Ein Leidensweg ging zu Ende

Diskutiere Ein Leidensweg ging zu Ende im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo; heute Nachmittag bekam ich einen Anruf von einer älteren Dame die eine einzelne Amazone hält. Folgendes : "Ich brauch Hilfe, meine...

  1. #1 Angie-Allgäu, 19. Juni 2006
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest

    Hallo;

    heute Nachmittag bekam ich einen Anruf von einer älteren Dame die eine einzelne Amazone hält.
    Folgendes :
    "Ich brauch Hilfe, meine Amazone verhungert ! Mir ist das Futter ausgegangen und ich bin krank und kann nicht aus dem Haus"

    Natürlich bin ich sofort hingefahren und was ich vorfand treibt mir noch immer die Tränen in die Augen. Da sass die Gelbwangenamazone in einem winzigen,völlig verdreckten Käfig. Hab kurzerhand den Käfig in der Badewanne der Frau gesäubert. Schutzvertrag, die ich immer im Auto hab unterschreiben lassen und ab ins Auto mit dem kleinen Kerl.
    Nun sitzt er bei mir erst mal Quarantäne.


    Morgen früh werd ich wieder bei der Frau auftauchen. Da sitzt nämlich noch der Beo, den sie mir schon vor einiger Zeit übergeben wollte, aber immer wieder doch behalten hat. Der Vogel is nicht Jugendfrei (der Beo) :zwinker: .
    Begrüsst hat er mich mit Hallo Du A***loch und das war noch das harmloseste. Sein Käfig ist ein Welli-Käfig und der Boden ist total verschimmelt. Einfach ecklig !
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VEBsurfer, 19. Juni 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    mann, angie, das ist bei dir aber schon bald "animal hoarding" oder wie man das nennt...:zwinker: du sammelst ja amazonen wie andere leute altpapier! schutzvertrag so schnell zur hand wie andere ein feuerzeug...:zustimm:

    also: mein wöchentlicher glückwunsch zum neuzugang. vielleicht ein partner für den schwulen santo?

    mir tut aber die frau auch sehr leid. könntest du da nicht auch mal das sozialamt anrufen oder so? freiwillig hat sie die beiden bestimmt nicht so furchtbar gehalten. da kommen zur unkenntnis noch die fehlenden mittel... der frau muß doch auch geholfen werden.

    (ich fürchte mich ja auch schon vor dem tag, an dem ich meine abgeben muß, weil ich nicht mal mehr für mich selber sorgen kann... dan rufe ich bei dir mal durch.-)))
     
  4. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    nun ja, bei allem mitgefühl für einen kranken menschen, aber der käfig wird auch schon zu gesunden zeiten zu klein gewesen sein, oder???

    hoffentlich ist die ama ansonsten gesund
     
  5. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Ich muss sagen ich bin schwer begeistert, dass du kurzer Hand eine so große Verantwortung auf dich nimmst- auch wenn es nur vorübergehend sein sollte.

    Mir tut die Frau auch ziemlich Leid. Ich hoffe mir geht es nie so schlecht, dass ich meien Vögel jemals abgeben muss. Ich hoffe ich bekomme von irgendwoher Unterstützung.
     
  6. #5 Angelika K., 19. Juni 2006
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo Angie.

    :zustimm: :beifall: Wahnsinn, wie Du das immer so machst.

    Anruf > losfahren > Amazone einpacken... und weg.

    So sieht die Amazone ja gut aus (Schnabel, Krallen) ...aber die gelben Bauchfedern sind wohl nicht normal ???!!

    Und viel Glück bei der Übernahme des Beo´s (mit dem nicht ganz jugendfreien Wortschatz :D )
     
  7. #6 Angie-Allgäu, 19. Juni 2006
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest

    Hallo;

    die Dame ist 76 Jahre alt.

    Früher hatte sie noch Aras etc. diese wurde aber schon vor Jahren vom ATA beschlagnahmt. Frag mich warum der die Amazone und den Beo nicht mitgenommen hat.
    Sie hat mir ihr ganzes Käfiglager gezeigt. In ihrem Wohnzimmer stehen ca 10 Zimmervolieren (grosse Käfige) und die Beiden sitzen in den kleinsten Käfigen die da waren. Die Käfige hat sie mir geschenkt. Werde ich die Tage abholen. Sind ein par echt schöne Stücke dabei.

    Letzte Woche wurde durch die Polizei ihre behinderte Tochter total verwahrlost aus dem Haus geholt und in ein Heim gebracht. Die gute Frau ist wirklich sehr krank. Allerdings muss sie dann jetzt einsehen das sie den Vögeln nicht mehr gerecht werden kann.

