Hilfe, Timneh

Diskutiere Hilfe, Timneh im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Zusammen, bin heute das 1. Mal auf dieser Seite und brauche Hilfe!:+keinplan Unser Timneh Graupapagei (Timmi) "spinnt" seit...

  1. oxfort

    oxfort Guest

    Hallo Zusammen,

    bin heute das 1. Mal auf dieser Seite und brauche Hilfe!:+keinplan

    Unser Timneh Graupapagei (Timmi) "spinnt" seit heute:freude:
    Wir dachten schon, er ist ernsthaft krank!

    Er hat heute ca. 4-5mal weißen Schaum erbrochen, dachten schon an eine Kropfentzündung:nene:
    Haben eine Züchterin angerufen, wo der Vogel schon einmal für 5 Tage im Urlaub war. Diese sagte uns, das der Vogel (Hahn) wahrscheinlich auf ihrem Hof eine Henne gehört hat und nun füttern möchte.

    Dies ist aber auch schon 5 Wochen her, daß er dort zu Besuch war. Evtl. einen neuen Vogel in der näheren Umgebung (wohnen im Stadtzentrum)?

    Suchen zur Zufriedenheit für unseren Timmi nun eine geneigte Dame zur Freizeitgestaltung unseres Vogels. Wer kann hier helfen?

    Timmi ist ca. 16 Jahre alt, kommt an den Finger, aber ungern auf den Finger (höchstens wenn er abgestürzt ist, dann hebt er ein Bein und ruft "komm her,komm".

    Bitte keinen Freifang (Timmi war einer), würden für Timmi alles tun, dass er sich wohl fühlt:freude:

    Ich bedanke mich:0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo und herzlich willkommen!:bier:
    Ich würde an deiner Stelle zu einem vogelkundigen Tierarzt gehen.Hier hast du eine Liste.Bitte laß das erst einmal abklären.Wenn du das Geschlecht von deinem noch nicht getestet hast,kann der Doc auf dem Weg auch gleich eine Feder ziehen und einschicken.
    Du kannst hier im Forum bei den Kleinanzeigen einmal stöbern gehen.Vielleicht ist da ein passender Vogel bei.
    Der Partner sollte auf jeden Fall auch schon älter sein und gegengeschlechtlich.
    Liebe Grüße,BEA
     
  4. oxfort

    oxfort Guest

    Danke Bea für Deine schnelle Antwort!

    Timmi ist doch ziemlich agil, sitzt zwar im Moment auf einer Stange, die er seltener benutzt und beobachtet uns. Wenn es etwas ernsthaftes wäre würde er wahrscheinlich geplustert auf beiden Beinen sitzen. Werde aber TA natürlich in Betracht ziehen (schnell).

    Oxfort
     
  5. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Vögel verstecken ihre Krankheit bis es nicht mehr geht-das ist das Problem.Du wirst es deinem Vogel nicht ansehen.Und wenn du es ihm ansiehst,ist es meist 5 vor 12.
    Liebe Grüße,BEA
     
  6. oxfort

    oxfort Guest

    Hallo Bea

    wir haben Timmi nun seit Nov. 1991, war nie krank, hoffen auch diesmal auf auf alles Gute (er frißt gerade)

    Danke
    Oxfort
     
  7. fisch

    fisch Guest

    Hallo Oxfort,

    Herzlich Willkommen bei uns im VF :)
    Ich kann mich Bea nur anschließen und dir einen möglichst schnellen Besuch bei einem papageienkundigen TA empfehlen.
    Ich habe übrigens noch nicht gesehen, dass ein Vogel weißen Schaum hervorbringt, wenn er füttern möchte. Wenn die Geier sich fütern wollen, so hilft Schaum überhaupt nicht, da man sich davon wohl kaum ernähren kann.
    Insofern dürfte die Fütterungstheorie auf sehr schwachen Beinen stehen.


    Ich schieb dich mal rüber zu den Vogelkrankheiten :trost:
     
  8. #7 Alfred Klein, 26. Mai 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Oxfort

    Also das was die Züchterin erzählt hat halte ich für absoluten Unsinn.
    Wenn ein Vogel wegen Brutstimmung füttert, auch in die Luft, dann kommt kein weißer Schaum, dann würgt er Körner aus.
    Zudem ist das nach fünf Wochen sowieso Kappes.
    Auch ich kann mich den anderen nur anschließen, schnellstens zu einem vogelkundigen Tierarzt.
    Mir ist unklar was dieses Erbrechen auslöste und woher der Schaum kam, aus dem Kropf oder aus dem Magen.
    Es kann nichts ausgeschlossen werden, von harmlos angefangen bis hin zur Vergiftung.
    Beobachte bitte den Vogel gut, auch ob er frißt oder nur im Futter wühlt. Kot ansehen nicht vergessen, kann wichtig sein.
     
