Erschöpftes Weibchen

Diskutiere Erschöpftes Weibchen im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Hallo, ich lese Eure newsgroup schon seit längerem und finde Eure Fragen und Antworten sehr, sehr interessant. Jetzt meine Frage: Ich habe ein...

  1. Heike

    Heike Guest

    Hallo,
    ich lese Eure newsgroup schon seit längerem und finde Eure Fragen und Antworten sehr, sehr interessant.
    Jetzt meine Frage: Ich habe ein Kanarienpärchen und habe sie auf Plastikeiern brüten lassen, weil ich keinen Nachwuchs will. Sie hörte nicht auf zu brüten, und sie war dann auf einmal so schwach und deutlich abgemagert, so dass ich ich einen richtigen Schreck bekam und gleich das Nest entfernte, das war nach 24 Tagen. Er fütterte wohl zuwenig, und sie ging anfangs noch relativ oft selber zum Fressen und am Schluss nicht mehr. Sie war immer mehr richtig fixiert auf das Nest. Jetzt geht es ihr sichtlich besser, sie will aber schon wieder ein Nest bauen. Wieso ist sie so schwach geworden allein durch das Brueten? Das ist doch nicht normal, oder? Es kann sein, dass sie nicht mehr die Jüngste ist, ich weiss es nicht, weil sie keinen Ring hat und aus dem Tierheim ist. Kann das vom Alter kommen? Kann ich sie denn ueberhaupt nochmal brueten lassen, wenn sie will? Oder sollte kein Nest mehr reintun und sie die Eier einfach auf den Boden legen lassen und dann wegnehmen?
    Viele Grüße,
    Heike
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Silberpfeil, 21. März 2000
    Silberpfeil

    Silberpfeil Guest

    Hallo Heike,

    ich würde wahrscheinlich kein Nistmaterial mehr bieten und dementsprechend natürlich auch kein Nest. Es besteht dann vielleicht die Gefahr von Legenot, aber da sie schon Eier gelegt hat, ist sie nicht so sehr hoch. Solange sie in Brutstimmung ist, müßtest Du dann besonders auf sie aufpassen.
    Es gibt im Handel ja auch so etwas wie Anti-Trieb-Mittel, aber davon wird immer wieder abgeraten. Ich würde das auch nicht anwenden.
    Bekommt sie denn eine ausgewogene Ernährung?
    Auf jeden Fall solltest Du ihr, solange sie noch so geschwächt ist, zusätzlich Vitamintropfen ins Wasser tun und ihr Mineralien zufüttern. Vielleicht ist auch etwas "Vogeldoktor" hilfreich.
    Mehr kann ich Dir auch nicht raten; soviel Ahnung habe ich noch nicht. Im Notfall würde ich an Deiner Stelle einen Tierarzt, oder noch besser, falls möglich, einen Züchter fragen.
    Tschüü
    mayaniobe
     
  4. soni

    soni Guest

    Hallo Heike!
    Als ich Deinen Beitrag laß, mußte ich Dir sofort anworten, weil ich so einen änlichen Fall bei meinen Kanaries auch schon beobachtet habe.

    Ich hatte auch eine Henne, die immer wieder Eier legte und nie richtig von ihrem Hahn gefüttert wurde u. eines morgens als ich nach ihr sah, bewegte sie sich nicht mehr von ihrem Nest weg - sie war tot. Ich weiß nicht woran sie gestorben ist. Aber die jüngste war sie auch nicht mehr. Es könnte aber auch bei ihr Legenot gewesen sein, da sie bei diesem Brutversuch lange im Nest hockte und keine Eier legte.

    Ich bin zwar kein Profi, sammle gerade erst seid ca. 11/2 Jahren Erfahrung mit Haltung, Pflege u. Zucht meiner Kanarien, aber ich möchte dennoch Deine Fragen beantworten:

    Wenn meine Hennen mit dem Brüten beginnen, sind sie meist wohl genährt u. wenn sie dann nach der Brutzeit, wieder vom Nest ablassen, merke ich auch, daß sie deutlich schmaler geworden sind, obwohl der Hahn sie gefüttert hat.

    Wenn sie in ein gew. Alter kommen, stellt sich die Lust auf Brüten doch wohl immer mehr ein, denke ich. Also kann Deine Henne noch nicht so alt sein, wenn sie immer noch so in Brutstimmung kommt.

