Erste NZ-erfolg

Diskutiere Erste NZ-erfolg im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Moin, nachdem ich im Juli bzw. August meine beiden Paare Erdbeerköpfchen bekommen habe, ist heute das erste piepsen aus einem der NK zu...

  1. #1 Mr.Knister, 3. Oktober 2012
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    Moin,

    nachdem ich im Juli bzw. August meine beiden Paare Erdbeerköpfchen bekommen habe, ist heute das erste piepsen aus einem der NK zu vernehmen.
    Schauen wir mal ob es so positiv weitergeht.
    Bei Interesse berichte ich gerne weiter.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 claudia k., 3. Oktober 2012
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hi Mr. Knister,

    ja unbedingt! :freude:
    Glückwunsch! :)
     
  4. #3 Mr.Knister, 4. Oktober 2012
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    Moin,

    habe heute einmal versucht in die Kästen zu fotografieren, leider blieb es bei einem Versuch und die Bilder sind nicht sonderlich gut.
    Interessant finde ich, wie unterschiedlich die Nistkästen "ausgebaut" sind, die Paare stammen von versch. Züchtern, das erste (im Juli eingezogen) ist ein frisches Paar aus 2 Tieren welche zur Abgabe standen, das 2 (August) ist ein bereits erfolgreiches Zuchtpaar von einem renomierten Züchter hier aus der Ecke, welcher nur wf züchtet (ausgenommen A.r. in lutino), Ausstellungszüchter.
    Das Zuchtpaar hat anfang diesen Jahres schon erfolgreich gezogen, für das "frische" Paar ist es die erste Brut.

    Hier ist noch ein Foto von den ersten Eiern ("August-Paar")
    Den Anhang DSCF6630 (800x614).jpg betrachten

    Dann das zweite Nest heute, in diesem Nest ist noch nichts geschlüpft, mal sehen ob die Tage noch etwas kommt.
    Den Anhang DSCF6656 (800x661).jpg betrachten

    Hier das Nest vom "August-Paar" (ZP) mit dem ersten Jungen, wenn man etwas sucht, sieht man es sogar, teilweise:
    Den Anhang DSCF6654 (800x665).jpg betrachten

    das Nest des "August-Paares" ist um einiges üppiger ausgepolstert, so wie es eigentlich sein soll und wie man es auch kennt, wohingegen das des anderen Paares seeeehr sparsam zusammengeschustert wurde.
     

    Anhänge:

  5. #4 claudia k., 4. Oktober 2012
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Was könnte der unterschiedliche Nestbau für Ursachen haben? Den Nestbau lernen sie in der "Kinderstube" oder? Oder ist das Instinkt?
     
  6. #5 Mr.Knister, 5. Oktober 2012
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    Moin,

    ich kann nicht sagen, woher dieses unterschiedlich ausgeprägte Nestbauen kommt, ich denke das ist einfach die individuelle Art und Weise der versch. Paare.
    Konkurrenz beim Nistmaterial war nicht zu beobachten, es war immer genug da und wurde gemeinschaftlich ohne Streitigkeiten ins Schutzhaus getragen.

    Gestern, es gab frische Kolbenhirse, hatte ich noch die Möglichkeit den Nistkasten des "August-Paares" ohne die Henne zu beäugen.
    Habe noch die beiden NZ fotografiert.
    Dies wird der letzte Kontakt gewesen sein, bis zum Tag der Beringung.

    Den Anhang DSCF6658 (800x600).jpg betrachten

    Den Anhang DSCF6659 (800x680).jpg betrachten

    Man kan gut erkennen, dass der Kropf etwas gefüllt ist.


    Das einzige Problem ist, dass sich die Vögel noch in der AV befinden und ich eigentlich vor hatte, Ende des Monats alle ins Winterquatier umzusetzen.
    Es wird mir nichts anderes übrig bleiben die Kästen samt Inhalt in die Innenvolieren zu hängen, denn bis zum ausfliegen der Jungen (vorausgesetzt es klappt alles) werden wir sicherlich schon Temperaturen im Frostbereich haben.
    Dabei kann ich nur hoffen, dass die Hennen dieses Prozedere mitmachen ohne das Nest aufzugeben.
     
  7. #6 claudia k., 5. Oktober 2012
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Moinsen,

    Mit wie viel Tagen werden sie beringt?

    Und im Worst Case? Ziehst Du die Jungen dann per Hand auf?
     
  8. #7 Mr.Knister, 5. Oktober 2012
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    Beringen werden wir wohl am 10. Tag! (die mir bekannten Erfahrung liegen zwischen 8-12(14)Tagen)

    Der "Worst Case".......entweder fallen sie dem Frost zum Opfer oder der Umsetzaktion.
    Eine Fehlplanung, welche mir sicherlich nicht wieder unterlaufen wird.
    Ich bin jedoch optimistisch, dass es keine Probleme beim Umsetzen gibt, die Hennen sitzen so gut, ich denke das klappt schon!
     
  9. #8 claudia k., 5. Oktober 2012
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Ich drücke Dir die Daumen! :zustimm:
    Wir dürfen gespannt sein.
     
  10. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Ich freu mich auch schon auf Fotos, Knister
    Seit ihr Beiden denn endlich verheiratet ? ( Nicht neugierig bin, aber alles wissen muss ) :zwinker:
     
  11. Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    ja, seit 2007.

    ______________________



    laut Geräuschpegel sollten es seit gestern 3 sein, genaueres weiss ich in den nächsten Tagen!


    Das Gelege des unerfahrenen Paares dürfte wohl ein Blindgänger sein, ein wenig Hoffnung gibt es noch bei den letzten Eiern, aber ich denke das wird ncihts mehr!

