenige Sachen)
    7) Sicheres Fliegen und Anlanden
    8) Schnelles Gewöhnen an fremde Situationen (Flexibilität)
    9) Kommunikationsfreudigkeit
    10) Zufriedenes Schnarren mit dem Schnabel in Ruhephasen
    11) Normales Brutverhalten und vollständiges Aufziehen der Jungen

    Es ist schwer, einem Blinden die Farben zu erklären - entweder hat man ein Gespür für Tiere oder nicht.
    Ganz banal :
    Ich glaube, daß die Papageien von Alex, Markus, Susanne und allen anderen, die Freiflug praktizieren, mehr zu lachen haben, als die meisten anderen Papageien, denen nie der Wind unter die Flügel blies.....

    Unter Katzenhaltern gibt es dieselben Diskrepanzen :
    Die einen haben Stubentiger, weil sie ihre Lieblinge keiner unnötigen Gefahr aussetzen wollen.
    Die anderen haben Freigänger, weil sie ihren Katzen die vielen Abenteuer in freier Natur nicht vorenthalten wollen.

    Was ist nun besser oder richtiger ?
    Und kommt mir, bitte, nicht mit dem Einwand, daß man Papageien nicht mit Katzen vergleichen kann !
     
  16. #195 Oldman001, 17. Mai 2008
    Oldman001

    Oldman001 Guest

    Mein Gott,was für Wortklaubereien,hier wird jede Silbe,jede Erbse bis ins TZ gezählt!!8o8o8o:k
     
  17. nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dagmar,

    sorry aber auf dem Bild sieht es so aus, das es zwei unterschiedliche arten sind?
    das war meine Frage.......wer weiss.... ich gebe gern zu das ich nun evtl eine Brille kaufen sollte :trost:man wird halt aelter LOL :D


    kennst Du mein video auf you tube? mit den Kakadus?
    da ich glaube in meinem video kannst du die gleichen Voegel sehen ( Zwei unterschiedliche arten...)

    hast DU noch ein anderes Photo was Du einstellen koenntest fuer die gleichen Voegel?



    M.
     
  18. nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Hi Frank,

    erst einmal entschuldige bitte meine spaete antwort......

    Kannst DU mir mal bitte erklaeren warum Deiner geschaetzten Meinung nach der vergleich zwichen Papagei und Greifvogel hinkt????? nur zum besseren Verstaendniss fuer mich, bevor ich darauf antworte......


    Wenn Du von mir """Ernst"""" genommen werden moechtest...... ( die Wahl liegt bei Dir...) Wuerde ich Dir empfehlen erst einmal...... Deine """Hausaufgaben""" zu diesem Thema zu machen, bevor Du Dich ueber ein Thema (Themen) aeusserst von dem Du basierend auf Deiner Post derzeit keine Ahnung hast.....

    Frage was..... und wie Trainierst DU mit Deinen Papageien?


    Auch hier Frank Deine Kommentare, zeigen mir leider nicht, das Du Dich in detail mit dem Thema beschaeftigt hast......Zu Deiner Info....warst Du in Dijon? Nein natuerlich nicht......wie kannst DU Dir dann anmassen etwas ueber dieses Thema zu schreiben? Kennst Du meine Presentation bzgl. des Freiflug trainings? Kennst Du das Training in deteil das von mir empfohlen wird? Kennst DU mich wie ich mit Leuten arbeite um erst einmal heraus zu finden wo und was sie fuer eine Beziehung zu ihren Voegeln haben? Weisst Du etwas ueber die Lernfaehigkeitvon Papageien? weisst Du wie meine eigenen Voegel vorberietet werden um mit den von Dir genannten Greifvoegeln umzugehen? Die liste wird zu lang ...........

    beantworte mir meine Fragen dann setzte ich Die liste meiner Fragen fort!

    Du waerst evtl....wenn Du es moechtest zu lernen was und wie ich es mache....erstaunt wie ich mit Leuten arbeite. Wenn Du es bereits wuesstest.....haette sich Deine Post eruebrigt!!!




    Auch hier: Frank, eine """"Beziehung"""" so wie Du es anscheind meinst ?

    Hat erst einmal ......mit Training zu tun, ob nun bewusst oder unbewusst vom Halter....es hat etwas damit zu tun das der Halter etwas ueber Verhalten lernt.....die umwelt in der der Vogel geflogen wird, wie er darauf vorbereitet wird etc etc....WO DU recht hast es wird immer ein sogenanntes Rest risiko bestehn. nur wie """gross""" das ist, heangt vom Halter, dem Training, der Umwelt und dem einzelnen Vogel ab und wie dieser Vogel geflogen wird......

