Diskussion zum Thema: "Bericht rupfen bei Papageien"

Diskutiere Diskussion zum Thema: "Bericht rupfen bei Papageien" im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Fabian, Danke für den Artikel - ich muss allerdings sagen, dass er jetzt für mich nichts Neues ergeben hat. Wir selbst halten zwei...

  1. Klaus B.

    Klaus B. Poicephalus

    Dabei seit:
    15. November 2001
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigsburg, Württ.
    Hallo Fabian,
    Danke für den Artikel - ich muss allerdings sagen, dass er jetzt für mich nichts Neues ergeben hat. Wir selbst halten zwei Mohrenkopfpapageien - hier liegt trotz guter Haltungsbedingungen ein Fall von Partnerrupfen vor. Das Männchen rupft das Weibchen im Nackenbereich. Seine zwei Brüder rupfen ihr Weibchen übrigens auch. Ursache könnte sein, dass die Mohren von ihren Eltern als Jungtiere gerupft wurden. Über das Partnerrupfen konnte ich in der Literatur nur recht wenig finden: Wir haben unsere Erfahrung hier dokumentiert. Das Selbstrupfen des männlichen Tieres hing wahrscheinlich mit den Aspergillose-Anfällen zusammen. Mogli stellte das Selbstrupfen glücklicherweise wieder ein.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, Fabian, aber ich finde diesen Artikel nicht gut. Er ist in vielen Punkten undifferenziert (z.B. UV-Licht, Partnerrupfen) und trifft auf so manche Papageienart, ich denke gerade an Australier, nicht zu.

    Da hatte Chris-XXX mal einen besseren Artikel in dieses Forum kopiert.
     
  4. Fabian75

    Fabian75 Guest

    lol Zugvogel... wenn du an Lars Lepperhof zweifelst, solltest du dich mal genau mit der Person befassen..

    ein Tip lies genau... und nicht zwischen den Zeilen...
    Wenn man alles noch ausführlicher beschreiben möchte, gäbe dies eine Bibel..

    daher kurz und knapp, alles wichtige erklärt..

    danke olly..
     
  5. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Allein dies hier

    "Papageien haben in der Natur die Möglichkeit, sich in gleissendes Sonnenlicht zu setzen, um sich anschliessend in den Schatten des Laubwerks dichter Bäume zurückzuziehen."

    trifft doch auf Savannenbewohner so pauschal nicht zu.
     
  6. Fabian75

    Fabian75 Guest

    olly wenn du möchtest räum mal den Müll hier, von mir aus bis zum ersten dan schliessen, festgemacht ist er er ja bereits, fertig. So entstehen gar nicht erst Diskussionen ??

    Beste Grüsse Fabian
     
  7. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Es kann gerne auf sachlicher Ebene weiterdiskutiert werden. Ich habe dazu diese Diskussion vom Hauptthema abgetrennt.
     
  8. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    @ Fabian75

    Wenn dir die Argumente ausgehen, bezeichnest du die Beiträge anderer User als Müll.

    Dies ist ein Forum, in dem unterschiedliche Meinungen eingebracht werden und Diskussionen stattfinden sollen. Oder welchen Sinn siehst du in einem Forum?
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Der Artikel von Lars Lepperhoff ist in einer für die Allgemeinheit bestimmten Zeitschrift erschienen und schon deshalb und auch auf Grund der Kürze nicht als wissenschaftliche Abhandlung zu betrachten. Folglich werden zwangsläufig gewisse Punkte pauschaliert und nicht pro Vogelart differenziert dargestellt.

    Solche Punkt kann man hier natürlich ansprechen, das ist aber kein Grund, den Artikel deshalb zu zerreißen. Wenn die von Lepperhoff angesprochenen Punkte von den Haltern berücksichtigt würden, gäbe es sicherlich nicht so viele Rupfer.
    Von daher gesehen ist es ein guter und nützlicher Beitrag.
     
  11. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Andererseits werden vogelartspezifische Fakten angeführt.:?

    Hat das jemand getan?

    Das sei dahingestellt und reine Spekulation! Die Ursachen für Partnerrupfen z.B. sind doch komplexer. Differenzierter wäre der Artikel schon, wenn z.B. die einzelnen Faktoren genannt werden würden.
     
Thema:

Diskussion zum Thema: "Bericht rupfen bei Papageien"