gerupfter Vogel

Diskutiere gerupfter Vogel im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo Leute, Ich hab da mal eine Frage, wir haben gestern aus Mitleid einen arg gerupften und vorallem vernachlässigten Ara gekauft. Nun unsere...

  1. Jan78

    Jan78 Guest

    Hallo Leute,
    Ich hab da mal eine Frage, wir haben gestern aus Mitleid einen arg gerupften und vorallem vernachlässigten Ara gekauft. Nun unsere Frage: gibt es eine Möglichkeit das der Vogel sein Federkleid wiedererlangt und wenn ja was müssen wir dafür tun?
    Danke schonmal ...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sternchen, 6. Juni 2006
    sternchen

    sternchen Guest

    wie lange rupft er ca schon wie alt ist er
    was ist es für ein ara
    wie hat er gelebt
    vieleicht hast du die möglichkeit ein Bild einzustellen ???

    Im Grunde ist wichtig wenn er wie du schreibst schlecht gehalten wurde du ihn erst einmal hoch peppelst
    Gib ihn Vitamine und Mineralien
    über das Futter kalt gepresstes Wallnussöl
    sprüh in jeden Tag ein
    Ich nehme alle 2-3 Tage Meersalz dabei ( Aber bitte nur wenn er keine offenen stellen hat )
    viel Obst und Gemüse einfach abwechslung
    biete ihn wenn möglich Sauerstoff draussen
     
  4. #3 chris-XX, 6. Juni 2006
    chris-XX

    chris-XX Guest

    hallo Jan,

    zunächst erstmal Glückwunsch zu Eurem neuen Familienmitglied und vor allem Euren
    ehrenwerten Motiven. Vielleicht schreibst Du erstmal was zu den gegenwärtigen Haltungs-
    bedingungen bei Euch: Haus, Garten, Voliere, Wohnung, Käfig, Papageienzimmer ????

    Dann ist es auch interessant, wie der Vogel bisher gelebt hat? Einzeln, paarweise in einer
    Gruppe? Wie schaut's mit den tierärztlichen Untersuchungen aus? In welcher Gegend
    wohnt Ihr denn - nicht jeder Tierarzt ist gleichermaßen kompetent, wenn es um die
    Behandlung von Papageien geht - da gibt's hier sicher GUTE Erfahrungen von Haltern !!!!

    Und dann noch, wie schaut seine Ernährung bisher aus? Standard-Futter aus dem
    Tiergeschäft oder frißt er auch Obst, Gemüse (vor allem), Nüsse etc. ??? Und
    was für eine Ara-Art ist es denn genau, Junge oder Mädchen?

    Herzlichen Gruss
    Christian


    « Zahme Vögel singen von der Freiheit, wilde Vögel fliegen. »
     
  5. #4 chris-XX, 6. Juni 2006
    chris-XX

    chris-XX Guest

    hi Jan,

    zeitgleich, also nicht bevor oder danach, Du anfängst, Deinen kleinen Schreihals wieder aufzupäppeln,
    ist es unabdingbar die Ursachen für das Federrupfen heraus zu finden, und eben für Eure eigene
    Gesundheit wichtig zu wissen, ob Euer Vogel denn körperlich gesund ist, denn Papageien verstecken
    ihre Krankheiten, so dass man nicht erkennen kann, ob die Tiere krank sind oder nicht. Gleichzeitig
    gibt es bei Papageien etliche lebensbedrohliche, unheilbare und ansteckende Krankheiten. Dazu
    findest Du nachfolgend eine Übersicht zu empfohlenen Tests und tierärztlichen Untersuchungen
    basierend auf den Gedanken von Ann Castro:

    - Polyoma
    - PBFD
    - Chlamydien
    - Pacheco
    - Paramyxo-Viren
    - Bakteriologische und parasitologische Untersuchungen
    - Kloaken- und Rachenabstriche
    - Kotuntersuchung

    - Blutbild - auch, um eine Basislinie für später zu bekommen – insbesondere Leukozytenzähler,
    der ein wichtiger Hinweis darauf sein kann, ob der Vogel mit einer Infektion kämpft

