Handaufzucht

Diskutiere Handaufzucht im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen, ich wollte mal fragen, ob ihr gute Internetadressen oder selbst Erfahrungen mit der Handaufzucht von jungen Wellis habt....

  1. tifidsh

    tifidsh Guest

    Hallo zusammen,

    ich wollte mal fragen, ob ihr gute Internetadressen oder selbst Erfahrungen mit der Handaufzucht von jungen Wellis habt.

    Viele leibe Grüße tifidsh
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 katrin schwark, 13. November 2002
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

  4. Liora

    Liora Guest

    Hallo Katrin,
    wie oft und was füttert man denn da?

    Wobei das Problem habe ich eigentlich nicht, denn gefütetrt wird das Küken....

    Muss ich eigentlich den hahn dazu setzen, wenn ich die henne mit dem Küken einzeln setze?

    Liora
     
  5. #4 Sittich-Liebe, 13. November 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo Liora!

    Ich persönlich würde den Papa dazu setzen, damit die Henne nicht unter druck gerät, er gehört ja zur Familie.
    Ob man das muss, weiß ich allerdings nicht!
     
  6. tifidsh

    tifidsh Guest

    Hallo Katrin,

    mein Baby ist jetzt ca. 3 1/2 bis 4 Wochen alt.

    Kannst Du mir irgendwelche Tips geben, was ich beachten muss oder wie ich das ganze zu handhaben soll??? Ich hab ihr erst ein Aufzuchtfutter von Vitakraft gegeben, aber das hat sie nicht genommen. Dann hab ich bei Ricos angerufen und hab von dort einen Babybrei geholt und mir von denen zeigen lassen, wie ich das machen muss. Na ja, ich hoffe, dass ich sie durchbekomme

    Grüße tifidsh
     
  7. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo tidfish,

    wo ist das Problem, wenn die Henne füttert?
    Mit 4 - 5 Wochen kommen die Kleinen von alleine aus dem Kasten, dann werden sie draußen noch einige Tage von den Eltern gefüttert, außerdem zeigen die Eltern ihnen, wie man alleine frißt.
    Anbieten solltest du Ei- und Aufzuchtfutter ich biete es die ganze Aufzuchtzeit über an. Es wird von den Eltern zum füttern verwendet und die ausgeschlüpften Küken (und auch die Alten) fressen es sehr gern. Ich habe mit dem Futter von www.bird-box.de beste Erfahrungen gemacht.

    Babybrei brauchst du wirklich nur, wenn du Küken von Hand aufziehen mußt.
     
  8. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo tifidsh,

    So weit ich hier jetzt mitbekommen habe, hast du 2 Nymphen und zahmen 1 Welli. wie kommts du bitte an ein 3 1/2 Wochen alten Welli? Hast du den so jung vom Züchter bekommen?

    Normal werden Wellensittiche erst abgegeben, wenn sie futterfest sind. Das heisst, dass sie selbständig fressen und die Körner knacken können.

    Ich liege ich mit meiner Vermutung falsch?
     
  9. tifidsh

    tifidsh Guest

    Ja, ich habe gestern von einem Züchter diesen Welli bekommen, mit der Auskunft, dass ne Handaufzucht viele Vorteile bringt (zwecks zahm werden und so) .

    Tja, leider bin ich wohl auf diese Aussage reingefallen... Ich geb es zu, ich hätte den kleinen nicht mitnehmen dürfen. Aber da mir die Züchterin erklärte, dass sie die Jungen meist immer so früh hergibt (manche sogar schon, wenn sie noch nackt sind!!!) und es noch nie Probleme mit der Handaufzucht gegeben hatte, hab ich gedacht, dass das dann ok ist.

    Bitte reißt mir jetzt nicht den Kopf runter. Wenn ich gewusst hätte, was für Streß es für den Kleinen ist, von mir gefüttert zu werden, hätte ich ihn dort gelassen und mir einen anderen Züchter gesucht.

