Handaufzucht-Was muss ich tun?!?

Diskutiere Handaufzucht-Was muss ich tun?!? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Danke Heidi!!! :prima: So eine tolle Seite hab ich die ganze Zeit gesucht, danke danke!!!! Hab grad gesehen, dass mein Kleiner mit seinem...

  1. Svenny

    Svenny Hobbyzüchterin

    Dabei seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38122 Braunschweig
    Danke Heidi!!! :prima: So eine tolle Seite hab ich die ganze Zeit gesucht, danke danke!!!!
    Hab grad gesehen, dass mein Kleiner mit seinem Gewicht ganz schön hinterher hinkt... :traurig: Aber er macht sich immer besser. Ist schon topfit der Kleine. Babybrei kann man auch verfüttern?!? 8o Erst ab der 4. Woche? Nur als Zusatz oder als komplette Mahlzeit?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Svenny,

    da dein Baby in der Gewichtszunahme nicht so ganz i. O. ist, würde ich Experimente mit Babybrei und Obst unterlassen. Dein HZ-Futter von Quiko ist schon richtig.

    Nymphies haben die Angewohnheit den lieben langen Tag zu betteln und hin und her zu rennen wenn sie dich sehen. Dabei verbrauchen sie jede Menge Kalorien. Mische in dein angerührtes Futter einige Tropfen gutes Öl z. B. Distelöl oder Walnussöl unter. Wenn er im Terrarium zuviel rennt wenn er dich sieht dann verdunkele es vorne, damit er ruhig sitzen bleibt.

    Marken-HZ-Futter sind eine Fertignahrung wo keine Vitamine oder Calcium zugesetzt werden müssen. Da drin ist alles vorhanden damit die Küken gesund groß werden können. Genau wie bei einem erwachsenen Vogel kann die Überdosierung von Vitaminen oder Calcium zu einer Schädigung der inneren Organe führen. Die Zugabe von Obstbrei (Alete) ist sinnvoll bei Vogelarten die in der Natur auch viel Obst zu sich nehmen und dies dann als Verdauungsanregung auch als Babys brauchen.

    Viele Grüße
    Maja
     
  4. Svenny

    Svenny Hobbyzüchterin

    Dabei seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38122 Braunschweig
    Hi Maja!!!

    Ich hatte auch nicht vor, den Kleinen mit Babybrei zu füttern. Mich hats halt im Allgemeinen interessiert...
    Ja, der Kleine bettelt echt den ganzen Tag. Deshalb hab ich von Anfang an, ein Handtuch übers Terrarium gelegt, dass auch vorne nur offen ist, wenn ich ihn füttere oder das Terrarium "auf Temperatur gebracht werden muss" (im Brutkasten ists ja auch immer dunkel). Dann ist er die meiste Zeit auch ruhig. :)
     
  5. nicoble

    nicoble Guest

    wie oft fuetterst Du denn ?

    Wenn er noch zu leicht ist dann musst Du eventuell oefter fuettern .

    Nachts muss der Kropf zwar einmal ganz leer werden , wenn der Kropf aber auch tagsueber leer wird musst Du mehr fuettern ...

    Ein Kropf sol prall elastisch sein - solange Du den noch gut eindruecken kannst ist es OK - mach mal eine Faust und fuehle auf der Hand zwischen Daumen und Zeigefinger - ungefaer so soll der Kropf sich anfuehlen ...

    Kompliment bezueglich des Terrarium- Brutkastens - sieht toll aus !
     
  6. Svenny

    Svenny Hobbyzüchterin

    Dabei seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38122 Braunschweig
    Hi Nicolette!!!