    Um es fuer Dich klarer auszudruecken..........

    ich lebe hier mit reichlich Sperbern......meine Voegel kennen den Sperber. Ich habe Voegel in den Volieren verloren ( Voliere ueberdacht etc....) Die vor Panick ins gegenueber liegende Gitter geflogen sind und sich dadurch ihr genick gebrochen haben ( """""FReue"""" mich schon auf posts hier...... :k)


    Ich habe jedoch in den Jahren keinen einzelnen Vogel hier im Freiflug verloren trotz reichlicher Sperber attacken!!!!!

    Denk mal drueber nach!!!!




    Es waere 1. toll wenn Du mal unterscheiden wuerdest.....

    2. Wenn DU so nett waerst und erst einmal etwas ueber Verhalten und training lernen wuerdest bevor DU Dich aeusserst ueber ein Thema von dem DU basierend auf Deinen Post null Ahnung hast.

    3. es weare toll wenn DU auch auf Gefahren hinweisst die in Volieren stattfinden, im Haus etc....

    4. Auf die lernfaehigkeit von Papageien hinweisen wuerdest?

    5. Auf die unterschiede im trainig hinweisen wuerdest.....


    wie oben ich koennte die Liste fortstezen aber wozu....?

    Du hast anscheinend Deine Meinug eh schon """Festgelegt"""" Ich frage mich allerdings auf welchen Refernzen???????? Deiner eigenen Erfahrung etc...?


    Nur als INFO fuer Dich....falls Du etwas lernen moechtest....... Deine Wahl natuerlich...... Google mal Carolina Parakket.... Google mal Hans von Berlipsch?

    Google mal duke of Bedford.....

    Du waerest evtl....???????????????????// Erstaunt wie lange der Freiflug bereits """Praktiziert wird.....? wenn auch in den O. A. Beispielen OHNE training(das ich NICHT befuerworte) Wenn Du dann weiter denkst...... denke doch mal darueber nach....... wie dieser ARt der Haltung dem Artenschutz """dienen""" koennte bzw.... eingesetzt werden koennte um Papageien wieder in geschuetzten Lebensraumen neu anzu siedeln.....

    wurde und WIRD im uebrigen bereits getan....... wenn DU in Dijon dabei gewesen waerest haettest DU auch gewusst wie und was ich daruber denke....da ich Beispiele genannt hatte etc.....


    never mind.....
     
  19. nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Marcus,
    Schau mal bitte hier. Für mich sehen die gleich aus (was aber nichts heißen will :D ) Wühlerkakadus gibt es dort auch.

    Toos part 1? Ja, da liefen 2 verschiedene zusammen herum - Wahnsinn, wie bei uns die Krähen!
     
  22. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    Man kann sich ja heutzutage vieles schön Reden. Aber die Gesetze und die Auslegung der Richter nicht. Hier rüber ist m.M. alles geschrieben worden. Es bedeutet nicht, je mehr Text, desto mehr Recht.- Ist alles fest geschrieben.
     
Thema: Diskussion über die Änderung der Mindestanforderungen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Warum sind rundkäfige nicht zulässig

Die Seite wird geladen...

Diskussion über die Änderung der Mindestanforderungen - Ähnliche Themen

  1. Zucht änderung für 2018

    Zucht änderung für 2018: Guten tag, Ich hab mit der Zeit viel nach gedacht bezüglich meinen Glostern. Ich hab im Kopf immer und immer wieder alles rausgeholt was ich...
  2. Feldlerche hat Diskussion ausgelöst

    Feldlerche hat Diskussion ausgelöst: Hallo Zusammen, diese Feldlerche hat mein so manchen Bekannten von mir kleine Diskussion ausgelöst. Manche meinen Haubenlerche zu sehen....
  3. geplante Änderungen Tierarzneirecht - geht uns alle an!!

    geplante Änderungen Tierarzneirecht - geht uns alle an!!: Ich gebe Euch hier mal die Info mit Petitionsmöglichkeit , die ich gerade erhalten habe, weiter. Den Text habe ich so von Frau Petra Friedrich...
  4. Diskussion zum Thema "Fertig-Aufzuchtfutter"

    Diskussion zum Thema "Fertig-Aufzuchtfutter": Ich möchte da doch ein wenig widersprechen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass kaum ein Gelegenheitspäppler bereit ist - oder fähig-...
  5. Diskussion aus Beobachtungen "Wildvogel-Foto-Thread

    Diskussion aus Beobachtungen "Wildvogel-Foto-Thread: Hey! Also so oder so ähnlich gibt es: http://www.vogelforen.de/beobachtungen/252192-beobachtungen-maerz-2015-a.html ..und in Fortführung auch...