Endlich,wie schon lange vermutet...

Diskutiere Endlich,wie schon lange vermutet... im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; sagts mal... ist es letztendlich nicht jeden seine eigene entscheidung, ob HZ,NB....? nicht jede HZ muss fehlgeprägt sein,das gleiche gilt...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Rena1

    Rena1 Guest

    sagts mal...

    ist es letztendlich nicht jeden seine eigene entscheidung, ob HZ,NB....?

    nicht jede HZ muss fehlgeprägt sein,das gleiche gilt auch für NB.....ich hab´fehlgeprägte vögel und das sind WF....geschehen durch menschenhand.

    darin sehe ich eher das problem und nicht in der zucht.

    wie ihr wisst,halte ich nicht viel von züchten,vorallemwenn es in den wohnzimmer statt findet.....professionelle zucht zur arterhaltung ja.

    und dann mal eine ganz ehrliche antwort:sind papageien(vögel) nicht von dem augenblick (werden) fehlgeprägt durch ihre gefangenschaft.....darüber sollte nachgedacht werden.

    wenn es um ein leben zu retten gilt dann für alle tiere,dann sollte die HZ genauso angebracht sein.

    da muss ich gerade an meinen mauersegler denken,den ich mit anleitung von hand aufzog....er ist schon lange in der freiheit.na,ja....vielleicht fliegt er irgendwo als fehlgeprägter vogel umher..... :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ThomasK

    ThomasK Guest

    Hallo
    Da kann man mal sehen, wie hier was lesen wird! Nämlich garnicht :nene:

    Raven ist doch da wieder ein klasse Beispiel für. Aber immer wieder auf was verweisen . :D Nur schade das mehr nicht kommt. Gehen die anderen Argumente aus?
    Ich will ihr man erst meinen :trost: aussprechen, bevor ich meine :freude: über so etwas freien lauf lasse
     
  4. tamborie

    tamborie Guest

    Ach dann ist auf einmal der Tierschutz egal, Dinge wie Ethik etc. gibt es dann nicht mehr?
    Woher Du immer Dein Wissen nimmst ist doch schon verdammt erstaunlich.
    Selbst wenn es importierte Vögel sind, woher weißt Du denn das es sich nicht um Handaufzuchtvögel handelt??
    Importvögel werden oft im Ursprungsland von der Hand großgezogen.

    Mit aller Wahrscheinlichkeit fliegt der nirgendwo rum!!


    Handaufzucht kann immer nur als eine Notoption dienen und WER will hier allen Ernstes bestreiten: Passiert Hz nicht aus einer Not heraus, ist es ein wirtschaftlicher Faktor eines Züchters, Parks etc., ergo Gewinnoptimierung´und hat mit Artenschutz und anderen wohlklingenden Namen nicht das geringste zu tun.


    Tam
     
  5. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    noch ein einziges bevor ich mich hier ausklinke, da ich denke, daß jegliche argumente eh schon lange ausgtauscht wurden.

    @ thomas k.: du schreibst von den ab schlupf gefütterten hyazintharas die die palmnüsse knacken können und zweifelst den fernsehbericht an. also ich habe das auch gesehen und habe es auch noch irgendwo auf video. es war eine dokumentation auf vox, bei der es um auswilderung ging. die das behauptet haben waren auch nicht irgendwelche deppen, sondern diejenigen die diese offizielle aufzuchtstation betrieben, die einen recht professionellen eindruck machte soweit man das so sehen konnte.

    wenn die hya's deines bekannten das konnten, waren es vielleicht besonders schlaue vögel???

    und ab jetzt halte ich mich raus, denn ich denke was sinnvolles kommt hier eh nicht mehr
     
  6. ThomasK

    ThomasK Guest

    eine bitte

    Hallo Kuni

    Ich denke mal das du aber noch mitlesen wirst. Darum meine Bitte. Könntest du mir das Video kopieren und schicken als DVD oder Video. Ich hhätte es gern , denn ich habe es nicht gesehen

     
  7. VolkerM

    VolkerM Guest

    -

    Zu den sog. "Not-Handaufzuchten":

    Die oft und gerne benutzte Floskel "ich musste die Jungen per Hand aufziehen, weil sie von den Eltern gerupft, nicht mehr gefüttert oder verletzt wurden" drängt die Frage nach dem "Warum" - sofern sie überhaupt gestellt wird - in den Hintergrund.

