Fragen zu Pfirsichköpfchen

Diskutiere Fragen zu Pfirsichköpfchen im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo liebe Vogelfreunde, Meine Freundin und ich sind im Begriff zwei Pfirischkoepfchen zu kaufen. Wir haben uns Ausführlich über diese Art der...

  1. #1 Jodn, 1. Februar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2011
    Jodn

    Jodn Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Vogelfreunde,
    Meine Freundin und ich sind im Begriff zwei Pfirischkoepfchen zu kaufen. Wir haben uns Ausführlich über diese Art der Unzertrennlichen informiert und haben auch einige Hinweise erhalten, dass auch Anfänger mit dieser Vogelart zurecht kommen. Nun sind wir auf der Suche nach einem Paar für uns und sind nachdem wir keinen Züchter für Pfirischkoepfchen gefunden haben, der im Moment oder näherer Zukunft, welche Anbieten kann, in einen Baumarkt gefahren. Dort haben wir ein süßes Paar gefunden. Die Beiden sind ca. 7 Monate alt und wirken recht vital und scheinen sich auch zu verstehen. Wir haben sie einige Zeit lang beobachtet.

    Nun zu meinen Fragen. Ich hab diverse Beiträge zu diesem Thema gehört, welches Alter optimal für den Verkauf sei. In der Literatur konnte ich nur lesen, dass ab ca 6 Monaten mit einer festen Partnerschaft der beiden zu rechnen ist, da sie ab dem alter eine gewisse Reife erreichen. Aber andere Stimmen sagen, dass die Vögel schon nach 3-4 Monaten in den Handel kommen und auch so eine höhe Chance besteht, dass die Tiere sich besser an ihre Futtergeber und Schutzherrn gewöhnen. Sind die beiden mit 7 Monaten also schon zu Alt oder kann man sie dennoch an uns gewöhnen? Uns ist klar, dass das Zeit kostet, aber da wir Anfänger sind möchten wir da keine Fehler machen und die Missgunst der Vögel ernten.

    Zum zweiten, wir planen eie Voliere selbst zu bauen. Aber die helfende Hand kann mir in nächster Zeit nicht behilflich sein. Deswegen wird's wohl noch etwas dauern. Wir habe aber noch einen ganz neuen Hasenkäfig, der eigentlich für unser Prinzesschen vorgesehn war. Der Käfig ist aber noch unbenutzt und unser Hase wohnt noch sicher in seinem alten. Der Käfig hat die Maße h/b/t 55/120/55cm und die Gitterstäbe haben einen Abstand von 20mm. Außerdem ist er unlackiert und hat 2 große Türen. Im Baummarkt wurden uns Vogelkäfig für die beiden empfohlen, welcher zwar die selbe Höhe hatte, aber nicht mal halb so breit war. Können wir die beiden darin Unterbringen. Ich kann auch gern mal ein Foto des Käfigs posten. Ich denke, das der Käfig aber reichen sollte, da er wie gesagt recht groß ist und unsre kleinen Mitbewohner ja täglich Freiflug haben sollen.

    Soooo,
    Ich hoffe ihr könnt mir hinsichtlich meiner Fragen weiterhelfen und Danke schonmal im voraus für eure Mühe.
    In diesem Sinne wünsch ich euch einen schönen Abend,
    Michael


    PS: ich hab offensichtlich das falsche Unterforum gewählt. Entschuldigt bitte, kann ein Moderator meine Beitrag bitte verschieben.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. FuchsFin

    FuchsFin Mitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    joah des ist viel ;)

    also ich habe mal den Anfang gelesen - und ich hab noch garnicht soo lange die Vögel.
    EIGENTLICH wollte ich immer einen Kakadu / Ara / Graupapagei ect. haben...
    Aber jeder der mal einen Kkadu schreien hören hat.. der weiß bescheid ;)
    Ich hatte mich auch irgendwann entschlossen "Unzertrennliche"
    Aber dann gibts noch so viele unterarten und ähnliche arten...
    Schnell verwechselt ein ANFÄNGER <- also ich z.b. einen Sperlingspapagei mit einem Agaporniden..
    Zudem habe ich noch nie Vögel im Baumarkt gesehen, die das "Kinderfell" hatten.
    Meinen Käfig habe ich selber gebaut - der stand Wochenlang vorher schon im Raum...
    JEDESMAL wars schwer nein zu sagen wenn man so niedliche kleine freche dinger im Baumarkt gesehen hat ;)
    Wie ich zu meinen beiden gekommen bin isne ganz andere lange story ^^ :D
    Also ich bein kein wirklicher Fan von Baumarktvögeln - was nicht böse ist.
    Aber wir waren etwa in 20 Tierläden Deutschland / Holland - haben dann unsere bekommen - sind dann wieder in Tierläden
    und haben dann mal festgestellt, wie groß die Agas dann doch im eigentlichen Handel sind ;)

    Gruß
     
  4. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo Michael,

    ich versuche dir mal - als Sperliehalter - so gut wie möglich auf deine Fragen zu antworten.