    Na ja, und deshalb wollte ich Informationen und Erfahrungen von anderen "Handaufziehern" bekommen, damit ich es wenigstens ein wenig erträglich für den Kleinen machen kann.

    Ich hoffe, ihr verzeit meine Dummheit und Naivität und helft mir trotzdem.

    Sorry :( :( :( :( :(
     
  10. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Na ja, da kann jedem Leien passieren. das nächste mal weisst du ja bescheid.
    Jetzt müssen wir erst mal sehen, wie wir den kleinen durchbekommen.

    Also, mit knapp 4 Wochen müsste der Vogel schon selbständig fressen können. er hat es halt nur noch nicht von seinen Eltern gezeigt bekommen. Hast Du schon probiert ihm Aufzuchtfutter anzubieten.
    Hast Du den Kleinen mit dem anderen zusammen? Der könnte ihm das auch zeigen wie es geht.

    Das Futter würde ich auf den Boden stellen. Das Wasser auch. So dass der kleine gleich sieht, wenn der andere daran geht, dass man das fressen kann. Ich würde auch etwas auf den Boden streuen, da die jungen Vögel am anfang dort alles ausprobieren.

    Aufzuchtfutter ist einfacher für ihn zu fressen und ist gleichzeitig stärkungsfutter. Du kannst es aufgeweicht anbieten, doch meine fressen es lieber trocken.

    Bitte beobachte es gut.
    Wenn er trotzdem nichts frisst, musst du ihn zwangernähren.
     
  11. JaRo

    JaRo Guest

    Hallo?

    Was ist das denn für eine Züchterin die die Küken noch fast nackt schon weggibt??8o

    Ist ja echt erschreckend was so einem Kleinen alles zugemutet wird, nur damit es auch ja schön zahm wird.

    Ich finde das einfach nur verantwortungslos.

    :0-
     
  12. tifidsh

    tifidsh Guest

    Hi Semesh,

    ich habe heute nochmal von einem Laden in unserer Nähe (ca. 40 km von hier entfernt) Aufzuchtfutter geholt. Die haben mir genau erklärt, wie ich es ihm geben muss. Bin dann schnell wieder nach Hause gefahren und hab es versucht, aber der Kleine hat sich gewunden wie eine Schlange. Dabei hab ich versucht, alles so richtig wie möglich zu machen: hab das Futter mit Karottensaft und ein wenig Alete-Früchte vermischt und es im Wasserbad auf zwischen 39 und 40 Grad erhitzt. Hab es dann in ein Spritzchen gefüllt und versucht, es ihm zu geben.
    Aber wie gesagt, er hat sich gewunden, wie eine Schlange. Also bin ich wieder dorthin, wo ich heute das Aufzuchtfutter geholt hab. Die Verkäuferin züchtet selbst Papageie und hat beim ersten mal heute gesagt, wenn es nicht klappen sollte, soll ich mit dem KLeinen vorbeikommen, damit sie es mir zeigen kann.

    Also bin ich wieder 40 km gefahren (diesmal mit dem KLeinen) und die Frau hat es mir gezeigt. Diesmal hat er schon ein wenig gegessen, so dass man das gefüllte Kröpfchen schon sehen konnte.

    Das hab ich jetzt vorhin genauso ausprobiert und ich glaube, dass er was geschluckt hat. Ich kann nicht genau das Kröpchen sehen, da die Federchen durch das umherwinden voll verklebt ist. Hab es schon versucht mit Wasser es abzuwischen, aber es klebt trotzdem noch zusammen.

    Außerdem hab ich ihm Hirsekolbe in den Käfig gelegt, an der er auch schon knabbert. Und Eifutter hab ich auch drin, an dem er schon genascht hat.

    Mit meinem anderen Welli hab ich ihn noch nicht zusammen gelassen, die Frau meinte, dass es vielleicht noch zu früh ist. Aber soll ich es trotzdem mal probieren?? Vielleicht zeigt er ja wirklich, wie das futtern funktioniert. Aber ich glaub, füttern wird er noch nicht - er ist ja selbst erst 4 Monate, oder was denkst Du.