    Brut und Aufzucht stellen besondere Anforderungen an die Elternvögel. Einerseits gilt es, Gelege und Nestlinge zu verteidigen - womit sich die während dieser Phasen gesteigerte Aggression erklärt - , andererseits ist eine Aggressionshemmung hinsichtlich des Umganges mit den Nestlingen erforderlich. Unter störungsfreien bzw. störungsarmen Bedingungen wird die Balance zwischen Aggression und Aggressionshemmung in aller Regel funktionieren.

    Störungen während der Brut- und Aufzuchtphasen können zu Fehlverhalten der Elternvögel - insbesondere hinsichtlich der empfindlichen Balance des Aggressionsverhaltens - führen. Die Schwellenwerte für die Auslösung solcher Fehlverhaltensweisen sind je nach Art unterschiedlich, jedoch durch vielfältige Beobachtungen, Erfahrungen und Publikationen generell abgesichert.

    Aussagen über die Störanfälligkeit brütender und/oder aufziehender Papageienpaare lassen sich fast mit Beliebigkeit zitieren und sind in keiner Weise umstritten. Hier exemplarisch eine ganz kleine Auswahl:

    "Während der Brutzeit sind Störungen innerhalb der Anlage unbedingt zu vermeiden. Bei den meisten Arten gestalten sich Höhlenkontrollen sehr schwierig, sie dürfen keinesfalls erzwungen werden." (Robiller, 1993)

    "Besonders Graupapageien und einige afrikanische Langflügelpapageien haben sich als sehr störanfällig und nervös bei der Brut gezeigt (...) Allgemein aber sollte der Pfleger (...) alle unnötigen Störungen (...) unterbinden." (Luft, 1994).

    "Nicht zuletzt sei darauf hingewiesen, dass eine weitgehend störungsarme Haltung entscheidend zum Gelingen eines Bruterfolges beitragen kann." (Lantermann, 1986)

    Hoppe berichtet von einem Jungvogel der Venezuela-Amazone, der nach vorheriger Versorgung durch die Elterntiere nach der Vornahme einer Nistkastenkontrolle nicht mehr gefüttert wurde - Zitat: "(...) brachte sie die Brutblockinspektion so aus dem Gleichgewicht, dass sie von da ab dem Jungtier keine Beachtung mehr schenkten. Ein deutliches Beispiel, wie empfindsam auf Veränderungen während der Brut reagiert wird." (Hoppe, 1981)

    "Man sollte die Tiere jetzt (Anmerkung von mir: nach der Eiablage) nicht mehr unnötig stören." (Bosch & Wedde, 1981)

    Matthias Reinschmidt weist in einem Bericht zur Zucht der Soldatenamazone ebenfalls auf brut- und nestlingsgefährdende Störungen (u.a. durch Fotografieren der Nestlinge) hin. Zitat(e): "Um den Brutverlauf nicht zu stören und den eventuellen Erfolg nicht zu gefährden, wurden Nistkastenkontrollen auf das Notwendigste beschränkt (...). Um die Tiere nicht unnötig zu stören, wurde zu diesem frühen Zeitpunkt auf die Entnahme der Jungvögel aus der Nisthöhle verzichtet, um Aufnahmen zu machen." (Reinschmidt, 2002)

    Störungen des brütenden Weibchens waren auch die Ursache für fehlgeschlagene Brutversuche bei Arasittichen. (Bueno, 2002)

    Robiller verweist auf die Störanfälligkeit mehrer Arten. In Bezug auf das Brut- und Aufzuchtverhalten bei Goldsittichen schreibt er: "Sehr aggressiv, auch dem Pflegerr gegenüber. Höhlenkontrollen sind risikovoll. Das Weibchen verlässt das Gelege oder den Nachwuchs."

    "Nach den Erfahrungen im Vogelpark Walsrode reagieren Rotschwanzsittiche sehr empfindlich auf Höhlenkontrollen während des Brütens und der Aufzucht (...) sind nicht selten der Gelegeverlust beziehungsweise der zerbissene Nachwuchs die Folge."