    Der Kleine bekommt 5x täglich (alle 3 Stunden) 5mL, manchmal auch 6mL. Der Kropf ist tagsüber nie leer, etwas ist immer drin. Ich trau mich aber nicht mehr zu füttern, weil ich Angst hab, dass der Kropf sich überdehnt. Hunger hat er wie gesagt immer :zwinker: Heute morgen wog er 42g. Er nimmt zwar täglich zu, aber sehr wenig, wie ich finde... :traurig:
     
  7. nicoble

    nicoble Guest

    Wan ist denn die erste und wann die letzte Fuetterung - ueber den Tag muesste alle 3 Stunden ok sein-die letzte Fuetterung ist bei uns immer um 24.00 die erste um 6.30 - Die kleinen tun immer so als waeren sie am Verhungern :zwinker: -wenn der kleine aelter wird wird er allerdings so um die 8 ml pro Malzeit verschlingen koennen .

    Wenn es aber zunimmt scheint ja alles OK ...

    Stelle ihm auch jetzt schon Kolbenhirse , Reiskraecker und Koernermischung mit rein . Die wird er nicht unbedingt schon fressen aber vielleicht bald anfangen damit zu spielen - je frueher desto besser ...
    Auch Obst und Gemuese kleingeschnitten , vermischt mit braunem , gekochtem Reis sollten Kuecken schon frueh kennenlernen . Am Anfang schmeisst man das Meisste weg aber es lohnt sich . Was Kuecken gelernt haben zu fressen , fressen sie auch spaeter - Abwechslung ist alles ...

    Viel Erfolg mit dem Haubenfauchi
     
  8. Svenny

    Svenny Hobbyzüchterin

    Dabei seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38122 Braunschweig
    Nabend!!!

    Die erste Fütterung ist um 9.00 Uhr und die letzte zwischen 21.00 und 22.00 Uhr. Ist alles ein bisschen schwierig, denn ich bin auf Schichtarbeit... :traurig: Aber es findet sich zum Glück immer jemand, der ihn füttern kann.
    Meinste echt, ich sollte jetzt schon Obst, Kolbenhirse und Co anbieten?!? Ich werds versuchen. Heute sieht der Kleine so aus....
     

    Anhänge:

  9. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    für die Umgewöhnung kann ich auch Kochfutter und Keimfutter sehr empfehlen. Letzteres erst ab der vierten Woche, da es ja auch ungesunde Keime enthalten kann. Das Kochfutter haben meine Süßen schon mit 2 Wochen angeknatscht. Ich habe es 20 Minuten gekocht, so ist es schön weich, und die Kükis lernen zeitig selbst zu probieren.
    Viel Erfolg weiterhin!
     
  10. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ja! leg unbedingt schon Kolbenhirse rein. Er wird es noch nicht fressen können, aber er spielt damit. Dadurch wird er früher selber fressen.
     
  11. #50 Federmaus, 27. Juli 2005
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Svenny :0-


    Entschuldige meine späte Antwort, bin aber in Schul- und Prüfungsstress.

    Babybrei (Milchfrei) ist eine Notlösung wenn kein HA Futter zur Hand ist.
    Wenn Dein kleiner direkt von der Spritze futtert kannst Du schon etwas Obstbrei geben, damit gewöhnst Du ihn früh an den Geschmack.

    Die Gewichte sind auch nur Durchschnittswerte. Vor allem wenn sie von den Eltern schlecht versorgt wurden und dann aufholen müssen (ich hatte einen mit 5 oder 6 Wochen und 68g zum aufpäppeln hier).


    PS: Dieser Link zu meiner HP und noch weitere mit HA-Tipps sind oben unter "WIssenswertes zum Thema Nymh" drinnen.
     
  12. nicoble

    nicoble Guest

    Der Kleine ist ja schnuffig - entweder wird es geperlt oder ein Perlschecke - sieht sehr munter aus .

    Festes Futter kann man gar nicht frueh genug anbieten - meine letzten Sorgenkinder haben schon mit 3 Wochen eifrig mit Koernern gespielt . Die grossen Sonnenblumenkerne hatten es ihnen angetan . Komischerweise haben sie die auch zurst knacken gelernt und erst danach Kohi gefressen , was eigentlich eher ungewoehnlich ist .Kohi koerner sind ja viel weicher ...