    Züchter empfehlen sogar, wenn kein Nachwuchs erwünscht ist, keine Nester anzubieten. So fehlt die Grundlage und die Hennen lassen es dann meist bleiben. Doch sie legen sicherlich auch Eier auf den Boden, oder in die Futtergefäße, wenn sie keine andere Stelle finden. Ich lassen die Nester immer drinnen, entferne sie dann für ein paar Wochen, um ihnen wenigstens eine Pause zu gönnen. Man merkt ja dann auch, wenn sie wieder Eier legen wollen.

    Die Eier sollte man eigentlich nicht wegnehemen, da die Hennen immer eine bestimmte Anzahl an Eiern legen. Und wenn man dann die Eier immer wieder entfernt, versuche sie ständig, die Anzahl wieder zu erreichen und das nennet man dann auch Legezwang.

    So ist es dann wahrscheinl. besser ein Nest anzubieten u. sie dann durch Plastikeier zu ersetzen. - das tue ich auch immer. Nur zweimal im Jahr lasse ich sie ihre Eier ausbrüten.

    Wenn Du Deiner Henne eine Pause gönnst u. zusätzl. Kraftfutter + Vitamine + Calcium reichst, dann wird sie sicher jedesmal wieder zu Kräften kommen. Leider weiß ich nicht genau, woran man das Alter eines Kanaries genau erkennen - bestimmen kann. Das können Dir best. noch andere sagen, wir haben ja noch einige Experten hier im Forum.

    So, das wars von meiner Seite u. ich hoffe, daß ich Dir helfen konnte. Gruß: Sonja F.
     
  5. Anke

    Anke Guest

    Liebe Heike,

    nur ganz kurz: Wenn Du das Gefühl hast, das Männchen füttert nicht genug und das Weibchen magert ab, versuche doch mal, z.B. eine Kolbenhirse neben das Nest zu hängen, dann kann sie während des Brütens davon fressen.

    viele Grüße,

    Anke
     
  6. Mark

    Mark Guest

    Hallo Heike,
    im Prinzip wurde hier ja schon alles gesagt. Wenn Du es noch nichts machst, würde ich den Vögeln zusätzlich noch Keimfutter geben - macht zwar etwas arbeit, aber Deine Vögel werden es Dir danken.
    Viel Erfolg !


    ------------------
    Mark Kobert
    http://www.kanarien-web.de
     
  7. Heike

    Heike Guest

    Hallo Mayaniobe, Sonja, Anke und Mark,
    vielen, vielen Dank für Eure Antworten! Ich glaube jetzt wirklich, ich habe zu wenig gehaltvolles Futter gegeben, naemlich nur das übliche Körnerfutter, Grünzeug, Obst und manchmal Keimfutter. Mein minimales Wissen habe ich vor allem aus Büchern, und da stand immer, allein das Brüten würde das Weibchen nicht anstrengen und man soll bloss kein Kraftfutter usw. füttern, wenn sie nicht wirklich Junge aufziehen, das wäre nicht nötig und würde nur den Bruttrieb fördern. Einmal las ich sogar, das Brüten würde das Weibchen leicht fett werden lassen wegen dem Bewegungsmangel. Das stimmt also gar nicht! Da geht mir aber jetzt wirklich ein Licht auf. Ich werde mir gleich alles besorgen, was Ihr empfohlen habt. Hoffentlich frisst der Hahn nicht alles, er ist nämlich gefräßiger als sie (sonst und obwohl er fütterfaul ist, ist er aber sehr lieb). Die Idee mit der Kolbenhirse neben dem Nest finde ich auch total gut. Im Moment ist sie übrigens schon wieder eifrigst dabei, beim Freiflug alles mögliche Nistmaterial (dürre Pflanzenteile, Teppichfransen, sogar frische Salatblätter) einzusammeln und an eine Astgabelung in der Voliere zu stopfen, die ihr als Nistplatz geeignet erscheint (mir aber nicht, die Eier würden durchfallen). Sie hat sich erholt, aber ich glaube irgendwie nicht, dass sie fit ist für die nächste Brut. Ich glaube, ich lasse sie erstmal weiterwursteln und versuche jetzt derweilen schleunigst, sie etwas aufzufüttern.
    Wie oft brüten die Kanarien eigentlich in der Praxis wirklich, wenn man sie im Wohnzimmer hält? Nur während der ersten Jahreshälfte oder während des ganzen Jahres? Und noch eine Frage: Was macht Ihr mit Eurem Nachwuchs, wenn er flügge ist? Behaltet Ihr sie, verschenkt oder verkauft sie? Das klingt ja sooo süss, was Ihr über Eure Küken schreibt!
    Viele Grüße,
    Heike
     