    "Auch beim Weißohrsittich ist die Tötung des Nachwuchses nach Höhlenkontrollen keine Seltenheit."
    (jeweils Robiller, 1990)

    Vor diesem Hintergrund muss es erstaunen, dass selbst papageienerfahrene Fachautoren, die zudem mehrfach auf die Gefahren stressbedingter Störungen für den Brut- und Aufzuchtverlauf hingewiesen haben, ihr eigenes Handeln zuweilen nicht an dem ihnen verfügbaren Wissen ausrichten.

    Als ein Beispiel sei exemplarisch Rosemary Low im Zusammenhang mit Problemen bei der natürlichen Aufzucht von Hyazintharas im Palmitos-Park (Gran Canaria) zitiert:
    "Ich hofte, zwei Junge von den Eltern aufziehen und entwöhnen zu lassen (...). Handaufgezogene Hyazintharas werden im Allgemeinen sehr auf Menschen geprägt. Ich war der Ansicht, dass bei dieser Art von den Eltern aufgezogene Junge für Brutzwecke geeigneter seien (...) Zunächst hatten die Eltern die Handhabung ihrer Jungen zum Wiegen geduldet. Im Lauf der Zeit wurden die Eltern äußerst ungeduldig (...). Nach drei Wochen musste eine zweite Person beim Wiegen helfen, um zu verhindern, dass die Eltern in das Nest eindrangen. Sobald die Tür zum Nistkasten geschlossen wurde, kamen sie eilig herein und schlugen aggressiv gegen die Tür. Dies sollte ein Signal gewesen sein, dass die Jungen zur Handaufzucht weggenommen werden mussten, ebenso die Tatsache, dass die Eltern, als das große Junge 30 Tage alt war, begannen, an den (...) Federn zu picken - oft ein Zeichen von Stress." Des Weiteren berichtet sie von Bissattacken der Elternvögel gegen einen Jungvogel und beschreibt die Konsequenz so: "Die beiden Jungen wurden sofort zur Handaufzucht weggenommen." (Low, 1991)

    Natürlich wird man bei solch wertvollen Tierren, deren Nachzucht sehr bergüßenswert ist, einen Verlust der Jungvögel vermeiden wollen. Es bleibt jedoch die Frage, warum die Konsequenz der erkannten (und bekannten) Störanfälligkeit der Eltern nicht einfach darin bestehen konnte, Stresssituationen zu vermeiden.

    Kurz zusammenfassend kann gesagt werden, dass viele der sogenannten "Nothandaufzuchten" vermeidbar wären, wenn unnötige Störungen während der Burt- und Aufzuchtphasen unterblieben. Dies gilt sowohl für den Bereich der nicht-kommerziellen als auch für den Bereich kommerzieller Zuchten..
     
  8. ThomasK

    ThomasK Guest

    Bitte um Einstellung

    Hallo

    Jemand der nicht registriert ist hat mich gerade gebeten dieses hier einzustellen.
    Dem wunsch bin ich gern nachgekommen. :zwinker:

    Bin nur stille mitleserin hier und werde nicht auf euer Nevou herrunterkommen und mich hier anmelden. Denn wer so etwas veröffendlicht, ist unterstes Nivou.

    Hallo Chrissi

    Mit folgendem Briefchen, so werde ich dieses Schriftstück, was das allerletzte von dir ist mal nennen, gehst du ja sher überzeugt von dir aus.

    Habe den Text extra noch mal hierher kopiert


    "Sehr geehrte Frau Köhler,

    intensive Forschungen an 2 Lebewesen ihrer Gattung (Mensch) haben ergeben, dass sie nicht die ausreichenden Vorraussetzungen besitzen, Kinder großzuziehen. Um das Wohl ihrer Kinder zu sicher, oder sogar deren Leistungsfähigkeit zu erhöhen, das Krankheitsrisiko zu senken, wurde von einem Ausschuss beschlossen, dass jedes ihrer Kinder, ob schon auf der Welt oder in Zukunft geboren, noch vor der eigentlichen Geburt aus ihrem Körper entnommen wird und von Robotern aufgezogen wird, die auf das Aufziehen eines Menschen perfekt programmiert sind. So können jegliche negative Eventualitäten ausgeschlossen werden, zu schwache oder behinderte Individuen können so frühzeitig aus dem Entwicklungsprozess entfernt werden.