    Auch eine Sepierschale oder Mineralstein wuerde ich von Anfang an mit anbieten - genau wie Spielzeug und auch einen niedrigen Ast (nur 2-5 cm ueber dem Boden) . Der Ast wird erst spaeter benutzt aber ich habe beobachtet das die Kleinen frueh anfangen zu ueben ...

    Sobald der Kleine befiedert ist wuerde ich ihn auch mit anderen Nymphen zusammen setzen .
     
  13. Svenny

    Svenny Hobbyzüchterin

    Dabei seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38122 Braunschweig
    Wow, woran erkennste denn jetzt schon welche "Mutation" er/sie wird?!? 8o Hab mal´n Bild der Eltern angehängt.
    Er hat heute endlich sein Schmuckstück- den Ring- bekommen. Das war vielleicht ein Akt :D So´n Zappelphillip... :D
    Mittlerweile wiegt er so um die 52g *freu*
     

    Anhänge:

  14. maxima

    maxima Guest

    hallo svenja

    ja es wird ein perlschecke, und somit ist der vater auch spalterbig in geperlt oder ein zurückgefärbter perlschecke, was wiederum heißt das geschlecht des kükens kann momentan anhand der vererbung nicht gesagt werden.

    betreff: ring

    du sagtest den ring hast nun erst rangemacht, benutzt du offene ringe, oder hast du geschlossene und wenn geschlossenen welche größe hast denn da bestellt, denn normal bekommst in diesem alter keinen geschlossenen mehr in den größen 5,5-6,0 mm (die größen sind bei nymphen zugelassen) aufgezogen.

    lg meo
     
  15. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo maxima,

    natürlich bekommst du in diesem Alter noch geschlossene Ringe 5,5 über die Füße! Du brauchst nur genug Übung!

    Viele Grüße
    Maja
     
  16. maxima

    maxima Guest

    hallo maja

    ich habe inziwschen über 2000 nymphen beringt und ich habe dadurch schon etwas erfahrung, behaupte ich mal und ich habe nach dem 16. tag keinen 5,5mm ring mehr über die füße bekommen, alles andere wäre gewalt und nur mit verletzung der zehen möglich.
    trotz vasiline oder öl usw, die tricks kenn ich alle glaub mir bei jährlich ca 100 nymphen da kommt es schon mal vor, daß man 1-2 tage später dran ist, aber nicht wie bei sveny ein vogel der schon über ca 20 tage alt ist.

    einzige ausnahme können total zurückgebliebene unterentwickelte küken sein, die haben so dünne füße, daß es manchmal da noch möglich sein kann, aber wenn ich das bild anschaue, dann seh ich von den füßen her einen realtiv normalen nymphen.

    lg meo
     
  17. Svenny

    Svenny Hobbyzüchterin

    Dabei seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38122 Braunschweig
    Hi!!!

    Ich benutze natürlich offene Ringe, weils für mich wesentlich besser ist. So kann ich die Ringe auch später dran machen, falls ich den letzten Tag der möglichen Beringung mal verpassen sollte. Ich denke mein Kleiner ist dennoch etwas zurückgeblieben, weil er von seiner Mutter ja nicht richtig gefüttert wurde und schon recht schwach war, als ich ihn zu mir in die Wohnung geholt habe.
     
  18. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo maxima,

    das Foto von dem Küken mit Datum 26.07. ist für mich eindeutig. Das Beringen von dem Vogel wäre für mich kein Problem. Ohne Füße und Zehen zu brechen! Schön für dich wenn du jedes Jahr 100 Nymphen ziehst, ich kann dir aber sagen, daß das andere Züchter auch fertig bringen.