    - Röntgenbild (zum checken auf Aspergillose aber auch, um zu sehen, ob bei den Organen
    irgendeine Auffälligkeit besteht, z.B. Verdacht auf PDD, oder eine vergrößerte Milz, die darauf
    hinweist, dass der Vogel mit einer Erkrankung kämpft)

    Diese Untersuchungen sind recht aufwendig. Wenn ihr Euch nicht leisten könnt, alles machen zu
    lassen, oder Ihr meint es sei nicht im Verhältnis zum Anschaffungspreis des Tieres, könnt ihr auch
    erstmal „nur“ ein Röntgenbild, Blutbild, PBFD und Polyomatest machen lassen. Je nachdem ob
    Verdachtsmomente auf andere Krankheiten ersichtlich sind, könnt Ihr weiter untersuchen lassen.
    Falls Euch das Geschlecht des Tieres wichtig ist, gehört auch eine Geschlechtsbestimmung dazu.

    Was Ann bezüglich Problemen bei gerupften Vögeln auch schreibt ist, dass sie niemals (mehr) einem
    Papagei die abgebissenen oder abgebrochen Federkiele beim Tierarzt und auch generell nicht ziehen
    lassen würde! Beim nächsten Federwechsel löst sich dieses Problem von selber auch wenn's dauert.

    Dann mal noch weiter: kann Euer Ara noch fliegen? - wenn nicht, hat Ann gute Erfahrungen damit
    gemacht, den Vogel in einen niedrigen Käfig z.B. für Kanichen zu setzen, so kann er keinen Flug-
    versuch mit dem Ende einer schmerzlichen Bruchlandung unternehmen oder sich gar verletzen.
    Das ist insbesondere auch für die langfristige Psyche des Vogels sehr wichtig. Hast Du schon
    von Clickertraining gehört? Was wisst Ihr über die Abstammung des Tieres und ist es handzahm?
    Wieviel und welche EIGENE Erfahrung hast Du mir Ara's, Papageien, Sittichen doer dergleichen?

    So, und jetzt hau rein und erzähl uns bitte ein bisschen genauere Details? Dann wird Dir gehilft! :zustimm:

    Herzlichen Gruss
    Christian


    « Zahme Vögel singen von der Freiheit, wilde Vögel fliegen. »
     
  6. Jan78

    Jan78 Guest

    infos ...

    Hallo nochmal und vielen Dank für Eure schnellen Antworten ...
    Also der Vogel kommt heute ersteinmal mit uns in die Tierklinik zwecks Untersuchung des Allgemeinzustandes ... der Vogel war bei einem mittlerweile sehr altem Ehepaar und wurde dort zumindest die letzten Jahre vernachlässigt ... Wir waren eigentlich auf der Suche nach einem Rotrückenara 1.0 für unsere 0.1, gestern Abend stellte sich dann vor Ort ganz schnell raus das dies kein Rotrückenara war (der Vogel war seit 3 Tagen bei dem Verkäufer, davor beim Ehepaar), auch war klar das die neuen Halter überfordert waren. Am Telefon hieß es noch 1.0 Rotrückenara, vor Ort war dann weder 1.0 noch 0.1 sicher, das einzige was sicher war, war das es kein Rotrückenara sondern ein hellroter Ara war. Dennoch konnten wir einfach nicht anders als Lora (was für ein einfallsreicher Name) mitzunehmen.
    Auch stellten wir gestern noch fest das Lora nicht fliegen kann, vermutlich auch aufgrund seiner Rupferei ... allerdings sind wir uns auch nicht sicher ob der Vogel überhaupt je mals geflogen ist? Der Käfig war bisher eine Art Rollcontainer ... Natürlich nicht die ideale Unterbringung. Wir werden Ihm/Ihr heute noch einen offenen Vogelsitz fürs Wohnzimmer bauen, da der Vogel flugunfähig ist, ist ein Käfig zum einsperren so ja nicht nötig ... Er sollte nur nicht alleine von seinem Bereich auf den Boden kommen, Sonne bekommt Er heute auch noch etwas ab (gestern war ja nicht viel mit Sonnenschein) und das mit der Vogeldusche sollten und wollten wir heute auch noch in Angriff nehmen ... sodelle, ich hoffe das ist erst einmal genug an Informationen?
     
  7. Jan78

    Jan78 Guest

    weitere Infos ...