    Ich werd morgen nochmal mit dem ATA Rücksprache halten, der die Vögel vor kurzem besichtigt hat. Anschliessend fahr ich wieder zu ihr hin und seh nach dem Beo. Sollte sie noch nicht soweit sein ihn wirklich abzugeben, werd ich ihn erst mal umsetzen in einen vernünftigen Käfig und sehen das er ordentlich versorgt ist. Notfals mach ich das erst mal bei ihr im Haus.
    Auch wenn mir die Galle hochkommt wenn ich so verwahrloste Vögel seh, möchte ich sie nicht ganz vor den Kopf stossen.

    Die Amazone scheint relativ fit. Der Schnabel ist vom Dorf-TA total verschnitten aber das wachst nach und ich kanns dann entsprechend ausbessern. Zudem ist sie sehr dünn, obwohl ihre Nahrung nur aus Erdnüssen und Sonnenblumenkernen bestand. Bewegung hatte sie ja auch seit Jahren keine mehr.
    Aber das wird schon wieder werden. Braucht halt viel Geduld und Liebe... und natürlich erst mal den TA.

    Schutzverträge liegen bei mir immer im Handschuhfach nachdem ich schon mal einen vergessen hab und dann alles von Hand schreiben konnte :zwinker:

    Quax wird wohl hier bleiben, nachdem er ein ziemlicher Beisser und schon recht alt ist. Er war auch bei der Dame schon mal vermittelt und kam nach wenigen Tagen zurück, da er den neuen Besitzer angefallen hat. Jede weitere Vermittlung würde dem Kleinen schaden. Zumal ich auch eine dauerhafte Vermittlung fast ausschliesse.

    Übrigens ist sie die erste Amazone hier die es geschafft hat mir die Hand richtig blutig zu beissen. Aber nach allem was sie in den letzten Jahren mitmachen musste wundert mich das nicht. Da würde ich auch beissen.

    Das bekomm ich schon wieder hin:zustimm:
     
  8. #7 Angie-Allgäu, 19. Juni 2006
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest

    Ach ja die gelben Bauchfedern....

    Bei älteren Amazonen "verwaschen" teilweise die Farben.
    Bei manchen wachsen eben auch in den grünen plötzlich gelbe Federn.
    Ich schätze sie auf mind 40 Jahre. Cites ging verlohren, aber eine Kopie müsste in der Unteren Naturschutzbehörde liegen.
    Da werd ich morgen direkt hinstarten....und der zeigt mir n Vogel, weil ich heute erst da war und Vögel angemeldet habe. :dance:

    Aber was solls...weiss ja das ich n Vogel hab :)
     
  9. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Hallo Angie, hab mal irgendwo gelesen, dass es bei dieser Färbung, also von grün nach gelb, auch ein Zink- oder Lysinmangel sein könnte.

    Ansonsten kann ich mich den anderen nur anschließen. Bewundernswert, dass du dich so für die armen Piepmätze einsetzt.

    Conny
     
  10. #9 Angie-Allgäu, 19. Juni 2006
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest

    Hallo Conny;

    mit Sicherheit hat der arme Kerl auch Mangel an allem was möglich ist.
    Seine Ernährung bestand ja nur aus SB und Erdnüssen.

    Was genau alles mangelt muss nächste Woche erst mal unser TA testen.
    Dann kann entsprechend gehandelt werden.
     
  11. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    hi angie,
    ich halte dir die daumen, das du auch diese "sorgenvögelchen" wieder hin bekommst!!!
     
  12. #11 Reginsche, 19. Juni 2006
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Ach Angie mal ein ganz dickes Lob von mir.

    ich finde es soooooooo toll, daß du nicht redest sondern handelst.
    Wer weiß was in ein paar Tagen mit ihr geschehen wäre.

    Du wirst den kleinen Schatz schon wieder hinbekommen und ich denke den Beo wirst du bestimmt auch bald aufnehmen können.

    Aber nicht, daß er Dir dann deine Geier versaut.:D

    Wie viele Geier leben jetzt bei Dir?:D
     
  13. #12 Amazonenlady, 19. Juni 2006
    Amazonenlady

    Amazonenlady Mitglied

    Dabei seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Großes Lob

    Hallo Angie,

    dass war ja Rettung in vorletzter Minute. :zustimm:
    Zum Glück hatte die alte Dame dich als Ansprechpartner.