  8. #7 Silberpfeil, 23. März 2000
    Silberpfeil

    Silberpfeil Guest

    Hallo Heike,

    ich behaupte jetzt einfach mal: Kanarien im Wohnzimmer sind quasi ständig in Brutstimmung.
    Weil
    1. es permanent warm ist
    2. doch bestimmt auch der Tagesrhyhmus verschoben ist - wenn Du da abends sitzt und das Licht an ist, ist für die Kanaris der Tag nicht zuende, auch wenn die Sonne schon längst untergegangen ist. D.h. die Tageslänge entspricht (fast) immer einem Sommertag.
    Wärme und Licht sind die beiden wichtigsten Faktoren bei der Brutstimmung.
    Meine Niobe hat zwei Wochen vor Weihnachten angefangen, ein Nest zu bauen - ich hatte alle Fenster schön mit Beleuchtung dekoriert...
    Also solltest Du den Kanarientag durch ein Tuch zur richtigen Zeit beenden.
    Die Brutsaison dauert normalerweise von Mitte März bis in den Sommer.
    Mehr als zwei Bruten pro Jahr sollten aber keiner Henne zugemutet werden.

    Tzja, wohin packe ich meinen Nachwuchs?
    Ich baue gerade an einer Voliere, habe dann Platz für etwa fünfzig Vögel. Z.Zt. habe ich neun. Ich kann also noch ein wenig züchten. Aber ich werde auch Vögel verkaufen müssen, denn irgendwann werden es zuviele sein. Ich werde aber versuchen, darauf zu achten, daß ich diese Leute kenne oder sie zumindest das Nötigste über Kanarien wissen. (Käfiggröße, Ernährung...)
    Dir noch viel Glück und Spaß, und halte uns mal auf dem laufenden!
    Tschüü
    mayaniobe

    [Diese Nachricht wurde von mayaniobe am 23. März 2000 editiert.]
     
  9. soni

    soni Guest

    Hallo Heike,
    ich beantworte Deine nächsten Fragen: zum Thema, ob man den Hennen auch eine Brutpause gönnen sollte?
    Das denke ich schon, denn das ständige Eier produzieren u. legen, zehrt doch auch an dem Vogel. Bei der Eierproduktion, wird zwar immer Calcium/Vitamine/Kraftfutter in allen Varianten gereicht u. angeboten, aber ich denke, daß das auf dauer auch den Knochenbau/Organismus schwächen kann. Sicher ist das Eigentliche Aufziehen der Jungen viel anstrengender - daher sollte man auch nur zwei-drei Bruten pro Jahr zulassen.
    Die beste Möglichkeit, ist wie Du schon selbst festgestellt hast, wenn man keine andere Möglichkeit hat, als die Kanarien in der Wohnung zu halten, daß man die Hähne aus der Voliere nimmt, keine Nester u. Nistmaterial mehr anbietet und die Lichtquelle - den Tag verkürzt auf beispielweise 8-10 Std. - mit Tüchern verdunkeln.
    Ich praktiziere das gerade auch, weil meine Hennen auch ununterbrochen Eierlegen würden - Wohnung.
    Wohin mit dem Nachwuchs? - ich werde sie auch verkaufen/abgeben, obwohl ich sie zum teil selbst aufgezogen habe. Aber man entwickelt zu einem Vogel doch nie so eine feste Beziehung/Bindung als zu seinem eigenem Kind! Ich bin nämlich auch Mama eines 18 Monate alten Mädchens, nur mal debenbei erwähnt.
    Nest wieder reintun? - das würde ich dann nicht mehr, wenn Du ihr wirklich eine Pause gönnen möchtest - wie erwähnt.
    Gruß - Sonja F.
     
  10. Heike

    Heike Guest

    Hallo,
    Mayaniobe, von der Brut wegen Deiner Weihnachtsbeleuchtung hatte ich schon vorher gelesen, und deswegen kam ich eigentlich überhaupt auf die Frage nach der Brutdauer im Wohnzimmer. Die Antwort schwante mir nämlich schon. DAs ist ja toll, dass Du so eine grosse Voliere haben wirst! Ja, da brauchst Du erstmal gar keine Jungvögel abgeben, das fällt doch bestimmt auch schwer als Vogelmama und Vogelpapa, oder?
    Du schreibst, mehr als zwei Bruten sollten dem Weibchen im jahr nicht zugemutet werden. Gilt das auch für das Brüten auf Plastikeiern, also nur das reine Brüten, oder gilt es nur für das Brüten mit anschließender Jungenaufzucht? Macht es den Weibchen nichts aus, das ganze Jahr über immer wieder Eier zu legen, solange man sie gut füttert? Oder muss man Weibchen und Maennchen zeitweise getrennt und ohne Hörkontakt unterbringen, um sie mal "ruhigzustellen"?
    Ich habe mich entschlossen, meinem Weibchen trotz heftiger Nestbauallüren erstmal kein Nest zu geben und sie zumindest das erste Ei auf den Boden legen lassen, um Zeit zu schinden, die sie dringend zur Erholung braucht. Wenn ich merke, dass sie dann immer weiterlegt, kann ich das Nest doch dann immer noch reintun, oder?
    Viele Grüße,
    Heike
     