    Also da der Vogel 1980 verkauft worden ist und somit schon an die 26 Jahre alt sein dürfte (eigentlich im besten Ara Alter) gehen wir davon aus das seine Rupferei etwas mit Einsamkeit und Vernachlässigung zu tun hat, hinzu kommt das es vermutlich eine Handaufzucht war (auf der Rechnung stand zahm .. ). Auch hoffen wir das Er sonst körperlich fit ist, sonst hätte Er die 26 auch nicht erreicht ... klar ist es auch eine Geldfrage was die Untersuchungen angeht, doch die wichtigsten werden wir schon durchführen lassen ...
    Seine Haut unten an den Füßen sieht auch nicht ganz so aus wie es sein sollte, irgendwie ein wenig rissig, kann ich die Füße mit etwas eincremen?
    Leider ist der Vogel (leider gilt nur für mich) mal wieder voll auf Frauen fixiert ...
    Zum Futter, Es sah aus als ob Er die meiste Zeit nur Sonnenblumenkerne und Erdnüsse bekommen hat ... Bei uns bekommt Er auch ein Standard Futter, jedoch noch einen Haufen anderer Sachen, insbesondere Obst und Gemüße, auch ein bisschen Ei und Käse ... naja wir versuchen gerade Ihn ein bisschen zu bestechen und versöhnlich zu stimmen :-) ...
    Sodelle leider muß ich nun weiterarbeiten, werde versuchen heute Abend nochmal reinzuschauen ... Danke schon einmal für Eure Tips ...
     
  8. #7 Sunstream, 6. Juni 2006
    Sunstream

    Sunstream Guest

    Hallo Jan ,

    Habt ihr den Ara vielleicht in Hamburg gekauft? Dort stand nämlich wochenlang eine Arahenne ( hieß auch Lora) in einer Kleinanzeigenzeitung ............sollte am Anfang 1600€ kosten und dann wurde mit dem Preis immer mehr runtergegangen .......

    Wenn es Lora sein sollte bin ich sehr sehr froh ,daß sie in so gute Hände gekommen ist und wünsche Euch allen viel Glück u.Spaß

    Liebe Grüsse

    Sun
     
  9. #8 chris-XX, 6. Juni 2006
    chris-XX

    chris-XX Guest

    Schade Jan,

    es gucken so viele in den Beitrag rein, nur die Resonanz ist leider noch etwas dürftig. :~
    Aber erst mal danke für die näheren Infos von Dir, das hilft schon mal weiter.

    Mache ich mir also nochmal ein paar Gedanken zu einer potentiellen Situationsverbesserung
    Eures nur noch teil-gefierderten neuen Mitbewohners und auch genereller Art. Das Federrupfen
    kann logo auf einen Mangel einer ausgewogenen Ernährung zurück zu führen sein, Jan schreibt
    ja in seinem letzten Posting von Sonnenblumenkernen, aka Standardfertigfutter. Denkbar sind
    natürlich auch Dinge wie Milben, Viren, Einsamkeit, ein angegriffenes Immunsystem, besondere
    Empfindlichkeiten und andere Schwachstellen des Vogel, die ggf. schon von der Aufzucht her
    stammen können. Also gilt es als erstes eine sehr genaue Bestandsaufnahme der gegenwärtigen
    und zurück liegenden Situation zu machen oder zu erhalten.

    Wie ist denn sonst der aktuelle Zustand Eures Geiers? Klare, nicht wässrige Augen, wie
    schaut die Nase und der Kot aus, ist der Vogel an sich aktiv oder sitzt nur passiv bei Euch
    rum, ruft und pfeifft er, mehr oder weniger als gewöhnlich, hat er Atemprobleme usw.?

    Helfen kann es primär schon mal die Haltungsbedingungen zu optimieren. Dazu Folgendes:
    Maßgeblich für einen gesunden Vogel sind vor allem ein sauberer Aufenthaltsort. Der muss nicht
    klinisch rein sein, aber sauber. Das heisst täglich von Kot, Schmutz, Federn und Futterresten
    reinigen. Ein Käfig sollte auch nicht aus Messing sein - (Messing besteht zu ca. 1/3 aus Zink),
    und so ist bei jahrelangem Leben in einem Messingkäfig mit Leberproblemen oder im Extremfall
    mit einer Zinkvergiftung zu rechnen. Für alle potentiellen Volierenbauer also dieser Hinweis: bitte
    unbedingt den guten, aber teueren Edelstahldraht verwenden!