    Ich möchte dir ein riesiges Lob für dein Engagement für die armen, verwahrlosten Amazonen aussprechen die du bei dir aufnimmst.:beifall:

    Hoffentlich sind die verfärbten, gelben Brustfedern nur auf eine Fehlernährung zurückzuführen. Drücke dir die Daumen, dass die Gelbwangen nicht ernstlich krank ist.


    Liebe Grüße
    Birgit
     
  14. #13 Angie-Allgäu, 19. Juni 2006
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest

    Hallo Ihrs;

    den Kontakt hat mal wieder unsere Zoohandlung hergestellt.
    Die machen sich schon länger Sorgen um die Vögel und hatten
    die Dame schon mehrfach gebeten die Vögel mir zu überlassen.

    Ich war richtig erleichtert als heute endlich der Anruf kam.
    Sie hatte erst ja noch einen Grauen, der aber leider verstorben ist.
    Einen TA-Besuch hat die Dame abgelehnt. <kostet ja Geld>

    Morgen früh werd ich wieder hin fahren und dem Beo erst mal einen "artgerechten" Käfig herrichten. Mit Naturästen, Obst und Buchenholzgranulat. Sie gibt ihn sicher auch bald ab.
    Solang werde ich ihn ambulant versorgen :)

    Bei mir leben momentan
    2.1 Gelbwangenamazonen
    0.1 Müller-Amazone
    0.1 Gelbscheitelamazone
    2.2 Blaustirnamazonen
    3.2 Mopas
    2.1 Grünzügelpapageien

    Und noch 4 Volieren mit verschiedenen Sittichen. (Werden aber bald aufgelöst - kommen bei einem lieben Bekannten in die Volieren)

    ZG liegt vor und da meine Amas nicht immer korrekt gemeldet waren steh ich in ständigem Kontakt mit ATA und Naturschutzbehörde. Die sind absolut zufrieden mit den Haltungsbedingungen.
     
  15. #14 doggenkind, 20. Juni 2006
    doggenkind

    doggenkind Zoomama

    Dabei seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bawü
    ich finde das auch echt klasse und ich lese deine beiträge wahnsinnig gern



    vielleichts solltest dua uch mal einbuch schreiben*ggggg
     
  16. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Hallo Angie...

    was soll ich sagen?? :zustimm: :zustimm: :zustimm: :zustimm: :zustimm: :zustimm:

    Finde es echt super!!!
     
  17. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Bemerkenswert, dass die Dame ob ihrer Situation das Telefonat geführt hat und somit doch ihrer Fürsorgepflicht nachkam :freude: - lieber spät als nie.
    Bemerkenswert finde ich auch, wie gut das Netzwerk Tierhalterin-Zoohandlung-Angie funktioniert:zustimm:!
    DAS ist i.m.A. beispielhafte Nachbarschaftshilfe:+party:!
     
  18. #17 Angie-Allgäu, 20. Juni 2006
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest

    Hallo Ihrs;

    ja, bei uns läuft das wirklich alles Hand in Hand.
    Auch im Zoohandel geht es mehr um den aktiven Tierschutz als um s Geld.
    Würden mehr Zoohandlungen so handeln, bliebe vielen Tieren ein langer Leidensweg erspart.

    Heute morgen war ich nun erst mal in der Naturschutzbehörde. Dort wurde mir vorgerechnet das die Dame noch gut 30 meldepflichtige Vögel haben müsste, lt Unterlagen. Das konnte ich erst mal alles klären und die nicht mehr vorhandenen Vögel abmelden.

    Anschliessend hatte ich ein langes Gespräch mit dem für sie zuständigen ATA. Die Beschlagnahmung stand unmittelbar bevor. Heute wäre die Frist abgelaufen und je nach Zeit wären die Vögel heute kontrolliert und ggf beschlagnahmt worden.
    Warscheinlich wäre die Amazone eingeschläfert worden, da die Auffangstationen überfüllt sind und eine Vermittlung unwarscheinlich war, da sie ein Beisser ist. (lt ATA)

    Der ATA war heilfroh das die Ama bei mir ist und hier bleiben kann.
    Wegen dem Beo habe ich ihm versprochen das ich die Dame jeden 2. Tag besuche und die Versorgung des Vogels übernehm. Sollte das nicht klappen, muss ich sofort Meldung machen das das Tier beschlagnahmt wird.
    Ich denke das für alle erst mal die Beste Lösung.

    Anschliessend habe ich den ganzen Vormittag für den Beo eine "artgerechte Zimmervoliere" hergerichtet. Mit frischen Ästen mit Laub, Schlafhaus, Bad usw. Als ich fertig war, hat die Dame nur noch geweint vor Freude. Ihr geliebter Vogel in einem kleinen Paradies.