    Bei den Agas ist die Partnerwahl anscheinend schwieriger als bei den Sperlies. Daher würde ich persönlich ein Pärchen nehmen, dass sich selber gefunden hat. Ab welchem Alter das ist, wird dir sicher Claudia noch schreiben.

    Wenn wir wüssten, wo du herkommst, dann könnte dir sicher auch jemand einen Züchter nennen. Zum einem siehst du genau, wo sie herkommen und kannst auch ihr Sozialverhalten und die Paarbildung sehen. Gut ist, wenn du sie in ihrer Gewohnten Umgebung beobachten könntest.

    Ich war am Wochenende hier in der Ecke Müchen / Augsburg auf 2 Vogelbörsen und Agas waren dort doch recht gut vertreten - im Gegensatz zu Sperlingspapageien.

    Zum Käfig:

    Ihr könnt im Internet Käfigelemente bestellen und dann zu Hause montieren. Von einem Eigenbau würde ich - wenn ihr nicht sehr handwerklich geschickt seit und einen entsprechenden Maschinenpark habt, abraten. Ich habe mir meinen Käfig selber gebaut (ist immer noch nicht ganz fertig), würde ihn aber so nicht noch mal bauen. Was teuer kommt sind die Edelstahl-Kleinteile.

    Wimre hat Kleiner Wolf im Sperlieforum einen Eigenbau gezeigt, der mit speziellen Alu-Profilen mit Nuten gebaut wurde. Leider habe ich damals als ich meinen "entworfen" habe diese Profile nicht gekannt. Der Käfig von Kleiner Wolf ist echt klasse geworden und schaut auch vom Design sehr edel aus....

    Hier mal der Link: http://www.vogelforen.de/showthread.php?219518-Ein-neues-Heim-ist-entstanden

    Übergangsweise könnt ihr das Pärchen (wenn der Gitterabstand passt) in euren Nagerkäfig setzen. Ich denke aber, dass er einen richtigen Käfig wahrscheinlich nicht ersetzt, da ich die Höhe doch für recht gering halte.
     
  5. #4 claudia k., 2. Februar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2011
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo michael,

    grundsätzlich kann man agas erwerben, sobald sie futterfest sind, also ich meine sobald sie selbständig fressen und die elternvögel nicht mehr brauchen.
    7 monate finde ich auf keinen fall zu alt, weil erstens, wie elmo schon schrieb wäre es von viel größerem vorteil, wenn die zwei sich schon selbst gefunden haben, und ein echtes harmonisches pärchen sind! das erspart dir eventuell spätere probleme. und zweitens ob sie mehr oder weniger zutraulich zum halter werden ist zweitrangig. aber das wirst du später sicher verstehen können, wenn du sie erst mal hast.

    um ihr vertrauen zu gewinnen, sind sie mit 7, 12, oder auch 18 ... monaten nicht zu alt. du brauchst sowieso jede menge geduld und zeit, und es hängt auch vom wesen / character des tieres ab, ob es überhaupt so zutraulich wird.
    hat z.b. ein vogel schon mal sehr schlechte erfahrungen mit einer menschen-hand gemacht, wird er unter umständen niemals auf deine hand kommen. das kannst du nicht wissen, und da hast du dann keinen einfluß drauf. es gibt aber auch agas, die von sich aus auf dich zu kommen, wenn du dich lange genug mit ihnen beschäftigt hast. so war es auch bei meinem ernie. und dann kommt der zweite aga irgendwann seinem artgenossen nach.

    die käfigmaße finde ich für ein pärchen angemessen, wenn sie regelmäßigen freiflug bekommen. es ist sogar gut, dass er breiter als hoch ist, weil die vögel ja keine senkrechtstartenden hubschrauber sind. ;) aber ich fürchte der gitterabstand von 2 cm ist zu groß! da könnte ein junger aga beim ausbruch-versuch drin stecken bleiben.

    finde ich aber super, dass du dich vorher erkundigst! :zustimm:

    gruß,
    claudia
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Fragen zu Pfirsichköpfchen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pfirsichköpfchen futterfest machen

Die Seite wird geladen...

Fragen zu Pfirsichköpfchen - Ähnliche Themen

  1. Sorge um Pfirsichköpfchen

    Sorge um Pfirsichköpfchen: Hallo alle zusammen. Wie der name des Themas schon sagt, bin ich etwas in sorge um meine Pfirsichköpfchen. Wir haben die beiden letztes jahr in...
  2. Pfirsichköpfchen Niesen ??

    Pfirsichköpfchen Niesen ??: Können agas niesen ?:+keinplan Bei meinen sieht es nehmlich so aus Als wenn sie niesen würden sind sie krank?
  3. pfirsichkoepfchen zuchtgenehmigung? ????

    pfirsichkoepfchen zuchtgenehmigung? ????: Hallo, wisst ihr ob man, wenn man pfirsichkoepfchen brüten lassen möchte ein zuchtgenemigung braucht?
  4. dürfen Pfirsichköpfchen Zitrone fressen?

    dürfen Pfirsichköpfchen Zitrone fressen?: Hi, ich wollte mal fragen, ob pfirsichkoepfchen Zitrone fressen dürfen, hab mal gelesen : nein
  5. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...