    Dann mal weiter: Wie schaut's mit der Temperatur und der Luftfeuchtigkeit bisher und bei Euch
    aus? Ist die Luft zu trocken, dann kauft einen Verdampfer/Luftbefeuchter, die bekommt Ihr in
    jedem Baumarkt recht günstig. Es gibt verschiedene Ausführungen auch gleichzeitig als Luft-
    reiniger, Ihr solltet die mit OHNE Filter vorziehen, da die Filter zu regelrechten Brutstätten für
    alle möglichen Keime werden. Die von Venta sind klasse, sie Reinigen die Luft mit Wasser,
    aber sind auch entsprechend teuer. Aber Jan, schreibt ja auch schon von Vogeldusche. *freu*

    Falls Ihr ein eigenes Vogelzimmer habt, ist bei hoher Luftfeuchte Tapete denkbar ungeeignet,
    da sie zu Schimmelpilzbildung und dementpsrechend unumgänglicher Sporenverteilung neigt.
    Die bessere Wahl sind dementsprechend Kacheln oder Fliesen, eine günstigere Alternative ist
    Fassadenfarbe die Schimmel abweisend ist. Die Ausstattung eines solchen Papageienzimmers
    sollte so naturnah wie möglich gehalten werden. Also sprich natürliche Äste verschiedener Stärke
    verwenden, statt einfach irgendwelche glatten dünnen Stangen aus dem Baumarkt zu kaufen.

    Mal schaun, was noch eine Rolle spielt oder spielen kann? Ja natürlich, das Futter: Was kriegt
    sie oder er denn nun noch ausser Standardfutter? Mehr wasserhaltiges Obst oder besser mehr
    nährstoffhaltiges Gemüse und ab und an Nüsse? Ob Nüsse in der Schale in Ordnung sind oder
    nicht wird viel (auch von Fachleuten, die die Nüsse testen) diskutiert). Will man ganz auf der
    sicheren Seite sein, dann gibt man sie nur geschält (Erdnüsse und Zirbelnüsse natürlich immer
    nur geschält). Verschiedene Obst- und Gemüsesorten sollten am besten kleingehackt, in einer
    separaten Schüssel parallel zum eigentlichen Alleinfutter angeboten werden. Zu empfehlen sind:
    Karotten, Paprika, Peperoni, Tomaten, Spinat, Endiviensalat, Gurken, Zucchini, Radieschen,
    Mais, Petersilie, Erdbeeren, Ebereschen, Äpfel, Birnen, Kirschen, Pflaumen, Pfirsiche, Kiwi,
    Bananen, Papaya, Mangos, Orangen, Mandarinen oder Weintrauben (bei Obstsorten sind Kerne
    bzw. Steine vor der Verfütterung zu entfernen). Bitte informiert Euch einfach noch mal selber
    welche Früchte und Gemüsesorten welche Vitamine, Mineral- und Balllaststoffe enthalten.
    ABER: Avocado darf auf keinen Fall verfüttert werden, da sie für die meisten Papageien toxisch,
    also giftig ist! Ist sie/er über- oder unterernährt. Frisst er normal oder verweigert er das Futter?
    Hat er bestimmte Vorlieben, dann versucht neue Sorten diskret unterzumischen.

    Das alles dient in jedem Fall einer Regenerierung der normalen bakteriellen Darmflora, einer
    Reduktion der Größe von vorhandenen Fettgeschwülsten mit Normalisierung des Körpergewichts,
    einer Reduktion des Serum-Cholesterinspiegels, einer Reduktion des Zuckergehaltes im Harn
    und verhilft positiv zum Nachlassen vieler Funktionsstörungen des Darmes, der Bauchspeichel-
    drüse ebenso wie der Leber, denn erhöhte Blutcholesterinwerte deuten auf eine Leberverfettung
    hin, ausser bei Eierbildenden Hennen.

