"Kerbe" in einigen Schwungfedern

Diskutiere "Kerbe" in einigen Schwungfedern im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; EIner unserer Wellis hat ein kleines Fughandicap, kann zwar etwas fliegen kann aber die Höhe nicht halten. War schon bei vk TA. Der erste...

  1. andreas

    andreas Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    EIner unserer Wellis hat ein kleines Fughandicap, kann zwar etwas fliegen kann aber die Höhe nicht halten.

    War schon bei vk TA. Der erste Ansatz war da die erste Mauser (Jugendmauser) sehr heftig war. Labortechnisch die Rennerkrankheit auszuschliessen. Da Labor o.B. war, wurde prophylaktisch auf Parasiten inkl. Luftsackmilben behandelt.
    Da war vielleicht auch was, die Atemgeräusche sind seitdem geringfügig besser. (Aber noch im normalen Rahmen)

    Was mit und der TÄ aufgefallen war, das fast alle Schwungfedern eine Kerbe an nahezu der gleichen Stelle haben (auf beiden Flügeln).

    Allerdings gabs bisher noch keine neue Mauser, die wir erstmal abwarten wollten ob normale Federn nachwachsen.

    Aber gibt da eventuell jemanden hier der dazu eine mögliche Ursache kennt?

    Ansonsten ist der Welli eigentlich recht lebendig und klettert halt.

    Der Welli war uns zugeflogen und hat einen Ring aus dem letzten Jahr.

    LG Andreas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Wie siehts denn mit Federlingen aus? Die lassen sich mit Ivermectin (Mittel gegen Milben) nicht abtöten und zeigen sich auch bei Wurmkuren unbeeindruckt.
     
  4. andreas

    andreas Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Wäre TÄ und mir sicherlich aufgefallen. Putzverhalten ist bei dem Welli vollkommen normal da putzen andere sich häufiger...

    Hatte zwischenzeitlich mal gegooglet und evtl. was gefunden:
    ""Ausgeschnittene" Federn oder Linien, die waagerecht über die Feder laufen, deuten auf Störungen im Stoffwechsel hin (entspr. den Kerben an den Fingernägeln). Sie treten an allen Federn auf, die zur gleichen Zeit wachsen." Author:Herr Professor Kummerfeld (TiHo Hannover)

    Kann man diese Kerben mit ausgeschnittene Federn bezeichnen?
     
  5. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.232
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Ich denke, was in dem von dir zitierten Text gemeint ist, sind solche Streifen.

    Sowas führt aber nicht zu Flugunfähigkeit.
    Ihr wart ja schon bein TA. Hat der z.B. alte Verletzungen, Knochenfehlstellungen oder Übergewicht ausgeschlossen? Das könnten auch alles Gründe für die Flugunfähigkeit sein.
     
  6. andreas

    andreas Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Lemon: Solche Striche kann ich nicht entdecken, muss nachher mal mit meiner LG nen Foto davon machen...
    Übergewicht schliesse ich mal aus, das Brustbein kann man deutlich fühlen, eigentlich schon etwas schlank aber noch normal...
    Der Welli konnte bis zur Jugendmauser fliegen zwar nicht ganz so gut. Aber schaffte durchaus Höhe, was danach nicht mehr der Fall war...

    DIe anderen Punkte (Verletzung/Knochenfehlstellung) muss ich dann nochmal mit TÄ klären. Denke mal das wäre ich aber bei der Untersuchung aufgefallen.
    Flügelhaltung ist aber meiner Ansicht nach normal.
     
  7. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.232
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Ja, das wäre schön. Mir ist zwar grade noch eine Idee gekomen, ich habe aber grade keine Feder da um es zu demonstrieren. Muss morgen mal eine aus der Voliere fischen.
     
  8. andreas

    andreas Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    So hier mal die Bilder

    Von oben
    [​IMG]

    Von unten
    [​IMG]
     
  9. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.232
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Dann war es nicht das, woran ich gedacht habe. Die Bilder sind nicht besonders scharf, aber kann es sein, dass die Federn noch z.T. in der Hülle stecken? Oder fehlt einfach mitten raus ein Stück?

    Aber ich denke, Parasiten kann man ausschließen, dafür sieht der Rest der Federn zu intakt aus.
     
  10. andreas

    andreas Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Bekomms leider nicht schärfer...
    Es ist keine Lücke in dem Sinne sondern die Lücke ist wie ein Dreieck bis zum Federkiel, ansonsten sieht alles normal aus. Die Kerben sind genau an der Stelle wo die Deckfedern enden.