    :zwinker: (Ich möchte jetzt nicht mit dir diskutieren ob ich mehr Nymphen ziehe als du, sonst sind wir auf dem Niveau "Meiner ist aber größer als deiner", der LKW im Sandkasten meine ich natürlich!) :zwinker:
     
  19. maxima

    maxima Guest

    off topic:

    hallo maja

    ich habe in keinem satz bezweifelt, daß es andere züchter gibt die mehr nymphen züchten, ich kenne allein 10 davon die bis zu dem doppelten züchten aber die aktion mit 20 tage alten vögeln zu beringen, die mußt du mir unbedingt mal live zeigen, ich lade dich gerne ein, zu mir einen 20 tage alten nymphen mit 5,5mm zu beringen, werde das ganze aber filmisch festhalten und wehe das kleine wird gequält denn wenn du so arbeitest dann kann ich dich menschlich und züchterisch egal wieviel nymphen zu züchtest nicht für voll nehmen.

    aber ich lass mich gern eines besseren belehren und wenn du was weißt was ich noch nícht kenn oder es techniken beim beringen gibt die ich nicht kenne, bin ich sehr gern bereit das anzunehmen, wenn es sinn und zweck hat in meine zucht mit aufzunehmen, aber geschrieben hat noch nie jemand darüber.

    denn leider gibt es in diesem hobby nicht viele züchter die ihre erfahrungen weitervermitteln, wer was weiß der schweige, das war vor 20 jahren noch in, aber heute, und das war immer das motto der Standard-Nymphensittich-Vereinigung, sollte ein erfahrener züchter sein fachwissen an andere weitergeben und nicht für sich behalten wie die rezepte der alten allchemisten.
    nur leider sieht man diese "erfahrenen Züchter" fast nie im internet wie sie ihre erfahrungen weitergeben sondern immer nur in ihrem stillen kämmerlein aus besserwissende nadelstiche rauszuschießen.

    damit wünsche ich allerdings, daß dieser thread hier nun wieder zum thema und dem wohle von svennys küken gewidmet wird.
    denn es ´geht hier nicht drum wer den "größeren sandkasten "hat um deine worte zu zitieren.

    mfg Meo
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    @maxima, bist du nicht dieser komische Züchter der nie zurückschreibt? :?

    Svenny, wie geht's deinem Küken, hat er/sie schon nen Namen? :)
     
  22. maxima

    maxima Guest

    hallo monsun

    ich habe noch immer jede mail beantwortet, wenn dort ein betreff drin war aus dem man schließen kann worum es geht

    aber betrefflose mails von unbekannten versendern wandern bei mir grundsätztlich im müll.
    außerdem verbiete ich mir das wort "komischer züchter" in öffentlichen foren, denn das kannst du so nicht behaupten wenn du mich und meine zucht überhaupt nicht kennst.

    lg meo
     
Thema: Handaufzucht-Was muss ich tun?!?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Nymphensittich handaufzucht aber wie

    ,
  2. nymphensittich küken wieviel ml pro Mahlzeit

    ,
  3. nymphensittich küken 5 wochen wieviel ml aufzucht futter

    ,
  4. nymphensittich küken handaufzucht Fütterung,
  5. nymphensittich küken wie weiß ich das der Kopf leer ist,
  6. handaufzucht nymphensittich forum,
  7. nympfensittigküken bei handaufzucht wärmen,
  8. ca 10 tage altes nymphensittich küken per hand aufziehen aber wie,
  9. handaufzucht Küken stirbt beim füttern
Die Seite wird geladen...

Handaufzucht-Was muss ich tun?!? - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  3. Was tun gegen Beratungsresistente Personen?

    Was tun gegen Beratungsresistente Personen?: Hallo meine lieben Graupifreunden Ich habe Bekannte in Brandenburg, welche sich ein handaufgezogenes 5 Monate altes Grauesmäuschen geholt...
  4. Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?

    Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?: Ich habe meine Sperlingspapageie schon seit ungefähr einem Jahr und sie haben wenig Vertrauen zu mir. Ich gehe manchmal zu denen hin und rede mit...
  5. Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben

    Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben: Hallo zusammen, Luna ist am Freitag als 2. Goldnacken bei uns eingezogen. Laut Züchter 4 Monate alt und futterfest. Dem ist aber nicht so! Sie...