  11. Heike

    Heike Guest

    Hallo,
    vielen Dank für Eure geduldigen Antworten auf meine vielen Fragen. Das mit dem Abdunkeln zur Verkürzung des Kanarientages ist irgendwie ein harter Schlag für mich, weil ich ganztags berufstätig bin und die Vögel dann ja monatelang ausser Samstag/Sonntag überhaupt nicht mehr im wachen Zustand sehe. Bisher habe ich sie immer abends bei Lampenlicht noch im Zimmer fliegen lassen. Auch die Trennung des Hahns von der Henne, vor allem so, dass sie sich auch nicht mehr hören, ist in meiner Wohnung unmöglich, vom Platzmangel für einen zweiten Kaefig oder Voliere ganz abgesehen. Puh! Ich bin etwas ratlos und überlege mir langsam ernstlich, ob ich unter den Umständen überhaupt ein Kanarienpaar halten kann. Könnt Ihr mir einen Rat geben? Was würdet Ihr machen?
    Nein, natürlich hat man zu einem Vogel keine so enge Beziehung wie zu seinem Kind. (Gratuliere zu Deiner kleinen Tochter, Sonja! Wenn's auch etwas spät ist). Wahrscheinlich sollte man da auch auf dem Teppich bleiben und gar nicht sentimental sein, wenn man die Jungvögel abgibt, den Vögeln macht es sicher viel weniger aus als einem selbst.
    Tschüss,
    Heike
     
  12. soni

    soni Guest

    Hallo Heike,
    vielen Dank erstmal für Deine Glückwünsche zu meiner Tochter, aber das war doch nicht nötig [​IMG].
    Nun zu Deinem Problem: Das ist wirklich ein großes Problem!!! Wenn Du ganztags berufstätig bist und auch keine weiteren Möglichkeiten hast unsere Ratschläge in die Tat umzusätzen, dann komme ich allmälig ins Grübeln - mh [​IMG].
    Du hast also nur ein Kanarienpärchen, da muß es doch eine Lösung geben, daß sie sich nicht unendlich vortpflanzen wollen - eingentlich ist das ja ihr natürliches Verhalten.
    Zwei Hennen wären da ja nicht so problematisch, weil sie ja nicht von dem Hahn dazu ermuntert werden. Und ansonsten hält man sich besser einen einzelnen Hahn, wenn man natürlich auch Zeit für den Vogel hat.
    Weist Du was, ich werde mal meine Züchter-Freunde Fragen, ob sie nicht die ultimative Lösung für Dein Problem haben - OK?! Also, dann melde ich mich so bald wie möglich, wenn ich Antwort erhalten habe!!! Viele Grüße - und mach Dir nicht so viele Sorgen, das wird schon [​IMG]! Sonja F.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. soni

    soni Guest

    Hallo Heike!
    Mein Züchter-Freund Rudolf, der schon seid mehreren Jahren die verschiedensten Vogelarten, unter anderem auch Kanarien züchtet (insg. 83 Vögel), hat mir geantwortet: "Hallo Sonja, nun das ist ein Problem welches nicht ganz einfach zu lösen ist, ich werde trotzdem versuchen zu helfen. Als erstes muß die Temperatur herunter, denn das steigert die Brutfähigkeit. Dann muß das Licht zurück wenn möglich nur noch 8 Std. oder weniger. Falls Rolläden vorhanden Dämmerlicht, soviel, das Futteraufnahme noch möglich. Und, das Futter nicht zu Fett, das heist, alle öligen fetthaltigen Futtersorten fernhalten, das heist unter anderem nur helles mehlhaltiges Futter-körner geben. Kein Eifutter, kein Aufzuchtfutter Kein Keimfutter. Als letzte Möglichkeit, einen kleinen sogenannten Transport- od. Ausstellungskäfig kaufen u. diesen an oder in den Käfig/Voliere hängen mit dem Hahn drin. So jetzt fällt mir nichts mehr ein. Mit Gruß Rudolf
    Also, ich glaube, das wird Dir best. weiter helfen. Nun, die Heizung kann man ja klein stellen u. wenn Du Rollos hast oder dunkle Übergardienen, damit verdunkeln. Dann kaufst Du am besten nur eine einfache Futter-Körner-Mischung mit vielen hellen Körnern für Kanaries, und wenn sie dann immer noch so verrückt sind, solltest Du gegeben Falls den Hahn extra setzen. Nun, das war noch mal meine Erklärung. Viele Grüße Sonja!
     