    Was mich letztendendlich interessiert ist, ob durch diese Kerben das Flugvermögen eingeschränkt ist oder es woanders dran liegt.
     
  11. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.232
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Es kann mir schon vorstellen, das ihn das einschränkt. Grade im Bezug auf das Halten der Höhe, was du ja angesprochen hast. Immerhin hat er so keine geschlossene Flügelfläche um sich Auftrieb zu verschaffen.

    BTW: Wo sind denn die Bilder hin? :?
     
  12. andreas

    andreas Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    So Bilder wieder da ;)
    Hier nochmal ein Beispielbild schärfer mit anderer Feder
    [​IMG]

    wodurch kann sowas kommen...
     
  13. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.232
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Kann man die Feder mit den Fingern wieder zurecht kämmen? Ich habe mir grade mal eine Feder geschnappt und versucht, sie so herzurichten wie auf deinem Bild. Geht aber nicht, zumindest nicht so ordentlich.
    Könnte also eine Art Wachstumstörung sein. Bei verdrehten Federn kam mir auch schon mal ganz kurz der Gedanke an PBFD. Aber ob das dann so gleichmäßig aussehen würde... :?
     
  14. andreas

    andreas Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    PBFD haben wir schon Labortechnisch abklären lassen.
    Konnten aber keine Viren nachgewiesen werden.

    Zurückstreichen muss ich mal probieren, will den Welli aber heut nicht zu oft greifen.

    Habs aber mal an einer anderen Feder die vom anderen Welli ist probiert (denke ich zumindest mal, da farblich beide ähnlich sind) wo das auch geht...
     
  15. Flipp

    Flipp Wellensittich Züchter

    Dabei seit:
    10. März 2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17489 Greifswald
    Hallo alle zusammen, ich habe mir die Fotos angesehen und bin der Meinung das es sich um eine Mangelerscheinung während der Mauser ist. Es kommt am häufigsten bei Jungvögeln vor die am zufedern sind.
    Auslöser können sein zB. Futtermangel, andere Futtersorten mit mehr oder weniger Glanzsaaten, aber auch viel Stress.
    Ist es ein Jungvogel ?
    Nach der nächsten Mauser ist es im Normalfall wieder weg.
    Wenn der Vogel große Schwierigkeiten mit dem Fliegen hat, kann man die Mauser auch künstlich auslösen.
     
  16. andreas

    andreas Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Lemon: Meine LG hatte es vorhin mal ausprobiert die "Kerben" kann man glattstreichen. Aber fliegen geht damit nicht gleich besser... Mal schauen ob morgen die "Kerben" wieder da sind :~

    Flipp: Um einen möglichen Mangel vorzubeugen, hatten wir von der TÄ bereits Korvimin ZVT und ein Eiweiss-Präparat erhalten.
    WIe oben geschrieben handelt es sich um einen Jungvogel (Ring aus 2007), wobei das genaue Alter konnte ich nicht ermitteln. Die Flugprobleme fingen eigentlich mit der Jugendmauser an. Aber vom Gefieder war er noch nicht so alt schätze mal Ende 2007.

    Sollte es Anfang nächsten Jahres (wie sich das anhört...) nicht besser werden lassen wir TÄ nochmal drauf schauen.

    Die Mauser beschleunigen, entscheide ich dann zusammen mit der TÄ. Mal schauen wann die alten Schwungfedern ausfallen...