    Vielen Dank für ihr Verständnis.
    Für ein Kind ihrer Wahl wenden sie sich bitte an die Ansprechpartner in ihrer Umgebung oder bestellen sie kostenlos unseren neuen Katalog "Vorzeigekinder".

    Mit Freundlichen Grüßen
    Max Mustermann, alias Gott"

    Frifft die Verhaltensgestört bei dir auch zu? :?
    Denn wie die meisten Babys, hast du ja auch wohl die Flasche bekommen und nicht Mutters Brust. Bist daher auch eine Handaufzucht und dann schreibst du so etwas. :+kotz:

    Wäre es nicht angebrachter gewesen, als eigene Handaufzucht, die du ja auch bist, so ein Schriftstück zu schreiben zu unterlassen. :traurig:

    Danke das ihr mir zugehört habt
    Gruß Silvia

    Der Teil ist mir zur Veröffendlichung zugekommen.
    Habe ihn freundlicherweiße eingestellt.
     
  9. Motte

    Motte Guest

    Soviel zu "Nivou" ;)

    Auch ein Kind das mit der Flasche ernährt wird, liegt an der Brust der Eltern, wird von ihnen aufgezogen und wächst unter Menschen, seiner Familie auf.

    Das ging aber mächtig daneben, einen hinkenderen Vergleich als Flasche und Brust hätte man nicht finden können

    Weitere Worte erübrigen sich wirklich. Jemand der User ver**** und sein Geld mit HZ verdient, wird hier sicher nicht einlenken. Kuni hat Recht Argumente wurden zu genüge ausgetauscht, auch wenn es erheiternd ist wie HZ_Praktizierer sich hier zum Horst machen.

    Also denn. Tschö
     
  10. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Sag ich doch, Motte: Sie bringen sich durch ihre Superargumentation, ihre Logik und ihr "Nivou" selbst aufs Abschiebegleis.
    Die Leser werden schon wissen, was sie davon zu halten haben ;)
    Und genau aus diesem Grund schreibe ich nochmal: Weiter so, Herr Koch, Fr. Köhler und wer auch immer "dodo" sein will :D

    LG
    Alpha
     
  11. ThomasK

    ThomasK Guest

    Ach Motte und auch alpha

    Soll ich darauf mal was sagen, wenn ihr schon so anfangt.

    Wie ist es denn mit Frühchen die in den Brutkasten müssen. Sie werden der Mutter auch entzogen.
    Oder
    Dürfen künftig keine Kinder mehr zur Adoption gegeben werden, weil das unmenschlich ist? Weil sie ja nicht bei ihre Mutter bleiben.
    Oder
    Was ist mit Waisenkindern? Sollen sie isoliert werden oder haben diese auch alle Macken wie eure Handaufzuchten?

    Oder oder,
    aber bevor ich mich auf einer Nivo herrablasse höre ich lieber auf Beispiele aufzuzählen. Denn eure Argumentation ist anscheined am ende. Daher schweift ihr weiter ab.

    Denn alles ist in irgendeiner Form eine Handaufzucht. Egal ob Hund Katze Maus oder der Mensch.
    Aber da ihr diese Sicht nicht sehen wollt, kann ich eure Kommentare schon verstehen die nur abschweifen sollen. :D

    So viel zu dem was ich von Silvia eingestellt habe.
     
  12. #191 Schnissje, 15. Mai 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Mai 2005
    Schnissje

    Schnissje Guest

    Hallo,

    so nach stundenlangem Lesen, das erste war mal der Thread: "UNkommentierte Links und Berichte zu den Raben" und dann das hier, muss ich nun auch mal was loswerden.

    Selbst habe ich HZ und NB. NB ist wesentlich problemloser und genügsamer!
    Das reicht erstmal dazu.

    ABER wieso und ich frage mich wirklich werden ALLE die nur ein klitzekleines bisschen von der "hohen" Gesellschaft hier, mit Ihrer Meinung abweichen niedergemetzelt?