    Primär hört es sich aber so an, dass Euer Vogel einsam ist. Da sollet Ihr Euch nach einem
    Partner für sie/ihn umschauen oder auch ggf. über einen Tausch Rotrückenara und Arakanga
    nachdenken. Wie, liegt ja letztlich bei Euch. Wichtig aber ist es vor allem sie/ihn nicht beim
    Rupfen zu bestärken. Vögel beim Rupfen zu unterbrechen ist so ein Ding, durch die neue
    Aufmerksamkeit, die Du ihnen dann gibst, kannst Du genau das Gegenteil bewirken, nämlich
    das Rupfen verstärken. Besser ist es also, dies von vorneherein zu unterbinden, indem Ihr sie
    oder ihn so beschäftigst, dass sie oder er gar nicht erst dazu kommt. Dann wäre in jedem Fall,
    viel Fliegen lassen (geht ja leider nicht), Duschen und schredderbares Spielzeug zu empfehlen.
    Saaten und Zweige eignen sich ebenso hervorragend als Beschäftigungstherapie, ebenso wie
    abgekochte Nudeln, Kartoffeln und auch Reis. Einfach immer wieder mit Geduld ausprobieren.

    Ich glaube, das reicht erst mal, wartet mal ab, was Euer TA sagt. Und dann gute Besserung. :zustimm: :zustimm:

    Herzlichen Gruss
    Christian


    « Zahme Vögel singen von der Freiheit, wilde Vögel fliegen. »
     
  10. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi Jan

    eine federanalüse - dna , Polyoma , PBFD -
    bekommst du in bielefeld für 40 eus http://www.geschlechtsbestimmung.de röntgen und auswertung kosten auch ca 40 eus kotuntersuchung macht mein ta für mich kostenlos ( bin ja auch ein guter kunde ) ansonsten so ca 10 eus. diese sachen würde ich auf jeden fall machen lassen.

    so wie du schreibst, sollte es ein rotrücken sein ;) naja roten rücken haben die hellroten ja auch, mit der grösse sieht es halt etwas anders aus.

    würde auf jeden fall korvimin geben über die körner streuen und mit etwas kaltgepresten sonnenblumen oder olivenöl an die körner binden. viel obst falls er / sie es nimmt. da aras von haus aus eine fettreichere ernährung brauchen wie adere geier sind sonnenblumenkerne schon ok, sollten aber nicht das einzige futter sein.

    du schreibst die füsse sehen rissig aus, versuche es mal mit aloevera. das gibt es auch zum trinken reibe oder sprühe damit mal die füsse ein, schaden tut es auf keinen fall auch wenn es abgeleckt wird. die aloe ist ein wunderbarer feuchtigkeitsspender und vermag wahre wunder zu volbringen.

    @ Chris

    in deinem profiel steht xxxxx ??????????? einen ara in einen kaninchenkäfig sperren, kann glaube ich nicht dein ernst sein und glaube nicht das Ann dies so gemeint hat. lasse mich aber nur ungerne vom gegenteil überzeugen. ein solcher käfig ist in der regel 0,70 x 0,50 x 0,50 - 0,70 meter ( l x b x h ), da kann ein ara nicht mal richtig sitzen geschweige mal seine flügel ausstrecken.
     
  11. chris-XX

    chris-XX Guest

    hallo Sun,

    kleine Ergänzung zu Deiner Signatur:


    (font=Lucida Console)(i)(color=Purple)

    Nam-Myoho-Renge-Kyo

    (/color)(/i)(/font)


    Wenn Du noch einen Link oder auch Bild unterlegen willst, geht das z. B. so:

    (url=http://ww.vogelforen.de)(font=Lucida Console)(i)(size=2)(color=Purple)Nam-Myoho-Renge-Kyo(/color)(/size)(/i)(/font)(/url)

    Und dann einfach die runden Klammern, gegen eckige austauschen.


    Herzlichen Gruss
    Christian


    « Zahme Vögel singen von der Freiheit, wilde Vögel fliegen. »
     
  12. Jan78

    Jan78 Guest

    Hallo und Danke für die vielen Tips von Euch ...
    Was mich brennend interessiert ist ob jemand von Euch oder ein/e Bekannte/r schon mal einen gerupften Vogel hatte, der/die sein volles Federkleid wiedererlangt hat? Und wie wurde das erreicht? ...