    Der Dame geht es momentan wirklich sehr schlecht. Eigentlich müsste sie ins Krankenhaus, was sie wegen der Tiere aber verweigert. Neben dem Beo leben noch Katzen und ein Collie da. Sollte sie schnell als Notfall ins KKH müssen, werde ich ihre Tiere erst mal alle zu mir nehmen. Das wird sicher auch bald der Fall sein <seufz>

    Mittwoch muss erst mal mein Mann mitkommen und ihre Rollläden reparieren. Die sind alle im Laufe der Zeit gerissen und sie sitzt mit den Tieren im Dunkeln.

    Und ein Wort an alle die Tiere schützen wollen: Nicht immer ist der direkte Weg und eine "Hau-Ruck-Aktion" der richtige Weg. Man sollte auch hinter die Fasade schauen um menschliches und tierisches Leid zu lindern.
     
  19. chris-XX

    chris-XX Guest

    hallo Angie,

    dass Du Dich mit viel Liebe, Feingefühl und Sachverstand um diese Problem kümmerst,
    ist bewundernswert :zustimm: und in jedem Fall zur Nachamung empfohlen. Für alle die nicht
    so die Möglichkeiten wie Angie haben, sei aber auch gesagt, besser ein Problem immer
    offen ansprechen, vielleicht findet sich doch noch eine Lösung. Schlimm ist es, wie in
    diesem Fall gerade für alte Menschen, die ausser ihren Tieren oft keine direkte Bezugs-
    person mehr haben. Das ist das eigentlich Asoziale an unserer Gesellschaft, finde ich. :(

    Herzlichen Gruss
    Christian
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Ottofriend, 20. Juni 2006
    Ottofriend

    Ottofriend Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein, Westküste
    Glück im Unglück

    Hallo Angie,
    habe heute erst die ganze Geschichte gelesen.
    Wie schön, dass sie dich gefunden haben, das gilt für Mensch und Tier.
    Ich wünsche dir, dass dir viel ähnliche Hilfe begegnen möge, wenn du mal etwas oder jemanden brauchst! :trost:
    Liebe Grüße
    Sanne
     
  22. #20 Mari & Rico, 20. Juni 2006
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Und ein Wort an alle die Tiere schützen wollen: Nicht immer ist der direkte Weg und eine "Hau-Ruck-Aktion" der richtige Weg. Man sollte auch hinter die Fasade schauen um menschliches und tierisches Leid zu lindern.[/QUOTE]


    RESPEKT!!!!!

    Ich denke in diesem Fall benötigen nicht nur die Tiere Hilfe.Toll, daß Du der alten Dame auch ein wenig unter die Arme greifst.Ein sehr tiefsinniger Satz, wenn man sich ein wenig Gedanken darüber macht.Sicher muss die Haltung der Tiere in Ordnung sein....aber so eine alte, einsame Dame, die vielleicht niemanden mehr hat außer ebend ihren Tieren.....
    Das hast Du wirklich mit dem nötigen Fingerspitzengefühl angepackt.:zustimm: Klasse
     
Thema:

Ein Leidensweg ging zu Ende

Die Seite wird geladen...

Ein Leidensweg ging zu Ende - Ähnliche Themen

  1. Ende der Zucht 2016

    Ende der Zucht 2016: Hallo, nun ist auch das Zuchtjahr 2016 beendet. Die letzten Nachzügler mit der Ringnummer 077 / 078 / 079 sind kurz vor dem ausfliegen. Es war ein...
  2. Fiedi mausert seit Ende Februar

    Fiedi mausert seit Ende Februar: Ich habe mir im Oktober 2015 einen neuen Fiedi vom Züchter geholt, er trägt einen roten Ring... Er war noch sehr jung und hat bei Abholung noch...
  3. Dumm gelaufen bzw. glückliches Ende

    Dumm gelaufen bzw. glückliches Ende: Hallo, ob ich damit hier richtig bin weiß ich nicht aber ich stelle es einfach mal rein. Findige Tierfreundin überführt Auer Ara-Dieb -...
  4. Happy End

    Happy End: Das ist mein neuer viebeiniger Freund Erwin. Das kleine Kerlchen war 2 Tage bei Regen und kalten Wetter an einen Laternenmast angebunden. Dann...
  5. Erster Freiflug ging total schief

    Erster Freiflug ging total schief: Hallo, Ich habe seit 2 Wochen ein Bourkesittich-Pärchen und gestern abend zum ersten mal die Käfigtüre zum Freiflug geöffnet. Natürlich habe...