    Bitte helft mir, ich will doch alles versuchen, dass der Kleine durchkommt.
     
  13. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ich denke, du solltest es ausprobieren, den anderen Vogel reinzusetzen.
    Da du ja schon damit begonnen hast, den Vogel zu füttern, probier es bitte weiterhin, damit er genug Nahrung aufnimmt.

    Ich hatte einen Jungvogel in dem selben alter, kurz bevor er flügge wurde, ist seine Mama gestorben. Gottseidank hatte er selbst ausprobiert zu fressen. und hat es geschafft. da deiner ebenfalls schon selbst versucht zu fressen, wird er es wohl schaffen.:D
     
  14. tifidsh

    tifidsh Guest

    Ok, dann werde ich sie morgen früh gleich mal zusammensetzen. Soll ich sie dannerstmal in getrennten Käfigen nebeneinander stellen oder gleich den anderen zum Baby setzen??

    Vielen Dank, dass Du mir soviel Mut machst. Ich wirklich so ein schlechtes Gewissen - aber wie heißt es so schön: aus Fehlern lernt man

    Und sowas werde ich garantiert nie wieder tun.
     
  15. #14 katrin schwark, 13. November 2002
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo tifidsh

    Nu hast Du ja schon richtige viel Antworten bekommen. Wenn er schon über 4 Wochen ist, bekommst Du ihn auch durch. Wenn er das Aufzuchtfutter nicht mit der Spritze will, versuch es doch mal mit einem Löffel. Das Futter musst Du immer warm halten, denn sobald es abkühlt gehen die kleinen da nicht mehr ran. Wenn er schon versucht, allein zu fressen, dann setz ihn zu dem anderen Welli. Der kleine lernt es durch abschauen. Wie schon geschrieben, streue Futter über den Boden. Jungvögel holen sich ihr Futter meist immer erst vom Boden, bis sie gelernt haben, wo der Futternapf ist. Den Kopf wird Dir hier niemand abreissen, nur die Züchterin versteh ich nicht. Noch nackte Babys abzugeben, und nicht mal zu fragen, ob man schon Erfahrung mit Handaufzuchten hat. Nun mach Dir deshalb nicht soviel Sorgen. Jetzt ist er da, und alle hier helfen Dir den kleinen gross zu bekommen.
     
  16. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Gleich zusammen, und beobachten. Falls der ältere anfängt Ärger zu machen, in einen Käfig direkt daneben setzen.
    Ich denke sorum wäre es am besten.
     
  17. tifidsh

    tifidsh Guest

    Oh mann, ihr seid alle so nett *danke, danke, danke*

    Leider ist der Kleine noch keine 4 Wochen, aber ich bin frohen Mutes.

    Wie soll ich ihm denn das Aufzuchtfutter mit dem Löffel geben?? Also wenn ich es ihm mit der Spritze gebe, dann ist auch schonmal was daneben gegangen (also auf meine Finger), aber auch da hat er nicht versucht, es zu fressen (oder vielleicht doch??). Er hat mir nämlich immer versucht in die Finger zu zwicken und dabei ist er auch mit dem Schnabel in den Brei auf meinem Finger getunkt. Aber es hat sich halt eher so angefühlt, dass er mich zwicken möchte und es nicht deshalb macht, um das Futter zu schlemmern.

    Auf was sollte ich denn genau achten, wenn ich die 2 Wellis zusammensetze??

    Eigentlich bin ich ganz froh, dass ihr geschrieben habt, dass ich ihn mit dem anderen Welli zusammen setzen soll. Die Verkäuferin (die ja auch Papageienzüchterin ist) hat gesagt, dass folgendes passieren kann:

    Der Kleine hätte wohl jetzt keine Prägephase (also, dass er das Zusammensein mit anderen Vögeln lernt) und deshalb kann es passieren, dass er so auf mich fixiert bleibt und evtl. keinen Artgenossen dulden wird.
    Aber wenn ich sie ja jetzt schon zusammen setze, dann ist ja hoffenltich nicht soviel von der Prägephase verloren gegangen, oder??