    Wenn es bei den Taranta - Bergpapageien, im nächsten Jahr, auch auf Anhieb klappen sollte wäre das top, ich bin gespannt!
     
  12. #11 Sittichfreund, 8. Oktober 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Da gratuliere ich ganz herzlich.
    So schwierig ist es ja gar nicht, die normalen Arten zum brüten zu bewegen.

    Meine Rosenköpfchen haben es vor zwei Jahren auf Anhieb geschafft, letztes Jahr waren es dann die Rußköpfchen, die ihr erstes Gelege ordntlich bebrüteten und in zwei Buten neun Vögel großzogen. Nur eines der zehn Eier war unbefruchtet. Heuer waren in zwei Bruten 7 Junge, von denen aber zwei das Nest zu früh verließen und eingingen. :-(

    Heuer schafften es auch die Pfirsichköpfchen sofort, und haben jetzt aus zwei Bruten und zehn Eiern acht Jungvögel (bald) durchgebracht. Die letzten fünf sind zwar schon beringt, aber noch nicht aus dem Kasten.
     
  13. Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    moin,

    mit der Nachzucht der von dir genannten Arten hatten wir in den vergangenen Jahren auch nie Probleme.
    Nun sollten es ein wenig anspruchsvollere Arten werden, ob dies am Ende wirklich der Fall ist, wird sich zeigen.

    Bei den Bergpapageien ist es bei den mir bekannten Züchtern jedenfalls ein ziemliches Auf und Ab.
    Einige haben etliche Zuchtpaare und Jahre lang keine NZ, andere wiederum ziehen mit einem Paar 2 Bruten im Jahr, bei nahezu gleichen Bedingungen.
    Bei den Canas sieht es ganz ähnlich aus.

    Wir warten jedenfalls gespannt die Geschlechtsreife im nächsten Jahr ab um zu sehen wie es hier läuft.
     
  14. #13 Sittichfreund, 9. Oktober 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Die Tarantas hatte ich jetzt noch nicht als schwierig gesehen, denn die Züchter die ich kenne haben eher Probleme die abzugeben denn zu vermehren.

    Grauköpfchen (A. canus) sind auch noch ein Traum von mir, und da scheint es echt kniffelig zu sein, genau so - eher noch schlimmer - ist es bei den Orangeköpfchen (A. pullarius pullarius). Von den Grünköpfchen brauchen wir wohl gar nicht erst zu träumen. :(

    Wünsche Dir weiterhin viel Erfolg!
     
  15. Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    da müssen das ja, preislich, paradiesische Zustände sein, bei den Tarantas.
    Wieviel verlangen besagte Züchter noch für 1,1??
     
  16. Richard

    Richard Guest

    Ich kenne jemanden, der züchtet Grauköpfchen fast wie am Fließband. Bei den meisten Arten muss man einmal den Dreh raus haben, denke ich! Wichtig ist meiner Meinung nach, dass man mehr als ein Paar hat. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Freie Partnerwahl und Stimulation durch Artgenossen.
     
  17. #16 Sittichfreund, 9. Oktober 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Da müßte ich mal nachfragen.
     
  18. #17 Sittichfreund, 9. Oktober 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Ja, das mit dem Dreh wird's wohl sein, und die Stimmulation durch die Artgenossen. Auf die freie Verpaarung kann man aber wohl kaum setzen, denn man will ja schließlich blutsfremde Paare zusammensetzen.
     
  19. Richard

    Richard Guest

    Hallo!

    Natürlich geht das! Mit einer gescheiten Buchführung lassen sich die Volieren entsprechend besetzen; Hähne von Züchter A, Hennen von Züchter B.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    um weiteren "ich kenne einen...", "ich weiß von jemanden....."-Aussagen vorzubeugen ändern wir "anspruchsvollere Arten" in: "in unserer Gegend weniger vertretene Arten......." ;)

    Mehrere Paare is immer gut und wenn die Tarantas über unseren Sittichfreund günstig zu beziehen sind könnten es noch einige mehr werden, die hier fliegen :D
     
  22. #20 Sittichfreund, 9. Oktober 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Über mich werden keine Tarantas günstig zu beziehen sein, ich kann und werde - wenn es sich ergibt - gerne passende Kontakte vermitteln.
     
Thema: Erste NZ-erfolg
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. erdbeer agaponide

    ,
  2. agaponiden geschlüpfte Eier

Die Seite wird geladen...

Erste NZ-erfolg - Ähnliche Themen

  1. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  2. Erster Beizvogel?

    Erster Beizvogel?: Hallo, welcher Beizvogel eignet sich für einen Anfänger? Ich möchte haupsächlich Hasen, Kaninchen und Raubwild bejagen. Vielen Dank schonmal im...
  3. Mein Erster, Schockierenster Sowie wohl rührenster Night Fright Moment

    Mein Erster, Schockierenster Sowie wohl rührenster Night Fright Moment: Her Leute ich wollte einfach einen Moment mit euch teilen der mich sehr bewegt hat: Meine (mittlerweile) 4 Wellis, sollte man im Vorraus wissen...
  4. Zum ersten ersten mal

    Zum ersten ersten mal: Seit sehr langen jahr hab ich ein paar graupis... Gestern war es schon dunkel als ich draussen zu tun hatte und ins helle belichtete Zimmer...
  5. Brut Stage .1

    Brut Stage .1: Die erste Herrausforderung und Belastung unserer Henne gut überstanden . Das erste Ei ist da !!!!!!! =) Hallo liebe Ziegensittich Freunde werde...