    Jüngstes Beispiel, der Beitrag von Rena. Also mir fehlen die Worte, zu der Antwort von Dir Tamborie. Ich lese furchtbar gerne Deine Berichte Tam weil sie wirklich Fachwissen mir zeigen, nur warum immer dieser Ton? Nicht nur bei Dir auch bei vielen anderen hier.

    Zu Dir Rena kann ich nur sagen: Ich war ja immer schwer am Grübeln und am Zweifeln über Dich aber als ich in Not war mit meinen Papageien, da hat mir niemand geholfen ausser Du. Und dafür danke ich Dir hier einmal.
    Du sagtest ehrlich Du weisst nicht viel darüber aber Du hast Dir die Mühe gemacht und zig Leute angerufen um mir zu helfen.

    VolkerM zu Dir mein unbekannter Nachbar :) also dass Du ja den Plan hast,steht für mich ausser Frage. Aber ich verstehe das nicht alles, diese Fachwörter und Thesen. Das ist mir zu hoch und da fehlt mir scheinbar echt das Abi *g*

    Und zu allen: Ich habe langsam aber sicher das Gefühl dass hier nicht mehr das Vogelforum ist sondern das Forum der Zweiklassengesellschaft. Manche scheinen regerecht auf der Lauer zu liegen um zu sehen, wann schreibt der doofe da mal wieder?

    MUSS DAS SEIN??

    Himmel, wir sind alle hier weil wir alle ein Ziel verfolgen: Unseren Vögel oder auch RABEN um nur mal eine Art zu nennen, soll es GUTGEHEN!!!

    Was haben die denn davon wenn wir stinksauer vom Pc weggehen? NIX!

    Ich bin vor ein paar Jahren hier hergekommen, weil es für mich das Forum schlechtweg war. Was ich heute weiss, weiss ich von den Usern hier. Lesen bildet. Aber dieses Gezoffe um egal was es auch ist kotzt (SORRY!) mich an.

    Man muss ja schon Angst haben überhaupt noch was zu schreiben.

    In der Grauenabteilung ist gerade ein Thread eröffnet worden der da heisst: "Hallo, Ihr alten User!"

    Hmm ja wo sind sie die alten User?? WO???

    Von einigen weiss ich wieso sie nicht mehr hier sind und mir persönlich fehlen sie sehr.

    Und spätestens jetzt sollten mal einige hier anfangen nachzudenken, WARUM die nicht mehr da sind.

    Ich selbst habe ein schlimmes Prob mit einem meiner Geier, aber HIER traut man sich wirklich nicht mehr das preiszugeben und um Rat zu fragen.
    Wie gut dass es da noch andere Wege gibt, denn hier wäre man langsam aber sicher verloren.
    Ihr seid auf dem besten Wege, das was mal liebevoll aufgebaut wurde mit Eurer Art kaputtzumachen.

    Und nun stürzt Euch mal auf mich, ich habe mich ja selbst die letzte Zeit geschont, weil Forummüde etc. aber ich kann das ab.

    Allerdings werde ich mich nicht auf das Niveau ( oder Nivo, ist das NICHT scheissegal???) begeben auf dem sich manche hier befinden.

    Schönen Abend Euch

    Petra
     
  13. tamborie

    tamborie Guest

    Mein Gott, was sind denn dies für hinkende Vergleiche.
    Legt man Säuglinge einem Löwenrudel unter?
    Sie bleiben doch unter Menschen!!!!!!!!!!!!!!!!
    Oder gehörst Du zur Gattung der Papageien???
    Also ehrlich, wenigstens ab und an hilft es das Gehirn einzuschalten.


    Tam
     
  14. tamborie

    tamborie Guest

    Ich bin gegen jede Form der Handaufzucht eben weil es gegen meine Einstellung ist und nicht sehr viel mit Tierschutz zu tun hat.
    Es ist kein Tierschutz, sondern eine persönliche Bereicherung.
    Die Hz dient keinen höherem Ziel und lindert kein Leid von Wildfängen wie manchmal suggeriert.
    Meiner persönlichen Meinung nach wird dieses zahme Verhalten welches manche Händler im Fernsehen bei den Vögel aufzeigen, dass Kaufinteresse der Kunden weiter anheizen und dies kann derzeit fast nur über den Import gedeckt werden.
    Daher: Handzucht verstärkt in meinen Augen den Wildfang.
    Der Papagei ist aber nunmal wie jedes andere Tier keine "Schmusepuppe"

    Aber zu Deiner Frage.
    Rena kann hier mit Sicherheit nicht ihre Tiere als Beispiele für irgendwelche Vergleiche anführen, zumal sie ja nicht einmal selber die genaue Vergangenheit kennt.
    Auch als Importtiere können Sie Nestern entnommen worden sein, woher will sie dies aber wissen?