    Vielen lieben Dank für eure Unterstützung
     
  18. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Achte darauf, das der ältere nicht auf den jungeren los geht und ihn attackiert. solte das der Fall sein, sollte erscleungst wieder raus. aber in der nähe imseperaten käfig stehen lassen, damit der jüngere den älteren beobachten kann.

    Das trifft wohl eher auf den älteren zu, da der an dich gewöhnt ist und vielleicht eifersüchtig wird. Prägung findet bei Vögeln gleich beim schlüpfen statt. Der kleine wird eher die nähe der artgenossen suchen und den älteren "NERVEN". Kann aber sein, dass bei dem anderen Mitleid geweckt wird.
     
  19. #18 katrin schwark, 13. November 2002
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo tifidsh

    Du hast doch diesen etwas dickeren Brei oder? Der hält sich ganz gut auf dem Löffel. Halt den Löffel einfach vor dem Schnabel, so kann er es sich allein nehmen. So, sieht das aus, wenn ein Moorschweinchen vom Löffel futtert.http://www.katrins-papageienseite.de/images/welli18.jpg

    Beim nächsten mal bekommen sie einen Sabberlatz in Form eines Küchentuches um. :D

    Die Verkäuferin hat schon Recht. Du könntest später Probleme beim Verpaaren bekommen. Wenn Du die beiden zusammen setzt, musst Du eigentlich nur aufpassen, das der grössere nicht auf ihn losgeht. Wenn er den kleinen hackt, trenn sie wieder. Es kann aber auch passieren, das der grössere den kleinen füttert. Was natürlich für den kleinen super wäre. Du schaffst das schon.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. tifidsh

    tifidsh Guest

    2. Welli reingesetzt

    ALso, ich habe heute morogen das Baby gefüttert - es hat schon viel besser geklappt als gestern. Aber da vorne unterhalb vom Schnabel die Federchen durch meine unbeholfene Manövrierfähigkeit verklebt sind (obwohl ich es abgewaschen hab), sehe ich nun nicht mehr genau, wie voll das Kröpfchen ist. Ich füttere halt jetzt ein wenig und dafür öfters...

    Na ja, ich habe nun Sully hinzugesetzt. Der Kleine hat sofort Kontakt gesucht und sich "angeschlichen", aber Sully lässt ihn nur so in ca. 10cm Abstand von sich sitzen. Kommt er näher, dann gibt er ihm zu verstehen, dass er im Moment keine Nähe möchte. Er droht zu hacken, deutet es aber nur an. Dann geht der Kleine wieder zurück und bleibt dann sitzen.

    Sully hat allerdings viel zu erzählen, denn er zwitschert dem KLeinen mächtig was vor :)

    Wie lange kann es dauern, bis Sully den Kleinen aktzeptiert??
     
  22. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Keine ahnung, wie lange er braucht. Hauptsache ist, dass der kleine erstmal gezeigt bekommt, wie er selber fressen kann.
    Ich denke, dass Sully erst mit der neuen Situation fertigwerden muss.
     
Thema:

Handaufzucht

Die Seite wird geladen...

Handaufzucht - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  3. Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben

    Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben: Hallo zusammen, Luna ist am Freitag als 2. Goldnacken bei uns eingezogen. Laut Züchter 4 Monate alt und futterfest. Dem ist aber nicht so! Sie...
  4. Handaufzucht & Kauf - ist hier etwas zu beachten?

    Handaufzucht & Kauf - ist hier etwas zu beachten?: Hallo zusammen, wir haben uns für die Bourkesittiche entschieden und hatten fürher schon Wellensittiche. Ein großer Montanakäfig ist in silber...
  5. Junge Amsel im Garten verwaist???

    Junge Amsel im Garten verwaist???: Ich bräuchte einen Rat: In unserem Garten habe ich heute morgen eine junge Amsel beobachtet, die so aussah, als sei sie verletzt. Sie hüpfte...