    Wir sind keine Anfänger was Papageien angeht, auch nicht was Ara's betrifft ... von daher sind uns Standard Dinge wie viel Obst und Gemüse, kein Messing, SAUBERKEIT usw usw durchaus geläufig ...
    Auch haben wir schon so manchen Bericht über rupfende Vögel mitbekommen, was uns interessiert ist ob sich so ein Zustand ändern kann?

    Nochmal zum Vogel, wir gehen davon aus das Er bis auf dieses Laster gesund ist, wir schließen das aus seinem Verhalten und Aussehen, Gefieder (was da ist) glänzend und gesund, reger Appetit auf alles, sehr verspielt, läuft ständig meiner Freundin hinterher, klare Augen ... macht eigentlich einen sehr kräftigen Eindruck auf uns
     
  13. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi Jan

    ja wie Christian schreibt gibt es natürlich viele ursachen, was das rupfen anbelangt. da können durchaus sachen wie einsammkeit und falsche ernährung eine grosse rolle spielen. dann auch falsche lichtverhältnisse ( birdlampen usw ) zu trokene luftverhältnisse sie sollte so bei ca 60 - 70 % sein, temperatur und und ......
    hast dir auf jeden fall eine schöne " last " aufgeladen, aber es ist dann um so schöner, wenn man sieht das es aufwärts geht und der geier sich wohlfühlt.
     
  14. chris-XX

    chris-XX Guest

    Gedanken leben ebenso von der Bestätigung,
    wie vom Widerspruch.


    Stefan Zweig


    --------------------------------------------------------------------------------


    hallo Jörg,

    nöö, in meinem Profil steht nixx von Tierpfleger, weder heute, noch gestern oder
    morgen. Mit dem Kaninchenstall ist's mein Ernst - klar kommt es auf die Größe bei
    einem Ara an. Ich dachte das wäre selbstredend, dass da eine gewisse Adäquatheit
    von Haus aus bestehen sollte. Aber wenn es Dir lieber ist, reduziere ich den Kaninchen-
    stall auf die kleinen Papagei-/Amazonen und Sitticharten, bin ja tierlieb. ;)

    Wobei der Kaninchenstall für Jan's Vogel wohl ohnehin überflüssig ist, da er ja
    wohl schon seit längerem nicht fliegt und auch KEINE Flugversuche unternimmt.
    Deinen Hinweis mit der Aloevera habe ich aber mit Dankbarkeit wahr genommen. :zustimm:

    Herzlichen Gruss
    Christian


    « Zahme Vögel singen von der Freiheit, wilde Vögel fliegen. »
     
  15. Jan78

    Jan78 Guest

    Also den Tip mit dem Kanninchen Stall kann und will ich auch nicht ganz ernst nehmen, der Vogel ist ausgewachsen und ein hellroter Ara kommt ausgewachsen auf 85cm, ok 2/3 davon machen die Schwanzfedern, doch die gehören nunmal auch zu einem flugunfähigem Vogel ... Er wird erstmal einen Vogelsitz aus diversen Ästen mit einer großen Sandschale drunter bekommen ... sodelle jetzt haben wir gerade 2 min Sonne also raus mit dem Vogel ... bis später ...
     
  16. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Jan,

    erstmal schoen das du uns von deinem neunen familienmitglied berichtest .

    das rupfen mehrere ursachen haben kann, das hat man ja schon geschrieben und das es oft garnicht mehr weg geht weisst du bestimmt auch.
    es ist so wie bei kindern fingernaegel kauen..es faengt durch eine seelische belastung an und ist hart dagegen zu kaempfen. da ist am anfang halt erst mal eine totale untersuchung bei einem vogelkundigen Ta am allerbesten.
    wenn gesundheitlich alles im gruenen bereich ist, was ich stark anzweifel , koennen wir weiter reden oder du wendest halt nach und nach alle tips an die dir die araliebhaber hier schreiben.
    ach noch eins..du schreibst sein kletterbaum steht in der sonne ..du weisst dann bestimmt auch das gals kein UA licht durchlaesst was die papageien dringent brauchen. und eine kleine frage haette ich noch..wenn der ara keine moeglichkeit hat auf den boden zukommen wie kommt er dann falls er mal runterfaellt wieder hoch??