    LG Andreas
     
  17. Flipp

    Flipp Wellensittich Züchter

    Dabei seit:
    10. März 2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17489 Greifswald
    Hallo Andreas, solche Kerben entstehen durch Mangelerscheinung während der Entwicklung der Feder. Darauf hin deutet auch zB. daß alle Federn es im gleichen Entwicklungsstadium haben. Wäre die Mangelerscheinung von Dauer gewesen hätten die Federn sich gar nicht mehr erholt. Möglich ist ach Streß durch umsetzen während der Mauser oder auch ein neuer Vogel kann Streß auslösen. Einige Wellis sind in der Mauser sehr sensibel, gerade bei der großen Mauser wie in deinem Fall.
    Ich hatte nicht von Mauser beschleunigen geschrieben , sondern von auslösen. Bescleunigen kann sie auch der TA nicht.
    Denn Mausern tut dein Welli mehrmals im Jahr, allerdings nur das Kleingefieder, das Großgefieder sprich Schwanz- und Schwungfedern nur einmal im Jahr.
    Es kann sich also noch ein Jahr hinziehen bis neue Federn kommen.
    Die große Mauser löst man aus indem man die Schwanzfedern in der Mitte abschneidet, "das verursacht keine Schmerzen !!!!!!!!!!" , dadurch trocknen die Schwanzfedern aus und fallen raus nach ca zehn Tagen. Das vollständige ausfallen der Schwanzfedern ist für den Vogel das Signal zur großen Mauser.
    Hiefür sollte der Vogel einzeln gekäfigt sein und gut mit Körnerfutter und Vitamine in Form von Obst versorgt werden. Die große Mauser ist für den Vogel sehr anstrengend und sollte und sollte in dieser Zeit nicht mit Brut ,aufzucht von Jungen oder ähnlichem beschäftigt sein.
     
  18. andreas

    andreas Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Flipp: ok, zwei Begriffe gleiches Ziel, einigen wir uns auf auslösen der grossen Mauser:zwinker:

    Werde aber zusätzlich noch mal schauen das noch bissel Gewicht zulegt (Wie schon gesagt recht dünn).
    Ansonsten denke ich mal passt der Rest.
    Züchten haben wir eh nicht vor.

    TÄ sprach davon das man die betroffenen Schwungfedern zieht, damit sie dann möglicherweise richtig nachwachsen können.
     
  19. nata

    nata Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48653 Coesfeld

    Ich dachte immer man soll bei Wellensittichen keine Federn ziehen!?



    LG, Natascha
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. andreas

    andreas Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Die Meinung dazu würde mich auch interessieren...
     
  22. Flipp

    Flipp Wellensittich Züchter

    Dabei seit:
    10. März 2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17489 Greifswald
    Hallo, die Federn bitte nicht einfach ziehen , kann zu schweren Verletzungen führen !!!!!!

    Deshalb die beiden langen Schwanzfedern in der Mitte abschneiden, dann trocknen sie aus und werden nach ca 10-14 Tagen vom Vogel einfach verloren.
    Das passiert auch wenn mal ein anderer Vogel oder ähnliches eine Feder zu fassen bekommt und diese dann beschädigt. Jede Feder die verloren geht wird vom Vogel sofort durch eine neue ersetzt. Bei Deinem Vogel sind es aber alle Schwungfedern und die kann man am besten durch eine große Mauser ersetzen, das macht der Vogel dann alleine.

    Noch mal zum Federn ziehen, Federn aus dem Kleingefieder kann man Problemlos ohne Verletzungen ziehn, das ist wie ein Haar ausreißen zwickt ein bissel, aber großkielige Federn zu ziehen davon rate ich ab. Das ist schmerzhaft und gefährlich für den Vogel.
    Das geht nur mit ausgetrockneten Federn .
     
Thema:

"Kerbe" in einigen Schwungfedern

Die Seite wird geladen...

"Kerbe" in einigen Schwungfedern - Ähnliche Themen

  1. Schwungfedern fehlen

    Schwungfedern fehlen: Guten Abend Ich habe Heute 2 Wellis geholt die 6 Wochen alt sein sollen der Vorbesitzer schien mir unwissend denn er bekam Sie mit angeblichen 3...
  2. Verlust der Schwungfedern

    Verlust der Schwungfedern: Hallo ihr lieben, mein Mavi (Hahn, 5 Monate ) verliert seit ungefähr 1,5 Wochen seine Schwungfedern. Jeden Tag wenn ich nach Hause komme, finde...
  3. Wellensittich Mallorca- Fehlende Schwungfedern

    Wellensittich Mallorca- Fehlende Schwungfedern: Hallo zusammen, Ich wohne auf Mallorca bedenkt das bitte wenn ihr meinen Bericht lest. Ich bin endlich auch stolzer Wellensittich Besitzer....
  4. Goldbugpapagei verliert Schwungfedern

    Goldbugpapagei verliert Schwungfedern: Hallo ihr Lieben, mein Papagei, Kara, hat in letzter Zeit des öfteren abstehende "geknickte" Schwungfedern. Immer eine, die sie dann im...
  5. Schwungfedern abbeißen

    Schwungfedern abbeißen: Nach langer Zeit melde ich mich mal wieder hier. Leider gibt es ein Problem mit meinen beiden Gelbscheitelamas Aloha und Cora. Die beiden sind...