  15. Heike

    Heike Guest

    Hallo,
    danke, Sonja, Du hast Dir soviel Mühe gegeben und Dich auch noch extra erkundigt! Nein, ich glaube, ich muss sie tatsächlich abgeben, es gibt keinen anderen Weg. Trotz schwerster innerer Kämpfe. Ich habe nur ein 20 qm Wohnzimmer mit Kochzeile und das Schlafzimmer, das vollgestopft ist. Im Wohnzimmer steht die Voliere, und es ist der Raum, in dem ich mich aufhalte, Freunde mich besuchen etc. Das Temperaturdrosseln wäre da eine schwere Beeinträchtigung, so furchtbar warm ist es bei mir sowieso nicht. Die Dunkelheit könnte man ja mit einem Tuch über der Voliere noch schaffen, wenn ich es mit den Rolläden mache, kann ich den Raum kaum selber noch benutzen. Ich hätte die newsgroup kennen müssen, bevor ich die Vögel angeschafft habe.
    Ja, zwei Weibchen, das ist auch ein Thema: Das wollte ich immer, weil ich ja nicht züchten will, und das hatte ich, bevor ich das eine Weibchen (auch aus dem Tierheim) wieder abgeben musste, weil es mein Weibchen völlig fertig gemacht hat und eine Woche lang durch die Voliere jagte, und am Schluss durfte mein Weibchen kaum noch ans Futter. Dann reichte es mir und ich konnte es nicht mehr mit ansehen und gab das eine Weibchen zurück. Danach war ich in Zugzwang und kaufte den Hahn, wegen der voraussichtlich besseren Verträglichkeit, und ich war erstmal glücklich, dass sie sich sofort verliebten und endlich mal Frieden herrschte. Zweimal im Jahr Nest rein und Eier austauschen, das kriege ich hin, dachte ich. Dass die Kanarienhaltung bei mehr als einem Kanari (Einzelhaltung möchte ich keinem Vogel zumuten) so problematisch ist, hätte ich wirklich nie gedacht.
    Tschüss,
    Heike
     
Thema:

Erschöpftes Weibchen

Die Seite wird geladen...

Erschöpftes Weibchen - Ähnliche Themen

  1. Geschlecht meiner zwei Nymphensittiche ~ 4 Monate

    Geschlecht meiner zwei Nymphensittiche ~ 4 Monate: Hallo :) Da wir es nicht übers Herz gebracht haben unseren zwei Kleinen eine Feder auszureißen, wollte ich mal nachfragen, ob ihr anhand des...
  2. Kampf ums Weibchen, gibt's was zu beachten?

    Kampf ums Weibchen, gibt's was zu beachten?: Hallo zusammen und zwar habe ich seit heute morgen einen Hahnenkampf zwischen Momo und Törki. Eigentlich War Momo mit Mina zusammen aber Heute...
  3. Neues Weibchen für meinen Hahn

    Neues Weibchen für meinen Hahn: Hallo Zusammen Ich habe seit ca. 4 Monaten einen männlichen Kanarienvogel. Da er damals erst ca. 4 Monate alt war, hat man mir im Geschäft...
  4. Evtl. Tbc-Sperlingspapagei-Weibchen gesucht?

    Evtl. Tbc-Sperlingspapagei-Weibchen gesucht?: Hallo! Unsere süße Henne ist letzte Woche an vergrößerter Leber und (Vogel-)Tuberkulose verstorben :heul: Wir sind schon eine Woche am Kot...
  5. Brauche hilfe ein Bauers Ringsittich Weibchen zu finden.

    Brauche hilfe ein Bauers Ringsittich Weibchen zu finden.: Hallo bin neu hier und brauche hilfe ein Bauerringsittich weibchen zu finden. Sind alles nur männchen im Angebot. Mein Hahn ist jetzt schon 2...