    Hi Chris,

    was heisst hier schaaade? 8o

    wenn user hier lesen heisst es doch noch nicht das sie auch einen rat geben koennen, ist doch oftmals nur intresse, oder die bereitschaft was zu lernen.
    und eins kannste mir glauben mein freundin kann schon schreiben doch du uebertriffst jeden den ich kenne :D :D


    .
     
  17. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi Jan

    habe ja auch nur vögel aus zweiter und dritter hand, auch gerupfte. es dauert schon seine zeit bis die federn wieder alle da sind wo sie hingehöhren, mindestens 2 jahre. bei meinen roten hahn sind sie noch nicht alle wieder da habe ihn jetzt ca 3 jahre, da hilft aber auch die henne ein wenig nach. ich hoffe ja das es im nächsten jahr besser wird.
     
  18. Raymond

    Raymond Guest

    bitte lass den sand weg..er staubt zuviel fuer den vogel..aiuch wenn er nicht fliegen kann wird er mal flattern und dann ist es ein riesen dreck und nicht gut fuer die atemwege .bitte lege zeitungspapier hin oder buchenholzgranulat..
     
  19. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi Chris

    sorry mit tierpfleger habe ich mich verlesen und als t...... möchte ich dich nicht bezeichnen, deine tips sind schon ok ;
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Chris,

    deine idee vom hasen stall kommt mir bekannt vor..doch da ist ein grosser unterschied von einseitig gestutzt und gerupft:zwinker:
     
  22. chris-XX

    chris-XX Guest

    hallo Doris, Jan und Jörg,

    KANINCHENSTALL - zur eindeutigen Klarstellung, also vielleicht habe ich meine eigenen
    Gedanken ja als Massgabe genommen und das war eben falsch. Ich habe im Hinterkopf
    bei diesen Worten den tatsächlichen riesigen Stall, den mein Schwager für seine 3 Meer-
    schweinchen und Kaninchen selbst gebaut hat - da passt sogar ein grosser Blauer rein! ;)

    Ich wollte eigentlich nur zum Ausdruck bringen (Ann auch), das damit gemeint ist, etwaige
    Flugversuche von irgendwo oben zu unterbinden, die dann kläglich auf dem Boden der Tat-
    sachen landen und sich die Vögel dabei tatsächlich verletzen können. Das gibt es. Also
    es möge bitte KEINER daran denken, einen Ara in so einen Winzstall zu stecken, da habe
    ich nicht gemeint. NEVER !!!!!!!!!! [​IMG]

    Und Doris, ja mit dem Schreiben ist das so eine Sache bei mir, ich sitze nahezu den
    ganzen Tag am Computer, "nebenbei" läuft womit ich mein Geld verdiene separat auf
    zwei weiteren Monitoren. Und dann ist es einfach so, dass ich in der Schule so ca.
    ab der 6. oder 7. Klasse damals noch 'blind' Schreibmaschine schreiben gelernt habe.
    Das ist jetzt 25 Jahr her - und ich bin heute wohl schneller wie damals, dazu kommt,
    ich schreibe einfach gerne von Dingen über die ich mich gerne unterhalte und von
    denen ich eben auch ebbes Ahnung habe. Ist halt so. Hoffe, es ist nicht zu schlimm ???? :? :?

    Herzlichen Gruss
    Christian


    « Zahme Vögel singen von der Freiheit, wilde Vögel fliegen. »
     
Thema: gerupfter Vogel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gerupfter vogel

    ,
  2. hella roter araspapageirupft sich fieder raus

    ,
  3. ein gwrumpfter vogel

Die Seite wird geladen...

gerupfter Vogel - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  2. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  3. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...
  4. Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf

    Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf: Hallo liebe Vogelforen-Community, gerade war ich draußen, ein wenig frische Luft schnappen, hörte und sah ich zwischen Kleiber und Kohlmeise,...
  5. wisst ihr welcher Vogel das ist ?

    wisst ihr welcher Vogel das ist ?: Hallo, meine Freundin War in Schweden und hat folgenden Vogel beobachtet : Kopf = gelblich mit orangefarbenen ,, strichen " Augen = schwarz Hals...