    Tam
     
  15. ThomasK

    ThomasK Guest

    @ tamborie

    Ja wenn du es hättest , wärst du drauf gekommen das man es aber trotzdem seiner Mutter enzieht. Hat also nichts mit Löwenrudel zu tun, sondern nur das es seiner Mutter entzogen wird.

    :idee: Für die Zukunft, erst nachdenken wenn man etwas schreibt, Denn wie man in den Wald reinruft , so schallt es herraus :trost:
     
  16. #195 Schnissje, 15. Mai 2005
    Schnissje

    Schnissje Guest

    Tam, ich will Dir auf gar keinen Fall Deine Meinung abspenstig machen. Das steht mir nicht zu und ich achte Deine Meinung.

    Was mich stört ist der Ton. Nicht nur von Dir. Keinesfalls. Von einigen hier.

    Schau mal, Rena schreibt was, nur um mal ein Beispiel zu nennen, und direkt wird sich drauf gestürzt.
    Auch nicht nur von Dir.

    Mir scheint viele vergessen hier dass hinter der Schrift die wir lesen können, ein Mensch steckt.
    Ich bin bestimmt nicht der grösste Renafan den es gibt, oh Nein, ich selbst habe Sie schon angegriffen. Aber es muss doch irgendwann einfach nur mal gut sein.

    Es ist toll dass Du Tam Deine Meinung gegen Hz so vertreten tust, aber man kann doch nicht alle über einen Kamm scheren.

    Es sollten Diskussionen stattfinden dafür sind wir in einem Forum.
    Aber das sind ja schon Kriegsplätze. Und ich für mich brauche das nicht, dann schau ich mir lieber einen Kriegsfilm an (ich oute mich*g*) und kann die Beine hochlegen, weiss ich doch ganz bestimmt nach spätestens 2 Stunden ist der Film vorbei.

    Tam ich wollte Dich nicht angreifen, nichts liegt mir ferner. Du kamst mir nur gerade gut ;)

    Lg Petra
     
  17. tamborie

    tamborie Guest

    Na dann geb ich Dir nochmal Zeit das Gehirn einzuschalten.

    Du kannst Menschen nicht mit Papageien vergleichen. Sie werden trotzdem von Menschen aufgezogen und mit Sicherheit nicht fehlgeprägt.

    Was ja wohl bei der Hz ganz ganz anders ist oder?
    Oder ziehst Du Dir so eine Art Kostüm an um dem Vogel Deine wahre Identität zu verheimlichen??

    Tam
     
  18. Richard

    Richard Guest

    Menschenkinder können auch verhaltensgestörrt sein. Eine Ursache können die Eltern sein.
     
  19. tamborie

    tamborie Guest

    Dann meld Dich doch nochmal wenn Dir danach ist Liebesbriefe zu schreiben :zustimm:

    Aber ich hab schon verstanden was Du mir sagen willst.
    :bier:

    Tam
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. tamborie

    tamborie Guest

    Aber immer in dem Bewusstsein trotzdem Menschen zu sein!

    Tam
     
  22. Rena1

    Rena1 Guest

    ich denke...

    die Not-Hz sollte sein....egal aus welchen gründen....eine komerzielle HZ lehne ich genauso ab.

    ich hab´mich nur irretieren lassen von der verordnung die jetzt in österreich erlassen wurde....prinzipiell keine Hz,nur bei tode der elternpaare.....vielleicht verstehe ich da was falsch.

    danke schnuckelchen.....war nicht nötig....bin ich gewohnt und bringt nur böses blut,wenn jemand was nettes über mich schreibt. :trost:
     
Thema: Endlich,wie schon lange vermutet...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.