  9. oxfort

    oxfort Guest

    Danke erst einmal allen, die mir so schnell geantwortet haben!:beifall:

    Ich werde mich morgen wieder melden und den Vogel beobachten, im Moment scheint alles i.O.

    Danke
    Oxfort
     
  10. #9 dunnawetta, 26. Mai 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hi Oxfort,
    guck nicht zu lange, sonst könnte es zu spät sein. Ich an Deiner Stelle würde schleunigst zusehen, daß ich mit Timmi, einer Kotprobe und eventuell neu in seine Reichweite gebrachten Gegenständen zu einem vogelkundigen Doc (ist wirklich wichtig, sonst bist Du möglicherweise mit Handauflegen und Voodoopuppen besser und billiger bedient) käme, falls irgend machbar, noch bevor ein möglicherweise zu langes Wochenende begonnen hat. Du kannst in der Tat nicht davon ausgehen, daß alles in Ordnung ist, bloß weil es momentan den Anschein hat. Die Aussagen der Züchterin halte ich bis auf den Punkt, daß gegengeschlechtliche Gesellschaft zwecks Freizeitgestaltung für Timmi einfach klasse wäre, für hochgradigen Nonsens. Woher willst Du wissen, ob er sich den Grund für das Schaumbrechen nicht etwa dort gefangen hat? Fakt ist, daß es schlicht nicht in Ordnung ist, wenn der Papa derart "schäumt". Kontrolliere am besten bis morgen alles, was er eventuell angefressen haben könnte um Hinweise auf eine mögliche Vergiftung/ Unverträglichkeit zu bekommen. Eins meiner Nymphenmädels war z.B. mal so blöd, eine Dekokerze anzunagen. Folge: eine 1a Kropfentzündung!
    Bitte nimm Dir die Äußerungen meiner Vorredner zu Herzen und guck, daß Du Timmi zu einem fachkundigen Doc schaffst.
    Liebe Grüße
    Anne
     
  11. oxfort

    oxfort Guest

    Hallo zusammen,

    Timmi geht es gut, ich glaube, das irgendeine Spelze o.ä. quer gesessen haben muß. Er ist heute quicklebendig und macht wie gewohnt seinen Blödsinn.:dance:

    Danke an alle für die schnellen Antworten!!!

    Gruß
    Oxfort
     
  12. fisch

    fisch Guest

    Hoffentlich hast du Recht...
     
  13. Jolaweb

    Jolaweb Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juni 2005
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hmmm...'ne Spelze quer gesessen? Wieso schäumt es dann?
    Hört sich eher nach einer Vergiftung oder so an. An Deiner Stelle würde ich trotzdem schnellstens einen kundigen TA aufsuchen, wer weiss was er sich eingefangen hat.
    Ich wünsch' alles Gute für den kleinen Kerl.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. oxfort

    oxfort Guest

    Hallo

    er hat seit Jahren eine Leiter aus Holz in seinem Käfig, diese hat er in der letzten Zeit ziemlich angeknabbert (obwohl ein Wetzstein im Käfig ist). Auf dieser Seite des Käfigs war er heute überhaupt nicht.

    Wir haben als Schmutzfänger auf dem Boden bisher immer Küchenpaier gehabt, dieses wurde immer regelmäßig gewechselt. Seit 1,5 Wochen haben wir nun speziellen Sand aus dem Raiffeisenmarkt, er hat fürchterlich geschimpft.

    Um sich daran zu gewöhnen haben wir eine Erdnuss auf den Boden gelegt (eigentlich ist da scharf drauf). Hat er sich auch geholt. Ist der Sand evtl nicht in Ordnung?

    Werden wohl doch wieder auf Küchenpapier umsteigen.

    Danke
    Oxfort
     
  16. #14 Tinka10502, 27. Mai 2006
    Tinka10502

    Tinka10502 Guest

    Erst mal Hallo!

    Was heißt "spezieller" Sand? Ist es Papageien-Sand? Habt ihr die Leiter von ihm öfter mal gereinigt/desinfiziert?
    Mit Naturäste (nach der Reinigung) hat man eigentlich weniger Probleme, da sie alle paar Monate ausgetauscht werden, aber mit Holzsachen (zB Leitern, oder Schaukeln usw) die über Jahre in der Voliere sind, können sich schon Keime und Pilze sammeln, die man nicht immer gleich sehen kann.. Sie sollten auch mit den Ästen HEIß abgewaschen werden wenn man schon mal dabei ist.. Sie sind sogar einfacher zu reinigen als die Naturäste (meiner Meinung nach)..

    Gruß
    ~Tinka~
     
Thema:

Hilfe, Timneh

Die Seite wird geladen...

Hilfe, Timneh - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. April 2018: Timnehs suchen freundliches Urlaubsheim

    April 2018: Timnehs suchen freundliches Urlaubsheim: Hallo zusammen, für den Urlaub im kommenden Jahr musste mir meine aktuelle Urlaubsbetreuerin leider absagen, weshalb ich nun hier mein Glück...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...